Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Vernichtung

Roman

Millennium Band 6


Ich werde die Jägerin sein und nicht die Gejagte

Ein Obdachloser wird tot auf dem Stockholmer Mariatorget gefunden. In seiner Jackentasche findet sich die Telefonnummer von Mikael Blomkvist. Als eine DNA-Analyse ergibt, dass der Obdachlose ein sogenanntes Super-Gen besaß, das nur in einer bestimmten Ethnie in Nepal vorkommt, wird Blomkvist hellhörig und nimmt die Recherche auf. Lisbeth Salander hält sich unterdessen in Moskau auf, wo sie einen Anschlag auf ihre verhasste Schwester Camilla plant. Blomkvist bittet Salander um Unterstützung, und sie findet heraus, dass der Obdachlose ein Sherpa war, der an einer dramatischen Mount-Everest-Expedition mit tödlichem Ausgang teilgenommen hatte. Blomkvist kontaktiert einen der Überlebenden der Expedition und verschwindet plötzlich spurlos. Salander macht sich sofort auf die Suche nach ihm. Sie spürt, dass Blomkvist in großer Gefahr schwebt.

Portrait
David Lagercrantz, 1962 geboren, debütierte als Autor mit dem internationalen Bestseller Allein auf dem Everest. Seitdem hat er zahlreiche Romane und Sachbücher veröffentlicht. 2013 wurde er vom schwedischen Originalverlag und Stieg Larssons Familie ausgewählt, die Folgeromane der Millennium-Reihe zu schreiben. David Lagercrantz ist verheiratet und lebt in Stockholm.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 26.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27100-5
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 22,1/14,1/4,3 cm
Gewicht 625 g
Originaltitel Hon som måste dö (Millennium 6)
Übersetzer Susanne Dahmann
Verkaufsrang 3224
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Millennium

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
10
7
0
1
1

Das Finale
von Silke Schröder aus Hannover am 17.12.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Mit “Vernichtung” vollendet David Lagercrantz das Erbe des viel zu früh verstorbenen Erfolgsautors Stieg Larsson. Im großen Finale der Story um den Journalisten Mikael Blomkvist und die schräge IT-Expertin Lisbeth Salander führt er uns in ein Bergsteiger-Basislager mitten im Himalaya, streift russische Internet-Trollfabriken und... Mit “Vernichtung” vollendet David Lagercrantz das Erbe des viel zu früh verstorbenen Erfolgsautors Stieg Larsson. Im großen Finale der Story um den Journalisten Mikael Blomkvist und die schräge IT-Expertin Lisbeth Salander führt er uns in ein Bergsteiger-Basislager mitten im Himalaya, streift russische Internet-Trollfabriken und erzählt die sehr persönliche Geschichte Lisbeths zuende – einschließlich ihres extrem gespannten Verhältnisses zu ihrer Schwester Camilla. So inszeniert Lagercrantz einen spannenden Thriller, dem allerdings ein wenig der allerletzte Schliff fehlt. Die Personen, auf denen immer viel Gewicht lag, bleiben etwas blass und auch das lang ersehnte Finale ist schnell vorbei. War das jetzt das Ende all der liebgewonnen Figuren? David Lagercrantz’ “Vernichtung” ist, auch Dank Dietmar Wunders lebendiger und mitreißender Sprechrolle, spannend erzählt, hinterlässt uns aber dennoch mit einer kleinen Portion Wehmut.

Rezension zu "Vernichtung - HB"
von Zsadista am 09.12.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Stockholm. Ein Obdachloser wird gefunden. Es ist offensichtlich, dass er an einer Überdosis gestorben ist. Doch die Gerichtsmedizinerin glaubt das nicht und ruft die Nummer an, die der Tote in seiner Jackentasche hatte. Es ist die Nummer von Mikael Blomkvist. Blomkvist kennt den Mann nicht. Der Obdachlose lässt ihn aber nicht lo... Stockholm. Ein Obdachloser wird gefunden. Es ist offensichtlich, dass er an einer Überdosis gestorben ist. Doch die Gerichtsmedizinerin glaubt das nicht und ruft die Nummer an, die der Tote in seiner Jackentasche hatte. Es ist die Nummer von Mikael Blomkvist. Blomkvist kennt den Mann nicht. Der Obdachlose lässt ihn aber nicht los und Mikael fängt an, der Sache auf den Grund zu gehen. Blomkvist kontaktiert Lisbeth Salander und bittet sie um Hilfe in der Sache. Doch Lisbeth ist gerade in Moskau. Sie hat ihre Schwester aufgespürt und will sie endlich umbringen. Zu tief sitzt der Hass und schwärt die Rache, als dass sie von ihr ablassen könnte. Trotzdem macht sich Lisbeth auf und hilft Blomkvist den Fall zu lösen. Der Fall zieht weitere Bahnen als sich die beiden je denken konnten. „Vernichtung – HB“ ist der sechste Band der Millennium Saga aus der Feder des Autors David Lagercrantz. Gehört habe ich das Buch als Hörbuch. Der Sprecher Dietmar Wunder hat wieder sehr gute Arbeit geleistet. Mit dem Inhalt des Hörbuches bin ich dann nicht so warm geworden. Ich fand die komplette Story irgendwie langweilig und total verworren. Ich habe das Hörbuch vor vier Tagen fertig gehört und kann jetzt schon den Inhalt nicht mehr richtig rekonstruieren. Ich kann mich nicht einmal mehr an das Ende mit Lisbeth und ihrer Schwester erinnern. Ich fürchte, das sagt schon einiges über das Buch aus. Ich muss gestehen, ich wusste nicht, dass es sich bereits um den sechste Band der Reihe handelt. Ich hatte vor kurzem den Film „Verschwörung“ angesehen und dachte, das wäre der letzte Teil der Reihe. Wobei ich jetzt im Nachhinein erst mitbekommen habe, dass der Film erst der vierte Teil war. Was mich dann noch verwirrter mit dem sechsten Teil zurück gelassen hat. Die beiden Hauptpersonen an sich, waren mir ja soweit schon vertraut. Wobei ich mich jetzt auch frage, wie oft stirbt Lisbeths Schwester denn eigentlich in den 6 Teilen? Sie scheint eng verwandt mit einer Katze zu sein. Die Story selbst kam mir einfach zu überladen vor. In die Geschichte wurde einfach zu viel reingepackt. So viele verschiedene Personen, so viele Begebenheiten, so viele Verbrechen, weniger wäre da wohl mehr gewesen. Mir hat das Hörbuch jetzt nicht so gefallen, wobei ich von dem Film letztens begeistert war. Wenn ich nach dem hören eines Buches, den Inhalt nicht mehr weiß, muss ich sagen, es war wohl nicht so gelungen. Die Leser sollten sich da aber besser selbst ein Urteil bilden. Vielleicht ist es hier auch besser, das Printbuch zu lesen, anstatt zu dem Hörbuch zu greifen.

