Tote Mädchen lügen nicht

(240)
Nachrichten von einer Toten zu bekommen, ist schon schockierend genug. Noch schockierender ist es, wenn sie dadurch die Gründe ihres Todes erläutert, von denen man selbst einer ist. Genau das passiert Clay Jensen im Buch „Tote Mädchen lügen nicht“. Mit dieser außergewöhnlichen und spannenden Geschichte wird Sie der Autor Jay Asher bereits von der ersten Seite an fesseln. Folgen Sie dem Schüler Clay und hören Sie zusammen mit ihm die Stimme von Hannah Baker, seiner Mitschülerin, die vor zwei Wochen Selbstmord begangen hat. Erfahren Sie die 13 Gründe, die zu ihrem tragischen Tod geführt haben und die sie auf 7 Kassetten erläutert. Vermutungen, Anschuldigungen und Tatsachen ziehen nicht nur Clay, sondern auch Sie als Leser von „Tote Mädchen lügen nicht“, in ein Netz der erschütternden Wahrheit. In klaren Worten stellt die Geschichte dar, zu was Mobbing und Einsamkeit führen können. Sie berührt von Beginn an, ist emotional und mitreißend.
Rezension
"Das Buch war ein Geschenk. Und ich bin heute noch froh darüber, es bekommen zu haben." Mittelschwäbische Nachrichten
Portrait
Das Buch „Tote Mädchen lügen nicht“ ist der weltweite Bestseller von Jay Asher, der als Autor in Kalifornien lebt. Es wurde in mehr als 30 Ländern verkauft und besetzte wochenlang die Spiegelbestsellerliste. Zudem ist der Jugendroman 2010 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert gewesen. Aufgrund des Erfolgs wurde das Buch außerdem von Netflix als Mini-Serie umgesetzt. Jay Asher hat mit „Tote Mädchen lügen nicht“ 2007 sein erfolgreiches Debüt gegeben und inzwischen weitere Jugendromane veröffentlicht, zum Beispiel „Wir beide, irgendwann“ und „Dein Leuchten“.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 282
Altersempfehlung 13 - 99
Erscheinungsdatum 08.10.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-30843-1
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 18,3/12,4/3 cm
Gewicht 303 g
Originaltitel Thirteen Reasons Why
Auflage 17. Auflage
Übersetzer Knut Krüger
Verkaufsrang 831
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 54196337
    Tote Mädchen lügen nicht - Filmausgabe
    von Jay Asher
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40404351
    Gelöscht / Gelöscht Bd. 1
    von Teri Terry
    (76)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44865193
    Schön, schöner, tot
    von Roxanne St. Claire
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44252920
    Mein bester letzter Sommer
    von Anne Freytag
    (74)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 47366042
    Nächstes Jahr am selben Tag
    von Colleen Hoover
    (74)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 17575399
    Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
    von Suzanne Collins
    (364)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • 45047262
    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von J.K. Rowling
    (159)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45244590
    Love Letters to the Dead
    von Ava Dellaira
    (111)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45228995
    Das wirst du bereuen
    von Amanda Maciel
    Buch (Paperback)
    10,00
  • 47092882
    Hüter der fünf Leben
    von Nica Stevens
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17438236
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (105)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 26456280
    Der Märchenerzähler
    von Antonia Michaelis
    (92)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,95
  • 28846258
    Margos Spuren
    von John Green
    (70)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 28855194
    Das also ist mein Leben
    von Stephen Chbosky
    (67)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 29010272
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (148)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 33808314
    Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
    von Lauren Oliver
    (139)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 37256218
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (375)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45228995
    Das wirst du bereuen
    von Amanda Maciel
    Buch (Paperback)
    10,00
  • 45244590
    Love Letters to the Dead
    von Ava Dellaira
    (111)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45255270
    Letztendlich sind wir dem Universum egal
    von David Levithan
    (127)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47877893
    Niemand wird sie finden
    von Caleb Roehrig
    (33)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 87299577
    One of us is lying
    von Karen M. McManus
    (79)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
240 Bewertungen
Übersicht
175
52
8
4
1

Wie aus Kleinigkeiten bösartige Lawinen werden ...
von Sharon Baker von sharonbakerliest aus Mönchengladbach am 27.01.2018

