AE

Andreas Eschbach


Andreas Eschbach, geboren 1959 in Ulm, verheiratet, schreibt seit seinem 12. Lebensjahr. Bekannt wurde er vor allem durch den Thriller DAS JESUS-VIDEO, gefolgt von Bestsellern wie EINE BILLION DOLLAR und AUSGEBRANNT. Sein Roman NSA - NATIONALES-SICHERHEITS-AMT befasst sich mit der brisanten Frage: Was wäre, wenn es im dritten Reich bereits Computer und das Internet gegeben hätte - und deren totale Überwachung?

Perry Rhodan 3199: Die Gordische Konstellation von Andreas Eschbach

Jetzt vorbestellen

Perry Rhodan 3199: Die Gordische Konstellation

Perry Rhodan 3199: Die Gordische Konstellation

eBook (ePUB)

ab 1,99€

In der Milchstraße schreibt man das Jahr 2072 Neuer Galaktischer Zeitrechnung. Dies entspricht dem Jahr 5659 nach Christus. Über dreitausend Jahre sind vergangen, seit Perry Rhodan seiner Menschheit den Weg zu den Sternen geöffnet hat.
Noch vor Kurzem wirkte es, als würde sich der alte Traum von Partnerschaft und Frieden aller Völker der Milchstraße und der umliegenden Galaxien endlich erfüllen. Die Angehörigen der Sternenvölker stehen für Freiheit und Selbstbestimmtheit ein, man arbeitet intensiv zusammen.
Nun ist dieser Traum von einer friedlich geeinten Galaxis in Gefahr: FENERIK, ein sogenannter Chaoporter, ist in die Milchstraße gestürzt und hat sich mit der dort im Bau befindlichen Yodor-Sphäre, einem kosmokratischen Projekt, zu einer Chaokosmokratischen Chimäre verknotet - einem Konstrukt, das die Milchstraße in ihrem Kerngebiet gefährdet.
Perry Rhodan, Atlan und ihren Teams ist es zwar gelungen, ins Zentrum FENERIKS vorzustoßen. Dort, im Reich der Chaotarchen, herrschen allerdings Bedingungen, auf die nichts und niemand sich hätte vorbereiten können.
So ist es am Ende an Perry Rhodan, Entscheidungen zu treffen, vor die noch nie ein Mensch zuvor gestellt war. Und er findet sich hineingerissen in ein wahres kosmisches Mysterium: in DIE GORDISCHE KONSTELLATION ...

Bestseller

Ähnliche Autor*innen

Alles von Andreas Eschbach

mehr