Warenkorb
 

Das bedrohte Glück


Die aufregende Geschichte der Familie Hansen geht weiter: Liegt die Zukunft in Hamburg oder doch im fernen Kamerun?

Hamburg 1894: Frisch verheiratet stürzt sich Luise in die Arbeit im Familienkontor und versucht damit, ihrem Ehemann Hans Petersen so gut es geht aus dem Weg zu gehen. Die Geschäfte laufen prächtig und Luise übernimmt immer mehr Verantwortung. Mit ihrer Schwangerschaft trägt sie allerdings ein großes Geheimnis mit sich herum: Sie weiß, dass dieses Kind ihre beruflichen Ziele unmöglich machen und ihr Leben komplett verändern wird. Für den Tag der Geburt schmiedet sie deshalb einen geheimen Plan und ist davon überzeugt, dass er die einzige mögliche Lösung darstellt.

Auch ihr Onkel Karl, der das Kontor der Familie Hansen in Wien führt, hat etwas vor seiner Familie zu verbergen. Als ihm ein Kleinkrimineller auf die Spur kommt und ihn skrupellos mit seinem Wissen erpresst, spitzt sich die Lage für Karl immer weiter zu.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 16.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-2-919804-82-5
Verlag Amazon Publishing
Maße (L/B/H) 18,8/12,6/1,8 cm
Gewicht 309 g
Verkaufsrang 2818
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt 3-fach Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
2
2
4
0
0

Schicksalhafte Wendungen
von Klaudia K. aus Emden am 08.07.2019

Der dritte Teil der Hansa Saga "Das bedrohte Glück " von Ellin Carsta überrascht seine Leser mit schicksalshaften Wendungen und überzeugt erneut mit einer beeindruckenden Story.  Die Geschäfte des Hansen Kontor unter Robert Hansen und seiner Tochter Luise, die sich immer mehr in das Geschehen des Geschäfts einbringt, wachsen ... Der dritte Teil der Hansa Saga "Das bedrohte Glück " von Ellin Carsta überrascht seine Leser mit schicksalshaften Wendungen und überzeugt erneut mit einer beeindruckenden Story.  Die Geschäfte des Hansen Kontor unter Robert Hansen und seiner Tochter Luise, die sich immer mehr in das Geschehen des Geschäfts einbringt, wachsen und gedeihen.  Luise ist bereits mit dem wohlhabenden Hans Petersen verheiratet, der ein Erbe des Kaffeehausbesitzers ist, als sie wieder ihre Jugendliebe Hamza aus Kamerun begegnet der zur Zeit seine Ausbildung in Hamburg absolviert. Beide ergeben sich ihrer leidenschaftlichen Liebe. Als Luise schwanger wird, ist sie sicher, dass das Kind nur von Hamza sein kann. So plant sie heimlich eine Flucht. Wird ihr dies gelingen?  In Wien, bei Therese und ihrem Mann Karl, erleben wir ein Unglück das einen großen Schatten auf die Familie wirft.   Ich muss gestehen, bislang liebte ich es die Romane der Autorin zu lesen, doch die detaillierte Beschreibung einer leidenschaftlichen Liebe eines homosexuellen Pärchens stieß mich sehr ab. Ich hätte eine kurze Erwähnung bevorzugt. Auch das Ende des Romans hat mir schwer zu schaffen gemacht, da ich Karl sehr mochte.  Nun bin ich sehr gespannt wie der vierte Teil endet, der im Herbst erscheinen soll. Der Schreibstil ist schwungvoll, sehr gut verständlich geschrieben und entsprechend leicht zu lesen. Alle Charaktere der früheren Episoden sind auch in diesem Roman vertreten und deren Geschichte weiter entwickelt.   Ich danke an Tinte und Feder sowie NetGalley für das Leseexemplar.  

Schwächer als die Vorgänger
von Monika S. aus Linz am Rhein am 27.05.2019

Luise ist frisch verheiratet, sie arbeitet im Familienkontor und geht in dieser Aufagbe auf. Doch ihre Schwangerschaft stellt sie vor emotionale Probleme, in ihren Augen wird sich das bisher geführte Leben mit der Ankunft des Kindes völlig verändern. Sie schmiedet einen Plan.... Dieses Buch ist nicht das erste Buch , welc... Luise ist frisch verheiratet, sie arbeitet im Familienkontor und geht in dieser Aufagbe auf. Doch ihre Schwangerschaft stellt sie vor emotionale Probleme, in ihren Augen wird sich das bisher geführte Leben mit der Ankunft des Kindes völlig verändern. Sie schmiedet einen Plan.... Dieses Buch ist nicht das erste Buch , welches ich von der Autorin lese und sicher nicht das letzte . Bisher habe ich alle Saga- Bände geradezu verschlungen. Ich mag den Schreibstil der Autorin, der locker , leicht und spannend gehalten ist , und es versteht, den Leser mit auf die Reise zu nehmen. Die Charaktere sind schön ausgearbeitet und entwickeln sich im Laufe der einzelnen Bände. Als etwas störend im Lesegenuss empfand ich die immer wieder kehrenden Wiederholung, sei es von der Vergangenheit oder Luises Emotionen. Die Handlung selber ist in sich schlüssig und läßt für einen Folgeband ausreichend Spekulation für den Leser übrig, so dass dieser gespannt ist, wie es weitergehen wird. Allerdings muss ich gestehen, dass mich dieser Band nicht so fesseln konnte, wie die Vorgänger-Bände. Nichts desto trotz wurde ich auch mit dieser Geschichte gut unterhalten und habe mich ins vergangene Hamburg zurück versetzt gefühlt.

