Alles über Heather

Roman

(41)
Das erste Buch des Schöpfers von Mad Men: Ein kleiner Band. Ein großer Roman.

Mark und Karen Breakstone haben spät geheiratet. Bald kündigt sich Nachwuchs an, die Tochter wird auf den Namen Heather getauft, und die kleine, wie es scheint, recht perfekte Familie lebt ihr von materiellen Sorgen freies Leben in Manhattan. Doch das Dreieck Vater-Mutter-Kind ist labil. Heather, das von allen vergötterte Mamakind, verändert sich, als sie in die Pubertät kommt, sie wendet sich von der Mutter ab, die das nicht verkraftet.

Parallel erzählt Matthew Weiner das Schicksal von Bobby Klasky, Kind einer drogensüchtigen Prostituierten, geboren in die Hölle hinein. Sein Lebensweg führt ihn nach einer Vergewaltigung ins Gefängnis, wo ihm der letzte Rest von Menschlichkeit abhanden kommt. Als sich die beiden Geschichten kreuzen, kann es nur zur Katastrophe kommen. Und im Mittelpunkt steht, ohne es zu wissen, Heather.
Portrait
Seit zwei Jahrzehnten erzählt Matthew Weiner erfolgreich Geschichten, zuletzt als Autor, Produzent, Regisseur und geistiger Vater von Mad Men, einer der einflussreichsten TV-Serien überhaupt. Davor war er u.a. als Autor und Produzent für The Sopranos tätig. Weiner lebt mit seiner Frau und ihren vier Söhnen in Los Angeles. 'Alles über Heather' ist sein erster Roman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 07.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-498-09463-8
Verlag Rowohlt Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/12,6/1,7 cm
Gewicht 308 g
Originaltitel Heather, The Totality
Auflage 1
Übersetzer Bernhard Robben
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Arbeiterroman
    von Gerhard Henschel
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • Die Zweisamkeit der Einzelgänger
    von Joachim Meyerhoff
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • Die Taufe
    von Ann Patchett
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Mit der Flut
    von Agnes Krup
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Alte Freunde
    von John Niven
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Das Labyrinth der Träumenden Bücher
    von Walter Moers
    (57)
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • Engelsfunkeln
    von Viola Shipman
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Tyll
    von Daniel Kehlmann
    (75)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • Was man von hier aus sehen kann
    von Mariana Leky
    (173)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Der Report der Magd
    von Margaret Atwood
    (72)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00

Wird oft zusammen gekauft

Alles über Heather

Alles über Heather

von Matthew Weiner
(41)
Buch (gebundene Ausgabe)
16,00
+
=
QualityLand

QualityLand

von Marc-Uwe Kling
(166)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=

für

34,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Der rote Swimmingpool
    (30)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,00
  • Phantasien
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • The Girls
    (90)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Die Farbe von Milch
    (63)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Abifeier
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,00
  • Nichts
    (112)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • Strafe
    (74)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Geister
    (31)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Das Parfum
    (153)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Die Lügen der Anderen
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Das Wochenende
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 4 3 2 1
    (33)
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • Die Selbstmord-Schwestern
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • The Watcher - Sie sieht dich
    (12)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Die Vegetarierin
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Eine Geschichte der Wölfe
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Und es schmilzt
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Am Hang
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
29
9
1
2
0

Ich kann mich den Lobeshymnen leider nicht anschliessen......
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 14.01.2018

Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Durch die ein oder andere positive Meinung neugierig geworden durfte dieses dünne Büchlein bei mir einziehen..... Die Schreibweise ist simpel, schnörkellos, sehr sachlich und meiner Meinung nach absolut nichts Besonderes. Erzählt wird im auktorialem Stil mit wenig direkter Rede ( 1- 2 x), einigen Zeitsprüngen... Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Durch die ein oder andere positive Meinung neugierig geworden durfte dieses dünne Büchlein bei mir einziehen..... Die Schreibweise ist simpel, schnörkellos, sehr sachlich und meiner Meinung nach absolut nichts Besonderes. Erzählt wird im auktorialem Stil mit wenig direkter Rede ( 1- 2 x), einigen Zeitsprüngen und Perspektivenwechsel innerhalb des Kapitels, was bei mir zeitweise zu Verwirrungen führte.... Die Charaktere sind eher oberflächlich ausgearbeitet und Gedankengänge oder Gefühle werden nur flüchtig angedeutet oder gestreift. Ich konnte mit keiner der vier Personen irgend eine Bindung aufbauen und sie waren mir insgesamt auch alle nicht sympathisch. Die Idee an sich ist sicher nicht schlecht und am Anfang verspürte ich auch eine gewisse unterschwellige Spannung. Allerdings ist es dem Autor nicht gelungen mich bis zum Schluss an die Seiten zu fesseln. Irgendwo dazwischen flaute mein Interesse immer wie mehr ab. Ob es an der nüchternen, emotionslosen Erzählweise lag, den flachen Charakteren oder der fehlenden Tiefe...??? " Atemberaubend", " Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen", " Sensation" " es hat mich umgehauen".... alles Beschreibungen, denen ich leider nicht zustimmen kann, im Gegenteil ich war ehrlich gesagt enttäuscht! 3 Sterne

Alles über Heather - Matthew Weiner
von SophiesLittleBookCorner am 14.11.2017

Eigene Meinung: Eins vorne weg: das Buch ist anders, sehr anders. Das kann man mögen oder eben auch nicht. Das Buch wird polarisieren. Es gibt keine wirkliche Charakterentwicklung und wirkt mehr wie analytische Blick in zwei dysfunktionale Familien. Ich kann den Reiz hinter der Geschichte nachvollziehen, aber am Ende des Tages... Eigene Meinung: Eins vorne weg: das Buch ist anders, sehr anders. Das kann man mögen oder eben auch nicht. Das Buch wird polarisieren. Es gibt keine wirkliche Charakterentwicklung und wirkt mehr wie analytische Blick in zwei dysfunktionale Familien. Ich kann den Reiz hinter der Geschichte nachvollziehen, aber am Ende des Tages hat es halt leider doch nicht meinen Geschmack getroffen. Im Roman erzählt ein allwissender Erzähler die Lebensgeschichte von zwei Menschen. Er beschreibt wie Heather und Bobby geboren wurden und geht dann dazu über ihren Lebensweg mit Zeitsprüngen zu beschreiben bis sie irgendwann aufeinandertreffen. Der Schreibstil ist sehr sachlich und ohne viele Emotionen. Das und dass es im gesamten Buch nur ein- oder zweimal direkte Rede gibt, machten mir eine emotionale Bindung an die Handlung und die Personen unmöglich. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Autor kein Talent hat. Die gesamte Geschichte analysiert die Figuren und ihre Handlungen so psychologisch, dass ich hin und wieder schlucken musste. Der Autor nimmt einfach kein Blatt vor den Mund. Das Buch umfasst viele verschiedene Themen wie Gewalt, Helikoptereltern und das Integrieren in die Gesellschaft und Matthew Weiners Analysierung der beiden Familien reicht bis auf die Knochen und was dabei rauskommt ist alles andere als rosig. Fazit: Wer kein Problem damit hat, dass das Buch eher einer einem langem Bericht mit psychologischen Analysierungen ähnelt, der könnte hier ein neues Lieblingsbuch gefunden haben. Weiners neutrale und ungeschönte Sicht auf die Dinge geht unter die Haut. Wer jedoch wie ich eher auf Romane mit wörtlicher Rede und Emotionen steht, der wird an diesem Buch wohl keine Freude finden. Vielen Dank an den Rowohlt Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!



FAQ