Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Hogwarts-Schulbücher: Die Märchen von Beedle dem Barden

Aus den ursprünglichen Runen übertragen von Hermine Granger. Mit einem Kommentar von Albus Dumbledore


Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht: die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat? Jedem Zaubererkind werden sie abends vorgelesen. Nur Harry Potter hätte fast zu spät von ihnen gehört. Fast. Doch dann rettete ein wertvoller Hinweis daraus ihm das Leben – im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten.

Nun endlich haben auch Muggel die Gelegenheit, fünf der Märchen kennenzulernen. Eine Sternstunde für Potter-Fans. Und für alle, die zauberhafte Geschichten lieben.

Rezension
"Das Buch versammelt fünf Geschichten voller Abenteuer, Arglist, Herzweh und Magie.", Trostberger Tagblatt, 23.12.2018
Portrait
J.K. Rowling ist weltbekannt als die Autorin der sieben Harry-Potter-Romane, die zwischen 1997 und 2007 erschienen sind. Die beliebten Abenteuer von Harry, Ron und Hermine wurden seitdem über 500 Millionen Mal verkauft, in über 80 Sprachen übersetzt und haben auch im Kino Fans auf der ganzen Welt begeistert. Es gibt drei Begleitbände zur Serie, die J.K. Rowling für wohltätige Zwecke geschrieben hat: Quidditch im Wandel der Zeiten und Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind zugunsten von Comic Relief und Lumos, Die Märchen von Beedle dem Barden zugunsten von Lumos. Gemeinsam mit Drehbuchautor Jack Thorne und Regisseur John Tiffany entwickelte sie das Theaterstück Harry Potter und das verwunschene Kind, das 2016 in London Premiere feierte und mittlerweile auch in Nordamerika, Australien und Deutschland zu sehen ist. Im selben Jahr gab sie ihr Debüt als Drehbuchautorin: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind ist der erste Film einer Serie rund um den Magizoologen Newt Scamander. J.K. Rowling hat mit Ein plötzlicher Todesfall auch einen Roman für Erwachsene geschrieben und ist unter dem Pseudonym Robert Galbraith Autorin der Cormoran-Strike-Reihe. Der Roman und die Detektiv-Serie wurden fürs Fernsehen adaptiert. J.K. Rowling erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Order of the British Empire, den Companion of Honour, den Légion d’honneur und den Hans Christian Andersen Preis. Sie lebt mit ihrer Familie in Schottland.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Altersempfehlung 10 - 99
Erscheinungsdatum 24.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-55695-0
Reihe Hogwarts-Schulbücher
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 19,3/13,4/2 cm
Gewicht 249 g
Originaltitel The Tales of Beedle the Bard
Auflage 7. Auflage
Illustrator J. K. Rowling
Übersetzer Klaus Fritz
Verkaufsrang 9474
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
58 Bewertungen
Übersicht
35
18
4
1
0

In jedem Wort liegt die Wahrheit
von Tina Bauer aus Essingen am 29.11.2019

Während wir uns in den ruhigeren und stilleren Tagen vor dem Advent meist mit Klassikern wie den Gebrüdern Grimm beschäftigen, macht es J. K. Rowling nicht anders. Mit den Märchen von Beedle dem Barden legt sie den Grundstein zu vielerlei Sagen und magischen Mythen. Mit Fabeln bepackt steigen wir ein in das kleine Buch und tr... Während wir uns in den ruhigeren und stilleren Tagen vor dem Advent meist mit Klassikern wie den Gebrüdern Grimm beschäftigen, macht es J. K. Rowling nicht anders. Mit den Märchen von Beedle dem Barden legt sie den Grundstein zu vielerlei Sagen und magischen Mythen. Mit Fabeln bepackt steigen wir ein in das kleine Buch und treffen auf Zauberer, die ihre Liebe verloren haben. Hexen sind sich ihrer selbst überdrüssig und Menschen werden plötzlich rachsüchtig und gierig. Zu jedem Märchen finden wir im Anschluss noch einen Kommentar von Albus Dumbledore, der dem Leser schnell klar macht, dass dies keineswegs harmlose Geschichten sind. Die klassische Fabel bringt es mit sich, dass wir uns selbst darin finden und uns wieder zur Normalität besinnen sollten. Kurzweilig und hübsch mit kleinen Zeichnungen verziert besinnt man sich wieder zurück in die Kindheit und in die Welt klassischer Märchen und Sagen. Wert legt J. K. Rowling auf ihre Stiftungen Lumos. Alle Einnahmen bezüglich der drei Bände - Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind - Quidditch im Wandel der Zeiten - Die Märchen von Beedle dem Barden fließen in diese Stiftungen. Für alle Harry Potter Fans natürlich ein Muss! Und mal ganz ehrlich, was wären wir ohne die magischen sieben Bände? Um viel Fantasie ärmer!

