Warenkorb

Missing. New York

Roman

Frank-Decker-Reihe Band 1

Die fünfjährige Hailey spielt im Garten, als das Telefon klingelt und ihre Mutter kurz ins Haus geht. Eine Minute später kommt sie zurück. Und ihre Tochter ist verschwunden. Zwei Wochen später verschwindet ein weiteres Mädchen – diesmal wird die Leiche gefunden, der Täter gefasst und auch mit dem Mord an Hailey belastet. Akte geschlossen. Aber Frank Decker, dessen Job es ist, Verschwundene aufzuspüren und zurückzuholen, hat Zweifel. Er glaubt, dass Hailey lebt, irgendwo versteckt – während die Uhr tickt. Ein vager Hinweis führt ihn nach New York. Sanft wenn möglich, hart wenn nötig, folgt er Schritt für Schritt der Spur, die ihn in die Hölle lotsen wird.
Portrait
Don Winslow wurde 1953 in der Nacht zu Halloween in New York geboren. Seine Mutter, eine Bibliothekarin, und sein Vater, ehemaliger Offizier bei der Navy, bestärkten ihn schon früh in dem Wunsch, eines Tages Schriftsteller zu werden, vor allem die Geschichten, die sein Vater von der Marine zu erzählen hatte, beflügelten die Fantasie des Autors.
Das Sujet des Drogenhandels und der Mafia, das in vielen von Don Winslows Romanen eine Rolle spielt, lässt sich ebenso mit seinen Kindheitserfahrungen erklären: Seine Großmutter arbeitete Ende der 60er für den berüchtigten Mafiaboss Carlos Marcello, der den späteren Autor mehrere Male in sein Haus einlud.
Jeden Morgen um fünf setzt er sich an den Schreibtisch. Mittags läuft er sieben Meilen, in Gedanken immer noch bei seinen Figuren, um dann am Nachmittag weiterzuarbeiten. Winslow sagt von sich, dass er bislang nur fünf Tage durchgehalten habe, ohne zu schreiben. Es ist eine Sucht, die bis heute ein Werk hervorgebracht hat, dessen Qualität, Vielseitigkeit und Spannung Don Winslow zu einem der ganz Großen der zeitgenössischen Spannungsliteratur machen.
Don Winslow wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Krimi Preis (International) 2011 für "Tage der Toten". Für die New York Times zählt Don Winslow zu den ganz großen amerikanischen Krimi-Autoren.
Don Winslow lebt mit seiner Frau und deren Sohn in Kalifornien.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 12.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-30596-6
Verlag Droemer Taschenbuch
Maße (L/B/H) 18,8/12,3/3 cm
Gewicht 297 g
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Chris Hirte
Verkaufsrang 2582
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Weitere Bände von Frank-Decker-Reihe

  • Band 1

    54232237
    Missing. New York
    von Don Winslow
    (12)
    Buch
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    122972510
    Germany
    von Don Winslow
    Buch
    10,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
7
4
1
0
0

Don Winslow - Stark wie immer
von einer Kundin/einem Kunden aus Nidau am 16.04.2018

Ich mache es kurz : Don Winslow hat ein weiteres tolles Buch geschrieben . Die Story geht einem sehr nahe und Frank Decker ist ein wirklich toller Detectiv, mit dem man sich identifizieren kann .

Missing new jork
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 16.04.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Kann bis jetzt noch nicht viel sagen da ich erst angefangen habe zu lesen, aber das was ich gelesen habe ist toll

Rezension zu "Missing New York"
von Zsadista am 23.02.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Hailey, ein kleines Mädchen verschwindet spurlos vor dem Haus der Mutter. Die ganze Stadt sucht nach ihr. Doch sie bleibt verschwunden. Detective Frank Decker übernimmt den Fall. Er geht ihm persönlich sehr nahe. So nahe, dass er seinen Job schmeißt, seine Eher auf’s Spiel setzt und auf eigene Faust mit den Ermittlungen weiter m... Hailey, ein kleines Mädchen verschwindet spurlos vor dem Haus der Mutter. Die ganze Stadt sucht nach ihr. Doch sie bleibt verschwunden. Detective Frank Decker übernimmt den Fall. Er geht ihm persönlich sehr nahe. So nahe, dass er seinen Job schmeißt, seine Eher auf’s Spiel setzt und auf eigene Faust mit den Ermittlungen weiter macht. Er fährt durch das halbe Land auf der Suche nach Hailey. Jeder kleinen Spur folgt er und lebt nur noch aus dem Koffer. Längst hat er sein altes Leben komplett hinter sich gelassen und lebt nur noch für die Suche. Und dann bekommt er einen entscheidenden Hinweis auf den Verbleib von Hailey. „Missing. New York“ ist ein Thriller aus der Feder des Autors Don Winslow. Ich hatte hier das Vergnügen, das Hörbuch genießen zu dürfen. Der Sprecher war Martin Kessler und vor Augen las mir Nicolas Cage den Roman vor. Das war ein großer Pluspunkt an dem Ganzen und zog mich sehr in den Bann der Geschichte. Die Story an sich war schon sehr spannend, obwohl man recht früh wusste, wer die Entführer der kleinen Hailey waren. Das System hinter der Entführung fand ich interessant, doch blieb mir am Ende der Sinn dieses Systems im Dunkeln. Was bezweckte es am Ende? Decker ist auch ein bisschen unlogisch. Ein Detective, der vor der kurz vor der Beförderung und der guten Rente kündigt, weil er gerade wegen dem einen Kind so fertig ist? Das ist für mich etwas unlogisch. Vor allem, bei seiner Vorgeschichte dürfte ihn dieses Ereignis nicht so dermaßen aus der Bahn werfen. Im Grunde war das Hörbuch ein solider Thriller mit einigen unlogischen Ecken und Kanten. Oft lenkte mich einfach die Stimme ab, der ich gerne lauschte. Erst nach dem Hörbuch sind mir dann so einige Dinge aufgefallen, die man eigentlich hätte nachfragen müssen. Als Hörbuch kann ich den Thriller schon empfehlen. Als Buch hätte es etwas anstrengend werden können. Daher gibt es hier solide Sterne im Mittelteil.


FAQ