Warenkorb

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Frankie Machine

Roman

Der Kult-Roman des internationalen Bestseller-Autors Don Winslow: Jeder weiß, dass Frank Macchiano, 62, ein gesetzestreuer Bürger ist, mit seinem Angelladen und seinem Surfbrett praktisch nicht wegzudenken vom Strand von San Diego.
Kaum einer weiß, dass er einmal Präsidenten die Hand geschüttelt hat - und jeden beseitigt, der der italienischen Mafia ein Dorn im Auge war. Denn Frank war Frankie Machine, der gnadenloseste Mafiakiller der Westküste. Jetzt gibt es jemanden, den es nicht die Bohne interessiert, dass Frank längst im Ruhestand ist. Jemanden, der seinen Tod will, um jeden Preis. Das Problem: Die Liste der möglichen Verdächtigen ist verdammt lang.
Portrait
Don Winslow wurde 1953 in der Nacht zu Halloween in New York geboren. Seine Mutter, eine Bibliothekarin, und sein Vater, ehemaliger Offizier bei der Navy, bestärkten ihn schon früh in dem Wunsch, eines Tages Schriftsteller zu werden, vor allem die Geschichten, die sein Vater von der Marine zu erzählen hatte, beflügelten die Fantasie des Autors.
Das Sujet des Drogenhandels und der Mafia, das in vielen von Don Winslows Romanen eine Rolle spielt, lässt sich ebenso mit seinen Kindheitserfahrungen erklären: Seine Großmutter arbeitete Ende der 60er für den berüchtigten Mafiaboss Carlos Marcello, der den späteren Autor mehrere Male in sein Haus einlud.
Jeden Morgen um fünf setzt er sich an den Schreibtisch. Mittags läuft er sieben Meilen, in Gedanken immer noch bei seinen Figuren, um dann am Nachmittag weiterzuarbeiten. Winslow sagt von sich, dass er bislang nur fünf Tage durchgehalten habe, ohne zu schreiben. Es ist eine Sucht, die bis heute ein Werk hervorgebracht hat, dessen Qualität, Vielseitigkeit und Spannung Don Winslow zu einem der ganz Großen der zeitgenössischen Spannungsliteratur machen.
Don Winslow wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Krimi Preis (International) 2011 für "Tage der Toten". Für die New York Times zählt Don Winslow zu einem der ganz Großen amerikanischen Krimi-Autoren.
Don Winslow lebt mit seiner Frau und deren Sohn in Kalifornien.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.05.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783426452219
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 759 KB
Übersetzer Chris Hirte
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
21
6
1
0
0

Temporeiches Buch vom Meister
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 18.07.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Keiner schreibt Mafiabücher wie Don Winslow. Dieses hier ist knackig und schnell, hatte es in Kürze ausgelesen. Auch wenn inhaltlich Ausflüge in die Vergangenheit gemacht werden kommt man immer mit bei der Story. Fantastisch!

Ich Liebe Frankie Machine
von einer Kundin/einem Kunden aus Hanau am 07.01.2012
Bewertet: Taschenbuch

Dieses Buch ist einfach nur Genial, die Figur Frankie Machine muss man einfach nur lieben, kann es kaum abwarten bis die Verfilmung mit Robert de Niro alias Frankie Machine in den Kino kommt. Einen besseren Charakter Schauspieler gibt es nicht. Würde diesem buch auch 10 Sterne geben aber leider ist es nicht möglich.

Frankie Machine
von Angela Kränzlein aus Darmstadt am 07.10.2011
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

In Franks Leben läuft alles nach Plan. So könnte es weitergehen, wenn es nach ihm ginge, doch seine Vergangenheit holt ihn ein... Ein rasanter Mafia-Krimi mit viel Ironie, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte


FAQ