Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
Wird nicht angezeigt Top 10 Rezensent
Rezensionen:
1686 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 94

nicht hilfreich: 52

Rang:
3

Rezensionen

123
auf Merkliste

40

14.10.2014

„Fast ein Sakrileg”

Dan Brown könnte fast vor Neid erblassen, wenn er diesen Thriller sich zu Gemüte führt. Da ist mehr oder weniger alles drinnen, was der Mensch so braucht. Mord, Totschlag, Erdbeben, ein unheimlich geschicktes Vermengen von Historie mit der Gegenwart. Oft weiß man nicht was Wahrheit, und was Fiktion ist. Bibel-Action ist gegeben, und Liebhaber des Jesus-Video haben auch ihre Freude.

auf Merkliste

40

14.10.2014

„Herausschmeckend”

Sie meinen, das gibt´s nicht, was deftiges, Vegetarisches? Na, dann sollten Sie sich von diesem feinen Kochbuch überraschen lassen. Veggie-Burger vom Grill oder Grünkern-Wurzelgemüse-Salat, jetzt sagen sie aber nicht: ui je, wie grauslich, sondern probieren sie es ganz einfach aus. Vielleicht reizt Sie der Kürbis-Flammkuchen umso mehr. Fakt ist, dass es kaum etwas gibt, dass sich nicht grillen, schmoren, braten lässt, und dabei fad schmeckt. Der Nebeneffekt des Bewusstseins sich gesund ernährt zu haben, ist ja auch was Schönes.

auf Merkliste

30

14.10.2014

„Erwanderung der Grünen Mark”

Wenn sie alle 35 Wanderungen, welche in diesem Werk angegeben sind, bewältigt haben, dann sind Sie Kandidat für die steirische Staatsbürgerschaft. Die es formal zwar nicht gibt, aber wie gesagt, Anspruch hätten Sie darauf. Allerdings hatten sie auch viel Freude an den Schönheiten der Natur, für die die das Land zwar nichts kann, aber wenn sie schon da sind auch genützt werden sollten. Schmetterlings-, und Schachblumenwiese sind schon etwas, das in kalten Wintertagen aufrichtet. Das tut übrigens auch, nach langer Wanderung, ein Glaser Schilchersturm...

auf Merkliste

40

14.10.2014

„Drei Mädchen”

Lea, Avishag und Yael, drei Mädchen, in einer kleinen Stadt an der Grenze zum Libanon in Israel lebend. Nach ihrem Schulabschluss können sie nicht das Leben genießen, wie andere Jugendliche. Denn sie müssen ihren Militärdienst leisten, in Israel für Frauen immerhin zwei Jahre. Ob sie andere Pläne gehabt hätten ist dem Staat egal. Sie leben ständig unter der Bevormundung, die das Spldatinnensein bedingt. Das andauernde Training auf den großen Bang hin, verändert Sie. Als sie den Dienst beendet haben, sind sie andere Menschen, die jeder für sich ihren eigen Weg mit der Bewältigung der Erfahrung Heer sucht, und findet.

buch

Bajass

Flavio Steimann

EUR 19,90 *
auf Merkliste

40

14.10.2014

„Schweiz, ganz anders”

Sie lieben Krimis? Fallweise darf es auch ein Heimatroman sein? Oder ein Abenteuerroman? Nun, Ihnen kann geholfen werden. Dies alles vereint sich hier. Noch dazu auf gerade mal 128 Seiten. Sie glauben das nicht? Dann werden Sie es probieren müssen, es stimmt. Mit Wucht wird hier die Geschichte des Mordes an einem alten Bauernpaar, dem alten Ermittler knapp vor dem Ruhestand stehend, und der Mördersuche auf einem Auswandererschiff nach New York endend, erzählt. Die Schweiz um 1900, ganz anders.

auf Merkliste

40

14.10.2014

„Vorbei”

