Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
Wird nicht angezeigt Top 100 Rezensent
Rezensionen:
761 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 996

nicht hilfreich: 409

Rang:
23

Rezensionen

123

buch

Die Einladung

Mermoux

EUR 22,80 *
auf Merkliste

40

20.09.2014

„Jim: Die Einladung”

Was bedeutet Freundschaft? Wie weit kann und darf man sie herausfordern? Autor Jim weiß darauf Antworten. Eine weitere Graphic Novel des Franzosen, mit der er den zwischenmenschlichen Beziehungen heutiger Twenty- bis Thirtysomethings auf den Zahn fühlt. Diesmal von Kollege Mermoux optisch in Szene gesetzt, dessen zarter Strich, weiche Kolorierung und optisch elegant arrangierte Panels gefallen - und die hochwertige Aufmachung im "Books-Format" von Splitter sowieso.

buch

Nie mehr Nacht

Mirko Bonne

EUR 19,95 *
auf Merkliste

50

19.09.2014

„Genau das Richtige für den Herbst”

Markus Lees Schwester Ira hat sich vor kurzem das Leben genommen. Daran trägt Markus schwer, fast schon ein wenig zu schwer. Da kommt ein Brücken-Zeichnungsprojekt in der Normandie während der Herbstferien gerade recht, zu dem er zusammen mit Iras Sohn Jesse aufbricht. An der einsamen Atlantikküste kommen sich Onkel und Neffe ein wenig näher, doch Markus' Trauer lässt ihn auch fernab der Heimat nicht los. Unfähig seinen Zeichnungsauftag zu erledigen, stürzt er zunehmend in eine essentielle Krise. Heim kehrt schließlich nur Jesse, Markus bleibt allein zurück ...

Für dieses Buch muss man sich Zeit nehmen. Das langsame Erzähl- und Lesetempo empfand ich hier passend. Auf diese Weise kann sich in den Protagonisten besser eindenken und mitfühlen, aber auch Mirko Bonnes schöne Sprache genießen. Und trotz des schwer verdaulichen Themas über Tod und Trauer empfand ich das Buch keineswegs schwermütig. Ich hatte eigentlich immer das Gefühl, Markus würde es schon irgendwie schaffen, über seine Trauer hinwegzukommen und neuen Lebensmut zu fassen.

ebooks

Nie mehr Nacht

Mirko Bonne

EUR 15,99 *
auf Merkliste

50

19.09.2014

„Genau das Richtige für den Herbst”

Markus Lees Schwester Ira hat sich vor kurzem das Leben genommen. Daran trägt Markus schwer, fast schon ein wenig zu schwer. Da kommt ein Brücken-Zeichnungsprojekt in der Normandie während der Herbstferien gerade recht, zu dem er zusammen mit Iras Sohn Jesse aufbricht. An der einsamen Atlantikküste kommen sich Onkel und Neffe ein wenig näher, doch Markus' Trauer lässt ihn auch fernab der Heimat nicht los. Unfähig seinen Zeichnungsauftag zu erledigen, stürzt er zunehmend in eine essentielle Krise. Heim kehrt schließlich nur Jesse, Markus bleibt allein zurück ...

Für dieses Buch muss man sich Zeit nehmen. Das langsame Erzähl- und Lesetempo empfand ich hier passend. Auf diese Weise kann sich in den Protagonisten besser eindenken und mitfühlen, aber auch Mirko Bonnes schöne Sprache genießen. Und trotz des schwer verdaulichen Themas über Tod und Trauer empfand ich das Buch keineswegs schwermütig. Ich hatte eigentlich immer das Gefühl, Markus würde es schon irgendwie schaffen, über seine Trauer hinwegzukommen und neuen Lebensmut zu fassen.

buch

K

Tom McCarthy

EUR 12,99 *
auf Merkliste

20

18.09.2014

„Beginnt vielversprechend”

... wird dann aber zunehmend skurriler, unterkühlter und unglaubwürdiger. Tom McCarthy kann schreiben, darüber besteht absolut kein Zweifel. Die Art und Weise, wie er naturwissenschaftliche und technische Vorgänge, die in diesem Buch viel Raum einnehmen, fundiert und bis ins kleinste Detail beschreibt, fand ich wirklich beeindruckend. Mein Problem war, mit den Hauptpersonen warm zu werden und in die Geschichte an sich hineinzufinden.

special

K (Mängelexemplar)

Tom McCarthy

bisher EUR 24,99 EUR 7,99 *
auf Merkliste

20

18.09.2014

„Beginnt vielversprechend”

