Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Toskanische Täuschung

Kriminalroman

Weitere Formate

Bizzare Morde vor idyllischer Kulisse - ein packender Krimi zwischen Wahn und Wirklichkeit.

Ein Aufschrei geht durch das malerische Arezzo: Museumsdirektor Margoni wird tot aufgefunden - makaber inszeniert zu Füßen der etruskischen Chimärenstatue, mythisches Fabelwesen und Wahrzeichen der Stadt. Die Spur führt Commissario Roberto Fabbri in eine Klinik für Schlaftherapie, in der die deutsche Psychologin Pia Michaelis ihre Patienten mit Klarträumen behandelt. Sind diese bewussten Träume schuld an Margonis Tod? Als ein weiterer Patient des Schlaflabors gewaltsam ums Leben kommt, beginnt eine fieberhafte Jagd - und mit einem Mal ist Fabbri in seinem ganz persönlichen Alptraum gefangen.
Portrait
Belinda Vogt, Jahrgang 1955, studierte Publizistik und Psychologie in Mainz und arbeitete zunächst als Drehbuchautorin und Regisseurin für Industrie- und Imagefilme. Danach war sie lange Jahre Redakteurin beim Fernsehen. Mittlerweile widmet sie sich ausschließlich dem Schreiben von Krimis und Kurzgeschichten, gibt Anthologien heraus und ist Mitorganisatorin bei Krimitag und KrimiMärz in Wiesbaden und der Region.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783960414551
Verlag Emons Verlag
Dateigröße 3759 KB
eBook
eBook
8,49
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Mord in Arezzo
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 17.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

zur Handlung: Im Mittelpunkt der Handlung steht die Chimäre, eine etruskische Statue die im 15. Jahrhundert beim Bau der Stadtmauer in Arezzo gefunden wurde. Sie kehrt nun als Touristenmagnet ins örtliche Museum zurück. Bei ihrer Enthüllung wird der Museumsdirektor unter ihr drapiert tot aufgefunden. Der Kommissar Fabbri ermitt... zur Handlung: Im Mittelpunkt der Handlung steht die Chimäre, eine etruskische Statue die im 15. Jahrhundert beim Bau der Stadtmauer in Arezzo gefunden wurde. Sie kehrt nun als Touristenmagnet ins örtliche Museum zurück. Bei ihrer Enthüllung wird der Museumsdirektor unter ihr drapiert tot aufgefunden. Der Kommissar Fabbri ermittelt. In der gleichnamigen Villa Chimära werden Menschen mit Schlafproblemen und Alpträumen behandelt. Hier hat sich die deutsche Psychologien Pia mit ihrer Methode Klarträume zu erzeugen einen Namen gemacht. Im Laufe der Ermittlungen geschehen noch mehr Morde. Wie hängt das alles zusammen? Die Vergangenheit holt die Gegenwart ein... Fazit: eine interessanter, fesselnder und spannender Kriminalroman, der Charakter des Polizeikommissars ist sehr sympatisch dargestellt so das man mehr über ihn lesen möchte. Er geht auf in seiner Arbeit. Auch die deutsche Psychologin Pia ist intensiv mit ihrer Arbeit, in der Klinik für Schlaftherapie beschäftigt. Sie möchte Menschen mit schweren Alpträumen helfen. Ihre Fernbeziehung zu ihrem Freund Alexander aus Deutschland macht ihr schwer zu schaffen. Das Buch lässt sich durchweg flüssig lesen und bleibt spannend bis zum Schluss. Wer ist der Täter der diese unglaublich schlimmen Morde begangen hat und warum? Die Ereignisse überschneiden sich. Wer hängt da noch alles mit drin?

FAQ