Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
Wird nicht angezeigt Top 10 Rezensent
Rezensionen:
1233 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 81

nicht hilfreich: 32

Rang:
9

Rezensionen

50

22.04.2014

„Timmerberg ist ein richtig guter Märchenerzähler ! ! ”

Die Geschichten, die Helge Timmerberg erzählt, haben mich von Anfang an (es ging los mit "Tiger fressen keine Yogis") regelrecht süchtig gemacht! Egal, wovon er erzählte , ich dachte immer beim Lesen :"Weiter! Bitte, ich möchte noch mehr hören!" und ganz oft dachte ich:!"Das hat er aber erfunden. Und es ist mir egal, ob es "wahr" oder "ausgedacht" ist!" Jetzt habe ich sein neuestes Buch gelesen und bin (wieder mal) begeistert! Timmerberg erzählt, wie Helge T. seit über dreissig Jahren einen Film (Drehbuch) über das abenteuerliche Leben der Märchenerzählerin Elsa Sophia von Kamphoevener plant. Diese Frau reiste ,als Mann verkleidet, zu den Lagerfeuern von Kamelkarawanen, hörte den Märchenerzählern zu und sammelte die Geschichten. Jeder Drehbuchauszug in diesem Buch, jeder Versuch, Geldgeber zu finden, einen Fuß mit der Geschichte in "Hollywood" reinzubekommen, entrollt schon beim Lesen die ganz große Kinoleinwand in meinem Kopf! Ich hoffe sehr, daß jetzt dieses Buch verfilmt wird. Auch wenn die vor 30 Jahren geplanten Schauspieler längst gestorben sind! Vom Schluß (warum dieses Filmprojekt nie so richtig vorwärts kam) werde ich hier gar nichts verraten. (Mich hat er sehr überrascht!). Aber den Ausweg, den der Autor aus der kniffligen Situation findet, halte ich für genial!

50

17.04.2014

„Sie werden lachen und weinen!”

Als ich sah, daß dieses Buch von drei Jugendlichen handelt, die alle drei an Krebs erkrankt sind und möglicherweise sterben, wollte ich es zuerst gar nicht lesen. Aber dann haben mir meine Kolleginnen es so nachdrücklich nahe gebracht, daß ich es angefangen habe und nicht mehr aus der Hand legen konnte! Sie werden sehr viel lachen müssen und noch mehr weinen müssen. Aber, es ist ein "befreiendes", ein "hilfreiches" Weinen. Und, es ist ein großartiger Roman.

buch

Stärke zeigen

Alex Schwandner

EUR 16,99 *
auf Merkliste

50

17.04.2014

„Für Alle, die sich zur Wehr setzen möchten.”

Alex Schwandner, Münchener Polizeibeamter, sorgt seit 1989 mit seinen Streifengängen daß Sie sich am Hauptbahnhof sicher(er) fühlen. Seit 2002 schult er Interessierte, Gefahrensituationen zu erkennen, einzuschätzen und sich (klug) zu wehren. Das Wichtigste: ergreifen Sie so schnell wie möglich die Flucht! Gehen Sie weg! Und wenn jemand anderes bedroht wird? Auch da kann Schwandner Ihnen klug vermitteln, wie Sie sich am besten verhalten. Das Ganze wird durchaus humorvoll erzählt. Viele Beispiele aus dem Alltag vermitteln konkrete Verhaltensmöglichkeiten in den jeweiligen Situationen und nach dem Lesen werden Sie sicherlich sofort anfangen, dieses neue Verhalten zu trainieren. Ein Buch, das klüger, besonnener und mutiger macht. Nicht zuletzt wird es Ihr Verhalten beim Geldabheben am Bankautomaten verändern. Wollen wir wetten?

buch

Mirage

Matt Ruff

EUR 21,90 *
auf Merkliste

50

14.04.2014

„Was wäre gewesen, wenn. . . ”

Was wäre gewesen, wenn die Attentate vom 11.9.2001 nicht von arabischen, islamistischen Terroristen in New York verübt worden wären, sondern am 9.11.2001 von amerikanischen, christlichen Fundamentalisten in Bagdad??! Matt Ruff spielt diese Idee genial in seinem Roman "Mirage" durch. Er bricht die Geschichte mehrfach, läßt sie einige Male komplett umkippen, macht mich damit beim Lesen schwindlig und am Schluß habe ich das Gefühl, ich käme aus einer Zentrifuge heraus gekrochen. Toll!

50

10.04.2014

„Worum geht es hier? Um Heiratsschwindel oder wahre Liebe?”