... wird dann aber zunehmend skurriler, unterkühlter und unglaubwürdiger. Tom McCarthy kann schreiben, darüber besteht absolut kein Zweifel. Die Art und Weise, wie er naturwissenschaftliche und technische Vorgänge, die in diesem Buch viel Raum einnehmen, fundiert und bis ins kleinste Detail beschreibt, fand ich wirklich beeindruckend. Mein Problem war, mit den Hauptpersonen warm zu werden und in die Geschichte an sich hineinzufinden.

buch

K

Tom McCarthy

EUR 24,99 *
auf Merkliste

20

18.09.2014

„Beginnt vielversprechend”

... wird dann aber zunehmend skurriler, unterkühlter und unglaubwürdiger. Tom McCarthy kann schreiben, darüber besteht absolut kein Zweifel. Die Art und Weise, wie er naturwissenschaftliche und technische Vorgänge, die in diesem Buch viel Raum einnehmen, fundiert und bis ins kleinste Detail beschreibt, fand ich wirklich beeindruckend. Mein Problem war, mit den Hauptpersonen warm zu werden und in die Geschichte an sich hineinzufinden.

ebooks

K

Tom McCarthy

EUR 9,99 *
auf Merkliste

20

18.09.2014

„Beginnt vielversprechend”

... wird dann aber zunehmend skurriler, unterkühlter und unglaubwürdiger. Tom McCarthy kann schreiben, darüber besteht absolut kein Zweifel. Die Art und Weise, wie er naturwissenschaftliche und technische Vorgänge, die in diesem Buch viel Raum einnehmen, fundiert und bis ins kleinste Detail beschreibt, fand ich wirklich beeindruckend. Mein Problem war, mit den Hauptpersonen warm zu werden und in die Geschichte an sich hineinzufinden.

auf Merkliste

50

17.09.2014

„Traf bei mir mitten ins Herz”

Ein Liebesroman, der gar nicht wie ein solcher daherkommt und trotzdem mitten ins Herz trifft. Das liegt vor allem am erfrischenden Ton, den David Nicholls anschlägt. Statt triefendem Schmalz und Kitsch schreibt er einfach gute Unterhaltung mit Herz und Verstand ebenso wie mit Humor und Tiefgang. Nicholls ungewöhnliche Idee, die beiden Lebenslinien seiner Protagonisten 20 Jahre lang immer nur an einem einzigen Tag, dem 15. Juli, zu beleuchten, trägt mit dazu bei, dieses Buch zu lieben. Man ist Zaungast für jeweils einen Tag und fragt sich ständig, wie es wohl weitergehen wird.

Spannend, kurzweilig, witzig, emotional, überraschend, traurig. All das und noch viel mehr trifft auf dieses Buch zu! Lesen Sie es - unbedingt! Wer Lust hat, kann sich auch den gleichnamigen Film ansehen.

auf Merkliste

50

17.09.2014

„Traf bei mir mitten ins Herz”

Ein Liebesroman, der gar nicht wie ein solcher daherkommt und trotzdem mitten ins Herz trifft. Das liegt vor allem am erfrischenden Ton, den David Nicholls anschlägt. Statt triefendem Schmalz und Kitsch schreibt er einfach gute Unterhaltung mit Herz und Verstand ebenso wie mit Humor und Tiefgang. Nicholls ungewöhnliche Idee, die beiden Lebenslinien seiner Protagonisten 20 Jahre lang immer nur an einem einzigen Tag, dem 15. Juli, zu beleuchten, trägt mit dazu bei, dieses Buch zu lieben. Man ist Zaungast für jeweils einen Tag und fragt sich ständig, wie es wohl weitergehen wird.

Spannend, kurzweilig, witzig, emotional, überraschend, traurig. All das und noch viel mehr trifft auf dieses Buch zu! Lesen Sie es - unbedingt! Wer Lust hat, kann sich auch den gleichnamigen Film ansehen.

buch

Zwei an einem Tag

David Nicholls

EUR 9,99 *
auf Merkliste

50

17.09.2014

„Traf bei mir mitten ins Herz”

Ein Liebesroman, der gar nicht wie ein solcher daherkommt und trotzdem mitten ins Herz trifft. Das liegt vor allem am erfrischenden Ton, den David Nicholls anschlägt. Statt triefendem Schmalz und Kitsch schreibt er einfach gute Unterhaltung mit Herz und Verstand ebenso wie mit Humor und Tiefgang. Nicholls ungewöhnliche Idee, die beiden Lebenslinien seiner Protagonisten 20 Jahre lang immer nur an einem einzigen Tag, dem 15. Juli, zu beleuchten, trägt mit dazu bei, dieses Buch zu lieben. Man ist Zaungast für jeweils einen Tag und fragt sich ständig, wie es wohl weitergehen wird.

Spannend, kurzweilig, witzig, emotional, überraschend, traurig. All das und noch viel mehr trifft auf dieses Buch zu! Lesen Sie es - unbedingt! Wer Lust hat, kann sich auch den gleichnamigen Film ansehen.

123