The Chase - Gegensätze ziehen sich an

Roman

Briar U Band 1

Elle Kennedy

(30)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • The Chase – Gegensätze ziehen sich an

    Piper

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Piper

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • The Chase - Gegensätze ziehen sich an

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Endlich! Die "Briar University"-Reihe von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Elle Kennedy ist da! Eishockeyspieler, Leidenschaft und Herzklopfen - die Sports-Romance "The Chase - Gegensätze ziehen sich an" sorgt für Knistern in der Luft!
Es heißt: Gegensätze ziehen sich an. Und da muss etwas dran sein, denn es gibt keine andere logische Erklärung dafür, dass ich mich so zu Colin Fitzgerald hingezogen fühle. Ich mag normalerweise keine tätowierten, videospielenden, Eishockey fanatischen Nerd-Typen, die denken, dass ich einfach nur hibbelig bin. Und oberflächlich. Sein falsches Bild von mir spricht also auch noch gegen ihn.
Und es hilft nicht, dass er ein Kumpel meines Bruders ist.
Und dass sein bester Freund in mich verknallt ist.
Und dass ich gerade bei den drei Jungs eingezogen bin. Oh, hatte ich nicht erwähnt, dass wir zusammen wohnen? Nein?
Ist eigentlich auch egal, denn Colin hat deutlich gemacht, dass er sich nicht für mich interessiert, auch wenn die Funken, die zwischen uns fliegen, unser Haus in Brand stecken könnten. Aber ich bin kein Mädchen, das einem Kerl hinterherläuft, und ich werde jetzt sicherlich auch nicht damit anfangen. Ich habe ohnehin alle Hände voll damit zu tun, mit dem College, einem ätzenden Professor und einer ungewissen Zukunft klarzukommen. Also, falls mein sexy grüblerischer Mitbewohner doch noch aufwacht und erkennt, was ihm fehlt: Er weiß, wo er mich findet.
Die "Briar University"-Reihe  ist ein Spin-Off der beliebten "Off-Campus"-Reihe. Auf "The Chase - Gegensätze ziehen sich an" folgt mit "The Risk - Wer wagt, gewinnt" Band zwei!
Die Autorin Elle Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto auf und studierte Englische Literatur an der New York University. Ihre "Off Campus"-Reihe war wochenlang auf den internationalen Bestsellerlisten und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Elle Kennedy ist außerdem eine Hälfte des SPIEGEL-Bestseller-Autorenduos Erin Watt, das mit der "Paper"-Reihe große Erfolge feiert.

Elle Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto (Kanada) auf und studierte Englische Literatur an der York University. Sie wusste schon früh, dass sie Autorin werden will, und im Alter von 12 Jahren schrieb sie ihren ersten Liebesroman. Manch einer mag denken, dass sie dafür zu jung gewesen wäre, doch Elle Kennedy behauptet augenzwinkernd, dass sie schon immer eine alte Seele hatte. Wennsie nicht schreibt, liest sie, und wenn sie nicht liest, macht sie Musik mit ihrem Freund - einem Schlagzeuger - oder malt Ölgemälde.Ihre »Off Campus«-Reihe war wochenlangauf den internationalen Bestsellerlisten und hat sich in zahlreiche Länder verkauft. Außerdem ist Elle Kennedy eine Hälfte des SPIEGEL-Bestseller-Autorenduos Erin Watt, das mit der »Paper«-Reihe große Erfolge feiert.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 444 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783492994903
Verlag Piper
Originaltitel The Chase
Dateigröße 3946 KB
Übersetzer Christina Kagerer
Verkaufsrang 1949

