bol.de

Kabale und Liebe

Ein bürgerliches Trauerspiel

(10)
"Das 1784 erschienene und uraufgeführte Drama 'Kabale und Liebe' (ursprünglich unter dem Titel 'Luise Millerin' geplant) von Friedrich Schiller beschließt, in Anlehnung an Gotthold Ephraim Lessings 'Emilia Galotti', die Entwicklung des bürgerlichen Trauerspiels im 18. Jahrhundert - eine literarische Form, die mit der klassizistischen Auffassung und Tragödie bricht und Probleme des häuslich-privaten Bereichs und den Konflikt der Stände zum Gegenstand der tragischen Handlung macht. In sehr direkter Weise wird in Schillers 'Kabale und Liebe' mit seinem auf Spannung angelegten klaren Aufbau Kritik an den politischen Zuständen in der Fürstentümern geübt: Willkür, Mätressenwirtschaft, Verkauf von Landeskindern. Das bürgerliche Trauerspiel kontrastiert die verrottete Moral des Hofes mit der Tugend des Bürgertums. Im Mittelpunkt des Sturm-und-Drang-Stücks steht die tragische Liebesbeziehung zwischen Angehörigen verschiedener Stände: zwischen dem Adligen Ferdinand und der Musikertochter Luise Miller. 'Kabale und Liebe' eroberte rasch die Bühne und gehört zu den großen Klassikern des deutschen Dramas.

Text in neuer Rechtschreibung. - Anmerkungen von Walter Schafarschik."
Rezension
"Wer wissen will, was Demokratie und Freiheit wert sind, muss nur Schillers ′Kabale und Liebe′ lesen. Es gibt wenige Stücke, die so frisch und empörend geblieben sind. Die Geschichte des Adligen und des Bürgermädchens, deren Liebe von einer boshaften Intrige (damals auch Kabale genannt) unterbunden wird, weil es nicht erlaubt war, die Standesgrenzen zu überschreiten, hat noch heute die Kraft, bei Lesern wie Zuschauern echten Hass und echte Verzweiflung auszulösen. ... Doch wäre Schiller nicht Schiller, wenn er sich im Realismus erschöpfte. Ein wenig philosophische Konstruktion hat er doch untergebracht, und sie sorgt dafür, dass sich der heutige Zuschauer nicht ohne weiteres von dem Stück als einer Geschichte historischer, überwundener Leiden distanzieren kann. Denn es geht nicht einfach nur um eine Liebe, die an den Standesgrenzen des 18. Jahrhunderts scheitert, so wie es Fontane für das 19. und Schnitzler sogar noch für das frühe 20. Jahrhundert geschildert haben. Es geht überhaupt um individuelles Glück und individuelle Selbstbestimmung, die an den Regeln der Gesellschaft scheitern."
-- Jens Jessen, DIE ZEIT-Schülerbibliothek
Portrait
Friedrich Schiller (seit 1802: von; 10. 11. 1759 Marbach a. N. – 9. 5. 1805 Weimar) bildet mit Goethe den Kern der Weimarer Klassik, der bedeutendsten deutschen Literaturepoche. Schiller begann als Aufsehen erregender Sturm-und-Drang-Dichter und prägte seit 1795 als Publizist, Theoretiker, Dramatiker und Lyriker das berühmte klassische Weimarer Jahrzehnt. Schillers Dramen gehören noch heute zu den meistgespielten der deutschen Literatur, seine Gedichte, z. B. die Balladen, zählten im 19. Jahrhundert und darüber hinaus zum festen kulturellen Kanon der deutschen Literatur.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 141
Erscheinungsdatum 01.01.1993
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-000033-5
Reihe Reclam Universal-Bibliothek 33
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 147/95/10 mm
Gewicht 73
Verkaufsrang 5.135
Buch (Taschenbuch)
2,60
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 9185056
    Kabale und Liebe
    von Friedrich Schiller
    (4)
    Schulbuch
    1,90
  • 2903327
    Die Räuber
    von Friedrich Schiller
    (4)
    Buch
    3,00
  • 39301078
    Kabale und Liebe
    von Friedrich Schiller
    Schulbuch
    4,80
  • 37473683
    Antigone
    von Sophokles
    Buch
    2,00
  • 3101447
    Woyzeck. Mit Materialien
    von Georg Büchner
    (1)
    Schulbuch
    5,95
  • 2958398
    Die Kindermörderin
    von Heinrich Leopold Wagner
    (1)
    Buch
    4,40
  • 2904733
    Der Hauptmann von Köpenick
    von Carl Zuckmayer
    (5)
    Buch
    6,95
  • 2903796
    Nora
    von Henrik Ibsen
    (2)
    Buch
    2,80
  • 11389415
    Woyzeck /Leonce und Lena
    von Georg Büchner
    (3)
    Buch
    2,00
  • 2895475
    Nathan der Weise
    von Gotthold Ephraim Lessing
    (8)
    Buch
    3,00

