HM

Herta Müller

Herta Müller wurde 1953 in einem deutschsprachigen Dorf im Banat/Rumänien geboren. Nach einem Publikationsverbot und Repressionen durch den Geheimdienst Securitate konnte sie 1987 nach Berlin ausreisen, wo sie auch heute lebt. Zu ihren bekanntesten Werken gehören die Romane ›Atemschaukel‹ und ›Der Fuchs war damals schon der Jäger‹, die Prosabände ›Niederungen‹ und ›Der Mensch ist ein großer Fasan auf der Welt‹, der Essayband ›Der König verneigt sich und tötet‹. Für ihren Roman ›Herztier‹ wurde sie 1998 mit dem Impac Dublin Literary Award ausgezeichnet, dem weltweit höchstdotierten Literaturpreis für ein einzelnes Werk. Nach zahlreichen weiteren Ehrungen erhielt sie 2009 den Nobelpreis für Literatur.

Im Heimweh ist ein blauer Saal von Herta Müller

Zuletzt erschienen

Im Heimweh ist ein blauer Saal

Im Heimweh ist ein blauer Saal

Buch (Taschenbuch)

ab 16,00€


Seit vielen Jahren schafft die Literatur-Nobelpreisträgerin Herta Müller poetische Kunstwerke mit Schere und Papier: Aus Zeitungen, Zeitschriften und Werbeprospekten schneidet sie Buchstaben und Wörter aus, um sie zu neuen Texten zusammenzusetzen. Ihre berühmten Wörter-Collagen sind beides zugleich: graphisches Kunstwerk und träumerisches Gedicht, freies Spiel und poetischer Ernst, Rätsel und überraschende Antwort. Und unversehens taucht wie durch Zauberhand im geklebten Gedicht das auf, worum es eigentlich geht: die Wirklichkeit.

Der Band »Im Heimweh ist ein blauer Saal« sammelt nach »Vater telefoniert mit den Fliegen« und »Die blassen Herren mit den Mokkatassen« Herta Müllers neueste Gedichtcollagen.

»Überall haben Wörter gewartet, ich habe sie nur ausschneiden müssen.« Herta Müller

Alles von Herta Müller