Warenkorb

Der Welten-Express - Zwischen Licht und Schatten (Der Welten-Express 2)

Zwischen Licht und Schatten

Der Welten-Express Band 2

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Eine atemlose Reise, angetrieben von Kohle, Dampf ... und Magie! Willkommen im WELTEN-EXPRESS!

Endlich ist Flinn Nachtigall offiziell Schülerin im Welten-Express, dem magischen Internatszug. Doch dass sie eines Tages die Welt verändern soll, mag sie kaum glauben. Auch ihre Freunde Pegs, Kasim und Fedor reagieren mit gemischten Gefühlen. Denn der gesamte Zug ist in Gefahr: ein geheimnisvoller Schatten treibt sein Unwesen und Maskierte sorgen für Chaos und Angst. Was ist los an Bord des Welten-Expresses?

Das Reise geht weiter: Der zweite Band einer fantastisch-zauberhaften Trilogie über Freundschaft, Liebe und Abenteuer mit jeder Menge Spannung und Magie für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren 

Für Fans von "Harry Potter" und "Der Goldene Kompass" 

"Ein Schätzchen! Was für ein wundervolles Buch!" (Leserstimme) 

Portrait
Anca Sturm, geboren 1991 in der Lutherstadt Eisleben, schreibt seit ihrem elften Lebensjahr. Nach dem Abitur und einer Ausbildung als Buchhändlerin entschied sie sich, ihr Leben dem Schreiben zu widmen. Heute lebt sie in der Nähe von Berlin und verreist am liebsten per Bahn. Der „Welten-Express“ ist ihr Romandebüt. Für Band 1 erhielt sie den Preis "Der goldene Bücherpirat 2019" als beste Nachwuchsautorin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Altersempfehlung 10 - 18
Erscheinungsdatum 30.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-65412-0
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 21,3/15,1/4 cm
Gewicht 594 g
Auflage 1. Auflage
Illustrator Bente Schlick
Verkaufsrang 1762
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Weitere Bände von Der Welten-Express

  • Band 1

    116765162
    Der Welten-Express 1
    von Anca Sturm
    (98)
    Buch
    14,99
  • Band 2

    143148319
    Der Welten-Express - Zwischen Licht und Schatten (Der Welten-Express 2)
    von Anca Sturm
    (7)
    Buch
    14,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
7
0
0
0
0

Da es actionreicher war, hat mir dieser Band noch besser gefallen als der erste!
von Skyline Of Books am 13.11.2019

