Warenkorb

Blackbird

Roman

Mit zwei Flaschen Amselfelder auf dem 10-Meter-Brett.

Als der 15-jährige Morten Schumacher, genannt Motte, einen Anruf bekommt, ist in seinem Leben nichts mehr, wie es einmal war. Sein bester Freund Bogi ist plötzlich sehr krank. Aber das ist nur eine der herzzerreißenden Explosionen dieses Jahres, die in Matthias Brandts Roman »Blackbird« Mottes Leben komplett auf den Kopf stellen.

Kurz danach fährt Jacqueline Schmiedebach vom Einstein Gymnasium auf einem Hollandrad an ihm vorbei, und die nächste Erschütterung nimmt ihren Lauf. Zwischen diesen beiden Polen, der Möglichkeit des Todes und der Möglichkeit der Liebe, spitzen sich die Ereignisse immer weiter zu, geraten außer Kontrolle und stellen Motte vor unbekannte, schmerzhafte Herausforderungen. Doch zum richtigen Zeitpunkt sind die richtigen Leute an Mottes Seite und tun genau das Richtige. Und er selbst schaut den Dingen mutig ins Gesicht, mit scharfem Blick und trockenem Witz.

Die Figuren dieses Ausnahmeromans wird man nicht mehr vergessen, die Schornsteinfegerin Steffi, Elvis, den lebensklugen Bademeister mit den langen Koteletten, Neandertal-Klaus, und selbst den lustbetonten Sozialkundelehrer Meinhardt. Denn sie und all die anderen zeigen uns durch die Erzählkunst des Schriftstellers Matthias Brandt die Komik und die Tragik des Lebens, ihres Lebens in einer kleinen Stadt in den 70ern, aber auch unseres. Und wir können es sehen, ganz deutlich.

»Jung zu sein, bleibt immer gleich – so schmerzhaft, so unverständlich und so schön, weil alles zum ersten Mal passiert. ›Blackbird‹ ist ein wundervoller Roman.« Eva Menasse
Portrait

Matthias Brandt, geboren 1961 in Berlin, ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler. Für seine Leistungen ist er vielfach ausgezeichnet worden. Als Autor debütierte Matthias Brandt 2016 mit seinem hochgelobten Erzählband »Raumpatrouille«.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 22.08.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05313-5
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 21/13,3/2,8 cm
Gewicht 408 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 845
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
51 Bewertungen
Übersicht
38
12
1
0
0

Umwerfend
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 03.12.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Seit "Kim Nowak badete nie im See von Genezareth" von Hakan Nesser habe ich keinen Roman mehr gehört oder gelesen, der das Erwachsenwerden in schwierigem Umfeld so absolut treffend und bewegend darstellt, wie dieser Roman von Matthias Brandt. Ich habe meine Jugend in der gleichen Zeit erlebt und vieles war wie ein Flashback ( N... Seit "Kim Nowak badete nie im See von Genezareth" von Hakan Nesser habe ich keinen Roman mehr gehört oder gelesen, der das Erwachsenwerden in schwierigem Umfeld so absolut treffend und bewegend darstellt, wie dieser Roman von Matthias Brandt. Ich habe meine Jugend in der gleichen Zeit erlebt und vieles war wie ein Flashback ( Nazilehrer z.B. ). Die Geschichte ist aus der Sicht des Protagonisten geschrieben und der Ton der pubertierenden Jugend stimmt auf dem Punkt. Schon bei seinem ersten Erzählband hat mich erstaunt wie gut Brandt sich in seine eigene Jugend zurückversetzen kann. Viele Szenen laden zum Schmunzeln ein, aber sehr oft bleibt einem auch das Herz stehen. Mich hat dieser Roman nicht nur begeistert, er hat mich auch tief getroffen. Brandt ist kein Schauspieler der sich mal als Schriftsteller versucht, er ist ein brillianter Schriftsteller, der ebenso ein brillianter Schauspieler ( und Vorleser ) ist.

