Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
Wird nicht angezeigt Top 100 Rezensent
Rezensionen:
714 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 41

nicht hilfreich: 5

Rang:
30

Rezensionen

123
auf Merkliste

50

07.11.2014

„Duell der Dimensionen”

Bisher völlig unauffällige Sterbliche sind urplötzlich mit magischen Fähigkeiten begabt - und die wenigsten können damit umgehen. So sind Skulduggery und Walküre damit beschäftigt die Sterblichen einzusammeln und im Sanktuarium ruhig zu stellen bis sie wissen was genau passiert ist. Die Sterblichen erinnern sich an einen Mann der ihnen im Traum erschienen ist, Argeddion. Er hat ihnen offensichtlich die Kräfte verliehen. Nur wer ist Argeddion? Walküre und Skulduggery kommen dahinter das er ein Zauberer ist der seinen wahren Namen kennt und somit sehr gefährlich ist. Auf ihrer Suche treffen sie auf Silas Nadir einen Dimensionenschwenker. Dieser wird auch von Argeddion kontrolliert und fällt Walküre an und verursacht ein sogenanntes Echo bei ihr. Dadurch wird sie in eine andere Dimension gezogen. Dort lebt Mevolent noch und herrscht über die Welt und die sterblichen sind seine Sklaven. Walküre kehrt zwar wieder in ihre Dimension zurück aber es wird nicht ihr letzter Ausflug gewesen sein, denn Argeddon will mit ihrer Hilfe in diese Dimension reisen und sein anderes Ich finden um noch stärker zu werden. Werden Walküre und Skulduggery es schaffen sich zwei Dimensionen zu stellen?

auf Merkliste

50

07.11.2014

„Passage der Totenbeschwörer”

Die Totenbeschwörer brauchen Walküre nicht mehr. Walküre Unruh, alias Darquise, ist nicht länger die Topkandidatin für den Job als Todbringerin. Das ist eine gute Nachricht, aber die Sache hat einen Haken: Die Totenbeschwörer haben bereits einen Ersatz gefunden. Melancholia soll als Todbringerin die Grenzen zwischen Leben und Tod auflösen und so die ganze Welt vernichten. Klingt schlimm? Das ist es auch. Denn dabei sollen 3,5 Milliarden Menschen sterben. Aber nicht nur Damit müssen sich Skulduggery und Walküre rumschlagen. Außerdem ist da noch ein Enthüllungsjournalist der auf merkwürdige Berichte von Leuten mit Superkräften gestoßen ist, Tanith ist immer noch von einem Restanten besessen, außerdem ist Lord Vile zurück und das Problem Darquise ist auch noch nicht gelöst. Zusätzlich muss schon wieder ein neuer Ältesten Rat gewählt werden, und das das Sanktuarium in Roarhaven steht träg auch nicht dazu bei die Gemüter zu beruhigen. Ganz schön viel auf einmal, wie sollen Walküre und Skulduggery das alles schaffen?


auf Merkliste

50

07.11.2014

„Passage der Totenbeschwörer”

Die Totenbeschwörer brauchen Walküre nicht mehr. Walküre Unruh, alias Darquise, ist nicht länger die Topkandidatin für den Job als Todbringerin. Das ist eine gute Nachricht, aber die Sache hat einen Haken: Die Totenbeschwörer haben bereits einen Ersatz gefunden. Melancholia soll als Todbringerin die Grenzen zwischen Leben und Tod auflösen und so die ganze Welt vernichten. Klingt schlimm? Das ist es auch. Denn dabei sollen 3,5 Milliarden Menschen sterben. Aber nicht nur Damit müssen sich Skulduggery und Walküre rumschlagen. Außerdem ist da noch ein Enthüllungsjournalist der auf merkwürdige Berichte von Leuten mit Superkräften gestoßen ist, Tanith ist immer noch von einem Restanten besessen, außerdem ist Lord Vile zurück und das Problem Darquise ist auch noch nicht gelöst. Zusätzlich muss schon wieder ein neuer Ältesten Rat gewählt werden, und das das Sanktuarium in Roarhaven steht träg auch nicht dazu bei die Gemüter zu beruhigen. Ganz schön viel auf einmal, wie sollen Walküre und Skulduggery das alles schaffen?


auf Merkliste

50

07.11.2014

„Passage der Totenbeschwörer”

