Warenkorb

Vom Ende der Klimakrise

Eine Geschichte unserer Zukunft

Wie sieht die Zukunft aus? Wird uns die Klimakatastrophe überwältigen? Oder legen wir rechtzeitig los und gestalten den großen Wandel? Wir sind am Scheideweg. Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft, alle müssen aktiv werden. Aber wie? Die Fridays for Future-Aktivistin Luisa Neubauer und der Politökonom Alexander Repenning bringen Theorie und Praxis zusammen und entwerfen in diesem Buch einen Weg in die Zukunft. Denn es gibt eine Chance auf ein Ende der Klimakrise. Wenn wir sie jetzt ergreifen.
Portrait
Luisa Neubauer, geboren 1996 in Hamburg, ist eine der Hauptorganisatorinnen von Fridays for Future. Sie setzt sich bei verschiedenen NGOs u.a. für Klimaschutz, Generationengerechtigkeit und gegen Armut ein. 2018 lernte sie bei der UN-Klimakonferenz die schwedische Schülerin Greta Thunberg kennen und war eine von vier deutschen Delegierten beim Jugendgipfel der G7-in Kanada. Die Geographie-Studentin lebt in Göttingen und Berlin. Alexander Repenning, geboren 1989 in Hamburg, unterstützt die Klimastreiks von Fridays for Future seit ihren Anfängen. Er engagiert sich für politische Partizipation, Klimapolitik und globales Lernen und schrieb u.a. für attac und den Blog Postwachstum. Für die Right Livelihood Foundation, den Alternativen Nobelpreis, arbeitet er daran, Aktivismus und akademische Welt stärker zusammenzubringen. Er lebt in Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 16.10.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-50455-2
Verlag Tropen
Maße (L/B/H) 20,5/12,6/3 cm
Gewicht 369 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 1001
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
1

Ganz tolles Buch!
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 13.11.2019

Ich kann dieses Buch all denen empfehlen, die sich fragen, wie der Klimakollaps noch aufgehalten werden kann und was sie dazu beitragen können. Ein sehr gut geschriebenes Buch, das Aufbruchstimmung weckt.

Fundierte Ist-Aufnahme ohne Panikmache
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilterfingen am 12.11.2019

Das Buch ist ein Zeitzeuge zum aktuellen Wissensstand, Gesellschaft und Politik und topaktuell zum Zeitpunkt des Erscheinens 2019. Die Autorin und der Autor haben selbst mit Wissenschaftern gesprochen, die sich seit Jahrzehnten mit dem Klimawandel befassen und haben etliche Berichte studiert und auch mit Landwirten gesprochen, d... Das Buch ist ein Zeitzeuge zum aktuellen Wissensstand, Gesellschaft und Politik und topaktuell zum Zeitpunkt des Erscheinens 2019. Die Autorin und der Autor haben selbst mit Wissenschaftern gesprochen, die sich seit Jahrzehnten mit dem Klimawandel befassen und haben etliche Berichte studiert und auch mit Landwirten gesprochen, die dem Wandel direkt ausgesetzt sind. Das Buch versucht aufzuzeigen, dass es eine Zukunft für die Menschheit gibt, wir aber heute handeln müssen. Es geht um die eigene Zukunft der Autoren, welche Teil der Bewegung Fridays for Future sind. Sehr zu empfehlen.

Wo bleibt hier der Verfassungsschutz?
von einer Kundin/einem Kunden am 10.11.2019

Was hier betrieben wird, ist blindwütige, populistische Panikmache, bei der es nicht nur um Klimaschutz (die Frage, OB der überhaupt möglich ist, stellt sich der Autorin et al. ja schon lange nicht mehr) geht, sondern um die Zerstörung des gesamten bisherigen Systems: Weg mit Wirtschaftswachstum, weg mit Demokratie. Es gilt ein ... Was hier betrieben wird, ist blindwütige, populistische Panikmache, bei der es nicht nur um Klimaschutz (die Frage, OB der überhaupt möglich ist, stellt sich der Autorin et al. ja schon lange nicht mehr) geht, sondern um die Zerstörung des gesamten bisherigen Systems: Weg mit Wirtschaftswachstum, weg mit Demokratie. Es gilt ein blindes Schwarz-Weiß, gut-schlecht. Diskussionen sind unmöglich. Es fragt sich auch, wie die Welt mit einer wachsenden Bevölkerung ohne Wirtschaftswachstum leben soll. Es ist furchteinfllößend, zu sehen, wie diese Leute als Hoffnungsträger gefeiert werden. Jedem, dem an freier Meinungsäußerung und der freien Entfaltung seines Lebens liegt, wird hier angst und bange. Erschreckend ist auch das absolut nicht vorhandene Wissen über sozialistische Systeme, in denen 100.000.000 Menschen gefoltert, gequält und ermordert wurden. Dass 30 Jahre nach Mauerfall derartigen Populisten der Hof gemacht wird, ist entsetzlich.

FAQ