Warenkorb

Postscript - Was ich dir noch sagen möchte

Das berührende Weihnachts-Geschenk über Liebe und den Sinn des Lebens. Für die Freundin, die Schwester und alle Frauen, die das Leben feiern.

Die Fortsetzung des Millionen-Bestsellers »P.S. Ich liebe Dich« - aber auch ganz unabhängig davon zu lesen: als bewegender Roman darüber, was wirklich zählt, wozu wir da sind und was von uns bleiben soll.

»Greif nach den Sternen. Einen davon wirst du bestimmt erwischen.«
Vor sieben Jahren ist Holly Kennedys geliebter Mann Gerry viel zu jung an Krebs gestorben. Er hat ihr ein wunderbares Geschenk hinterlassen: eine Reihe von Briefen, die sie durch die Trauer begleitet haben. Holly ist stolz darauf, dass sie sich inzwischen ein neues Leben aufgebaut hat. Da wird sie von einer kleinen Gruppe von Menschen angesprochen, die alle unheilbar krank sind. Inspiriert von Gerrys Geschichte, möchten sie ihren Lieben ebenfalls Botschaften hinterlassen.

Holly will nicht in die Vergangenheit zurückgezogen werden. Doch als sie beginnt, den Mitgliedern des »P.S. Ich liebe Dich«-Clubs zu helfen, wird klar: Jeder von uns kann seinen ganz eigenen Lebenssinn finden. Und die Liebe weitertragen. Wenn wir uns nur auf die Frage einlassen: Was will ich heute noch sagen und tun, falls ich morgen nicht mehr da bin?

»Postscript« ist ein eigenständiger, tief berührender Roman über die essentiellen Lebensfragen: Wie können wir sinnvoll und glücklich leben, obwohl wir einmal sterben müssen? Was können wir unseren Liebsten mitgeben? Und was bleibt von uns?
Ergreifend, humorvoll und inspirierend schreibt Cecelia Ahern über das Leben und den Tod; über Schmerz, Liebe und Glück; über das Hier und Jetzt und die Zukunft.
Portrait

25 Millionen weltweit verkaufte Bücher und ein Ausnahmetalent: Was Cecelia Ahern als Schriftstellerin auszeichnet, ist ihre Phantasie, mit der sie den Alltag wunderbar macht und Geschichten erzählt, die Herzen berühren. Und sie ist vielseitig wie wenige andere: Cecelia Ahern schreibt Familiengeschichten genauso wie Liebesromane und Jugendbücher, sie verfasst Novellen, Storys, Drehbücher, Theaterstücke und TV-Konzepte. Ihre Werke erobern jedes Mal die Bestsellerlisten, viele davon wurden verfilmt, so zum Beispiel »P.S. Ich liebe Dich« mit Hilary Swank oder »Für immer vielleicht« mit Sam Claflin. Cecelia Ahern wurde 1981 geboren, hat Journalistik und Medienkommunikation studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern im Norden von Dublin.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 432 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.10.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783104911052
Verlag Fischer E-Books
Originaltitel Postscript
Dateigröße 1119 KB
Übersetzer Christine Strüh
Verkaufsrang 3554
eBook
eBook
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
94 Bewertungen
Übersicht
44
31
13
5
1