Die Totenbeschwörer brauchen Walküre nicht mehr. Walküre Unruh, alias Darquise, ist nicht länger die Topkandidatin für den Job als Todbringerin. Das ist eine gute Nachricht, aber die Sache hat einen Haken: Die Totenbeschwörer haben bereits einen Ersatz gefunden. Melancholia soll als Todbringerin die Grenzen zwischen Leben und Tod auflösen und so die ganze Welt vernichten. Klingt schlimm? Das ist es auch. Denn dabei sollen 3,5 Milliarden Menschen sterben. Aber nicht nur Damit müssen sich Skulduggery und Walküre rumschlagen. Außerdem ist da noch ein Enthüllungsjournalist der auf merkwürdige Berichte von Leuten mit Superkräften gestoßen ist, Tanith ist immer noch von einem Restanten besessen, außerdem ist Lord Vile zurück und das Problem Darquise ist auch noch nicht gelöst. Zusätzlich muss schon wieder ein neuer Ältesten Rat gewählt werden, und das das Sanktuarium in Roarhaven steht träg auch nicht dazu bei die Gemüter zu beruhigen. Ganz schön viel auf einmal, wie sollen Walküre und Skulduggery das alles schaffen?



auf Merkliste

50

07.11.2014

„Hilfe die Restanten sind los”

Die Totenbeschwörer wollen wissen ob Walküre der Totbringer sein wird. Aus diesem Grund schicken sie Solomon Kranz zum Sensitiven Finbar Wrong. Da dieser aber ein Freund von Walküre ist benutzen sie einen Restanten um Finbar gefügig zu machen. Als sie dies tun sieht der Restant das Walküre Darquise ist und sieht die Zerstörung der Welt. Da ihm dies sehr gefällt entwischt der Restant Kranz und schafft es seine rund 2000 Freunde aus dem Hotel Mitternacht zu befreien. Daraufhin beginnen sie im ganzen Land Zauberer zu übernehmen um ihre Retterin Darquise zu suchen und das Ende der Welt herbei zu führen. Walküre will dies natürlich verhindern, sie will verhindern das sie je zu Darquise wird und deshalb hat sie beschlossen etwas dagegen zu unternehmen, allein. Nicht einmal Skulduggery weiht sie ein. Doch warum wird sie überhaupt zu Darquise, kann sie überhaupt etwas dagegen tun und was können Skulduggery und sie gegen die Übermacht der Restanten tun?
Auch in Teil 5 der Fantasy Serie hat sich Derek Landy mal wieder selbst übertroffen. Oft wird eine Serie ja von Band zu Band langweiliger und vorhersehbarer, aber Landy schafft es das man mit genau derselben Spannung zuhört wie in allen anderen Teilen zuvor.

auf Merkliste

50

07.11.2014

„Hilfe die Restanten sind los”

Die Totenbeschwörer wollen wissen ob Walküre der Totbringer sein wird. Aus diesem Grund schicken sie Solomon Kranz zum Sensitiven Finbar Wrong. Da dieser aber ein Freund von Walküre ist benutzen sie einen Restanten um Finbar gefügig zu machen. Als sie dies tun sieht der Restant das Walküre Darquise ist und sieht die Zerstörung der Welt. Da ihm dies sehr gefällt entwischt der Restant Kranz und schafft es seine rund 2000 Freunde aus dem Hotel Mitternacht zu befreien. Daraufhin beginnen sie im ganzen Land Zauberer zu übernehmen um ihre Retterin Darquise zu suchen und das Ende der Welt herbei zu führen. Walküre will dies natürlich verhindern, sie will verhindern das sie je zu Darquise wird und deshalb hat sie beschlossen etwas dagegen zu unternehmen, allein. Nicht einmal Skulduggery weiht sie ein. Doch warum wird sie überhaupt zu Darquise, kann sie überhaupt etwas dagegen tun und was können Skulduggery und sie gegen die Übermacht der Restanten tun?
Auch in Teil 5 der Fantasy Serie hat sich Derek Landy mal wieder selbst übertroffen. Oft wird eine Serie ja von Band zu Band langweiliger und vorhersehbarer, aber Landy schafft es das man mit genau derselben Spannung zuhört wie in allen anderen Teilen zuvor.

auf Merkliste

50

07.11.2014

„Hilfe die Restanten sind los”

Die Totenbeschwörer wollen wissen ob Walküre der Totbringer sein wird. Aus diesem Grund schicken sie Solomon Kranz zum Sensitiven Finbar Wrong. Da dieser aber ein Freund von Walküre ist benutzen sie einen Restanten um Finbar gefügig zu machen. Als sie dies tun sieht der Restant das Walküre Darquise ist und sieht die Zerstörung der Welt. Da ihm dies sehr gefällt entwischt der Restant Kranz und schafft es seine rund 2000 Freunde aus dem Hotel Mitternacht zu befreien. Daraufhin beginnen sie im ganzen Land Zauberer zu übernehmen um ihre Retterin Darquise zu suchen und das Ende der Welt herbei zu führen. Walküre will dies natürlich verhindern, sie will verhindern das sie je zu Darquise wird und deshalb hat sie beschlossen etwas dagegen zu unternehmen, allein. Nicht einmal Skulduggery weiht sie ein. Doch warum wird sie überhaupt zu Darquise, kann sie überhaupt etwas dagegen tun und was können Skulduggery und sie gegen die Übermacht der Restanten tun?
Auch in Teil 5 der Fantasy Serie hat sich Derek Landy mal wieder selbst übertroffen. Oft wird eine Serie ja von Band zu Band langweiliger und vorhersehbarer, aber Landy schafft es das man mit genau derselben Spannung zuhört wie in allen anderen Teilen zuvor.

