Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Die Schattenkrähe der Rocky Mountains

Willow Ranch Band 2

Chuck und Lyla verbindet die Liebe zur kanadischen Wildnis. Doch während die Berge Lyla Kraft geben, für den Lebensraum der Wildpferde zu kämpfen, kehrt Chuck als verbitterter Mann ins Heimatdorf zurück. Er will die geerbte Pelzjägerroute verkaufen und wieder fortgehen. Dann taucht eine rätselhafte Fremde im Dorf auf, die Chucks Herz in Aufruhr versetzt und Lylas Pläne unterstützt. Anders als Lylas Partner, dessen Eifersucht die Beziehung vergiftet.

Die Ereignisse überschlagen sich, als Chuck hinter das Geheimnis der Fremden kommt und Lyla plötzlich in den Bergen verschwindet. Hat der Indianer Lonefeather Jones etwas damit zu tun oder ist eine neue Magie im Spiel?
Portrait
Die Autorin ist 2005 von Deutschland nach Kanada ausgewandert. Heute lebt sie mit Pferden und Hunden auf ihrer Ranch in Alberta. In ihren Büchern spiegelt sich die Faszination für die wilde Schönheit der Rocky Mountains wider und die Liebe zu den Menschen und indianischen Legenden ihrer Wahlheimat.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 444 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.11.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783739473475
Verlag Via tolino media
Dateigröße 327 KB
Verkaufsrang 9519
eBook
eBook
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Willow Ranch

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
1
1
0
0

Ich möchte mehr!
von Laurenzia Grosch am 19.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Indianer, Pferde und ganz viel Gefühl, erwartet uns auch wieder in dieser grandiosen Fortsetzung. Damit trifft die Autorin wieder absolut meinen Geschmack. Kanada- Fernweh. Cover: Die neuen Cover sind mal soo wunderschön und perfekt aufeinander abgestimmt, dass ich glatt Schnappatmung bekam! Im unteren... Meine Meinung: Indianer, Pferde und ganz viel Gefühl, erwartet uns auch wieder in dieser grandiosen Fortsetzung. Damit trifft die Autorin wieder absolut meinen Geschmack. Kanada- Fernweh. Cover: Die neuen Cover sind mal soo wunderschön und perfekt aufeinander abgestimmt, dass ich glatt Schnappatmung bekam! Im unteren Teil des Covers sind die bezaubernden Rocky Moutains abgebildet- das ganze sieht soo mystisch aus durch die Farbgebung der Berge, dem Wasser und den endlosen Wäldern, dass man sich sofort darin verliert. Der Rest des Covers ist in einem dezenten Grauzone gehalten. Dadurch sticht einen der Buchtitel mit seinen roten und weinroten Farben entgegen. :) Besonders das Ahornblatt darunter darf natürlich nicht fehlen. Rechts im Cover sieht man unsere Schattenkrähe. Darüber hat sich die Autorin verewigt: Absolut passend dazu: Der Traumfänger! So viele tolle Details und ein großes Lob für das Cover! Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin war wie schon im Auftakt einfach herrlich zu lesen! Er war super flüssig, klar verständlich, sehr gefühlvoll und ausführlich- ganz wie ich es mag. :) Er ist einfach sehr angenehm, mit einer ganz tollen Atmosphäre zu lesen und bietet ein grandioses Lesevergnügen. Besonders ihre Beschreibungen der Natur Kanadas war einfach komplett schön und ließ mich schnell in das Buch abtauchen. :) Es wird jedoch auch wieder mystisch und das Volk der Indianer bezieht in diesem Buch Stellung, wenn auch dieses Mal nicht zentral, sondern eher nebenher. :) Wie immer kann ich sagen, dass ich ein großer Fan der lieben Natascha bin und es gar nicht abwarten kann mehr von ihr zu lesen! Idee: Die Idee war einfach wieder toll. :) Chuck kommt nach langer Zeit endlich wieder in sein Heimatdorf zurück und hier hat sich so einiges verändert. Eigentlich will Chuck so schnell wie möglich, wieder weiterziehen. Nach und nach taut er jedoch wieder auf, was nicht nur an dem alten Erik liegt der ihn herzlich aufnimmt, sondern an einer ganz besonderen Dame, die er kennenlernt.. Auch Lyla hat einiges zu tun: Nicht nur ihre Arbeit auf der Willow Ranch nimmt sie in Abspruch, auch die Wildpferde müssen geschützt werden.. Auf einmal kommt jedoch alles anders.. und durch einem Schicksalsschlag verändert sich nicht nur Chucks Leben, sondern ganz besonders Lylas.. Absolut schön, emotional und tiefgründig begleiten wir die beiden auf ihren Weg zurück ins Leben- und kommen garantiert auch ins Grübeln. Kapitel: Von Kapitel zu Kapitel wächst die Spannung! Denn nicht nur auf der Willow Ranch ist so einiges los.. Es gibt viele unerwartete Entwicklungen und Wendungen, die mich persönlich sehr gefesselt und fasziniert haben. Das Ende fande ich wirklich nochmal total spannend! :) Was für ein Schock zum Schluss.. ahh! Da hibbelt man total dem 3. Band entgegen. :o Ich kann leider nicht mehr verraten, da ich zuviel spoilern würde.. Eines kann ich jedoch sagen: Es wird sehr bewegend und emotional. Charaktere: Besonders die Charaktere gefielen mir wieder ausgesprochen gut. Besonders Chuck und Lyla stehen dieses Mal im Mittelpunkt. :) Chuck macht wirklich eine tolle Wendung durch- anfangs ist er noch sehr verbittert, in sich gekehrt und eigenbrötlerisch. Das ändert sich im Laufe der Geschichte jedoch und er wird offener und herzlicher. :) Dadurch wurde er mir auch immer sympathischer- gerade weil er auch über seinen Schatten springt und  sein Herz jemanden ganz besonderen schenkt.. :) Am allermeisten hat mich jedoch Lyla überrascht- aus der steht's munteren jungen Frau, die endlich ihre Wurzeln kennenlernt, wird eine Frau die sich keine Ruhe gönnt und völlig sich selbst vergisst.. Dazu kommt auch der weite Abstand der sich zwischen ihr und Nick entwickelt.. und ein gewisser Indianer der sie ab und an aus dem Konzept bringt.. Wird sie wieder zu ihrer inneren Ruhe finden? Aber auch alle anderen Charaktere waren einfach nur toll ausgearbeitet, besonders diejenigen, die neu dazugekommen sind, können begeistern und runden die Story perfekt ab. :) Mein Fazit: Ich kann dieser tollen Fortsetzung nur 5 Sternchen geben. Die Autorin kann mich jedes Mal mit ihren Büchern verzaubern und bewegen. :) Kann ich absolut weiterempfehlen. Mehr, mehr, mehr! :)