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2826360
    Romeo und Julia
    von William Shakespeare
    (10)
    Buch
    3,60
  • 2842789
    Emilia Galotti
    von Gotthold Ephraim Lessing
    (12)
    Buch
    2,00
  • 2814422
    Faust I
    von Johann Wolfgang Goethe
    Schulbuch
    6,50
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (94)
    Buch
    12,00
  • 2842786
    Faust. Der Tragödie zweiter Teil
    von Johann Wolfgang Goethe
    (2)
    Buch
    3,60
  • 2996855
    Traumnovelle
    von Arthur Schnitzler
    Buch
    8,95
  • 2924907
    Götz von Berlichingen
    von Johann Wolfgang Goethe
    (1)
    Buch
    2,60
  • 11389415
    Woyzeck /Leonce und Lena
    von Georg Büchner
    (3)
    Buch
    2,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
4
6
0
0
0

Auf ein Wort
von Polar aus Aachen am 17.05.2008

Deutsche Klassik ist oft ein hartes Brot. Wen das nicht stört, bekommt immerhin einen Eindruck von einem glanzvollen Bürgerlichen Trauerspiel, das nicht umsonst im Kanon deutscher Theaterstücke seinen festen Platz hat. Die Liebe zwischen Ferdinand und Louise ist gleichzeitig ein Sittenbild seiner Zeit. Der Standesunterschied, etwas, was man... Deutsche Klassik ist oft ein hartes Brot. Wen das nicht stört, bekommt immerhin einen Eindruck von einem glanzvollen Bürgerlichen Trauerspiel, das nicht umsonst im Kanon deutscher Theaterstücke seinen festen Platz hat. Die Liebe zwischen Ferdinand und Louise ist gleichzeitig ein Sittenbild seiner Zeit. Der Standesunterschied, etwas, was man heutzutage kaum noch thematisiert, treibt die Handlung voran. Was den Adel einst ausgemacht hat, für das findet Schiller treffende Bilder. Auch für jene Randfiguren, die sich in deren Schatten, Einfluß und ein Auskommen sicherten. Die Intrige, ihre Beherrschung gehörte in den Kern dieser Gesellschaft, deren Mechanismen Schiller gnadenlos bloßgelegt. Und hinter allem künden sich bereits die Stürme an, die das Land verändern werden.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Gesselschaftliche Unsittilichkeiten.
von einer Kundin/einem Kunden am 10.09.2012

Ein Adliger der eine Bürgerliche liebt? Unvorstellbar! Zumindest zu Schillers Lebzeiten. Und genau das wird kritisiert. Es kommt wie es kommen muss: Die Protagonisten sind tot und die Trauer groß. Was lernen wir daraus? Gesellschaftliche Zwänge sind schlecht, Suizid noch schlechter. Schreibt euch das hinter die Ohren liebe Kinder.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Gesellschaftskritik anno 1784
von Jakob B. aus Laberweinting am 08.12.2011

Der junge adelige Ferdinand, geleitet von aufklärerischen Ideen und Emotion zugleich, liebt die bürgerliche Luise. Doch sowohl die Eltern Luisens als auch Ferdinands halten von dieser utopischen Beziehung nichts. Durch eine Intrige wird versucht, die Liebenden zu entzweien, was aber fehlschlägt, da Ferdinand aus Besessenheit Luise und anschließend sich... Der junge adelige Ferdinand, geleitet von aufklärerischen Ideen und Emotion zugleich, liebt die bürgerliche Luise. Doch sowohl die Eltern Luisens als auch Ferdinands halten von dieser utopischen Beziehung nichts. Durch eine Intrige wird versucht, die Liebenden zu entzweien, was aber fehlschlägt, da Ferdinand aus Besessenheit Luise und anschließend sich selbst vergiftet, damit er sie im Himmel heiraten kann. Schiller hat dieses bürgerliche Trauerspiel 1784 veröffentlicht, es zählt bis heute zu seinen erfolgreichsten Werken und ist ein echter „Klassiker“ der Sturm-und-Drang-Zeit. Hier wird die Gesellschaft kritisiert – insbesondere der absolutistische Hof, das zu konservative Bürgertum, die Intrigenvielfalt, das Mätressenwesen usw. Doch heute noch genießt dieses Werk hohe Aktualität, da sich die Gesellschaft noch nicht grundlegend geändert hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Stürmische Intrige und Drängende Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 26.02.2015

