bol.de

Bewerter

Eine Kundin / Ein Kunde aus Göppingen (BaWü) Unsere Top-BuchhändlerInnen

Gesamte Bewertungen 352 (ansehen)


Meine Bewertungen

 
zurück
 

Unnötig in die Länge gezogen

Eine Kundin / Ein Kunde aus Göppingen (BaWü) , am 05.03.2015

Bisher habe ich bei dieser Serie das langsame Erzähltempo und die Ausleuchtung des gesellschaftlichen Hintergrundes immer genossen und auch für wichtig erachtet, aber in diesem Band übertreibt es die Mangaka gewaltig mit der Langsamkeit. Für mein Empfinden wird hier das Ende unnötig hinausgezögert. Der ganze Band (240 Seiten!) handelt im Prinzip nur von einem gesellschaftlichen Empfang bei Graf Moriyama ...
Schade, damit wurde der überaus positive Gesamteindruck, den ich bisher vom Melancholischen Morgen gewonnen hatte, etwas getrübt.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Ein melancholischer Morgen 05
von Shoko Hidaka
(1)
Buch
7,95

Lohnender Klassiker

Eine Kundin / Ein Kunde aus Göppingen (BaWü) , am 01.03.2015

Der Einstieg in "Shirley" macht es einem nicht einfach, das gebe ich zu. Es werden anfangs Personen eingeführt, die nachher kaum mehr von Belang sind und auf die Frau, nach der der Roman benannt ist, muss man sehr lange warten. Aber hat man sich erst einmal eingelesen und herausgefunden, wer die wirklich wichtigen Personen sind, auf die es sich zu konzentrieren gilt, kommt richtige Lesefreude auf. In die zwei Liebesgeschichten sind politische und sozialkritische Themen eingeflochten, was mir sehr gut gefiel. Bisher kannte ich nur die Romane von Jane Austen. Charlotte Bronte schreibt weniger humorvoll, doch was inhaltliche Substanz und sprachliche Finesse angeht, steht "Shirley" Jane Austens Werken in nichts nach.

Shirley
von Charlotte Brontë
(2)
Buch
14,90

*** Achtung: Falsches Coverbild ***

Eine Kundin / Ein Kunde aus Göppingen (BaWü) , am 01.03.2015

Corina Bomann, selbst noch in der DDR aufgewachsen, verbindet mit ihrem Jugendroman packende Liebesgeschichte und bewegendes Zeugnis über die politisch höchst brisante Zeit kurz vor dem Mauerfall. Für die Jugendlichen Milena und Claudius erscheint ihre Liebe noch völlig aussichtslos als sie sich im Sommer 1989 kennen lernen. Zwar leben sie beide in Berlin, doch auf verschiedenen Seiten der Mauer. Ihre Träume und ihre Liebe geben ihnen aber den Mut, sich von der Stasi nicht unterkriegen zu lassen. Sie wagen die Flucht nach vorne wie Tausende anderer DDR Bürger, die plötzlich einen Hoffnungsschimmer am Horizont sehen als Ungarn seine Grenze zu Österreich öffnet.

Sehr lesenswert, nicht nur für Jugendliche!

Und morgen am Meer
von Corina Bomann
(1)
Buch
9,99

Schwarzhumorige Gangsterballade

Eine Kundin / Ein Kunde aus Göppingen (BaWü) , am 25.02.2015

Altmeister Baru legt hier eine astreine Gangsterballade aus der tiefsten Provinz vor. Adaptiert wurde der Plot von Jean Vautrins gleichnamigem Roman. Als Jimmy Cobb sich nach einem Überfall mit einem Sack voller Geldscheine auf einem einsamen Bauernhof auf der Flucht vor seinen Verfolgern verstecken will, hat er die Rechnung ohne dessen gierige Bewohner gemacht. Die einen wollen ihm an die Wäsche, die anderen ans Geld ...

Abgehalfterte Randexistenzen, rabenschwarzer Humor, provinzielles Setting. Ausdrucksstark bebildert in weichem Pastell. Ein typischer Baru Comic. Fans seiner Arbeiten können bedenkenlos zuschlagen.

Bleierne Hitze
von Baru
(1)
Buch
20,00

Kindheit in der DDR

Eine Kundin / Ein Kunde aus Göppingen (BaWü) , am 17.02.2015

Mawil erzählt in eindrucksvollen Bildern von einer Kindheit in Ostberlin kurz vor dem Mauerfall. Dass sie stark autobiographisch gefärbt ist, liegt auf der Hand. Dazu muss man sich nur Mawils Foto aus dem DDR-Schülerausweis auf dem hinteren Klappendeckel ansehen und den kleinen, verschüchterten Mirko Watzke, Hauptperson in Kinderland. Zuerst war ich etwas skeptisch ob des für eine Graphiv Novel schon sehr stattlichen Seitenumfangs von knapp 300 Seiten, die dann im Nu gelesen waren. Mirko ist eine typische Antiheld-Figur, mit der man sich schnell identifiziert. Jeder hat während der Schulzeit ähnliche Phasen durchlebt, dafür muss man nicht in der DDR gelebt haben. Dennoch ist Kinderland neben dem klassischen Coming of Age Thema natürlich ein lehrreiches Stück deutsche Zeitgeschichte über eine Ära, die nicht so schnell in Vergessenheit geraten sollte.

