Warenkorb

Frida Kahlo und die Farben des Lebens

Ungekürzte Lesung mit Luise Helm (1 mp3 CD), Lesung. MP3 Format

Weitere Formate

Klappenbroschur
Mexiko, 1925: Die 17-jährige Frida will Ärztin werden, doch ein Busunfall macht diese Träume zunichte. Dann verliebt sie sich in das Malergenie Diego Rivera, der sie in ihrem eigenen Schaffen ermutigt – und der sie betrügt. Frida ist zutiefst verletzt und stürzt sich erst recht ins Leben. Die Pariser Surrealisten liegen ihr genauso zu Füßen wie Picasso und Trotzki. Kompromisslos geht sie ihren eigenen Weg, egal ob sie mit ihren intensiven Bildern Erfolge feiert oder den Schicksalsschlag einer Fehlgeburt ertragen muss – doch dann wird sie vor eine Entscheidung gestellt, bei der sie alles in Frage stellen muss, woran sie bisher geglaubt hat.

Ungekürzte Lesung mit Luise Helm
1 mp3-CD | ca. 10 h 12 min
Portrait
Caroline Bernard ist das Pseudonym von Tania Schlie. Die Literaturwissenschaftlerin arbeitet seit zwanzig Jahren als freie Autorin. Sie liebt es, sich Geschichten über starke Frauen auszudenken. Nach »Die Muse von Wien« ist »Frida Kahlo und die Farben des Lebens« der zweite Roman, bei dem sie sich ein reales Vorbild für eine ihre Figuren gesucht hat. Caroline Bernard lebt als freie Autorin in der Nähe von Hamburg.

Luise Helm, geboren 1983 in Berlin, wurde bereits mit fünf Jahren als Synchronsprecherin entdeckt. Heute ist sie u.a. die deutsche Stimme von Scarlett Johansson und Megan Fox. Die Schauspielerin ist regelmäßig in Kinofilmen wie »Harte Jungs« und TV-Serien (z. B. »Tatort« und »Polizeiruf 110«) zu sehen. Als Hörbuchsprecherin ist sie für ihre ausdrucksstarken und mitreißenden Lesungen bekannt.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Luise Helm
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 20.09.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783742412096
Genre Belletristik
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 612 Minuten
Verkaufsrang 200
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
10
4
1
0
0

Exzellente Romanbiografie über das faszinierende Leben der Frida Kahlo
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 30.11.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Caroline Bernhard gelingt es in ihrer Romanbiografie meisterhaft, das faszinierende Leben der großartigen Künstlerin Frida Kahlo, die sich durch keinen Schicksalsschlag von ihrer Berufung hat abbringen lassen, zu beschreiben und gibt zugleich interessante Einblicke in die politischen und kulturellen Geschehnisse der Zeit. Abs... Caroline Bernhard gelingt es in ihrer Romanbiografie meisterhaft, das faszinierende Leben der großartigen Künstlerin Frida Kahlo, die sich durch keinen Schicksalsschlag von ihrer Berufung hat abbringen lassen, zu beschreiben und gibt zugleich interessante Einblicke in die politischen und kulturellen Geschehnisse der Zeit. Absolut LESENSWERT!