"Kabale und Liebe" ist eines der bekanntesten Dramen Friedrich Schillers und ein bedeutendes Werk des Sturm und Drang. Das Trauerspiel handelt von zwei Liebenden, Luise Miller und Ferdinand von Walter, deren Beziehung unter keinem guten Stern steht. Da sie aus verschiedenen sozialen Schichten stammen, sind ihre Väter mit dieser Verbindung... "Kabale und Liebe" ist eines der bekanntesten Dramen Friedrich Schillers und ein bedeutendes Werk des Sturm und Drang. Das Trauerspiel handelt von zwei Liebenden, Luise Miller und Ferdinand von Walter, deren Beziehung unter keinem guten Stern steht. Da sie aus verschiedenen sozialen Schichten stammen, sind ihre Väter mit dieser Verbindung alles andere als einverstanden. Ferdinand ist für Größeres vorgesehen und sein Vater lässt nichts unversucht um seinen Willen durchzusetzen. Mir hat dieses Drama gut gefallen. Es ist interessant aufgebaut und aufgrund der überschaubaren Charaktere übersichtlich und einfach zu lesen. Daher eignet sich dieses Werk hervorragend als Einstieg in die Welt der Dramen, auch wenn man eher an Prosa gewöhnt ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Intrigén
von Blacky am 25.03.2014

Inhalt: Kabale und Liebe handelt von der Liebesbeziehung zwischen Luise Miller, der Tochter eines bürgerlichen Stadtmusikanten, und Ferdinand von Walter, dem Sohn des adligen Präsidenten von Walter. Durch ein Intrigenspiel von Ferdinands Vater und dessen Sekretär Wurm wird diese Liebe unmöglich und endet in einer Katastrophe Ein Drama , das von... Inhalt: Kabale und Liebe handelt von der Liebesbeziehung zwischen Luise Miller, der Tochter eines bürgerlichen Stadtmusikanten, und Ferdinand von Walter, dem Sohn des adligen Präsidenten von Walter. Durch ein Intrigenspiel von Ferdinands Vater und dessen Sekretär Wurm wird diese Liebe unmöglich und endet in einer Katastrophe Ein Drama , das von Friedrich von Schiller zwischen 1782 und 1783 verfasst und 1874 uraufgeführt wurde. Obwohl im Sprachstil der damaligen Zeit verfasst ist es auch heute noch interessant und auch spannend. Man erlebt hier ein Intrigenspiel, das zwar perfide, aber auch heute noch durchaus vorstellbar ist. Der Schluss ist wirklich sehr dramatisch.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Stück Weltliteratur!
von raubkatzal aus Wien am 28.05.2007

Ein klassisches bürgerliches Trauerspiel von Schiller, stark beeinflusst von Lessings "Emilia Galotti", jedoch auch als Einzelnes markant und für damalige Verhältnisse recht modern. Die Liebe zwischen dem Präsidentensohn Ferdinand und der Bürgerlichen Luise steht unter keinem guten Stern, natürlich wegen des Standesunterschiedes. Doch entgegen der Richtlinien, ist die Liebe zwischen... Ein klassisches bürgerliches Trauerspiel von Schiller, stark beeinflusst von Lessings "Emilia Galotti", jedoch auch als Einzelnes markant und für damalige Verhältnisse recht modern. Die Liebe zwischen dem Präsidentensohn Ferdinand und der Bürgerlichen Luise steht unter keinem guten Stern, natürlich wegen des Standesunterschiedes. Doch entgegen der Richtlinien, ist die Liebe zwischen den Beiden ernsthaft und aufrichtig, ein Kampf und die Zweisamkeit gegen jede Vernunft und Regeln beginnt - leider mit tragischem Ende..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
klassisches bürgerliches Trauerspiel
von LongGoneBy aus Wien am 05.01.2007

