Strafe

Stories

Ferdinand von Schirach

(56)
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
8,38
bisher 9,99
Sie sparen : 16  %
8,38
bisher 9,99

Sie sparen : 16 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

Klappenbroschur

11,00 €

Accordion öffnen
  • Strafe

    btb

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    btb

gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

8,38 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Was ist Wahrheit? Was ist Wirklichkeit? Wie wurden wir, wer wir sind?

Ferdinand von Schirach beschreibt in seinem Buch "Strafe" zwölf Schicksale. Wie schon in den beiden Titeln "Verbrechen" und "Schuld" zeigt er, wie schwer es ist, einem Menschen gerecht zu werden und wie voreilig unsere Begriffe von "gut" und "böse" oft sind.

Ferdinand von Schirach verurteilt nie. In ruhiger, distanzierter Gelassenheit und zugleich voller Empathie erzählt er von Einsamkeit und Fremdheit, von dem Streben nach Glück und dem Scheitern. Seine Geschichten sind Erzählungen über uns selbst.

Gelesen von Ferdinand von Schirach.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 4h 22)

Schirach, Ferdinand von
Der Spiegel nannte Ferdinand von Schirach einen »großartigen Erzähler«, die New York Times einen »außergewöhnlichen Stilisten«, der Independent verglich ihn mit Kafka und Kleist, der Daily Telegraph schrieb, er sei »eine der markantesten Stimmen der europäischen Literatur«. Die Erzählungsbände »Verbrechen« und »Schuld« und die Romane »Der Fall Collini« und »Tabu« wurden zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern. Sie erschienen in mehr als vierzig Ländern. Sein Theaterstück »Terror« zählt zu den weltweit erfolgreichsten Dramen unserer Zeit. Ferdinand von Schirach wurde vielfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet. Er lebt in Berlin. Zuletzt erschienen von ihm die Spiegel-Bestseller »Die Herzlichkeit der Vernunft«, ein Band mit Gesprächen mit Alexander Kluge, sowie die Erzählungen »Strafe«.

Schirach, Ferdinand von
Der Spiegel nannte Ferdinand von Schirach einen »großartigen Erzähler«, die New York Times einen »außergewöhnlichen Stilisten«, der Independent verglich ihn mit Kafka und Kleist, der Daily Telegraph schrieb, er sei »eine der markantesten Stimmen der europäischen Literatur«. Die Erzählungsbände »Verbrechen« und »Schuld« und die Romane »Der Fall Collini« und »Tabu« wurden zu millionenfach verkauften internationalen Bestsellern. Sie erschienen in mehr als vierzig Ländern. Sein Theaterstück »Terror« zählt zu den weltweit erfolgreichsten Dramen unserer Zeit. Ferdinand von Schirach wurde vielfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet. Er lebt in Berlin. Zuletzt erschien von ihm im Herbst 2017 unter dem Titel »Die Herzlichkeit der Vernunft« ein Band mit Gesprächen mit Alexander Kluge.

Produktdetails

Verkaufsrang 9677
Medium MP3-CD
Sprecher Ferdinand von Schirach
Spieldauer 262 Minuten
Erscheinungsdatum 17.05.2019
Verlag Der Hörverlag
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783844532586

Kundenbewertungen

Durchschnitt
56 Bewertungen
Übersicht
43
9
3
1
0

Er kann es ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Kemberg am 31.03.2020

Ferdinand von Schirach kann nicht nur gut schreiben. Er liest auch fantastisch vor. Vielleicht passt seine Stimme nicht zu jedem Text, aber in diesem Falle höre ich ihm wieder gern zu. Ich habe mir die CD schon mehrfach angehört und es wird mir nie langweilig. Sie liegt vielen meiner Geschenke an Freunde bei und bislang bekam ... Ferdinand von Schirach kann nicht nur gut schreiben. Er liest auch fantastisch vor. Vielleicht passt seine Stimme nicht zu jedem Text, aber in diesem Falle höre ich ihm wieder gern zu. Ich habe mir die CD schon mehrfach angehört und es wird mir nie langweilig. Sie liegt vielen meiner Geschenke an Freunde bei und bislang bekam ich nur positive Rückmeldungen, aus denen hervorging, dass ER ES KANN und sie mittlerweile auch ein begeisterter Fan von IHM sind.

