Manchmal ist das Glück ganz nah

Sehnsuchts-Trilogie 2

Sehnsuchts - Trilogie Band 2

Frida Luise Sommerkorn

(3)
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Beschreibung

Clara fühlt sich hin- und hergerissen: Soll sie ihre wahre Mutter suchen, die sie vor über dreißig Jahren zurückgelassen hat? Oder will Magdalena auch jetzt nichts von ihr wissen? Zum Weihnachtsfest besucht sie ihre Familie im Allgäu und begreift, dass es nur einen Weg geben kann: Sie muss ihrer Sehnsucht folgen!

Gemeinsam mit Bertram, der ihr liebevoll zur Seite steht, begibt sie sich auf die Reise in Magdalenas Vergangenheit. Doch alle Hinweise führen in eine Sackgasse. Dennoch fühlt sie sich ihrer Mutter näher als je zuvor. Noch ein letztes Mal will sie einer Spur nachgehen, deren Ziel sie magisch anzieht.

Und plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und Clara ist sich nicht mehr sicher, ob sie die Tür überhaupt öffnen will, an die sie nicht zu klopfen wagt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sehnsuchts - Trilogie:
Immer wieder im Juni - Band 1
Manchmal ist das Glück ganz nah - Band 2
Endlich schwingt die Liebe mit - Band 3

Ostseeliebe - Trilogie:
Kaffeeduft und Meeresluft - Band 1
Sanddornpunsch und Herzenswunsch - Band 2
Himbeerschaum und Dünentraum - Band 3

Fernwehromane:
Ferien Küste Kuckucksmänner - Ein Ostseeroman
Kiwi gesucht - Ein Neuseelandroman

Frida Luise Sommerkorn alias Jana Thiem schreibt Liebes-, Familien- und Kriminalromane. Dabei sind ihre Geschichten in jedem Genre mit Herz, Humor und Spannung gespickt. Da sie selbst viel in der Welt herumgekommen ist, kennt sie die Schauplätze ihrer Romane und kann sich voll und ganz in ihre Protagonisten hineinfühlen. Ob am Ostseestrand, im fernen Neuseeland oder in ihrer Heimat, dem Zittauer Gebirge, überall holt sich die Autorin neue Inspirationen, um ihre LeserInnen verzaubern zu können.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 220 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.12.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783739434827
Verlag Via tolino media
Dateigröße 232 KB
Verkaufsrang 3472

Weitere Bände von Sehnsuchts - Trilogie

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Eine herrliche Fortsetzung
von zauberblume am 22.01.2020

"Manchmal ist das Glück ganz nah" aus der Autorin Frida Luise Sommerkorn alias Jana Thiem ist nun mein zweiter Allgäuroman. Ich konnte es gar nicht erwarten, die Fortsetzung zu lesen und wieder nach Burgberg zu reisen. Hier ist ja nun die Weihnachtszeit und die Familie trifft sich wieder auf dem elterlichen Hof. Doch leider ist... "Manchmal ist das Glück ganz nah" aus der Autorin Frida Luise Sommerkorn alias Jana Thiem ist nun mein zweiter Allgäuroman. Ich konnte es gar nicht erwarten, die Fortsetzung zu lesen und wieder nach Burgberg zu reisen. Hier ist ja nun die Weihnachtszeit und die Familie trifft sich wieder auf dem elterlichen Hof. Doch leider ist ja seit dem letzten Besuch einiges passiert. Clara hat es den Boden unter den Füßen weggezogen, als sie erfahren hat, dass ihre Mutter nicht ihre Mutter, sondern eigentlich ihre Tante ist. Und sie hat sich nun entschlossen, sich auf die Suche nach Magdalena, ihrer richtigen Mutter zu machen. Auch bei Theresia und Quirin hat sich alles zum Positiven verändert. Theresia genießt nun endlich wieder ihr Leben, die Arbeit wurde reduziert und auch ihre Kinder sind wieder glücklicher. Nur Traudl ist nach dem Tod ihres Mannes weiterhin verbittert und macht es ihren Lieben nicht gerade leicht. Und Clara begibt sich mit Bertram, der sie in allem liebevoll unterstützt auf die Suche. Diese gestaltet sich jedoch nicht gerade einfach und Clara ist am Verzweifeln und kurz davor die ganze Sache abzublasen. Doch plötzlich überschlagen sich die Ereignisse .... Schade, dass meine Reise ins Allgäu wieder so schnell zu Ende war. Ich hatte ja das Gefühl nach Hause zu kommen und auf alte Bekannte zu treffen. Alles ist mir schon so vertraut und Theresia hätte ich gerne mall in ihrer Käserei geholfen. Theresia blüht ja in ihrer Arbeit förmlich auf. Ich sehe jedoch auch die zarte Clara vor mir, die alles daransetzt ihre Mutter zu finden. Und ihre Verzweiflung war manchmal förmlich zu spüren. Und dann ist da Magdalena, die rastlos durch die Welt gereist. Was nach diesen Vorkommnissen in der Vergangenheit ja kein Wunder war. Aber jetzt ist sie seßhaft geworden, doch sie hat mit den dunklen Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen und kann sich keiner neuen Liebe öffnen. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich Clara und Magdalena vor mir und bin total berührt. Ich muss gestehen, dass ich sogar feucht Augen hatte, so hat mich diese Geschichte berührt. Wieder ein tolles Lesevernügen der Extraklasse. Das Cover hat für mich schon Wiederkennungswert. Selbstverständlich vergebe ich für diese Traumlektüre 5 Sterne und freue mich auf den dritten Teil.

Spannung pur
von einer Kundin/einem Kunden aus Bertsdorf-Hörnitz am 13.12.2018

Endlich geht es weiter. Ich war schon ganz gespannt auf den 2. Teil und wurde nicht enttäuscht. Die Suche nach der Mutter war interessant und auch was fürs Herz. Da es eine Trilogie ist warte ich nun mit Spannung auf Teil 3 und kann Teil 1 und 2 sehr empfehlen.

Lesestoff, der glücklich macht
von einer Kundin/einem Kunden am 12.12.2018

Ich habe mir den zweiten Teil der Allgäuliebe sofort nach Erscheinen geholt, da ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Nachdem Clara in Teil 1 ja nun erfahren hat, wer ihre Mutter ist, war ich sehr gespannt, ob sie sie suchen und dann auch finden wird. Auch in diesem Roman ist es Frida Luise Sommerkorn wieder gelungen, ... Ich habe mir den zweiten Teil der Allgäuliebe sofort nach Erscheinen geholt, da ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Nachdem Clara in Teil 1 ja nun erfahren hat, wer ihre Mutter ist, war ich sehr gespannt, ob sie sie suchen und dann auch finden wird. Auch in diesem Roman ist es Frida Luise Sommerkorn wieder gelungen, neben der Liebe vor allem Spannung in die Geschichte zu bringen. Bis kurz vor Schluss war ich davon überzeugt, das Ende zu kennen. Aber dann kam die erhoffte Wendung und ich musste sogar ein paar Tränen verdrücken. Einfach nur schön!


  • Artikelbild-0