In diesem Trauerspiel von Friedrich Schiller steht der Konflikt von Adel und Bürgertum im Mittelpunkt. Ferdinand, der Sohn des Präsidenten, liebt die Bürgerliche Louise. Durch die Intrigen von Ferdinands Vater wird jedoch die Liebe zerstört, was am Ende des Dramas zu dem Mord Ferdinands an Louise führt. Anschließend nimmt... In diesem Trauerspiel von Friedrich Schiller steht der Konflikt von Adel und Bürgertum im Mittelpunkt. Ferdinand, der Sohn des Präsidenten, liebt die Bürgerliche Louise. Durch die Intrigen von Ferdinands Vater wird jedoch die Liebe zerstört, was am Ende des Dramas zu dem Mord Ferdinands an Louise führt. Anschließend nimmt er sich selbst das Leben. Schiller zeigt deutlich die unterschiedlichen Einstellungen der beiden Parteien sowie deren Konflikte. Auch die mitreißende Sprache trägt zu dem gelungenen Gesamteindruck dieses Werkes bei.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 2
Ich habe nicht bereut, dass ich es gelesen habe
von einer Kundin/einem Kunden am 21.11.2006

Friedrich Schiller sollte jedem, auch Leuten ohne Vorliebe für Bücher, ein Begriff sein. Eins seiner bedeutesten Werke ist wohl "Kabale und Liebe". Anfangs ist es hart sich durchzubeißen. Die Dialoge sind schwer verständlich und oft hilft es wenn man es ein zweites Mal liest. Ich habe auch nicht alles... Friedrich Schiller sollte jedem, auch Leuten ohne Vorliebe für Bücher, ein Begriff sein. Eins seiner bedeutesten Werke ist wohl "Kabale und Liebe". Anfangs ist es hart sich durchzubeißen. Die Dialoge sind schwer verständlich und oft hilft es wenn man es ein zweites Mal liest. Ich habe auch nicht alles verstanden, aber habe im Großen und Ganzen mitbekommen, um was es geht. Liebe: Ferdiand und Louise Miller sind ineinander verliebt. Leider gehört Ferdinand dem Adelsstand an und Louise ist die Tochter eines Musikers. Kabale (oder auch "Intrige): Der Präsident von Walter (Ferdiands Vater) kündigt die Heirat seines Sohnes mit der Lady Milford an, ohne dass der Sohn davon weiß. So gewinnt die Story an Schwung. Schlussendlich endet es in einer (wie für ein Trauerspiel üblich) Katastrophe. Ich habe nicht bereut, dass ich Kabale und Liebe gelesen habe, obwohl die schwer verständliche Sprache oft störte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 1
Klasse
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2006

Ein echt hinreisendes bürgerliches Trauerspiel. Ein typisches Buch für die Zeit des Sturm und Drangs. Echt tolles Sternchenthema fürs Abi 07

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Klasse Werk mit tollem Inhalt
von A. Schlunke aus Roßlau (Elbe) am 19.04.2007
Bewertetes Format: Schulbuch (Taschenbuch)

Das Drama "Kabale & Liebe" von Schiller ist zu empfehlen, auch für Leser, die sich sonst eher nicht mit klassischen Werken beschäftigen. Der Inhalt ist leicht verständlich und auch die Geschichte ermüdet nie. Es liegt eine wunderbare Schilderung verschiedener Welten vor. Dabei ist vorallem der Klassenunterschied sehr gut ausgearbeitet,... Das Drama "Kabale & Liebe" von Schiller ist zu empfehlen, auch für Leser, die sich sonst eher nicht mit klassischen Werken beschäftigen. Der Inhalt ist leicht verständlich und auch die Geschichte ermüdet nie. Es liegt eine wunderbare Schilderung verschiedener Welten vor. Dabei ist vorallem der Klassenunterschied sehr gut ausgearbeitet, aber auch andere Konflikte wie beispielsweise der innere Kampf der Luise: Liebe oder Pflichtgefühl? und der stürmische Ferdinand, der zwischen 2 Welten steht, machen das Werk zu einem wahren Leseerlebnis. Einziges Manko ist vielleicht, dass dieses Stück für die Bühne gedacht ist und nicht zum Schmökern zu Hause. Doch das ist lange kein Hindernis dieses Buch nicht zu Lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
TOP!!
von Christian Neefe aus Berlin am 17.09.2006
Bewertetes Format: Schulbuch (Taschenbuch)

Also musste es von der Schule aus lesen und musste feststellen das es super gut zu lesen ist da viele erklärungen und beschreibungen zu unverständlichen sachen gegeben werden also super!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Meine Meinung
von einer Kundin/einem Kunden aus Michendorf am 23.09.2011
Bewertetes Format: Schulbuch (Taschenbuch)

