Warenkorb

Sommerglück und Honigduft

CD Standard Audio Format, Lesung. Gekürzte Ausgabe

Weitere Formate

Taschenbuch
Als Teenager verliebte sich Nell in die Schönheit Kretas und in Stelios, mit dem sie einen unvergesslichen Sommer verbrachte. 18 Jahre später kehrt sie auf die Insel zurück. Auf einer Honigfarm will sie einen Neuanfang wagen. Doch um die Farm steht es nicht gut, seit die Bienen verschwunden sind. Während Nell sich auf die Spur der Bienen begibt, hofft sie, auch Stelios wiederzufinden, den sie all die Jahre nicht vergessen konnte und der damals ganz plötzlich aus ihrem Leben verschwand …
Portrait
Sprecherin: Die Schauspielerin und Sängerin Uta Simone entdeckte neben dem Theater, das Sprechen von Hörbüchern als ihre zweite Leidenschaft. Mit ihrer warmen und einfühlsamen Stimme verzaubert sie Jung und Alt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Sommerglück und Honigduft

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Sommerglück und Honigduft
    1. Sommerglück und Honigduft
  • Sommerglück und Honigduft

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Sommerglück und Honigduft

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Sommerglück und Honigduft

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Sommerglück und Honigduft

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Uta Simone
Anzahl 5
Erscheinungsdatum 07.06.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783963980756
Genre Belletristik
Verlag Audio Media
Spieldauer 380 Minuten
Übersetzer Gabi Reichart-Schmitz
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
9,82
bisher 16,99
Sie sparen : 42  %
9,82
bisher 16,99

Sie sparen : 42 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
1
2
2
0
0

Ein geheimnisvolles Kraut
von Bücher in meiner Hand am 29.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Bereits viermal war ich auf der griechischen Insel Kreta in den Ferien, jedesmal woanders. Kreta ist an einigen Orten extrem touristisch verbaut, hat aber auch sehr schöne Ecken. Bei einem dieser Aufenthalte war es uns abends unten am Meer zu laut und zu britisch, deshalb verbrachten wir die weiteren Abende weiter oben in einem ... Bereits viermal war ich auf der griechischen Insel Kreta in den Ferien, jedesmal woanders. Kreta ist an einigen Orten extrem touristisch verbaut, hat aber auch sehr schöne Ecken. Bei einem dieser Aufenthalte war es uns abends unten am Meer zu laut und zu britisch, deshalb verbrachten wir die weiteren Abende weiter oben in einem kleinen, ruhigen Dorf mit urchigen, noch traditionellen Restaurants. Ich konnte mich deshalb gut in Nell, die Protagonistin von "Sommerglück und Honigduft", hineinversetzen, als sie nach 18 Jahren wieder auf die Insel kommt und sieht, was der Tourismus alles verschandelt hat. Die früheren Individualtouristen bleiben weg von Vounoplagia, das Dorf scheint ausgestorben und alles Heitere verschwunden. Nachdem Nell innerhalb einer Woche ihre Tochter Demi als Aupair nach London ziehen lassen musste; die Fabrik, in der Nell arbeitet, wegen einem grossen Brand für einige Monate schliessen muss, sie somit joblos ist; und sie dann noch ihren Freund beim Betrügen erwischte, hat sie sich in England als freiwillige Helferin (WOOF) gemeldet und wurde bei Maria, Kostas und dessen Mutter Mitera eingeteilt. Fortan hilft sie ihnen bei der Arbeit auf dem Hof und bringt die seit 10 Jahren leer stehende Imkerei auf Vordermann. Kostas und Maria hoffen darauf, dass die Bienen zurück kehren und sie wieder Honig ernten können. Wie früher, als der Berg voller Diptam-Dost war, ein oregano-ähnliches Kraut, dass voller Heilkraft steckt. Doch in Dorfnähe gibt es keins mehr, nur noch hoch oben auf dem Berg. Dort aber gehen seit einigen Jahren komische Dinge vor sich, niemand weiss, was dahinter steckt. "Betreten verboten"-Schilder und nächtliche Schiessereien halten die Dorfbewohner ab, nachzusehen, was los ist. Nell aber ist neugierig und versucht herauszufinden, was auf dem Berg abgeht. Ob es ihr gelingt, oder sie sich damit in Gefahr bringt? Ich fand es sehr wohltuend einmal eine Story zu lesen, die mit Charakteren aus der "Arbeiterklasse" bestückt ist. Alle haben wenig Geld und können und wollen arbeiten, ohne Gejammere. Für einmal keine Erbgeschichte, das hat mir super gefallen. Die Lektüre von Sommerglück und Honigduft lässt mich aber zwiegespalten zurück. Einerseits mochte ich wie bereits erwähnt, dass die Charakter alle zupacken können und bodenständig sind. Andererseits fand ich das Geheimnis um das Diptamkraut und Leute vom Berg fern halten an den Haaren herbei gezogen - es machte den Eindruck, als ob die Dorfbewohner einfach nur gleichgültig sind. Leider wird die Heilpflanze viel zu oft erwähnt, und auch all die anderen Wiederholungen, wie Nell ihre Tochter Demi vermisst, nervten mich zusehends. Kostas scheint teilweise so, als ob er null Ahnung von Bienen hat. Aber zum Glück gibt es andere, die mehr Ahnung davon haben, viel Flora- und Faunabeschreibungen, jede Menge Lokalkolorit und ein spannendes und versöhnliches Ende. Fazit: Dieser Roman von Jo Thomas hat mich nicht ganz überzeugt, er war oft zu repetierend und unlogisch, hat aber auch viel Schönes zu bieten. 3.5 Punkte.