Clay kommt nach der Schule nach Hause und hat ein Paket bekommen. Verwundert öffnet er es und sieht Kassetten vor sich. Woher soll er bloß einen passenden Rekorder herbekommen. Die Lösung, in der Werkstatt seines Vaters. Er legt die erste Kassette ein und hört die Stimme von Hannah Baker.... Clay kommt nach der Schule nach Hause und hat ein Paket bekommen. Verwundert öffnet er es und sieht Kassetten vor sich. Woher soll er bloß einen passenden Rekorder herbekommen. Die Lösung, in der Werkstatt seines Vaters. Er legt die erste Kassette ein und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, eine Mitschülerin, Hannah, mit der er im Kino gejobbt hat, Hannah, das Mädchen, was er gerne näher gekannt hätte und Hannah, die sich vor zwei Wochen das Leben genommen hat. Ihre Stimme verrät, dass es 13 Kassettenseiten zu hören gibt und 13 Gründe für ihre Tat und wer dieses Paket bekommt, muss ihre Geschichte hören, weiterschicken an den Nächsten, wenn dieser das nicht macht, wird alles an die Öffentlichkeit gelangen. Clay ist geschockt, verwirrt, in Panik, weil er nicht weiß, was er getan hat. Nun ist es wohl an der Zeit, sich seinen Ängsten zu stellen und Hannahs Beweggründe zu hören. Was wird sie wohl in den Selbstmord getrieben haben? Welchen Anteil daran hat Clay? Und gab es wirklichen keinen Ausweg? Ich muss gestehen, dass dieses Buch schon länger auf meinem Reader schlummerte und ich einfach nicht die Zeit dafür fand. Nun gibt es die Netflix Serie, die für unglaublich viel Wirbel gesorgt hat und ich muss sagen, ich war neugierig. Schaue ich die Serie, oder lese ich das Buch. Nach der ersten Folge war klar, ich möchte beides und somit rutschte das Buch ganz nach oben in meinem Leseplan. Was ich davon halte und ob ich mich nun bereit für die Serie fühle, erzähle ich euch jetzt. Eigentlich hört das Buch mit dem Ende auf. Ein unausgeschlafener, ernüchterter, verstörter und innerlich zorniger junger Mann ist auf der Post und möchte ein Paket abgeben. Da wird uns schon klar, dass die Kost der Kassetten nicht einfach wird und schwups sind wir am Anfang und lernen Clay kennen. Ein netter Typ, vielleicht ein bisschen schüchtern, aber in der Schule anerkannt und mit einem guten Ruf. Warum ausgerechnet er diese Kassetten bekommt, ist natürlich das Spannende daran, da Clay wirkt, als ob er kein Wässerchen trüben könnte. Mit zitternden Händen nimmt er sich die Kassetten vor und eine innerliche Unruhe packt ihn sofort. Was hat er getan, um Hannah dahin zu treiben, wo es kein zurück mehr gibt. Oder was hat er nicht getan. Clay ist der Verzweiflung nah, warum tut sie ihm das an? Warum muss er sich das anhören? Und wer hat wirklich Schuld an ihrem Selbstmord? Mit einer Mischung aus, sich den Tatsachen stellen und sein schlechtes Gewissen zu