Klappentext „Endlich ist Flinn Nachtigall offiziell Schülerin im Welten-Express, dem magischen Internatszug. Doch dass sie eines Tages die Welt verändern soll, mag sie kaum glauben. Auch ihre Freunde Pegs, Kasim und Fedor reagieren mit gemischten Gefühlen. Denn der gesamte Zug ist in Gefahr: ein geheimnisvoller Schatten treibt ... Klappentext „Endlich ist Flinn Nachtigall offiziell Schülerin im Welten-Express, dem magischen Internatszug. Doch dass sie eines Tages die Welt verändern soll, mag sie kaum glauben. Auch ihre Freunde Pegs, Kasim und Fedor reagieren mit gemischten Gefühlen. Denn der gesamte Zug ist in Gefahr: ein geheimnisvoller Schatten treibt sein Unwesen und Maskierte sorgen für Chaos und Angst. Was ist los an Bord des Welten-Expresses?“ Gestaltung Das Viadukt mit dem darüberfahrenden Zug vor dem großen Mond ist auch schon auf dem Cover des ersten Bandes zu sehen gewesen und ich finde es schön, dass dieses für den zweiten Band übernommen wurde. Auch die Charaktere, die vor dem Viadukt stehen, wurden übernommen. Allerdings haben sie dieses Mal andere Kleidung an, was mir gut gefällt. Zudem sind wieder verschiedene Tiere und Gegenstände zu sehen, die diese Szene umgeben. Dieses Mal sind sie jedoch stärker zu sehen. Mir persönlich gefällt auch das Gelb des Covers sehr gut. Meine Meinung Bereits den ersten Teil der „Weltenexpress“-Trilogie habe ich gerne gelesen und mich sehr über die Fortsetzung gefreut. Die Reihe wird verglichen mit einer Mischung aus Harry Potter und den His Dark Materials Büchern, was ich eine gute Umschreibung finde. In dieser Fortsetzung ist wieder einiges los an Bord des Welten-Expresses! Flinn ist nun offiziell eine Schülerin des magischen Internatszuges und ihr steht großes bevor, denn sie ist dazu bestimmt, irgendwann die Welt zu verändern. Zuvor muss sie jedoch erstmal herausfinden, was im Welten-Express los ist, denn Personen verschwinden, Schatten treiben ihr Unwesen und maskierte Gestalten sorgen für Chaos. Was ist nur los im Internatszug? Ich fand es toll, dass ich wieder in den Welten-Express einstiegen konnte, denn dieses Setting finde ich mehr als nur cool! Die Autorin Anca Sturm beschreibt diesen Zug auf sehr angenehme Art und Weise, sodass ich ihn vor meinem inneren Auge geradezu sehen konnte. Das Flair und die Atmosphäre gefielen mir dabei auch richtig gut, weil alles ein wenig urig wirkt und einfach heimelig-gemütlich. Außerdem sind auch die vorbeifahrenden Landschaften und Haltestopps schön beschrieben, sodass das Gefühl, ein Teil des fahrenden Zuges zu sein, noch verstärkt wird. Während ich beim ersten Band noch ein wenig das abenteuerliche Tempo vermisst habe, muss ich sagen, dass ich dies nun in „Zwischen Licht und Schatten“ gefunden habe, sodass mir diese Fortsetzung noch etwas besser gefallen hat als der ohnehin schon gute Vorgängerband. Im Endeffekt passiert hier stets etwas aufregendes, sodass sich eine fesselnde Szene mit der nächsten abwechselt. Besonders gefallen hat mir, dass ich auch selber aktiv wurde und gemeinsam mit den Figuren gerätselt habe, was im Welten-Express los ist. Die Ereignisse im Zug sorgen dabei manchmal sogar für Gänsehaut, weil es stellenweise sogar etwas gruselig wird. Der personale Erzähler folgt vorrangig Flinn, sodass ich diese Figur am besten kennen lernen konnte. Sie sucht noch immer ihren Bruder und hat auch sonst allerlei um die Ohren. Im ersten Band hatte ich das Gefühl, dass ich sie noch nicht wirklich kennen würde und auch in diesem Band ist dieses Gefühl noch nicht gänzlich verschwunden. Zwar habe ich einen tieferen Zugang zu ihr erhalten und mehr über sie erfahren, aber ich habe noch nicht das Gefühl, als hätte ich einen Draht zu ihr, sodass ich gespannt bin, wie sich dies im dritten Band entwickeln wird. Flinns Freunde fand ich wieder richtig cool, weil sie eine bunte Mischung aus lustigen, geheimnisvollen und einfallsreichen Figuren sind. Zudem gab es neue Charaktere, die ich nicht sofort einordnen konnte. Dadurch haben sie den Rätselspaß des Buches erhöht, weil für mich nicht klar war, welche Motive sie verfolgen und auf diese Weise das Überlegen und Spekulieren bei der Handlung angefacht wurde. Fazit Der zweite Band der Welten-Express Trilogie hat mir noch ein bisschen besser gefallen als der erste, weil für mich in „Zwischen Licht und Schatten“ die Handlung aufregender und temporeicher war. Es gab mehr Action und eine spannende Szene wurde immer direkt von der nächsten abgelöst. Dabei kam auch der Rätselspaß nicht zu kurz, denn im Internatszug passieren einige geheimnisvolle Dinge, die den Leser dazu anregen, mitzudenken und zu überlegen, welche Zusammenhänge es gibt… 5 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Der Welten-Express 2. Der Welten-Express – Zwischen Licht und Schatten 3. ??? (erscheint voraussichtlich im Herbst 2020)