Sommerglück und Honigduft
von Anika F am 01.05.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Cover finde ich trotz seiner Schlichtheit absolut hübsch. Die Farben und Blüten versetzen mich sofort in Sommerfreude. Außerdem passt das Design total toll zum Inhalt. Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und absolut bildhaft. Ich hatte die handelnden Orte mit ihren Beschreibungen sofort vor Augen. Mit ihren Erkl... Das Cover finde ich trotz seiner Schlichtheit absolut hübsch. Die Farben und Blüten versetzen mich sofort in Sommerfreude. Außerdem passt das Design total toll zum Inhalt. Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und absolut bildhaft. Ich hatte die handelnden Orte mit ihren Beschreibungen sofort vor Augen. Mit ihren Erklärungen und Darstellungen hat sie in meinem Kopf ein grandioses Bergdorf geschaffen, wo ich Lust hatte mich bei tollem Essen und genüsslichen Wein die Sonne auf meiner Haut zu geniessen. Nell ist eine sehr sympathische Protagonistin, wo ich oft dachte warum versteckst du dich so und warum glaubst du nicht an dich. Nach und nach erfährt man auch warum sie sich teilweise so verhält und warum sie unbedingt auf die Insel Kreta zurück möchte. Was sie bei der Hilfe der lieben Gastfamilie erlebt, ist absolut eine Erinnerung, die sie so schnell nicht vergessen wird. Denn sie lernt dabei nicht nur die Kultur, sondern auch die Geschichte des Dorfes kennen und deren Ängste. Es hat sich viel verändert seit ihrem letzten Aufenthalt. Doch auf der Suche nach dem Menschen, den sie nie aus ihrem Herzen verbannen konnte, zerreißt es ihr und mir als Leserin das Herz. Die Handlung ist ein absoluter Genuss und für mich eine tolle Möglichkeit vom Alltag abzuschalten. Ich bin gerne mit Nell auf diese Reise gegangen und hatte am Ende Freudentränen in den Augen. Ein Buch, welches ich sehr gern gelesen habe und mir tolle Lesestunden beschert hat. 5 von 5 Sterne

Wenn die Liebe zurückkehrt
von einer Kundin/einem Kunden aus Lauenburg am 27.04.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Seitdem Nell als junge Erwachsene Zeit auf Kreta verbracht hat, zieht es sie wieder dorthin. Und zu Stelios, mit dem sie damals den Sommer verbracht hat, sich in ihn verliebt hat und von ihm schwanger wurde. Doch diese unverhoffte Schwangerschaft war es auch, weshalb sie von Kreta zurück in ihre Heimat geflogen ist, in der Hoffn... Seitdem Nell als junge Erwachsene Zeit auf Kreta verbracht hat, zieht es sie wieder dorthin. Und zu Stelios, mit dem sie damals den Sommer verbracht hat, sich in ihn verliebt hat und von ihm schwanger wurde. Doch diese unverhoffte Schwangerschaft war es auch, weshalb sie von Kreta zurück in ihre Heimat geflogen ist, in der Hoffnung, dass Stelios ihr folgen wird. Doch er reiste ihr nie nach, und Nell sah sich gezwungen, die gemeinsame Tochter ohne ihre große Liebe aufzuziehen. Nun ist Demi selbst fast 18 und versucht als Au Pair auf eigenen Beinen zu stehen und Nell nutzt die Möglichkeit, nach Kreta zu fliegen. Sie hofft, endlich wieder Stelios zu treffen und sich mit ihm auszusprechen. Doch sie trifft ihn nicht mehr an. Ein berührender Roman, der in der Bergwelt Kretas spielt und über die Hoffnungslosigkeit der Bergbewohner, über das langsame Aussterben der Dörfer handelt. Zugleich jedoch auch ein starkes Plädoyer für den Zusammenhalt dieser Dorfgemeinschaften, ein Hoffnungsgeber für neue Initiativen und Auswege, um den Weg in die Zukunft zu gestalten. Nell und ihre Zerrissenheit werden wunderbar dargestellt, man kann sich gut in sie hineinversetzen und mit ihr fühlen. Aber auch die Beschreibung der Berge, der Wiederaufbau der Imkerei, das Dorfleben sind dermaßen plakativ, dass man sich die ganze Zeit auf Kreta heimisch fühlt.

FAQ