Geiseln fängt Clay an zuzuhören und eins ist klar, die Wahrheit sieht immer anders aus. Mir fiel an so vielen Stellen ein, wie grausam doch der Mensch ist. Wie dumm die Jugend und die Weitsicht, eben ein Lernprozess ist und nicht sofort angeboren. Es ist dieses typische Klischee, junges hübsches Mädchen, eigentlich unnahbar und dann gibt es dieses Gerücht, was ein pubertierender Junge in die Welt setzt. Was daraus resultiert ist ein Gemisch aus Neid, schlechtem Ruf, Vertrauensverlust, böse Nachrede und Einsamkeit. Tja, und als ob das nicht schon genug ist, türmen sich die Ereignisse darauf. Es ist, wie ein Dominostein, der ins Rollen kommt und erst aufhört, wenn man nicht mehr kann. Was Hannah am Ende zum Aufgeben gebracht hat, müsst ihr selber lesen. Aber was Clay zwischen den Zeilen sagt, ist nicht zu verachten. Immerhin hören wir Hannah monoton zu und können nicht mehr eingreifen. Innerlich nimmt einen das Buch schon ganz schön mit. Es beschreibt wirklich diese Abwärtsspirale und wie so eine Entwicklung immer mehr Fahrt aufnimmt. Was viele Lügen, Betrug, Gehässigkeit, falscher Eifer oder das nicht hinterfragen aus einem Menschen macht. Dieses Mädchen steht im Mittelpunkt so vieler charakterschwacher Einzelpersönlichkeiten und muss sich deren Intrigen stellen, ohne laut zu werden. Still trägt sie ihr Leiden, still lässt sie alles über sich ergehen und doch zerbricht sie daran. Aber hier kommt mein Einwand, zum Ende hin scheint sie sich mit ihrer Rolle abgefunden zu haben und es förmlich herbei zusehen, dass es noch schlimmer wird. Da hat alles in mir geschrien und ich bin mit Clay völlig einig, das sie es hätte nicht soweit kommen lassen dürfen, da gab es andere Lösungen. Überhaupt hat mir der kritische Blick von Clay gut getan. Auch wenn er erst jetzt diese Seite hört und uns die andere aufzeigt, sehen wir, wie schnell wir was hinnehmen, nicht nachfragen und somit nicht verstehen. Clay war nah dran, aber wie soll ein selbst heranwachsender Mensch, so in die Tiefe schauen können. Was wir auf jeden Fall aus diesem Schicksal lernen, genauer hinsehen! Stimmen die Gerüchte, die der Lieblingsschüler loslässt, gibt es nicht immer zwei Seiten. Stempelt den betroffenen Menschen nicht ab, sondern hört ihn an und es ist nie eine Lösung still abzutreten. Ich selbst war Mobbingopfer in der Schule, aber auch diese Zeit geht rum und macht euch hoffentlich stärker. Ein Buch, das auf jeden Fall zum Nachdenken einlädt und Erinnerungen wachruft. Jay Asher hat auf jeden Fall, ein ziemlich brisantes Thema, ungewöhnlich, aber ziemlich treffend umgesetzt und uns den Wahnsinn aufgezeigt, was Kleinigkeiten für eine Kraft haben, sich in Lawinen zu verwandeln. Auch wenn ich mit einigen nicht übereinstimme, fand ich die Lektüre schon ziemlich treffend.