Gelungene Fortsetzung
von Martina Suhr aus Salem am 01.10.2019

Der Schatten-Express nimmt wieder Fahrt auf und ich finde, er legt ordentlich zu. Sprachlich bleibt Anca Sturm ihren Qualitäten treu und besticht auch in dieser Fortsetzung mit einem lockeren und bildreichen Erzählstil. Mit ihren Worten lässt sie die magische Welt dieses einmaligen Zuginternats vor unserem inneren Auge entsteh... Der Schatten-Express nimmt wieder Fahrt auf und ich finde, er legt ordentlich zu. Sprachlich bleibt Anca Sturm ihren Qualitäten treu und besticht auch in dieser Fortsetzung mit einem lockeren und bildreichen Erzählstil. Mit ihren Worten lässt sie die magische Welt dieses einmaligen Zuginternats vor unserem inneren Auge entstehen und entführt uns auf ein spannendes Abenteuer. Auch wenn mich der Reihenauftakt bereits begeistern konnte, muss ich doch gestehen, dass ich diesen Teil noch stärker empfinde. Vielleicht liegt es daran, dass man die meisten Figuren schon kennt und auch mit den Besonderheiten der Magie vertraut ist – wobei man immer wieder neue Dinge lernt. Neben der Handlung, die immer geheimnisvoller wird, erfahren wir auch mehr über das Leben und die Eigenheiten der einzelnen Protagonisten. Kurz gesagt, wie tauchen tiefer ein in die Welt voller Mysterien des magischen Zuges und entdecken, welche Gefahren auf unsere Helden lauern. Ich würde euch so gern mehr erzählen, euch die Highlights auflisten und welche Überraschungen euch erwarten, aber das wäre nicht fair. Holt euch selbst euer Ticket und werdet mit den Büchern ein Teil des Expresses. Entdeckt selbst, welchen Abenteuern Flinn und ihre Freunde sich stellen müssen und was es mit den vielen Verschwundenen auf sich hat. Mich hat die Story in ihren Bann gezogen und ich freu mich schon riesig auf den nächsten Band.

Spannend, geheimnisvoll, zauberhaft schön und wunderbar magisch - eine tolle Fortsetzung!
von CorniHolmes am 25.09.2019