Luise Miller und Ferdinand von Walter lieben sich. Allerdings ist ihre Liebe verboten, da die feudale Ständegesellschaft es verbietet. Und so schmieden der hinterlistige Sekretär Wurm, der Präsident von Walter und der schleimige Hofmarschall von Kalb eine feingesponnene Intrige, die dem Liebespaar letztendlich den Tod bringt ? Du hast ein... Luise Miller und Ferdinand von Walter lieben sich. Allerdings ist ihre Liebe verboten, da die feudale Ständegesellschaft es verbietet. Und so schmieden der hinterlistige Sekretär Wurm, der Präsident von Walter und der schleimige Hofmarschall von Kalb eine feingesponnene Intrige, die dem Liebespaar letztendlich den Tod bringt ? Du hast ein Herz, lieber Walter. Ich kenne es. Warm wie das Leben ist deine Liebe und ohne Schranken wie's Unermessliche ? Schenken sie einer Edeln und Würdigern ? sie wird die Glücklichsten ihres Geschlechts nicht beneiden - - (Tränen unterdrückend.) mich sollst du nicht mehr sehn ? Das eitle betrogene Mädchen verweine seinen Gram in einsamen Mauern, um seine Tränen wird sich niemand bekümmern ? Leer und erstorben ist meine Zukunft ? Doch werd ich noch je und je am verwelkten Strauß der Vergangenheit riechen. (Indem sie ihm mit abgewandtem Gesicht ihre zitternde Hand gibt.) Leben Sie wohl, Herr von Walter. Meine Meinung: Als wir es im Deutschunterricht ausgeteilt bekamen, haben wir alle natürlich gestöhnt. Auch das noch! Ein altes Buch in komischer Sprache geschrieben. Das dachte ich auch zuerst. Die erste Szene las ich drei Mal und verstand sie trotzdem nicht. Ich las trotzdem weiter. Und so langsam gewöhnte ich mich an die Sprache, die Handlungen, die ständigen Dialoge. Ich konnte mit Luise mitfühlen, aber auch mit Lady Milford. Immer wenn Kalb seinen Auftritt hatte, musste ich schon unwillkürlich grinsen. Mir war auch von Anfang an klar, dass beide sterben würden. Trotzdem ging mir ihr ?Limonaden-Tod? sehr nahe. Und: Ich hatte es freiwillig und ohne Aufforderung zu Ende gelesen. Fazit: Ein tolles, wenn auch altes Buch. Auf jeden Fall ein Klassiker! Und Leseratten, die Romeo & Julia lieben, müssen es gelesen haben ...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Schillers Klassiker.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Ein Klassiker !!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Optimal für den Unterricht
von einer Kundin/einem Kunden aus Werder (Havel) am 27.03.2013
Bewertetes Format: Schulbuch (Taschenbuch)

Preis-Leistungsverhältnis ist hier sehr gut. Es ist halt ein Buch, welches optimal für den Schulunterricht gemacht ist. Ansonsten ist Kabale und Liebe ein typischer Klassiker, das man auf jeden Fall gelesen haben sollte. Da es hier nichts zu bemängeln gibt, gibt es volle fünf Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
deutsches Trauerspiel
von einer Kundin/einem Kunden aus Sundern (Sauerland) am 11.10.2011
Bewertetes Format: Buch (gebundene Ausgabe)

Kabale und Liebe ist auf den ersten Blick eine damals moderne Version von Shakespeares Romeo und Julia. Wenn man das Drama (oder wie man sagte "Trauerspiel") um Luise und Ferdinand ist eigentlich doch ganz anders. Man fiebert richtig mit den beiden mit, mit jeder Hoffnung und jedem Rückschlag. Genial geschrieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Immernoch spannend...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Schulklassiker

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Eine sehr schönes Stück. Ein Muss für den Deutschunterricht. Jedoch sind Dramen nicht sehr interessant für mich. Diese ist dennoch eine der Besten, die ich kenne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertetes Format: Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe.

Wer musste es nicht in der Schule lesen .. aber es ist ja sogar auch noch gut! Gerade für Heranwachsende. Und zeigt so viele Wahrheiten auf!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Kabale und Liebe

Kabale und Liebe

von Friedrich Schiller

(10)
Buch
2,60
+
=
Kabale und Liebe. Lektüreschlüssel für Schüler

Kabale und Liebe. Lektüreschlüssel für Schüler

von Friedrich Schiller

(1)
Schulbuch
4,00
+
=

für

6,60

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

FAQ

Kundenbewertungen