An der Wegkreuzung
von Buchgespenst am 11.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nur widerwillig kehrt Chuck nach dem Tod seines Vaters in sein Heimatdorf zurück. Ausgestoßen, pleite und mit seinem besten Freund zerstritten will er nur noch sein Erbe zu Geld machen und dann mit seiner geliebten Stute Greyson wieder verschwinden, doch ein kaputtes Auto, ein dubioser Geschäftsmann und eine geheimnisvolle Fremd... Nur widerwillig kehrt Chuck nach dem Tod seines Vaters in sein Heimatdorf zurück. Ausgestoßen, pleite und mit seinem besten Freund zerstritten will er nur noch sein Erbe zu Geld machen und dann mit seiner geliebten Stute Greyson wieder verschwinden, doch ein kaputtes Auto, ein dubioser Geschäftsmann und eine geheimnisvolle Fremde könnten ein Wink des Schicksals sein. Ein Liebesroman, der es in sich hat. Was als beschauliche, warme Geschichte beginnt entwickelt sich schnell zu einer rasanten Achterbahnfahrt. Das Leben aller Charaktere wird durcheinandergewirbelt und am Ende ist nichts mehr wie es war. Der Leser wird von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Romantik, Krimi und leise Mystery wurden gekonnt zu einer spannenden Geschichte geknüpft. Besonders der Handlungsstrang, der sich mit den Indianern, ihren Mythen und Legenden, beschäftigt hat mich fasziniert. Hier sind auch die Mystery-Wurzeln der Geschichte verankert, die dem Buch ihren leichten magischen Touch geben, ohne es in Richtung Fantasy abrutschen zu lassen. Dieses Motiv macht das Buch zu etwas ganz besonderem.

Mittendrin in den Rocky Mountains
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 04.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wem die Schattenpferde gefallen haben, der ist hier goldrichtig. Bei mir war es eine Weile her, ich hatte aber trotzdem keine wirklichen Probleme, mich wieder einzufinden. Informationen, die fürs Verständnis wichtig sind, werden unaufdringlich und knapp nochmal gebracht. In diesem Band ist Chuck die Hauptfigur, daneben bekommt L... Wem die Schattenpferde gefallen haben, der ist hier goldrichtig. Bei mir war es eine Weile her, ich hatte aber trotzdem keine wirklichen Probleme, mich wieder einzufinden. Informationen, die fürs Verständnis wichtig sind, werden unaufdringlich und knapp nochmal gebracht. In diesem Band ist Chuck die Hauptfigur, daneben bekommt Lyla viel Raum. Die Geschichte ist breit angelegt und entwickelt sich so langsam und stetig wie das Leben in den Rocky Mountains wahrscheinlich tatsächlich ist, plätschert aber nie langweilig vor sich hin. Wie auch schon im Vorgängerband hatte ich das Leben, den Alltag der Menschen, die Figuren und natürlich auch die Tiere wieder sehr bildlich vor Augen. Es ist kein Buch, dass auf Showeffekte setzt, das hat es gar nicht nötig. Geschichte und Menschen sind authentisch und sympathisch … ich habe das Gefühl gehabt, Teil der Familie zu sein, die Probleme und Problemchen mit ihnen zu teilen, mitzufiebern und mich mitzusorgen … einfach schön.