Henry James ist und bleibt für mich einer der ganz "großen Meister des Romans"! In "Washington Square" geht es um einen reichen, verwitweten Arzt in New York, der eine erwachsene, etwas unansehnliche Tochter hat. Als plötzlich ein gutaussehender junger Mann auftaucht, der ernsthaft um ihre Hand wirbt, befürchtet der Vater einen Heiratsschwindler vor sich zu haben und die Tochter glaubt an die wahre, große Liebe. Zu welchem Ende wird Henry James diese Geschichte bringen? Ich finde sie ironisch, sehr spannend und sprachlich einfach formvollendet. Dieses Buch hat alles, was einen großen Roman auszeichnet!

50

08.04.2014

„Eine elegante Plauderei bei der Sie viel lernen können.”

Joachim Kaiser beantwortet in diesem Buch in hochelegantem Plauderton Fragen rund um die klassische Musik. Wenn Sie es gelesen haben, wissen Sie, ob Pianisten auswendig spielen müssen; warum Furtwängler vielen Klassikliebhabern als größter Dirigent gilt und ob Musik "herzbewegend" sein soll. Sie erfahren sehr viel Wissenswertes über klassische Musik und werden dabei angenehm unterhalten.

50

07.04.2014

„Fesselnd, spannend, bewegend!”

Ich schlage das Taschenbuch auf und bin innerhalb kürzester Zeit völlig gefesselt von dieser Geschichte. Unglaublich! Vor etwa vierzig Jahren lebt in Amerika eine ältere Witwe alleine in einem einsam gelegenen Landhaus. Eines Abends tauchen bei einem gräßlichen Unwetter zwei junge Leute vor dem Haus auf. Eine leicht behinderte Frau und ein tauber Afroamerikaner. Die Witwe läßt die Fremden wahrhaftig in's Haus rein! Die Beiden haben ein neugeborenes Baby dabei, das sie heimlich in dem Haus verstecken. Nach kurzer Zeit kommt die Polizei und holt die Fremden aus dem Haus raus. Im letzten Moment kann die junge Frau der Älteren das Versprechen abnehmen:"Ich kümmere mich um das Kind." Und dann geht eine Geschichte los, die mich die nächsten 407 Seiten nicht mehr loslässt. Sehr spannend, sehr bewegend und bei allem Gefühl niemals kitschig. Großartig!

40

04.04.2014

„Mögen Sie romantische, zu Herzen gehende Romane?”

Wenn Sie Filme in der Art von "Harry und Sally" oder "Schlaflos in Seattle" mögen, wenn Sie die Bücher "Ein ganzes halbes Jahr" oder "P.S. Ich liebe Dich" gerne gelesen haben, dann werden Sie von diesem e-book begeistert sein! Tauchen Sie tief ein in die Geschichte der 34jährigen Brett, die das ihr von ihrer Mutter zugedachte Erbe erst antreten kann, wenn sie eine "Lebensziele-Liste" abgearbeitet hat, die ihre Mutter vor zwanzig Jahren aus dem Müll gefischt hat. Zuerst dachte ich:"Nein, nicht schon wieder eine Liste!" Aber die Geschichte wird Sie beim Lesen gleich so fest packen, daß Sie ihr lachend, seufzend und schluchzend bis zum Ende folgen werden. Das garantiere ich Ihnen!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

50

03.04.2014

„Oma und Enkeltochter auf Italienreise.”

Am 31. Dezember erfährt Eva, daß sich ihre 79jährige Oma von Opa trennt und auszieht. Da Eva sich selber bald zwischen zwei Männern entscheiden muß , fahren die beiden Frauen kurzentschlossen nach Süditalien an's Meer. Die Reise wird nicht lange dauern, aber alle wichtigen Weichen werden gestellt. Sehr gelungene Mischung aus "heiterem Frauenroman" und "Tiefgang".

50

03.04.2014

„Immer noch ein äußerst berührendes Buch!”

Vor einigen Jahrzehnten habe ich dieses Buch in gekürzter Auswahl in einem "Reader's Digest"-Heft gelesen! Seitdem begleitet es mich, jetzt auch in vollständiger Buchform, durch mein Leben. Eine Bühnenschriftstellerin in New York versucht schriftlich Ende der vierziger Jahre bei einem Antiquariat in London seltene, aber auch preiswerte Bücher zu bestellen. Sehr bald entwickelt sich ein lebhafter Briefwechsel über Bücher, die Freuden des Lesens und rationierte Lebensmittel. Vielleicht sollte sie dieses Antiquariat persönlich besuchen? Für Alle, die Bücher lieben und vor dem digitalen Zeitalter in Katalogen und Antiquariaten gestöbert haben!