Bewegtes Leben
von Runar RavenDark aus Solingen am 23.11.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Das Buch "Frida Kahlo und die Farben des Lebens" von Caroline Bernard ist 400 Seiten lang und über Aufbauverlag als Taschenbuch und Ebook sowie Hörbuch erschienen. Das Hörbuch hat eine Länge von 10 Stunden und 12 Minuten und ist ungekürzt. Die Hörbuchsprecherin hat eine angenehme, ältere Stimme, die nicht schlecht ist, jedoch... Das Buch "Frida Kahlo und die Farben des Lebens" von Caroline Bernard ist 400 Seiten lang und über Aufbauverlag als Taschenbuch und Ebook sowie Hörbuch erschienen. Das Hörbuch hat eine Länge von 10 Stunden und 12 Minuten und ist ungekürzt. Die Hörbuchsprecherin hat eine angenehme, ältere Stimme, die nicht schlecht ist, jedoch manchmal zu monoton und sachlich den Text erzählt. Frida Kahlo lebte 1925 in Mexiko und ist über den Tod hinaus zu einer berühmten Künstlerin geworden. Doch auch schon zu Lebzeiten waren einige ihrer Werke bekannt. Sie ist eine Ikone Mexikos und des Feminismus. Durch den Ehemann Diego Rivera, der zu Lebzeiten als Künstler sehr gefragt ist, bekommt Frida schnell Zugang zur Kunstszene. Jedoch als Frau aus den Schatten des Ehemanns hervorzutreten ist alles andere als leicht. Zudem hat Frida Kahlo einige bittere Schicksalsschläge zu verkraften... Ich habe schon mehrere Bücher über Frida Kahlo gelesen, weil ich ein absoluter Fan der Künstlerin bin. Es ist immer wieder interessant zu erleben, wie der Autor ihre Geschichte in ein anderes Licht rückt und mit welchen Emotionen und Schreibstil er seine Protagonistin zum Leben erweckt. Dieses biographische Buch war wirklich sehr unterhaltsam. Es fängt die 1925er in Mexiko und Amerika sehr gut ein und gibt die Orte recht atmosphärisch wieder. Die Protagonistin wird im Aussehen sehr gut dargestellt und sehr authentisch werden die Emotionen, Gedanken und der Charakter eingefangen. Genau so könnte Frida Kahlo gewesen sein, genauso könnte sie empfunden und gelebt haben. Man fühlt sich ihr jeder Zeit sehr nah. Die Spannungen wg politischer Zugehörigkeit wird sachlich korrekt dargestellt und auch alle bekannten Lebensereignisse. Was ich persönlich richtig toll finde sind die eingefügten Kunstwerke in der Geschichte samt Interpretationen. Diese sachlichen Informationen werden dabei so eingefügt, dass sie absolut in die Geschichte passen und kein bisschen stören. Im Gegenteil sie sind total informativ. So konnte ich selbst noch einige Interpretationen erfahren, die ich selbst noch nicht kannte. Der Leser kann so wunderbar die Kunstwerke nachschlagen und bekommt gleichzeitig ein umfangreiches Wissen darüber vermittelt. Das ist einfach großartige umgesetzt und gerade auch für Neulinge unabdingbar wertvoll. Das ganze Buch durch wurde ich wirklich gut unterhalten obwohl ich Fridas Lebensgeschichte bereits kenne. Ich denke das ein Erstleser da wirklich stark mitfiebern kann und bewegt ist. Selbst ich war bei einigen Szenen doch noch stark berührt und gab mir zu Denken. Frida Kahlo war nicht nur eine Künstlerin, sondern auch Vorbild für Kranke und für alle Frauen, sowie ein Sinnbild Mexikos mit einer klaren politischen Gesinnung, für die sie sich stark machte. Sie lebte unglaublich modern, frei und individuell ihr Leben, welches für Frauen in dieser Zeit eigentlich so nicht möglich war. Deshalb ist sie eine echte Wegbereiterin des Feminismus. Wer diese außergewöhnliche Frau Kennenlernen möchte, der sollte dieses Buch unbedingt lesen. Fazit: Die Kunstwerke Frida Kahlos verstehen und eine großartige Frau mit vielen Schicksalsschlägen Kennenlernen. Unbedingt lesen!

Ein Einblick in das Leben einer beeindruckenden Frau
von einer Kundin/einem Kunden aus Winsen am 17.11.2019
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Der Buchtitel machte mich neugierig da ich diese Künstlerin nur aufgrund der zunehmenden Aufmerksamkeit der letzten Jahre kenne. Auch sind mir nach und nach die Bilder bekannt geworden. Da ich kein Kunstkenner bin kann man sicher geteilter Meinung dazu sein. Kurzum – ich wollte mehr von ihrer Persönlichkeit kennenlernen. A... Der Buchtitel machte mich neugierig da ich diese Künstlerin nur aufgrund der zunehmenden Aufmerksamkeit der letzten Jahre kenne. Auch sind mir nach und nach die Bilder bekannt geworden. Da ich kein Kunstkenner bin kann man sicher geteilter Meinung dazu sein. Kurzum – ich wollte mehr von ihrer Persönlichkeit kennenlernen. Aus dem Inhalt: Sie wurde nicht als Künstlerin geboren, sie wollte Ärztin werden. Durch einen Schicksalsschlag wurde ihr Wunsch zunichte gemacht. Man erfährt etwas zu ihren ersten Zeichnungen, ihrer Liebe zu dem Maler Diego, welcher sie ermuntert mehr aus ihrem Talent zu machen. Sie besitzt Talent und das spricht sich bald herum, so dass selbst große Künstler davon angetan waren. Geplagt unter Schmerzen, dem nicht einfachen Schicksal und einer Beziehung welche nicht unbedingt einer beiderseitigen körperlichen Treue standhielt, hielt sie an ihren Zielen fest, dem Leben mit der Kunst und Diego. Meine Meinung: Man lernt eine starke Frau kennen welche man wahrscheinlich nicht komplett nachvollziehen kann, aber in jedem Fall bekommt man eine klare Vorstellung von ihrer Person. Mir gefiel das einige Werke in der Entstehung beschrieben waren so das man einen Eindruck gewinnen kann was die damit ausdrücken wollte! Der Schreibstil ist eingängig, flüssig zu lesen und man ist immer mittendrin. Man fühlt, leidet und ist beeindruckt vom Leben dieser beeindruckenden Malerin. Das Schöne ist der Einblick in ihr Leben ohne in einen Liebesroman abzudriften. Trotz dessen es sich um einen Roman handelt, ist ihr Leben gut dargestellt, da die Autorin die reale Geschichte genommen hat wie sie selber sagt unter Bezugnahme von Tagebucheinträgen nur Daten verändert hat. Daher ist es eher eine Roman Biografie. Dieses hat Frau Bernard in ihre Erzählweise gepackt, welcher man eine gute Recherche und Liebe zu diesem Thema anmerkt. Mein Fazit: So intensiv bunt wie ihre Kleider so bunt war ihr Leben, denn Frida hat es nicht nur in ihren Bildern mit Farbe angereichert. Ein schöner Einblick in das Leben einer beeindruckenden Persönlichkeit! Ich vergebe eine Leseempfehlung und 4,5 Sterne


FAQ