Ein Kurztrip zurück nach Hogwarts
von Welt voller Bücher aus Berlin am 05.09.2019

Was passiert in „Die Märchen von Beedle dem Barden“? So ganz genau kann man hier bei dem Buch gar keine Inhaltsangabe geben. Es ist eine Sammlung von Märchen, die Beedle geschrieben hat (und die von Hermine Granger übersetzt wurden). Im Anschluss an jedes Märchen findet der Leser einen Kommentar von Albus Dumbledore, den er etw... Was passiert in „Die Märchen von Beedle dem Barden“? So ganz genau kann man hier bei dem Buch gar keine Inhaltsangabe geben. Es ist eine Sammlung von Märchen, die Beedle geschrieben hat (und die von Hermine Granger übersetzt wurden). Im Anschluss an jedes Märchen findet der Leser einen Kommentar von Albus Dumbledore, den er etwa anderthalb Jahre vor seinem Ableben geschrieben hat (das verrät uns J.K. Rowling in der Einleitung). In dem Büchlein findet man folgende Märchen: Der Zauberer und der hüpfende Topf; Der Brunnen des wahren Glücks; Des Hexers haariges Herz; Babbitty Rabbitty und der Gackernde Baumstumpf; Das Märchen von den Drei Brüdern. Letzteres kennt der erfahrene Harry Potter Leser bereits aus dem 7. Buch „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“. Denn obwohl Harry das Märchen nicht kannte (wohl ein Überbleibsel aus der schrecklichen Kindheit bei den Dursleys), hat es die drei Freunde auf die richtige Fährte gebracht. Hermine liest die Geschichte vor und im Film sieht man dazu eine (wundervolle) Animation der Geschichte. Natürlich wie jedes Märchen haben diese hier auch immer eine Botschaft, die sie dem Leser mitgeben wollen. Auch wenn diese teilweise auf verstörende Weise mitgegeben wird und sich viel mit dem Tod etc. auseinandergesetzt wird. Die Kommentare von Albus Dumbledore gehen auf die Bedeutung der Märchen ein und beschäftigen sich mit dem Hintergrund der Märchen. Außerdem erfährt der Leser hier mehr über den Schulleiter von Hogwarts. ______________________________________________________________________________________ Wie hat mir „Die Märchen von Beedle dem Barden“ gefallen? Das Buch ist sehr kurz und sehr kurzweilig, weshalb es sich gut mal eben weglesen lässt. Die Märchen haben mich zum Schmunzeln gebracht und teilweise auch zum Nachdenken angeregt. Freundlicherweise hat J.K. Rowling an einigen Stellen Fußnoten angebracht, um gewisse Aspekte weiter auszuführen und genauer zu erklären. Das hat mir gefallen, ebenso wie die Kommentare von Dumbledore, da ich mir den alten kauzigen Mann gut dabei vorstellen konnte, wie er diese Zeilen selber geschrieben hat. Mein Highlight war natürlich „Das Märchen von den Drei Brüdern“, da ich immer diese faszinierende und künstlerische Animation aus dem Film vor Augen hatte. Nebenbei finden sich im Buch auch süße kleine Zeichnungen, die passend zu dem nebenstehenden Märchen gemacht worden sind. Zusammenfassend möchte ich sagen, dass ich es nicht bereut habe, das „Die Märchen von Beedle dem Barden“ gelesen zu haben, da man so wieder für eine kure Zeit in das Harry Potter Universum abtauchen konnte, ohne sich alle Filme oder alle Bücher zur Seite zu ziehen. Für einen Kurztrip nach Hogwarts ist das Buch ideal!

Ein wundervolles Märchenbuch aus der Harry Potter Welt
von Areti aus Melle am 05.07.2019

Inhalt: Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht: die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat? Jedem Zaubererkind werden sie abends vorgelesen. Nur Harry Potter hätte fast zu spät von ihnen gehört. Fast. Doch dann rettete ein wertvoller Hinweis daraus ihm das Leben – im Ka... Inhalt: Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht: die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat? Jedem Zaubererkind werden sie abends vorgelesen. Nur Harry Potter hätte fast zu spät von ihnen gehört. Fast. Doch dann rettete ein wertvoller Hinweis daraus ihm das Leben – im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten. Nun endlich haben auch Muggel die Gelegenheit, fünf der Märchen kennenzulernen. Eine Sternstunde für Potter-Fans. Und für alle, die zauberhafte Geschichten lieben. Meine Meinung: Dieses Märchenbuch mit fünf Märchen aus der Zaubererwelt von J.K. Rowling ist faszinierend und wunderschön. Nach einer Einleitung folgen die Märchen, denen jeweils Anmerkungen von Professor Dumbledore folgen. Dies fand ich besonders spannend, da man nicht nur die Märchen für sich hat, die einen sowieso schon verzaubern können und in die magische Zauberwelt entführen, sondern auch Hintergründe und weitere Informationen zu den kleinen Geschichten erfährt. Das Buch ist besonders schön in seiner Aufmachung. Auf jeder Seite sind neben den Seitenzahlen und in den oberen Ecken Rosenranken. Zudem finden sich sowohl am Anfang der Märchen, als auch zwischendrin einige Illustrationen, die die Geschehnisse perfekt in Szene setzen und dafür sorgen, dass man noch weiter in diese magische Welt eintauchen kann. Diese liebevolle Gestaltung überzeugt absolut. Die Märchen sind sehr verschieden und sicherlich findet hier jeder Leser eines, das ihm besonders gut gefällt. "Das Märchen von den drei Brüdern" ist wohl das bekannteste, da man es schon aus den Harry Potter Büchern und Filmen kennen kann, aber auch die anderen haben mir sehr gut gefallen. Zwei weitere der fünf fand ich besonders schön und sie werden sicherlich lange zu meinen Lieblingsmärchen gehören. Fazit: Ich kann dieses Buch auf alle Fälle weiterempfehlen, da es durch die liebevollen und detaillierten Illustrationen und die zauberhaften Märchen überzeugt und den Leser in magische Welten eintauchen lässt.