Lügen, Geheimnisse, Intrigen, Leidenschaft und viel Drama sorgen für Abwechslung und Unterhaltung, bleiben allerdings nur oberflächlich geschildert
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 29.04.2019

"Das bedrohte Glück" setzt als Band 2 der Hansen-Saga "Eine neue Zeit" nahtlos im Jahr 1894 fort. Die Geschäfte des Hansen-Kontors unter Leitung des neuen Familienoberhaupts Robert Hansen florieren weiterhin. An seiner Seite ist unermüdlich seine Tochter Luise, die in ihrer Arbeit für das Familienunternehmen aufgeht. Aus strateg... "Das bedrohte Glück" setzt als Band 2 der Hansen-Saga "Eine neue Zeit" nahtlos im Jahr 1894 fort. Die Geschäfte des Hansen-Kontors unter Leitung des neuen Familienoberhaupts Robert Hansen florieren weiterhin. An seiner Seite ist unermüdlich seine Tochter Luise, die in ihrer Arbeit für das Familienunternehmen aufgeht. Aus strategischen Gründen hatte sie Hans Petersen, den Erben einer Hamburger Kaffeehausbesitzerkette, geheiratet, ohne zu wissen, dass ihr geliebter Hamza sie in Kamerun nicht im Stich gelassen, sondern aufgrund widriger Umstände nur knapp vor ihrer Abreise verpasst hatte. Nun ist Hamza zur Ausbildung in Hamburg. Die beiden treffen sich heimlich und beginnen eine leidenschaftliche Affäre. Als Luise schwanger ist, schmiedet sie zusammen mit Hamza den Plan, zurück in ihr geliebtes Kamerun zu gehen. Je näher der Geburtstermin rückt, desto mehr Bedenken kommen Luise, ihr angesehenes Leben in Hamburg, ihre Arbeit für das Kontor und ihre Familie aufzugeben. In Wien wird Therese von ihrer Freundin und Angestellten Frieda hintergangen, doch Dank ihres Mannes Karl und ihres Bruder Florentinus können sie Frieda und deren Geliebten stellen und die Beute zurückholen. Therese ist glücklich, Karl als ihre große Liebe und verlässlichen Partner an ihrer Seite zu haben, denn sie ahnt nichts von seinem Geheimnis. Auch Karl liebt seine Frau und seine beiden Kinder, kann sich jedoch nicht gegen seine Neigungen wehren. Als er erpresst wird, sieht er nur eine Möglichkeit, die ihm Erlösung bringen soll. Im dritten Teil der Hansen-Saga stehen Luise in Hamburg und Karl in Wie, ihre persönlichen Probleme und dunklen Geheimnisse im Vordergrund, die das angesehene Familienunternehmen bedrohen. Aber auch die weiteren Familienmitglieder Therese, Frederike, Robert, Elisabeth und Martha bleiben nicht außen vor. Die Geschichte bleibt aufgrund der Vielzahl der Charaktere und ihrer persönlichen Befindlichkeiten abwechslungsreich und unterhaltsam zu lesen. Jedoch werden die einzelnen Erzählstränge nicht sehr vertieft, Probleme werden sehr schnell und einfach gelöst, die Charaktere machen kaum eine Entwicklung durch und wirken zum Teil sehr stereotyp. Wie schon in Band 2 vermisste ich Kamerun als Schauplatz, das den Roman zu etwas Besonderem in einer Reihe von historischen Familiengeschichte gemacht hätte, aber auch ein Gefühl für die Zeit Ende des 19. Jahrhunderts. Politische Ereignisse im Zusammenhang mit der Kolonialisierung werden nur zusammenhanglos in Form von Briefen aus Kamerun berichtet, während die Politik im Deutschen Reich kaum eine Erwähnung findet. Luise büßt für mich in diesem Band einige Sympathien ein. Ihr plötzlich sprunghafter Charakter und ihre damit verbundenen Handlungen empfand ich als unglaubwürdig und auch Karls Problem, das seit Band 2 immer wieder in den Vordergrund rückt, langweilte bald durch Wiederholungen. Liebe und Leidenschaft - egal in welcher Ehe oder Beziehung werden zwar bildhaft durch viele Worte geschildert, sind aber nicht spürbar, so dass man als Leser nicht so mit den Charakteren mitfühlt, mitlacht oder mitleidet wie es vorstellbar gewesen wäre. Dass die Hansen-Saga nun noch mit mindestens einem vierten Roman fortgesetzt wird, bestätigt meine Einschätzung zu Band 1, dass die Hansen-Saga den Charakter einer Seifenoper hat: Lügen, Geheimnisse, Intrigen, Liebe, Leidenschaft und viel Drama sorgen für Abwechslung und gute Unterhaltung, bleiben allerdings nur oberflächlich geschildert, Figuren und ihre Geschichten sind vereinfacht Schwarz-Weiß dargestellt. Mir fehlten Emotionen, ein Gefühl für die Zeit, politische Hintergründe und Erkenntnisse zum Kaffee- und Kakaohandel zwischen Europa und den weit entfernten Kolonien. Der Fokus auf einen oder zwei Protagonisten pro Band, deren Geschichte dann auch einmal abgeschlossen wäre, würde der Familiengeschichte meiner Meinung nach besser zu Gesicht stehen.

FAQ