Five Feet Apart

Rachael Lippincott, Mikki Daughtry, Tobias Iaconis

(13)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
8,39
bisher 8,99
Sie sparen : 6  %
8,39
bisher 8,99

Sie sparen : 6 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 7,39 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

18,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,37 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In this moving story that's perfect for fans of John Green's The Fault in Our Stars, two teens fall in love with just one minor complication-they can't get within a few feet of each other without risking their lives.

Rachael Lippincott is the #1
New York Times bestselling author of
Five Feet Apart. She holds a BA in English writing from the University of Pittsburgh. Originally from Bucks County, Pennsylvania, she currently resides in Pittsburgh with her wife and their dog, Hank. 

Mikki Daughtry graduated from Brenau University, where she studied theatre arts. She is a screenwriter and novelist living in Los Angeles and is one of the authors of the New York Times #1 bestseller Five Feet Apart. When she’s not writing, she is watching old black and white movies, listening to Doris Day on repeat, or reading ancient Greek plays. The classics. Always.

Tobias Iaconis was born in Germany to an American father and a German mother. He studied English literature at Haverford College in Philadelphia, and now works as a screenwriter in Los Angeles, where he lives with his wife and son.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.12.2018
Sprache Englisch
ISBN 978-1-4711-8231-0
Verlag Simon & Schuster Children's Publishing
Maße (L/B/H) 19,8/13,1/2,2 cm
Gewicht 206 g
Verkaufsrang 27

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
7
5
1
0
0

"Five Feet Apart -Rachael Lippincott | Rezension"
von einer Kundin/einem Kunden am 09.08.2020

Heute möchte ich euch das Buch »Five Fert Apart« (zu Deutsch: »Drei Schritte zu Dir«) von Rachael Lippincott vorstellen, welches ich am 27.06.2020 beendet habe. Übrigens war das das erste Buch, das ich freiwillig auf Englisch gelesen habe. - In dem Buch geht es um Stella Grant und Will Newman. Beide haben große Probleme mit... Heute möchte ich euch das Buch »Five Fert Apart« (zu Deutsch: »Drei Schritte zu Dir«) von Rachael Lippincott vorstellen, welches ich am 27.06.2020 beendet habe. Übrigens war das das erste Buch, das ich freiwillig auf Englisch gelesen habe. - In dem Buch geht es um Stella Grant und Will Newman. Beide haben große Probleme mit der Lunge. Das ist jetzt mal milde ausgedrückt. Viele werden den Film zum Buch vermutlich auch kennen. Jedenfalls verlieben sich die beiden im Laufe des Buches ineinander, was leider ziemlich bittersüß für die beiden ist. Beide Protagonisten mochte ich ganz gern. In Will habe ich mich, ab der Hälfte des Buches, ziemlich verliebt. Stella war auch toll, aber bei ihr hat mir der Humor und auch etwas mehr Charakter gefehlt. Die Idee des Buches fand ich super, sie wurde auch gut umgesetzt und ich kann mir vorstellen, dass das gar nicht so einfach war, da die Thematik echt traurig, wichtig und mit Sicherheit sehr schwer zu behandelt ist. Die Geschichte fand ich sehr sehr sehr süß, auch wenn ich sie mir noch einen Tick emotionaler gewünscht hätte. Natürlich habe ich aber trotzdem geweint. Zwei Sachen habe ich etwas zu bemängeln. Mir ging es etwas zu schnell. Sie haben sich gerade so ein bisschen kennengelernt und schon waren sie verliebt; zumindest fühlte es sich so für mich an. Aber wer weiß, so eine Hohe Lebenserwartung hat man mit solch einer Krankheit ja nicht und dann geht auch das vielleicht auch einfach etwas schneller. Die zweite Sache wäre das Ende. Dort bin ich etwas zwiegespalten. Auf der einen Seite fand ich es nämlich wirklich herzzerreißend, auf der anderen Seite, so wie es weiter ging...weiß nicht. Irgendwie bin ich mir da nicht so ganz sicher und ich finde leider auch nicht so die richtigen Worte dafür. - Fazit: 4,25/5

pleasant to read, but not necessarily stunning
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 24.07.2020

"Five feet apart" by Rachael Lippincott is a book about two teenagers, Stella and Will, who both suffer from CF. Despite their personal attitude, which could not be more different, both get to know each other better in the hospital. We both liked the book. You get to meet two characters who live a similar life due to their illne... "Five feet apart" by Rachael Lippincott is a book about two teenagers, Stella and Will, who both suffer from CF. Despite their personal attitude, which could not be more different, both get to know each other better in the hospital. We both liked the book. You get to meet two characters who live a similar life due to their illness, but still deal with their situation in a completely different way. It was exciting to see how both of them had a positive influence on each other. Cystic fibrosis has also gained more attention through this book (and the film). Nevertheless, the book was not necessarily a five-star book for us. The story was very clichéd, somewhat predictable and not too profound. It is a pleasant book for in between (you can also read it in a few hours) and if you want to learn a little bit about CF. On the whole, the book is pleasant to read, but not necessarily stunning.

Berührend
von einer Kundin/einem Kunden aus Endingen am 15.05.2020

Einfühlsam und eindrücklich geschrieben. Passt bestens in die Zeit der Corona-Krise.

  • Artikelbild-0