Strafe von Ferdinand von Schirach
von Buchbegeistert am 23.02.2020
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Man kann dieses Buch innerhalb von ein paar Stunden durchlesen. Jedoch ist es zu empfehlen, sich wirklich kurz Gedanken über die jeweils 12 Erzählungen zu machen, um jede einzelne Geschichte auf sich wirken zu lassen. Man hat das Gefühl, dass jeder einzelne Satz gut gewählt wurde. Teilweise war ich ergriffen, teilweise schockier... Man kann dieses Buch innerhalb von ein paar Stunden durchlesen. Jedoch ist es zu empfehlen, sich wirklich kurz Gedanken über die jeweils 12 Erzählungen zu machen, um jede einzelne Geschichte auf sich wirken zu lassen. Man hat das Gefühl, dass jeder einzelne Satz gut gewählt wurde. Teilweise war ich ergriffen, teilweise schockiert von dem, was ich da las. Mir hat es überwiegend sehr gut gefallen, ich kann aber verstehen, dass dieses Buch nicht für jeden etwas ist. Im Großen und Ganzen bin ich froh, dieses Buch gelesen zu haben, glaube jedoch auch, dass es mir nicht sehr lange im Gedächtnis bleiben wird!

Großartiges Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Leoben am 22.12.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Autor berichtet sachlich und eröffnet dem Leser neue Perspektiven. Kein Satz wirkt überflüssig, die Geschichten sind nur mit dem Hintergrundwissen gespickt das für die Handlung wichtig zu sein scheint. Keine der Geschichten wirkt überzogen oder klischeehaft.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Strafe

    1. Ansage
    2. Die Schöffin
    3. Die Schöffin
    4. Die Schöffin
    5. Die Schöffin
    6. Die Schöffin
    7. Die Schöffin
    8. Die Schöffin
    9. Die Schöffin
    10. Die Schöffin
    11. Die Schöffin
    12. Die Schöffin
    13. Die falsche Seite
    14. Die falsche Seite
    15. Die falsche Seite
    16. Die falsche Seite
    17. Die falsche Seite
    18. Die falsche Seite
    19. Die falsche Seite
    20. Die falsche Seite
    21. Die falsche Seite
    22. Die falsche Seite
    23. Die falsche Seite
    24. Die falsche Seite
    25. Die falsche Seite
    26. Die falsche Seite
    27. Die falsche Seite
    28. Die falsche Seite
    29. Ein hellblauer Tag
    30. Ein hellblauer Tag
    31. Ein hellblauer Tag
    32. Ein hellblauer Tag
    33. Lydia
    34. Lydia
    35. Lydia
    36. Lydia
    37. Lydia
    38. Lydia
    39. Lydia
    40. Nachbarn
    41. Nachbarn
    42. Nachbarn
    43. Nachbarn
    44. Nachbarn
    45. Nachbarn
    46. Der kleine Mann
    47. Der kleine Mann
    48. Der kleine Mann
    49. Der kleine Mann
    50. Der kleine Mann
    51. Der kleine Mann
    52. Der kleine Mann
    53. Der kleine Mann
    54. Der kleine Mann
    55. Der Taucher
    56. Der Taucher
    57. Der Taucher
    58. Der Taucher
    59. Der Taucher
    60. Der Taucher
    61. Der Taucher
    62. Der Taucher
    63. Der Taucher
    64. Stinkefisch
    65. Stinkefisch
    66. Stinkefisch
    67. Stinkefisch
    68. Subotnik
    69. Subotnik
    70. Subotnik
    71. Subotnik
    72. Subotnik
    73. Subotnik
    74. Subotnik
    75. Subotnik
    76. Subotnik
    77. Subotnik
    78. Subotnik
    79. Subotnik
    80. Subotnik
    81. Subotnik
    82. Subotnik
    83. Subotnik
    84. Subotnik
    85. Subotnik
    86. Tennis
    87. Tennis
    88. Tennis
    89. Tennis
    90. Der Freund
    91. Der Freund
    92. Der Freund
    93. Der Freund
    94. Der Freund
    95. Der Freund
    96. Der Freund
    97. Das Seehaus
    98. Das Seehaus
    99. Das Seehaus
    100. Das Seehaus
    101. Das Seehaus
    102. Das Seehaus
    103. Das Seehaus
    104. Das Seehaus
    105. Das Seehaus
    106. Das Seehaus
    107. Das Seehaus