Radikalisierungsmaschinen

Wie Extremisten die neuen Technologien nutzen und uns manipulieren

suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe Band 5007

Julia Ebner

(11)
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Paperback

18,00 €

Accordion öffnen
  • Radikalisierungsmaschinen

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    Suhrkamp

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


„Spannend, erhellend, erschütternd – dieses Buch ist wichtig.“ Jan Böhmermann

Julia Ebner verfolgt hauptberuflich Extremisten. Undercover mischt sie sich unter Hacker, Terroristen, Trolle, Fundamentalisten und Verschwörer, sie kennt die Szenen von innen, von der Alt-Right-Bewegung bis zum Islamischen Staat, online wie offline. Ihr Buch macht Radikalisierung fassbar, es ist Erfahrungsbericht, Analyse, unmissverständlicher Weckruf.

Als Extremismusforscherin stellen sich ihr folgende Fragen: Wie rekrutieren, wie mobilisieren Extremisten ihre Anhänger? Was ist ihre Vision der Zukunft? Mit welchen Mitteln wollen sie diese Vision erreichen? Um Antworten zu finden, schleust sich Julia Ebner ein in zwölf radikale Gruppierungen quer durch das ideologische Spektrum. Sozusagen von der anderen Seite beobachtet sie Planungen terroristischer Anschläge, Desinformationskampagnen, Einschüchterungsaktionen, Wahlmanipulationen. Sie erkennt, Radikalisierung folgt einem klaren Skript: Rekrutierung, Sozialisierung, Kommunikation, Mobilisierung, Angriff.

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 334
Erscheinungsdatum 09.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-47007-7
Verlag Suhrkamp
Maße (L/B/H) 21,1/13,1/3 cm
Gewicht 393 g
Originaltitel Going Dark
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Kirsten Riesselmann
Verkaufsrang 18192

Weitere Bände von suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
4
0
0
0

Kenne deinen Feind
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 13.03.2020

Wer Demokratie beschützen will, muss seine Feinde kennen und vertsehen. Dieses Buch hilft dabei und wirdt einen Blick unter den Deckel auf die SChlacke welche da droht über zu kochen.

  • Artikelbild-0