Weitere Bände von Briar U

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
16
11
3
0
0

Überraschend
von Kathi am 23.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine leichte, süße College Liebesstory mit Witz - genau das habe ich erwartet, als ich The Chase angefangen habe! Doch man bekommt nicht immer das, was man erwartet! Elle Kennedy hat mich mit The Chase wirklich überrascht. Nach dem ersten Kapitel habe ich ehrlich gesagt mit dem Gedanken gespielt, das Buch abzubrechen. Warum? ... Eine leichte, süße College Liebesstory mit Witz - genau das habe ich erwartet, als ich The Chase angefangen habe! Doch man bekommt nicht immer das, was man erwartet! Elle Kennedy hat mich mit The Chase wirklich überrascht. Nach dem ersten Kapitel habe ich ehrlich gesagt mit dem Gedanken gespielt, das Buch abzubrechen. Warum? Summer! Allein im ersten Kapitel erwähnt sie gefühlte 100-mal ihr Prada-Stiefel. Dadurch habe ich Summer gleich in die "verwöhntes Modepüppchen"- Schublade gesteckt. Mit solchen Protagonisten kann ich leider nicht sehr viel anfangen und finde sie immer ziemlich unsympathisch. Doch es war ja nur das erste Kapitel, also habe ich weiter gelesen, in der Hoffnung das mir Summer doch noch sympathisch wird. Zum Glück! Zu 100 % bin ich jetzt zwar nicht mit ihr warm geworden, doch sie wurde mir von Kapitel zu Kapitel sympathischer. Summer ist zwar schon ein verwöhntes Modepüppchen, jedoch nicht so schlimm, wie ich anfangs vermutet habe. Durch ihre Lernschwäche ist Summer sehr sprunghaft, was ihre Gedanken angeht, was ich manchmal leicht anstrengend fand. Trotzdem hat sie auch eine sensible Seite und Unsicherheiten, besonders wenn es um Fitz geht. Wie jedes andere Mädchen auch! Fitz war wieder das komplette Gegenteil! Er war mir vom ersten Moment an sympathisch. Er war genau so, wie ich ihn erwartet habe, dadurch hielt er allerdings auch keine großen Überraschungen für mich bereit. Er ist einfach der nette, nerdige Junge von nebenan, jedoch in einem heißen Sportlerkörper. Diese Kombination ist jedenfalls mal abwechslungsreich. Trotzdem hätte ich Fitz gerne ab und zu mal gerne kräftig durchgeschüttelt, weil er einfach den Mund nicht aufbekommt. Trotzdem fand ich ihn einfach unglaublich süß und zum Verlieben. Zusammen haben Summer und Fitz für mich gut harmoniert, auch wenn es mich in manchen Momenten sehr frustriert hat das die beiden nicht den Mund auf bekommen. Aber ein bisschen Drama muss nun mal auch sein, sonst wäre es ja auch langweilig. Die Nebenprotagonisten fand ich ebenfalls sehr gut gelungen. Besonders gefallen hat mir diese kleine Nebengeschichte rund um Summer und ihren Professor. Das ist ein ernstes Thema und Elle Kennedy hat es wirklich gut aufgegriffen und glaubwürdig eingearbeitet. Fazit: Eine süße College Story mit etwas anderen Protagonisten, die mir wirklich gut gefallen hat

Der attraktive Sportler und das verwöhnte Rich Girl - wenn der erste Eindruck täuschen kann. ;)
von Blubb0butterfly am 24.02.2020

Summer entstammt einer reichen und ehrwürdigen Familie. Dumm nur, dass sie selbst eher wie das schwarze Schaf der Familie wirkt. Da helfen auch nicht das viele Geld und der gute Ruf der Familie. Im Gegenteil, sie sind eher hinderlich. Sie ist sogar von ihrem letzten College geflogen und das bereitet ihr immer noch unangenehme Fo... Summer entstammt einer reichen und ehrwürdigen Familie. Dumm nur, dass sie selbst eher wie das schwarze Schaf der Familie wirkt. Da helfen auch nicht das viele Geld und der gute Ruf der Familie. Im Gegenteil, sie sind eher hinderlich. Sie ist sogar von ihrem letzten College geflogen und das bereitet ihr immer noch unangenehme Folgen. Ihr könnt gespannt sein, welche Geschichte dahintersteckt. Sie hat hohe Schutzmauern um sich herum errichtet und da eh jeder das Schlimmste von ihr annimmt, selbst ihre Brüder und das verletzt sie doch sehr. Doch davon bekommt man auf dem ersten Blick nichts mit, denn sie verkörpert das Bild einer verwöhnten, arroganten Zicke sehr gut. Es lohnt sich daher, die Geschichte bis zum Ende zu lesen, um ihr wahres Ich herauszufinden. Sie schwärmt heimlich für einen Eishockeyspieler, der ein Freund ihres Bruders Dean ist. Doch Colin scheint eine harte Nuss zu sein. Mit der quirligen und attraktiven Summer kann er nicht wirklich etwas anfangen. Jedenfalls wirkt es so, aber man merkt ziemlich schnell, dass er gegen ihr Aussehen nicht immun ist. Sie ruft anfangs aber widersprüchlich Gefühle und Gedanken in ihm hervor. Auch er verheimlich sein wahres Ich, aber auch das wird im Laufe der Geschichte immer mehr enthüllt. Zwischen den beiden knistert es auf jeden Fall gewaltig, doch sie haben noch einige Hürden zu bewältigen, ehe es irgendwie andeutungsweise in eine Beziehung münden könnte. Vor allem wird es chaotisch, als sie unfreiwillig Mitbewohner werden. Sie in einer WG mit drei anderen, heißen Jungs – da ist das Chaos vorprogrammiert. XD Die Geschichte zeigt, dass der erste Eindruck oftmals täuschen kann und es sich auf alle Fälle lohnt, den Menschen hinter den Schutzmauern kennenzulernen. Es ist verblüffend, was sich dahinter verbergen kann. Auch wenn Summer so tough wirkt, versteckt sich doch ein verletzliches junges Mädchen dahinter, was die Geschichte umso gefühlvoller macht. Ich habe es sehr genossen, in ein Collegedrama einzutauschen, mit Figuren, die vielschichtiger sind, als es auf dem ersten Blick erscheint. Ich freue mich wahnsinnig auf mehr aus dieser Reihe! Vor allem auf den Band mit Brenna, denn dieses Mädchen ist einfach der Hammer! XD ,5 von