Ein Buch, das die schlimmste Folge von Mobbing aufzeigt.
von MimisLandbuecherei am 14.01.2018

Zum Inhalt: Als Clay aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf -Play- und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor... Zum Inhalt: Als Clay aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf -Play- und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. 13 Gründe haben zu ihrem Selbstmord geführt, 13 Personen hatten ihren Anteil daran. Clay ist einer davon.... "Jay Asher hat es weder sich noch seinen Figuren leicht gemacht. Das ist vielleicht das Geheimnis, weshalb das Buch von Hand zu Hand wanderte" FAZ Quelle: Klappentext cbt Meine Gedanken zum Buch: Das Cover: Das rote Cover versetzt einen schon in Alarmbereitschaft. Die Schwarze Titelschrift gepaart mit den grünen Abzählstrichen - 13 an der Zahl - weisen auf die 13 Personen hin, die maßgeblich an dem Selbstmord von Hannah Baker eine Mitschuld tragen. Mir ist das Cover sofort aufgefallen und ich musste einfach den Klappentext lesen, der mich dann zusätzlich veranlasst hat das Buch zu kaufen. Die Charaktere: Clay ist ein Schüler der eigentlich nichts falsch gemacht hat. Er ist heimlich in Hannah verliebt, traut sich aufgrund diverser Gerüchte über sie, nicht ihr seine Gefühle zu offenbaren. Er ist ein "guter Junge" und will alles richtig machen. Aber auch er lässt sich von Gerüchten, die von anderen Schülern aus verschiedenen Gründen in die Welt gesetzt wurden, beeinflussen. Hannah ist ein sensibles Mädchen. Sie zieht neu in die Stadt und möchte eigentlich nur Anschluss finden. In der oberflächlichen Teenager-Welt stellt sie schnell fest, dass jeder nur nach Anerkennung lechzt und diese ohne Rücksicht auf Verluste - auch auf Kosten anderer - zu bekommen versucht. Ein Schüler löst mit einem Gerücht über Hannah eine Lawine los, die nicht mehr zu stoppen ist. Sie wird bedrängt, mehrfach ausgenutzt, gestalkt und gibt sich schließlich vollkommen auf. Zur Handlung: Hannah hat sich das Leben genommen. Doch bevor sie den letzten Schritt gegangen ist, hat sie auf mehreren Kassetten 13 Menschen eine Botschaft hinterlassen. Jeder bekommt die Kassetten, muss sich alle anhören und sie dann an den nächsten weiterschicken. So weiß am Ende jeder von jedem, was er Hannah angetan hat. Niemand dieser 13 Menschen wird Hannah jemals vergessen und auch nicht was ihr widerfahren ist. Das Buch zeigt nur allzu deutlich, welche Auswirkungen Mobbing auf das Leben eines Menschen haben kann und wie wichtig es ist, sich dagegen zu wehren und es nicht soweit kommen zu lassen. Hannah hatte keine Hilfe, ihre Eltern hatten keine Zeit für sie und wahre Freunde hatte sie in der neuen Stadt nie gefunden. So stand sie allein vor all den Problemen unfähig sie zu lösen und ist schlussendlich daran zerbrochen. Der Schreibstil: Jay Asher hat die Geschichte flüssig auf Papier gebracht. Die Geschichte wird abwechselnd aus Clays und Hannahs Perspektive erzählt. Clay hört sich die Kassetten an und kommentiert das Gesagte, so dass manchmal fast das Gefühl eines Dialogs zwischen Hannah und Clay entsteht. Clays und auch Hannahs Gefühle sind glaubhaft beschrieben und haben mich tief berührt. Ich musste zwischendurch immer mal eine Pause machen und die Dinge auf mich wirken zu lassen. Und ich gebe zu ich habe auch mal eine Träne verdrückt. Wenn ich mir diese Geschichte vor Augen führe, hoffe ich, dass meine Kinder niemals so etwas erleben müssen und ich, sollte es doch einmal so sein, in der Lage bin ihnen zu helfen. Lieblingslesezeichen: Ich hoffe, Ihr seid bereit, denn ich will euch die Geschichte meines Lebens erzählen. Genauer gesagt, warum mein Leben ein Ende fand. ... Seite 11 Fazit: Ein Buch, das die schlimmste Folge von Mobbing aufzeigt und wie wichtig es ist, Mobbingopfern zu helfen, die Anzeichen zu erkennen und einzugreifen. Absolute Leseempfehlung 5 Sterne

Eine tragische Geschichte
von xxlovingbooksxx am 31.10.2017

Das Buch ist total tragisch und spannend. Clay bekommt als einer von 13 Mitschülern Kassetten zugeschickt. Auf diesen Kassetten erzählt Hannah warum sie sich umgebracht hat. Und das Verhalten der 13 Jugendlichen ist der Grund dafür. Jay Asher schafft es dieses super wichtige Thema passend rüber zu bringen. Durch... Das Buch ist total tragisch und spannend. Clay bekommt als einer von 13 Mitschülern Kassetten zugeschickt. Auf diesen Kassetten erzählt Hannah warum sie sich umgebracht hat. Und das Verhalten der 13 Jugendlichen ist der Grund dafür. Jay Asher schafft es dieses super wichtige Thema passend rüber zu bringen. Durch die Erzählungen von Hannah, erfährt man ganz genau, was sie zu ihrem Selbstmord gebracht hat. Der Leser erfährt ihre Gefühle und Gedanken. Man erlebt mit, wie sie immer weiter zu dieser Handlung gelangt. Dadurch ist es sehr nachvollziehbar. Das Buch regt einen dadurch zum Nachdenken an. Ein Muss in jedem Bücherregal!


Wird oft zusammen gekauft

Tote Mädchen lügen nicht - Jay Asher

Tote Mädchen lügen nicht

von Jay Asher

(240)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie - Lauren Oliver

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

von Lauren Oliver

(139)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

FAQ