Über das Leben und den Tod
von Thala am 15.04.2020

Vor sieben Jahren ist Holly Kennedys geliebter Mann Gerry viel zu jung an Krebs gestorben. Er hat ihr ein wunderbares Geschenk hinterlassen: eine Reihe von Briefen, die sie durch die Trauer begleitet haben. Holly ist stolz darauf, dass sie sich inzwischen ein neues Leben aufgebaut hat. Da wird sie von einer kleinen Gruppe von Me... Vor sieben Jahren ist Holly Kennedys geliebter Mann Gerry viel zu jung an Krebs gestorben. Er hat ihr ein wunderbares Geschenk hinterlassen: eine Reihe von Briefen, die sie durch die Trauer begleitet haben. Holly ist stolz darauf, dass sie sich inzwischen ein neues Leben aufgebaut hat. Da wird sie von einer kleinen Gruppe von Menschen angesprochen, die alle unheilbar krank sind. Inspiriert von Gerrys Geschichte, möchten sie ihren Lieben ebenfalls Botschaften hinterlassen. Holly will nicht in die Vergangenheit zurückgezogen werden. Doch als sie beginnt, den Mitgliedern des »P.S. Ich liebe Dich«-Clubs zu helfen, wird klar: Jeder von uns kann seinen ganz eigenen Lebenssinn finden. Und die Liebe weitertragen. Wenn wir uns nur auf die Frage einlassen: Was will ich heute noch sagen und tun, falls ich morgen nicht mehr da bin? Meine Meinung: Ich habe "P.S. I love you" geliebt. Daher war ich ziemlich gespannt auf den Nachfolger. Es war schön, wieder von Holly zu lesen, zu erfahren, dass sie ihre Trauer bewältigt hat und sogar einen Freund, Gabriel, hat. Was ich an diesem Buch äußerst positiv finde, ist die Tatsache, dass er während des Lesens über sehr ernste Themen wie den Tod eine Leichtigkeit versprüht. Nach dem Motto: Jeder wird sterben- welchen Fußabdruck willst du hinterlassen? Es liegt an dir. Plötzlich ist Holly nicht mehr die Trauernde, sondern diejenige, die den Todkranken eine Perspektive gibt. Behutsam erzählt die Autorin von den Krankheiten, mit denen sich die Mitglieder des "P.S. Ich liebe dich-Clubs" herumschlagen müssen. Denn der Tod ist nicht politisch korrekt, er unterscheidet nicht nach Gut und Böse, nicht nach Alter oder Geschlecht. Krankheiten können jeden treffen. Obwohl sich Holly zunächst dagegen sträubt, aus Angst, selbst wieder in tiefer Trauer zu versinken, merkt sie, wie gut es tut, anderen Menschen zu helfen. Größer zu sein als man selbst. Gerade in der aktuellen Situation finde ich die Grundhaltung der Nächstenliebe immens wichtig. Man darf nicht nur das eigene Wohl in den Fokus stellen, sondern auch das der anderen, der Gesellschaft. Fazit: Ein liebenswerter Roman über den Tod und den Sinn des Lebens. Emotional kommt er leider nicht ganz an "P.S. I love you" heran, aber das mag daran liegen, das Holly das größte Drama ihres Lebens bereits hinter sich hat.

Gelungene Fortsetzung, die mich sehr berührt hat
von janaka aus Büdelsdorf am 23.03.2020