Tolle Geschichte
von Katies Bücherwelt am 17.02.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover von The Chase hat mich sofort angesprochen. Es passt wieder perfekt zur Off-Campus Reihe und ich habe sofort Lust bekommen zurück an die Briar U zu kehren. Der Einstieg war herrlich, da wir Summer ja bereits in der Off-Campus Reihe kennenlernen durften. Sie ist Deans Schwester und scheint anfangs doch ziemlich verwö... Das Cover von The Chase hat mich sofort angesprochen. Es passt wieder perfekt zur Off-Campus Reihe und ich habe sofort Lust bekommen zurück an die Briar U zu kehren. Der Einstieg war herrlich, da wir Summer ja bereits in der Off-Campus Reihe kennenlernen durften. Sie ist Deans Schwester und scheint anfangs doch ziemlich verwöhnt zu sein. Ich muss gestehen, dass mir Summer am Anfang nicht ganz so sympathisch war, weil sie wie ein Snob wirkte. Das reiche Mädchen, das nichts anderes im Kopf hat als Feiern. Im krassen Gegensatz dazu stand Fitzi, der anscheinend nicht das Klischee des extrovertierten Sportlers erfüllt, sondern eigentlich ein ziemlicher Nerd ist. Der Betitle „Gegensätze ziehen sich an“ passt absolut zur Geschichte, da Summer und Fitz nicht unterschiedlicher sein könnten. Der Handlungsverlauf hat mir gut gefallen. Elle Kennedy hat auch wunderbar das Thema Vorurteile in die Geschichte eingefügt. Der erste Eindruck von Menschen kann täuschen und auch ich wurde eines besseres belehrt. Im Laufe der Handlung wurde mir Summer sympathischer (allerdings nicht zu 100%) und vor allem Fitz ist mir unglaublich ans Herz gewachsen. Er ist ein absolut perfekter Bookboyfriend! Bei Summer haben mich weiterhin die Spiele mit Hunter etwas gestört und ich bin wirklich gespannt auf seine Geschichte. Der Schreibstil ist wie gewohnt super flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil mich die Geschichte extrem gefesselt hat. Erzählt wird abwechselnd aus Sicht von Summer und Colin, wodurch der Leser schöne Einblicke in die jeweiligen Gedanken und Gefühle erhält. Highlight war auf jeden Fall das Wiedersehen mit den Figuren aus der Off-Campus Reihe, die sich wunderbar in die Handlung eingefügt haben. Es gab jede Menge amüsanter Szenen und herrlich witzige Schlagabtausche zwischen den Figuren. Auch die sinnlichen Szenen haben gut zur Geschichte gepasst. Die Chemie zwischen Summer und Colin war auf jeden Fall spürbar. Ein paar Kritikpunkte habe ich dennoch, auch wenn mir die Gesichte echt gut gefallen hat. Stellenweise war mir die Geschichte zu hektisch und einige Handlungsstränge wurden nicht wirklich beendet. Gerade auch in den letzten Kapiteln ging für mich die Spannung verloren und irgendwie konnte ich den Funken, der mich anfangs echt von dem Buch begeistert hat, nicht mehr so richtig fühlen. Summer und Fitz waren ein tolles Paar, aber ich hätte mir noch ein wenig mehr Tiefe gewünscht. Und sehr gestört haben mich die unzähligen Erwähnungen wie heiß die Figuren doch sind. Ja Summer und Fitz könnten beide als Model arbeiten, sie sind beide unglaublich gut aussehend, aber daran muss man mich nicht hundertmal im Buch erinnern. Diese Fokussierung auf das Äußere war manchmal etwas anstrengend, vor allem nachdem wir genügend Erwähnungen hatten wie Summer beim Anblick von Fitz Sixpack überall feucht wird und Fitz im Gegenzug seine Hose nicht mehr passt.


  • Artikelbild-0