4,5 Sterne Sieht das Cover nicht mega aus? Also ich finde es wunderhübsch. Schon das Cover vom ersten Band hat mir wahnsinnig gut gefallen und auch das von der Fortsetzung ist in meinen Augen ein absoluter Eyecatcher. Den Auftakt der Welten-Express Trilogie hatte ich letztes Jahr gelesen und war richtig begeistert. Da er mit ei... 4,5 Sterne Sieht das Cover nicht mega aus? Also ich finde es wunderhübsch. Schon das Cover vom ersten Band hat mir wahnsinnig gut gefallen und auch das von der Fortsetzung ist in meinen Augen ein absoluter Eyecatcher. Den Auftakt der Welten-Express Trilogie hatte ich letztes Jahr gelesen und war richtig begeistert. Da er mit einem echt fiesen Cliffhanger endet, konnte ich es wirklich kaum noch abwarten, endlich zu erfahren wie es wohl weitergehen wird. Nun, endlich, nach gut einem Jahr Wartezeit, war es so weit: Ich durfte mich mit dem Welten-Express erneut auf eine magische Reise begeben. Nachdem Flinn Nachtigall eines Abends in dem stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel auf den magischen Internatszug, den Welten-Express, gesprungen und als blinde Passagierin mitgereist ist, ist eine Menge passiert. Flinn ist nun offiziell ein „Pfau“, also eine Schülerin dieser besonderen, fahrenden Internatsschule. Aber nicht nur das - Flinn erfährt, dass sie ein sogenanntes Tigerkind ist, deren Bestimmung es ist, eines Tages die Welt zu verändern. Flinn kann dies einfach nicht glauben. Sie soll tatsächlich eines der seltenen Tigerkinder sein? Neben dieser Sache beschäftigt die 13-jährige aber etwas anderes viel mehr: Ihre verzweifelte Suche nach ihrem großen Bruder Jonte. Flinn geht jedem Hinweis nach, auf den sie stößt, aber ihr Bruder bleibt nach wie vor unauffindbar. Und nicht nur er ist verschwunden. Irgendetwas scheint im Welten-Express nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Leute verschwinden, der Zug sendet rätselhafte Lichtzeichen, geheimnisvolle Schatten und maskierte Gestalten treiben ihr Unwesen...Was ist hier nur los? Wer steckt dahinter? Ist der Welten-Express in Gefahr? Anca Sturm ist mit dem zweiten Teil der Welten-Express Trilogie eine wundervolle Fortsetzung gelungen, welche mich noch mehr begeistern konnte als der Auftakt. In Band 1 hatte ich unter anderem ein wenig kritisiert, dass mir die Spannung und die unerwarteten Wendungen etwas zu kurz kamen. Das war hier überhaupt nicht der Fall, ganz im Gegenteil. Einer mitreißenden und überraschenden Szene folgt hier der nächsten. Ich war wie gebannt am Lesen und habe das Buch so richtig weggesuchtet. Obwohl es bei mir tatsächlich nun schon wieder ein gutes Jahr her ist, dass ich den ersten Band gelesen habe, hatte ich hier überhaupt keine Einstiegsprobleme. Ich habe prima in die Handlung hineingefunden und war von dem fantastischen Setting sofort wieder ganz fasziniert. Mit dem Welten-Express ist Anca Sturm eine atemberaubende und ganz besondere Kulisse gelungen, welche einfach nur grandios beschrieben wird. Aber nicht nur der fahrende Internatszug beschert uns Lesern ein pures Kopfkino, auch von der vorbeiziehenden Landschaft und den Haltestationen hat man beim Durchschmökern die tollsten Bilder im Kopf. Durch die anschaulichen Beschreibungen entsteht eine herrlich magische, geheimnisvolle und prickelnd schöne Atmosphäre, welche mich erneut vom ersten Moment an verzaubern konnte. Erzählt wird wieder alles aus der Sicht der 13-jährigen Flinn in der dritten Person. Im ersten Band sind Flinn und ich ja leider nicht die besten Freunde geworden. Sie war mir zu ruppig und unsympathisch gewesen. Komplett warm geworden mit ihr bin ich leider nach wie vor nicht so ganz, aber dieses Mal ist es mir auf jeden Fall viel leichter gefallen, mich in Flinn hineinzufühlen und ihr Denken und Handeln besser nachzuvollziehen.  Mit den Nebenfiguren dagegen konnte mich Anca Sturm erneut vollkommen überzeugen. Wir treffen auf viele bekannte Gesichter wie zum Beispiel die aufgeweckte Pegs, den lustigen Kasim oder den geheimnisvollen Fedor, auch bekannt als der Kohlenjunge. Natürlich stoßen in diesem Band auch ein paar neue Charaktere dazu und auch von diesen war ich ganz begeistert. Manche geben sich so schön rätselhaft und undurchsichtig, was das Leseerlebnis nur noch mitreißender und aufregender macht. Die spannenden Szenen kommen hier, wie oben bereits erwähnt, definitiv nicht zu kurz. Ich war hier ohne Ende am Mitfiebern und Herumrätseln und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Auch ins Gruseln bin ich stellenweise richtig geraten, manche Stellen haben mir die reinste Gänsehaut beschert. Die schaurigen Momente sind aber natürlich absolut altersgerecht. Neben der Spannung und dem Grusel sind auch wieder so einige witzige und humorvolle Augenblicke vorhanden, die die Handlung wunderbar auflockern und uns Leser breit schmunzeln und grinsen lassen. Total genial fand ich, dass auch in diesem Band ein leichtes Harry Potter-Feeling aufkommt. Die Story ist natürlich schon eine ganz andere als die in der Harry Potter-Reihe, aber so ein paar kleine Gemeinsamkeiten gibt es dann eben doch. Ich kann daher der Empfehlung des Verlags, dass die Welten-Express-Trilogie für Potterheads ein großes Muss ist, nur zustimmen! Auch bei der Altersangabe schließe ich mich dem Verlag an. Empfohlen werden die Bücher für Mädchen und Jungen ab etwa 10 Jahren und ich denke auch, dass Kinder in dem Alter keine Schwierigkeiten mit dem Selberlesen haben werden. Anca Sturm hat einen sehr flüssigen und wunderschönen Schreibstil, welcher sich super angenehm und leicht lesen lässt. Der tolle Schreibstil plus die recht kurzen Kapitel sorgen auch in diesem Band für einen herrlichen Lesefluss. Und die packende Handlung trägt natürlich auch dazu bei, dass man hier nur so durch die Seiten fliegt. :D Da auch dieser Band mit einem gemeinen Cliffhanger endet, fiebere ich dem Erscheinen von Band 3 nun ganz ungeduldig entgegen. Ich bin schon so gespannt, was für ein magisches Abenteuer mir wohl meine dritte Reise mit dem einzigartigen Welten-Express bescheren wird. Fazit: Eine zauberhaft schöne Fortsetzung voller magischer, spannender und fantastischer Momente! Mir hat der zweite Teil von „Der Welten-Express“ unheimlich gut gefallen, sogar besser als der erste. Band 2 erzählt eine wundervolle Geschichte über Freundschaft, Mut, Zusammenhalt, Vertrauen, Abenteuer, Magie und Fantasie, welche einen durchweg mitfiebern lässt und große Lust auf mehr macht. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen und vergebe sehr, sehr gute 4,5 – hier gerundet auf 5 von 5 Sternen!


FAQ