TausendMalSchon

Marah Woolf

(42)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Dein wievieltes Leben ist das?«, fragte ich mit belegter Stimme.
»Das eintausendste«, flüsterte er.
»Das hier ist dein letztes? Du hast schon tausend Mal gelebt?«
»Ja«, sagte er noch leiser. »Danach ist es vorbei.«
Es gibt drei Dinge, die die 18-jährige Sasha sich fest vorgenommen hat:
Sie wird in diesem Leben ihre Bestimmung nicht annehmen. Sie wird niemanden wegen ihrer Gabe in Gefahr bringen und ihre Seelenmagie tief in sich verschließen.
Auf der sturmumtosten Atlantikinsel Alderney ließen sich diese Vorhaben in die Tat umsetzen, aber dann taucht eines Nachts Cedric de Gray auf. Erst rettet er sie vor dem Ertrinken und dann vor einem Seelenjäger, der es auf Sashas kostbare Seele abgesehen hat. Doch diese übt auch auf Cedric einen unwiderstehlichen Reiz aus, denn mit nur einem Splitter davon, könnte er ewig leben.

Marah Woolf wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich 2011 mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans einen großen Traum. Ihre Bücher wie die FederLeicht-, die MondLicht- und die BookLess-Saga haben sich als E-Book oder Taschenbuch mehr als 1 Million mal verkauft.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 464
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 23.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7915-0130-7
Verlag Dressler Cecilie
Maße (L/B/H) 21,6/15,2/4,5 cm
Gewicht 731 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 13799

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
31
6
3
0
2

Die perfekte Mischung aus Humor, Spannung und Liebe...
von einer Kundin/einem Kunden am 02.07.2020

"Tausendmal schon" hat mir so viel Hoffnung gegeben, wie selten ein anderes Buch. Hoffnung , auf ein Leben nach dem Tod, auf die echte Liebe, meinen Seelengefährten und auf ganz viele magische Momente in meinem Leben, die ich in mein Seelenbuch eintragen kann.

Eine perfekte Mischung aus Spannung und Magie!
von einer Kundin/einem Kunden aus Freiberg am 05.05.2020

Die 18-jährige Sasha lebt mit ihrer Großmutter und deren Freundinnen auf der Insel Alderney. Dort versucht sie, überzeugt davon, dass sie ihre Bestimmung nicht annehmen will, ihre Seelenmagie in sich zu verschließen. Sie möchte nicht, dass wegen ihr jemand verletzt werden könnte den sie liebt. Eines Tages taucht Cedric de Gray a... Die 18-jährige Sasha lebt mit ihrer Großmutter und deren Freundinnen auf der Insel Alderney. Dort versucht sie, überzeugt davon, dass sie ihre Bestimmung nicht annehmen will, ihre Seelenmagie in sich zu verschließen. Sie möchte nicht, dass wegen ihr jemand verletzt werden könnte den sie liebt. Eines Tages taucht Cedric de Gray auf der Insel und damit auch in Sashas Leben auf. Er rettet ihr das Leben, als sie zu ertrinken droht und als sie von einem Seelenjäger verfolgt wird. Sasha erfährt, dass er bereits sein 1000tes Leben lebt und warum Er und seine Gefährten auf die Insel gekommen sind. Gemeinsam versuchen sie schlussendlich dunkle Machenschaften aufzudecken und dem Bösen ein Ende zu bereiten. Das Cover hat mich nicht sofort angesprochen, im Laufe des Buches ergab die Gestaltung jedoch Sinn und somit finde ich es nun deutlich passender. Der Aufbau und der Erzählstil des Buches haben mir sehr gut gefallen. Marah Woolf schreibt flüssig und bildhaft. Die Figuren gefielen mir ebenfalls sehr gut und waren realistisch dargestellt. Alle wichtigen Charaktere wurden ausreichend erklärt und im Laufe der Geschichte lern man alle sehr gut kennen. Einzelne Reaktionen und Gedanken waren immer nachvollziehbar und vor allem Sasha und Cedric sind mir sehr sympathisch gewesen. Die Beziehung zwischen den beiden ist sehr gefühlvoll beschrieben. Der Verlauf der Handlung war spannend, cirka ab der Hälfte gab es noch einmal einen richtigen Spannungsbogen und das Ende war mein Highlight, man konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Außerdem war es schön, dass einige Szenen in der Vergangenheit spielten. Insgesamt ist ‚TausendMalSchon‘ meiner Meinung nach eine sehr gelungene Geschichte über Freundschaft, Liebe, Familie, Verrat und Magie und absolut empfehlenswert.

Tolle Idee, aber etwas vorhersehbar
von einer Kundin/einem Kunden am 19.04.2020

"TausendMalSchon" ist mein erster Roman von Marah Woolf. Ich habe schon sehr viel Gutes von der Autorin gehört, weshalb ich mich schon sehr auf dieses Buch gefreut habe. Doch leider muss ich gestehen, dass es mich nicht so begeistern konnte wie erwartet. Ich fand die Idee rund um die Seelenmagie sehr interessant, auch wenn ic... "TausendMalSchon" ist mein erster Roman von Marah Woolf. Ich habe schon sehr viel Gutes von der Autorin gehört, weshalb ich mich schon sehr auf dieses Buch gefreut habe. Doch leider muss ich gestehen, dass es mich nicht so begeistern konnte wie erwartet. Ich fand die Idee rund um die Seelenmagie sehr interessant, auch wenn ich mich mit der Mythologie und den Zeitreisen teilweise recht schwergetan habe. Es war alles ziemlich verwirrend und die Handlung selbst sehr vorhersehbar, was ich sehr schade fand. Das hat mir leider den Zugang zum Buch sehr schwer gemacht. Ich konnte einfach nicht mitfiebern, weil ich meist schon wusste, was passieren würde. Obwohl die Geschichte hauptsächlich aus Sashas Sicht erzählt wird, habe ich das Gefühl sie nicht wirklich kennengelernt zu haben. Ich fand die Protagonisten generell zu oberflächlich gehalten, und hätte mir hier mehr Charaktertiefe gewünscht. Sie waren alle zwar sehr sympathisch, aber genau wie die Handlung doch eher flach. Sasha und Cedrics Beziehung war für mich auch leider nicht ganz greifbar. Die Grundidee fand ich richtig originell und super faszinierend, aber das Potential wurde in meinen Augen nicht ausgeschöpft. Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und angenehm zu lesen, sodass ich regelrecht durch die Seiten geflogen bin. Für mich das Highlight der Geschichte! Jedoch musste ich mich teilweise dazu zwingen weiterzulesen, da mich die Geschichte rund um Sasha und Cedric nicht mitreißen konnte. Im Nachhinein kann ich sagen, dass mir das Lesen Spaß gemacht hat. Die Geschichte war nicht schlecht, aber auch nicht unfassbar gut. Ich glaube, ich würde es eher jüngeren Leser empfehlen. Fazit Leider konnte mich mein erstes Buch von Marah Woolf nicht ganz von sich überzeugen. Trotz der ganzen Kritikpunkte konnte mich "TausendMalSchon" durchaus gut unterhalten und das Lesen hat dank des lockeren Schreibstils Spaß gemacht. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt auf die anderen Werke der Autorin und kann es kaum erwarten sie zu lesen.


  • Artikelbild-0