Alles hat ein Ende, auch Kira
von Manfred Fürst aus Kirchbichl am 16.11.2019

David Lagercrantz, der literarische „Nachlassverwalter“ von Stieg Larsson hat die Millennium-Reihe vollendet. „Verblendung” (2005), „Verdammnis” (2006), „Vergebung” (2007), „Verschwörung” (2015) und „Verfolgung” (2017) - und nun eben „VERNICHTUNG ”, der sechste und wie von Lagercrantz angekündigt letzte Teil der Millennium-Reihe... David Lagercrantz, der literarische „Nachlassverwalter“ von Stieg Larsson hat die Millennium-Reihe vollendet. „Verblendung” (2005), „Verdammnis” (2006), „Vergebung” (2007), „Verschwörung” (2015) und „Verfolgung” (2017) - und nun eben „VERNICHTUNG ”, der sechste und wie von Lagercrantz angekündigt letzte Teil der Millennium-Reihe. Wer die vorgereihten Romane nicht gelesen hat muss den Plot und die Charaktere nehmen wie sie sind, nach dem banalen Motto: „Es ist, wie es ist.“ Insgesamt kann man der Erzählung gut folgen, wenngleich Lagercrantz seinen eigenen Stil kreiert. Warum nicht. Der Originaltitel übersetzt, „Sie, die sterben muss“, trifft den Plot entschieden besser. Die Cover- und Titelgestaltung ist den vorangegangenen Büchern geschuldet. Zwei Stränge prägen Lagercrantz' VERNICHTUNG, der Schwesternkrieg von Lisbeth Salander und Camilla - mit Mikael Blomkvist und der Tod eines Sonderlings, der das Bindeglied zwischen den beiden Strängen bildet. Der Tod des „verrückten Zwerges“ (Nima Rita) stört niemanden, aber das was er an die Wand geheftet hat schon. Was stand dort? Frederika Nyman, Rechtsmedizinerin hat ein Gefühl der Sinnlosigkeit. Mikael glaubt, dass das Leben noch nie so „beknackt“ war. Seuche „Burn Out?“ Auch der Leser verfolgt Lisbeth S. „katatonisch.“ Taktisch klug lässt Lagercrantz die Kapitel mit einem Spannungshöhepunkt enden. Warum verschweigt Lagercrantz, ob sich Mikael und Catrin vor ihrem Spontansex die Kleider vom Leib gerissen haben und wie der Sex war? Stieg Larsson hätte es getan. Katze füttern und sich um Topfpflanzen kümmern und damit wollte Catrin ihre Eigenständigkeit beweisen – es lebe die moderne schwedische Gesellschaft. Zum Schreibstil: Nie sagte ein Professionalist, ‚ich schau mal auf dem Laufwerk nach.‘ Thomas Müller, pathologisch sadistischer Alptraum wird von Lisbeth einer „Korrektur“ unterzogen: Sein Hemd wird ihm am lebendigen Leib gebügelt. Schmerzhaft, aber befriedigend für Paulina, seine Frau. Sehr erkenntniserweiternd für den Leser, dass bei der Befragung von Leuten, die Nima Rita gekannt/getroffen/begegnet waren immer neue Wort-/Satzfetzen in immer neuen Sprachen offenbart werden. Immer mehr kristallisiert sich die Frage heraus, „was geschah bei der Mount-Everest-Expedition vor 10 Jahren?“ Johannes Forsell, Verteidigungsminister, Svante Lindberg, sein Stabschef und Nima Rita nahmen an der Expedition teil, bei der es zwei Tote gegeben hatte. Russischer Militär-Nachrichtendienst und russische Mafia, schwedischer Militär- und Inlandsgeheimdienst, Trollfabriken und ganze Armeen von Hackern liefern sich offene und geheime Gefechte. Spannungsgeladen bis zu Aufklärung des Mount-Everest-Dramas und dem tödlichen Showdown des Schwesternkrieges. David Lagercrantz versteht sein literarisches Handwerk. Geschickt zerteilt er den Roman in sehr viel Puzzles, deren Zusammenfügen zu einem Gesamtbild ein spannungsgeladenes Lesen bis zu Ende garantieren und erfordern. Da nun die Millennium-Reihe vollendet ist warten wir auf einen neuen echten Lagercrantz.