Die Zeiten sind vorbei, wonach Wirtschaftsspione des Nächtens in die Objekte ihrer Gier einbrachen, im Licht der Taschenlampe mit der kleinen Rollei die Unterlagen der Konkurrenz filmend. Um dann bei Nacht und Nebel über den Parkplatz zu verschwinden. Geht doch alles viel einfacher heute. Selbst die besten Firewalls bieten können ausreichenden Schutz mehr. Firmengeheimnisse über die IT abzusaugen ist schon längst Allerweltsgeschäft geworden. Es sind unglaubliche Methoden die da Einzug in die Geschichte der Wirtschaftsspionage Einzug genommen haben. Schauen´s ruhig rein, vielleicht sind auch Sie betroffen...

buch

Sie wissen alles

Yvonne Hofstetter

EUR 19,99 *
auf Merkliste

40

14.10.2014

„Nicht mehr selbstverständlich”

Natürlich nicken wir alle zustimmend mit dem Kopf, wenn die Forderung nach Freiheit und Menschen würde auftaucht. Meistens im Zusammenhang mit diversen Kriegsszenarien, oder Diktaturen. Weniger daran wird gedacht, was denn die Suchmaschinen des Internets, all die Datenbanken, sei es von staatlicher, als auch wirtschaftlicher Seite für Auswirkungen auf diese Grundrechte hat. Haben sie schon darüber nachgedacht was Algorithmen so alles bewirken können? Vieles, das Leben beeinflussend. Frau Hofstetters Versuch die Augen zu öffnen, kann nicht hoch genug gewürdigt werden

auf Merkliste

40

14.10.2014

„Der gläserne Mensch”

Angesichts der explodierenden Datenmenge die da so herumschwirrt, und all jener, welche in der Lage sind effektives Data-Mining zu betreiben, sowie der Tatsache, dass Sie Dank Ihres Mobiltelefone jederzeit und überall ihren Standort preisgeben, erhebt sich die Frage, ob ein Privatleben überhaupt noch möglich ist. Wenn Banken darüber entscheiden, ob auf Grund ihres Alter, ihrer Wohnadresse kein Kredit, oder doch einer vergeben wird, dann hört sich die Gemütlichkeit endgültig auf. Dem allem zu entkommen ist nicht einfach, doch wenn Sie den Tipps des Autors folgen, haben Sie noch eine Chance...

auf Merkliste

40

14.10.2014

„Snowden sei Dank”

Mr. Snowden se es gedankt. Er hat uns die Augen geöffnet. Nämlich dahin gehend, dass es da eine Behörde namens NSA gibt, vordergründig dazu gegründet terroristische Aktivitäten gegen die USA aufzudecken, und zu verhindern. Mit all den technischen Mitteln, aber auch all den monetären Mitteln die man halt so braucht, um die ganze Welt abzuhören. ja, die ganze Welt. Dieser Vorgang ist dermaßen gigantisch , dass bei Snowdens Enthüllungen so mancher an Übertreibung gedacht hat. Vielleicht auch Frau Merkel, jetzt tut sie es jedenfalls nicht mehr. Jetzt erhebt sin nur noch die Frage: wie kann man dieses Ungeheuer einbremsen, ohne zu einer Überwachungsdemokratie zu werden.

auf Merkliste

50

14.10.2014

„Schrems vs. Facebook”

David Schrems ist Jurist, als solcher auch gewohnt den Umgang mit Daten. Facebook, Google usw. sind ihm nicht fremd. Als er von Facebook wissen wollte, welch Datenmaterial seiner Person denn vorhanden sei, haute es ihn fast aus den Socken. An die 1200 Daten, viele dabei, von denen er annahm, dass sie von ihm gelöscht wurden. Die Dinge nahmen ihren Lauf, und Schrems ist nunmehr, zusammen mit 25.000 angeschlossenen Mitklägern Hauptprotagonist des Prozesses gegen Facebook. Es sind zwar noch keine Urteile über die 16 eingebrachten Klagen gefällt, aber der David aus Wien, hat gute Chancen gegen den Goliath aus den USA. Soll heissen: kämpfe um deine Daten!

123