auf Merkliste

50

07.11.2014

„Hilfe die Restanten sind los”

Die Totenbeschwörer wollen wissen ob Walküre der Totbringer sein wird. Aus diesem Grund schicken sie Solomon Kranz zum Sensitiven Finbar Wrong. Da dieser aber ein Freund von Walküre ist benutzen sie einen Restanten um Finbar gefügig zu machen. Als sie dies tun sieht der Restant das Walküre Darquise ist und sieht die Zerstörung der Welt. Da ihm dies sehr gefällt entwischt der Restant Kranz und schafft es seine rund 2000 Freunde aus dem Hotel Mitternacht zu befreien. Daraufhin beginnen sie im ganzen Land Zauberer zu übernehmen um ihre Retterin Darquise zu suchen und das Ende der Welt herbei zu führen. Walküre will dies natürlich verhindern, sie will verhindern das sie je zu Darquise wird und deshalb hat sie beschlossen etwas dagegen zu unternehmen, allein. Nicht einmal Skulduggery weiht sie ein. Doch warum wird sie überhaupt zu Darquise, kann sie überhaupt etwas dagegen tun und was können Skulduggery und sie gegen die Übermacht der Restanten tun?
Auch in Teil 5 der Fantasy Serie hat sich Derek Landy mal wieder selbst übertroffen. Oft wird eine Serie ja von Band zu Band langweiliger und vorhersehbarer, aber Landy schafft es das man mit genau derselben Spannung zuhört wie in allen anderen Teilen zuvor.

auf Merkliste

50

07.11.2014

„Sabotage im Sanktuarium”

Im vierten Band der Erfolgsserie gibt es zwei Erzählstränge. Einmal sucht Walküre nach dem Original Schädel von Skulduggery um ihn aus der Welt der Gesichtslosen wieder in ihre Welt zu holen. Dafür lässt sie sich mit den Totenbeschwörern und einem Vampir ein. Zeitgleich wird Clement Skarabäus nach 200 Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Zusammen mit Billy-Ray Sanguin, Dusk Springer-Jack, Remus Crux, der die Seiten gewechselt hat, und Vaurien Scapegrace gründet er den Club der Rächer dessen erklärte Ziele die Zerstörung des irischen Sanktuariums sowie die Rache an Skulduggery Pleasant, Thurid Guild und vor allem an Walküre Unruh sind. Dafür stehlen sie die Desolationsmaschine und den Seelenfänger. In diesem lässt sich ein Restant fangen. Diese Kreaturen besetzten ein beliebiges Opfer und zwingen ihm ihren Willen auf. Damit wollen Skarabäus und seine Rächer Kenspeckel Grouse zwingen die Desolationsmaschine wieder in Gang zu setzten. Diese wollen sie dann als Bombe einsetzten. Zu allem Überfluss ist die neue Sanktuariums Detektivin Daviana Marr hinter Walküre her. Also mal wieder alle Hände voll zu tun für Walküre und Skulduggery.

auf Merkliste

50

07.11.2014

„Sabotage im Sanktuarium”

Im vierten Band der Erfolgsserie gibt es zwei Erzählstränge. Einmal sucht Walküre nach dem Original Schädel von Skulduggery um ihn aus der Welt der Gesichtslosen wieder in ihre Welt zu holen. Dafür lässt sie sich mit den Totenbeschwörern und einem Vampir ein. Zeitgleich wird Clement Skarabäus nach 200 Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Zusammen mit Billy-Ray Sanguin, Dusk Springer-Jack, Remus Crux, der die Seiten gewechselt hat, und Vaurien Scapegrace gründet er den Club der Rächer dessen erklärte Ziele die Zerstörung des irischen Sanktuariums sowie die Rache an Skulduggery Pleasant, Thurid Guild und vor allem an Walküre Unruh sind. Dafür stehlen sie die Desolationsmaschine und den Seelenfänger. In diesem lässt sich ein Restant fangen. Diese Kreaturen besetzten ein beliebiges Opfer und zwingen ihm ihren Willen auf. Damit wollen Skarabäus und seine Rächer Kenspeckel Grouse zwingen die Desolationsmaschine wieder in Gang zu setzten. Diese wollen sie dann als Bombe einsetzten. Zu allem Überfluss ist die neue Sanktuariums Detektivin Daviana Marr hinter Walküre her. Also mal wieder alle Hände voll zu tun für Walküre und Skulduggery.

123