*Klappentext (übernommen)* »Greif nach den Sternen. Einen davon wirst du bestimmt erwischen.« Die überraschende Fortsetzung des Millionen-Bestsellers »P.S. Ich liebe Dich«. Vor sieben Jahren ist Holly Kennedys geliebter Mann Gerry viel zu jung an Krebs gestorben. Er hat ihr ein wunderbares Geschenk hinterlassen: eine Reihe ... *Klappentext (übernommen)* »Greif nach den Sternen. Einen davon wirst du bestimmt erwischen.« Die überraschende Fortsetzung des Millionen-Bestsellers »P.S. Ich liebe Dich«. Vor sieben Jahren ist Holly Kennedys geliebter Mann Gerry viel zu jung an Krebs gestorben. Er hat ihr ein wunderbares Geschenk hinterlassen: eine Reihe von Briefen, die sie durch die Trauer begleitet haben. Holly ist stolz darauf, dass sie sich inzwischen ein neues Leben aufgebaut hat. Da wird sie von einer kleinen Gruppe von Menschen angesprochen, die alle unheilbar krank sind. Inspiriert von Gerrys Geschichte, möchten sie ihren Lieben ebenfalls Botschaften hinterlassen. Holly will nicht in die Vergangenheit zurückgezogen werden. Doch als sie beginnt, den Mitgliedern des »P.S. Ich liebe Dich«-Clubs zu helfen, wird klar: Jeder von uns kann seinen ganz eigenen Lebenssinn finden. Und die Liebe weitertragen. Wenn wir uns nur auf die Frage einlassen: Was will ich heute noch sagen und tun, falls ich morgen nicht mehr da bin? *Meine Meinung* "Postscript - Was ich dir noch sagen möchte" von Cecelia Ahern ist eine Fortsetzung von "P.S. Ich liebe dich", die genauso gefühlvoll und wunderschön ist. Ich liebe den Schreibstil der Autorin, er ist leicht und locker, an manchen Stellen sehr emotional und regt mich zum Nachdenken an. Die Idee, die hinter diesem Buch steckt, hat mich sehr berührt und mitgenommen. Meine Tränen sind die ganze Zeit nur so meine Wagen runtergelaufen, ich konnte es kaum steuern. Und es waren nicht nur traurige Tränen... Beim Lesen habe ich mir selbst auch einige Fragen gestellt... Habe ich alles gesagt oder möchte ich auch eine Botschaft meinen Lieben hinterlassen, wenn ich unheilbar krank wäre. Holly hatte ja bereits in "PS Ich liebe dich" mein Herz erobert und auch hier ist sie mir weiterhin sehr sympathisch. Ihre anfängliche Skepsis gegenüber dem Club kann ich gut verstehen, ich hätte auch Angst mich in meine eigene Trauer und die der anderen zu verlieren. Ich finde es sehr mutig von ihr, sich ihren Ängsten zu stellen und der Gruppe zu helfen. Hollys Entwicklung hat mich sehr beindruckt und mir gezeigt, dass es sich lohnt vorwärts zu blicken, egal wie schwer die Zeit gerade ist. Auch die anderen Charaktere sind liebevoll gestaltet, besonders Ginika ist mir ans Herz gewachsen. Eine junge Mutter, die sehr stark für sich und ihr Baby ist, ihre Geschichte hat mich emotional sehr mitgenommen. Aber auch die Charaktere der Clubs haben berührende Geschichten und setzen ihr Ziel jeweils anders um. *Fazit* Taschentuchalarm... Bei Fortsetzung von richtig tollen Büchern bin ich immer sehr skeptisch, doch hier ist alles gut gegangen. Cecilia hat einen wunderschönen und sehr emotionalen Folgeband geschrieben. Mich hat er sehr berührt und zum Nachdenken angeregt. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

Absolut lesenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Aschaffenburg am 06.02.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sieben Jahre nach dem Ende von „P.S. Ich liebe dich“ dürfen wir wieder Holly Kennedy für einige Monate ihres Lebens begleiten. Es ist eine Reise durch die Vergangenheit und Gegenwart, auf der Holly sich sehr tiefgründig damit auseinandersetzt, was Gerrys Briefe für ihn und für sie bedeuteten und wie diese Briefe ihre Zukunft bee... Sieben Jahre nach dem Ende von „P.S. Ich liebe dich“ dürfen wir wieder Holly Kennedy für einige Monate ihres Lebens begleiten. Es ist eine Reise durch die Vergangenheit und Gegenwart, auf der Holly sich sehr tiefgründig damit auseinandersetzt, was Gerrys Briefe für ihn und für sie bedeuteten und wie diese Briefe ihre Zukunft beeinflussen. Es ist eine intensive Auseinandersetzung mit dem Tod und dem Vermächtnis an die Hinterbliebenen. Wer sich auf die Tiefe des Buches, verkörpert durch die liebenswerten Charaktere, einlässt, genießt einen hoch emotionalen Roman, der einen auch nach dem Lesen der letzten Seite lange weiter begleiten wird. Vielen Dank, Cecilia Ahern, dass diese Reise weiter geht. Absolut empfehlenswert!