RA

Ronald G. Asch

Ronald G. Asch (geb. 1953) studierte in Kiel, Tübingen und Cambridge und wurde 1982 in Tübingen promoviert. Er habilitierte sich nach einem längeren Forschungsaufenthalt 1991/92 in London, 1996–2003 lehrte er in Osnabrück und anschließend bis zu seiner Emeritierung in Freiburg i. Br. Zu seinen Spezialgebieten gehören die britische und irische Geschichte des 16. und 17. Jh. und die Geschichte des 30jährigen Krieges. Asch hat aber auch eine Reihe von Arbeiten über die Monarchie, die höfische Gesellschaft und den Adel in der frühen Neuzeit publiziert.

Zuletzt erschienen

Vor dem großen Krieg

Vor dem großen Krieg

Nach Jahrzenten heftiger konfessioneller, dynastischer und politischer Konflikte schien Europa gegen Ende des 16. Jahrhunderts mit der pax hispanica in ein Zeitalter des friedlichen Ausgleichs gefunden zu haben. Umso verhängnisvoller war dann der Ausbruch des längsten Krieges der Neuzeit 1618.
Der bedeutende Frühneuzeithistoriker Ronald G. Asch entwirft in diesem Buch das großes Panorama Europas am Vorabend des Dreißigjährigen Krieges. Mit Blick für die großen Linien rollt er die Gründe für den Ausbruch des Krieges auf und zeichnet einen vergleichenden Querschnitt, der das Habsburger Reich ebenso berücksichtigt wie Spanien, England wie Frankreich, der aber auch das Osmanische Reich mit einbezieht und so die unterschiedlichen machtpolitischen wie kulturellen Entwicklungen in den großen europäischen Mächten deutlich macht.
Mehr erfahren

Buch (Gebundene Ausgabe)

60,00 €

Alles von Ronald G. Asch

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen
Preis
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit
Einbände