Kinderland
von Mawil
(2)
Buch
29,00

Packend wie immer

Eine Kundin / Ein Kunde aus Göppingen (BaWü) , am 14.02.2015

Auch ohne Kampfgemetzel weiß die Vinland Saga im neuen Farmland Arc zu fesseln. Dank des geliehenen Pferdes können Einar und Thorfinn unglaublich rasche Fortschritte mit der Rodung und Bestellung ihrer Weizenfelder verbuchen. Dies ruft aber auch Neider auf den Plan, die nichts Gutes im Sinn haben. Außerdem kämpft Thorfinn immer noch gegen die Geister seiner blutigen Vergangenheit an.

Erstaunlich, auf welch gleichbleibend hohem Niveau diese Serie gezeichnet ist. Kein Schwächeln zwischendurch, wie man es von vielen anderen längeren Serien kennt. Jeder Band gleich spannend und ein wahrer Genuss. Einer der besten laufenden Seinen auf dem deutschen Manga-Markt. Unbedingt lesen!

Vinland Saga 10
von Makoto Yukimura
(1)
Buch
7,95

Was finden die Kritiker nur an dieser Serie?

Eine Kundin / Ein Kunde aus Göppingen (BaWü) , am 11.02.2015

Das frage ich mich wirklich ernsthaft. Auf dem Schuber von Season 1 steht irgendwo "Eine Zeit, in der Sexismus, Zigaretten und das tägliche Glas Whiskey noch zum guten Ton gehörten." Ich will das auch gar nicht abstreiten, nur muss man es dermaßen übertreiben und in absolut jeder Szene die Darsteller mit dem Whiskeyglas in der Hand und der Zigarette im Mund zeigen? Unglaubwürdiger geht es wirklich nicht mehr. Genauso geht einem das Machogehabe der Männer auf die Nerven, wobei die Frauen mit ihrer übertriebenen Unterwürfigkeit auch nicht besser sind. Die Darsteller fand ich einfach alle total unsympathisch und die Handlung todlangweilig. 6 Folgen (2 Discs) habe ich tapfer durchgehalten, dann war meine Geduld am Ende.

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Mad Men - Staffel 1
(5)
Film
12,99

Wer ist die Frau hinter all den schönen Geschichten?

Eine Kundin / Ein Kunde aus Göppingen (BaWü) , am 10.02.2015

In kindgerechter Weise bringt uns diese Biografie die wohl berühmteste Geschichtenerzählerin der Welt näher. Astrid Lindgren schuf unvergessliche Kinderbuchklassiker wie Pippi Langstrumpf, Madita, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter, Die Kinder aus Bullerbü u.v.m.

Wie war ihre Kindheit? Woraus schöpfte sie die ganzen Ideen für ihre Bücher? Wo liegen die Parallelen zwischen Wirklichkeit und Fiktion? Wie war das Verhältnis zu ihren eigenen Kindern? Wie ging sie mit dem Ruhm um? Das sind die wesentlichen Inhalte des Buches. Begleitet wird der Text von zahlreichen Fotografien sowie Original-Illustrationen aus ihren Büchern. Im Verhältnis wird Astrids Kindheit um einiges ausführlicher behandelt als der Rest ihres Lebens. Hier wiederholt man sich auch etwas, was in meiner Bewertung zu einem kleinen Punkteabzug führt. Ansonsten ist dies aber eine tadellose Biografie, für interessierte Kinder ab ca. 8 Jahren geeignet.

Besuch bei Astrid Lindgren. Auf den Spuren einer Geschichtenerzählerin
von Kerstin Ljunggren
(2)
Buch
12,95

Reportagen aus Brasilien

Eine Kundin / Ein Kunde aus Göppingen (BaWü) , am 29.01.2015

Brasilien ist für den Schweizer Journalisten Ruedi Leuthold zur zweiten Heimat geworden, er lebt mit einer Brasilianerin zusammen, trotzdem ist er so bescheiden eingangs zu schreiben, dass er Brasilien nicht wirklich versteht. Dessen ungeachtet porträtiert er den südamerikanischen Staat, der mittlerweile zur viertgrößten Wirtschaftsmacht der Welt zählt, und seine Menschen mit soviel Hintergrundwissen und Einfühlungsvermögen, dass man ihm dies natürlich nicht abkauft.
So vielfältig wie das riesige Land, so vielfältig sind seine Menschen, von deren Geschichten und Schicksalen man hier liest - alles dicht verwebt mit politischen, historischen und sozialen Fakten. Am Ende ist man überzeugt, den Brasilianern ein gutes Stück näher gekommen zu sein. Mehr kann man sich von dem Buch eigentlich nicht erhoffen und deshalb gibt es auch 5 Sterne.

Brasilien
von Ruedi Leuthold
(1)
Buch
17,90

Band 5

Eine Kundin / Ein Kunde aus Göppingen (BaWü) , am 28.01.2015

Piece ist ein unheimlich spannend zu lesender Shoujo, der abseits des üblichen Schule/Comedy/Liebe Plots vor allem auf psychologischer Ebene mit jedem Band mehr zu fesseln weiß. Einer der besten, wenn nicht der beste aktuelle Shoujo auf Deutsch. Unbedingt lesen!

In Band 5 ist Mizuho weiterhin auf Spurensuche nach Hiro, Hikarus älterem Bruder. Überraschenderweise gesellt sich eines Tages ihre Freundin Rumi dazu. Als der Rowdy Koji mit ins Spiel kommt, ermittelt Rumi plötzlich auf eigene Faust. Von Mizuho darauf angesprochen, leugnet sie alles. Hat Rumi vielleicht ein persönliches Interesse diesen Koji aufzuspüren, weil sie ihn kennt? Über all dem beginnt Mizuho ihre Freundschaft zu Rumi neu zu überdenken. Das Ergebnis ist niederschmetternd.

Piece - Erinnerung an eine Fremde 05
von Hinako Ashihara
(1)
Buch
6,50

 
zurück