Berührend
von Birkatpet aus Wesseling am 14.11.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Morten, alias Motte nimmt uns mit in die Zeit Anfang der 70er Jahre in Westdeutschland. Motte ist 15 Jahre alt, besucht die 10. Klasse eines Gymnasiums und hat ausser mit der Pubertät und der damit verbundenen turbulenten Achterbahn der Gefühle mit Dingen und Ereignissen zu kämpfen, die sein Inneres nur noch mehr aus einem gew... Morten, alias Motte nimmt uns mit in die Zeit Anfang der 70er Jahre in Westdeutschland. Motte ist 15 Jahre alt, besucht die 10. Klasse eines Gymnasiums und hat ausser mit der Pubertät und der damit verbundenen turbulenten Achterbahn der Gefühle mit Dingen und Ereignissen zu kämpfen, die sein Inneres nur noch mehr aus einem gewünschten Gleichgewicht bringen. Seine Eltern haben ihm eröffnet, dass sie sich trennen, sein Vater hat eine Neue und er muss mit der Mutter umziehen, sein bester Freund, Bogi, erkrankt an Krebs, die erste große Liebe kommt vorbeigeradelt, der erste Liebeskummer erschüttert ihn, Zigaretten, Alkohol und Joints werden getestet. Motte und Bogi sind unzertrennlich, seit wann sie sich kennen, weiß Motte gar nicht mehr, Bogi war plötzlich in seinem Leben und er in Bogi's. Bogi erkrankt am Non-Hodgkin-Lymphom, von heute auf morgen ist Bogi weg, im Krankenhaus und nichts ist im Alltag mehr, wie es war für Motte. In den nächsten Monaten trifft Motte seine erste große Liebe, während Bogi, vom Krebs gezeichnet in der Klinik vor sich hin vegetiert. Motte wird zunehmend hilfloser, ohnmächtiger und flüchtet vor Besuchen bei seinem Freund. Versucht sich mit den spannenden Dingen abzulenken, fast immer dabei seine Freunde Jan und Walki, die Liebe, die ersten Zigaretten, der erste Alkohol, der erste Joint, auf einer Bank im Park. Jedoch huscht Bogi immer wieder in seine Gedanken, denn er hat viel von ihm gelernt, Eiche heißt auf englisch oak, Amsel heißt blackbird und deshalb logischerweise der Amselfelder, den sie vor Bogi's Erkrankung für die Abschlussfahrt gekauft haben Blackbirdfielder. #blackbird taucht immer wieder im Buch auf, als Amsel im Baum, als Liedtitel (#beatles, Weiße Album), uvm. Es ist nicht alles grau-schwarz, auch viel buntes schleicht in Motte's Leben parallel. Freud und Leid. Eine Reise in die Jugend, in die eigene, aber auch insbesondere durch den lockeren, lässigen, teils schnoddrigen Ton der Jugend in die meines Pubertiers. Mir hat das Buch eine unterhaltsame, humorvolle, doch ernste und emotionale Lesezeit geschenkt und es hat mich stellenweise sehr berührt, es gab für mich kaum Längen und die, die es gab waren überschaubar, weil mich die Geschichte einfach eingenommen hat, manchmal auch kurz kitschig, aber so ist die Pubertät halt.

Pupertät der 70er
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 02.11.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Selbst bin ich erst in den 80er Jahren geboren. Daher kann ich leider nicht viel zu der Zeit an sich sagen, zu der der Roman spielt. Doch kann ich mir dank der wunderbaren und anschaulichen Beschreibungen viel vorstellen und mich in die Geschichte einfinden. Die Sprache ist frisch und frei und passt - soweit ich mich erinnern ka... Selbst bin ich erst in den 80er Jahren geboren. Daher kann ich leider nicht viel zu der Zeit an sich sagen, zu der der Roman spielt. Doch kann ich mir dank der wunderbaren und anschaulichen Beschreibungen viel vorstellen und mich in die Geschichte einfinden. Die Sprache ist frisch und frei und passt - soweit ich mich erinnern kann - sehr gut zu dem Alter von Motte. Es hat ein bisschen den Charakter eines Tagebuchs. Die Geschichte selbst ist eine Achterbahn der Gefühle - so wie die Pubertät an sich eben auch. Mal lacht man, mal weint man. Mal findet man alles ungerecht und dann erlebt man die schönsten Tage seiner Jugend. Ein wunderschöner Coming of Age Roman, der sicher gerade für die Generation der 70er eine tolle Erinnerungsreise ist. Für alle Anderen einfach ein kurzweiliges Buch, dass sehr berühren kann.

FAQ