Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
S. Fischer Top 100 Rezensent
Rezensionen:
684 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 82

nicht hilfreich: 430

Rang:
57

S. Fischers Rezensionen

123
auf Merkliste

50

17.11.2012

„Visuell überwältigend”

'Griechische und Römische Mosaiken' konzentriert sich, wie der Titel schon sagt, auf antike Mosaiken aus dem griechischen und römischen Kulturraum. Es beschränkt sich aber nicht auf diese Länder, sondern zeigt Beispiele für antike Mosaiken aus dem ganzen Raum rund ums Mittelmeer, wo entsprechende Bauwerke und ihre Mosaiken zu finden sind. So werden neben Mosaiken aus Neapel, Herculaneum oder Sizilien auch solche aus Nordafrika oder dem Nahen Osten gezeigt. Es werden auch ganz verschiedene Arten von Mosaiken gezeigt, unter anderem auch Kieselmosaiken, die ich besonders faszinierend fand. Grundsätzlich folgt erst eine gründliche Einführung in Mosaiken, z. B. die verschiedenen Arten, Themen und Künstler. Dann folgen Vorstellungen verschiedener Mosaiken, darunter so berühmte wie das Alexandermosaik oder das Nilmosaik, aber auch viele, auf die ich in anderen Büchern bislang noch nicht gestoßen war. Der Text ist gut verständlich und, meinem Eindruck als Laie nach, dennoch fundiert geschrieben. Das wirklich Umwerfende an diesem Buch sind aber die fantastischen Aufnahmen. Es wimmelt nur so von großformatigen, durchweg farbigen Aufnahmen der Mosaiken, oft mit Details. Hier kann man wirklich nicht meckern; man hat wirklich das Maximum aus den Bildern herausgeholt. Das macht fast schon süchtig nach mehr und so manches Mal hätte ich gerne noch mehr Bilder aus den ausgewählten Stätten gesehen. Aber in einem Band kann man nun einmal nur begrenzt viel unterbringen, und die Auswahl ist wirklich überzeugend. Insofern ist das Buch ein echter Hochgenuss und uneingeschränkt zu empfehlen.
Zu erwähnen wäre noch: Ergänzt wird dieser Band durch 'Mosaiken in Italien 300-1300', das an die Antike anschließt und die christlich geprägte Mosaikkunst bis zur Ablösung dieser Kunstform durch die Wandmalerei behandelt. Die Wandmalerei wird ebenfalls in einer mehrteiligen Reihe des Hirmer-Verlags behandelt. Alle Bände sind zwar nicht billig, aber eine Anschaffung ist definitiv lohnend. Man hat sich äußerste Mühe gegeben, einen intensiven Einblick in das jeweilige Thema zu bieten, insbesondere durch großartige Bilder. Hut ab! Man würde sich wünschen, dass mehr Verlage solche Bände veröffentlichen würden, statt mit kleinen Bildern oder schwarz-weißen Abbildungen zu sparen.

auf Merkliste

50

14.06.2012

„Beautiful edition of two series”

This book is about two woodblock print series by the 19th century Japanese artist Taiso Yoshitoshi. Both are about ghost tales and other tales of the supernatural. The titles are: '100 tales of Japan and China' from 1865 (26 prints) and 'New forms of 36 strange things' from 1889-1892 (36 prints). They cover the beginning and the end of the artist's career.
The book starts with about 20 pages of information on Japanese folk tales and ghost stories, the artist's 'personal encounters with the supernatural' and information on the two series. This part of the book also contains colour illustrations with other artists' work (Hokusai, Kuniyoshi, Kyosai and others), as well as three gorgeous paintings by Yoshitoshi. It then continues with the two series. For each print there is one full page with the colour print in very good quality and size plus one page with information on the print, which includes a translation of the Japanese writing in the print. The explanations are in-depth and truly helpful. I greatly appreciate the fact that there are no black-and-white illustrations of colour paintings or prints. The quality of this book is far above most books on Japanese print series when it comes to both the text and the presentation of the prints. It's a real pleasure to read and look at. I would definitely recommend this title by Hotei, a publishing house from the Netherlands which deserves its good reputation for its high-quality books about Japanese artists.

buch

Jugendstil

Gabriele Fahr-Becker

EUR 12,00 *
auf Merkliste

20

17.02.2012

„Bin enttäuscht”

Ich habe alle anderen Epochen-Bände von Ullmann gekauft, und dies ist der einzige, von dem ich enttäuscht bin. Jugendstil ist für mich eine Kunstepoche mit ausgesprochen vielen schönen Kunstwerken und ebenso schöner Architektur. Die Autorin hat aber ausgesprochen wenig von diesen ansprechenden Werken, die man allgemein mit dem Jugendstil in Verbindung bringt, im Buch behandelt. Für mich ist die Auswahl der Kunstwerke in weiten Teilen nicht gelungen. Schön gedruckt - aber gerade zu dieser Epoche hätte man eine bessere Werkauswahl treffen können.

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

123