Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
Wird nicht angezeigt Top 100 Rezensent
Rezensionen:
570 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 38

nicht hilfreich: 6

Rang:
42

Rezensionen

123

buch

Er ist wieder da

Timur Vermes

EUR 9,99 *
auf Merkliste

50

25.11.2014

„Geniale Satire!”

Es ist fast beängstigend, wie genial dieses Buch ist. Timur Vermes erzählt auf absolut glaubwürdige Weise diese Geschichte von den Erlebnissen Hitlers in unserer modernen Zeit. Ich habe mich köstlich amüsiert, fühlte mich aber gleichzeitig nicht ganz wohl dabei. Denn auch das zeigt Vermes: wir glauben, von der Geschichte gelernt zu haben, aber es hat sich leider noch wenig verändert. Es existieren leider noch viele Vorurteile und wir lassen uns von denen noch immer gerne (ver)führen und verblenden. Politiker nutzen diese genauso wie Fernsehstars gnadenlos aus. In dem Sinne betrachte ich Vermes Buch auch als Weckruf: Die Gefahr lauert überall. Erst wenn man sich davon bewusst ist, kann man dieses Buch genießen. Denn es ist richtig, richtig gut!

auf Merkliste

50

25.11.2014

„Beste Unterhaltung”

Dieses Buch sollten Sie sich für die langen, dunklen Herbstabende aufheben, die bald wieder auf uns zukommen. Der Schweizer Schriftsteller Joël Dicker hat eine herrliche Geschichte geschrieben, die keine Wünsche offen lässt: Sie ist spannend, gefühlvoll und wirklich gut geschrieben worden. Aber ist sie nun ein Krimi, eine Liebesgeschichte, oder gar ein Selbstfindungsroman? Oder ist sie ein Gesamtpaket? In Frankreich wurde dieser Roman hoch gelobt, er heimste jede Menge wichtige Preise ein und führte außerdem wochenlang die Bestsellerlisten an. In seiner 3. Woche nach dem Erscheinen in Deutschland befindet er sich auf der Spiegel-Bestsellerliste (Anfang September 2013) mittlerweile unter den besten 10.

Joël Dicker erzählt uns die Geschichte vom Schriftsteller Marcus Goldman, der nach einem großen Erfolg wegen einer Schreibblockade zu seinem ehemaligen Lehrmeister und erfolgreichen Schriftsteller Harry Quebert flieht. Mit dem Schreiben kommt er nicht sehr voran, aber wie immer genießt er die Zeit in der ruhigen Küstenstadt Aurora. Bei diesem Besuch erzählt Harry ihm zum ersten Mal über seine große Liebe Nola, die vor vielen Jahren verschwunden ist. Kurz nach Marcus’ Abreise werden die Überreste der damals 15-jährigen Nola in Harrys Garten gefunden. Wenn die Polizei darauf Harry verhaftet, kehrt Marcus so schnell wie möglich nach Aurora zurück. Er ist von Harrys Unschuld überzeugt und möchte helfen, das zu beweisen. Anfangs scheint das fast unmöglich, aber nach und nach kommen immer mehr Tatsachen ans Licht, die zur Zeit ihres Verschwindens unbekannt waren oder vertuscht wurden. Dann bekommt Marcus Drohbriefe und sein Auto wird in Brand gesetzt. Das deutet wohl darauf hin, dass es irgendjemandem gar nicht passt, dass er hartnäckig nach der Wahrheit sucht. Die Idee, die ganze Geschichte von Harry und Nola und die Aufdeckung des Verbrechens aufzuschreiben, stößt auf große Begeisterung: Das angekündigte Buch ist schon vor Erscheinen ein Beststeller.

Ja, dieses Buch hat mir gut gefallen. Trotz seiner gut 700 Seiten kommt keine Langeweile auf. Gut geschrieben, spannend und immer wieder mit überraschenden Wendungen. Absolut eine Topempfehlung für den Herbst!

ebooks

Der Seidenspinner

Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)

EUR 15,99 *
auf Merkliste

50

25.11.2014

„Der zweite Fall für Cormoran Strike”

Der neue Robert Galbraith! Ich habe mich wirklich sehr darauf gefreut. Nach ihrem sensationellen Debut als Krimi-Autorin legt Joanne K. Rowling jetzt nach. Und wie! Wir lernen nicht nur Strike und Robin besser kennen, denn der Fall, worum es hier geht, hat es wieder in sich. Ein Schriftsteller ist verschwunden, und seine Ehefrau bittet den Detektiv, ihn zu suchen. Letztendlich findet Strike ihn auch: als Leiche. Er wurde ermordet.
An Strike und Robin jetzt die Aufgabe, herauszufinden, warum er sterben musste. Und welche Rolle spielt das letzte Manuskript des Ermordeten, worin er sämtliche Menschen zutiefst beleidigt? Er schien ohnehin nicht sehr beliebt zu sein.

Galbraith überzeugt durch diese ganz besondere Mischung aus Spannung, interessanten Ermittlern und einem ordentlichen Schuss britischer Atmosphäre. Einfach wunderbar!

buch

Der Ruf des Kuckucks

Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)

EUR 9,99 *
auf Merkliste

50

25.11.2014

„Großartig!”

Willkommen Cormoran Strike, Privatdetektiv! Mit ihm betritt ein neuer Held die Bühne der britischen Krimiszene. Dieses Buch ist einen großartigen „Whodunit“, mit einem ausgeklügelten Plot und wunderbaren Personen.

Kriegsveteran Strike hat selbst einen nicht uninteressanten Hintergrund. Er hat die Armee wegen einer Verletzung verlassen und die Arbeit des Privatdetektivs aufgenommen. Die Geschäfte laufen nicht sehr gut und er ist sich nicht sicher, ob er sich noch länger eine Sekretärin leisten kann. Aber gerade wenn Robin angekommen ist, kommt auch ein neuer Fall rein: Vor einigen Monaten sprang ein Supermodel in den Tod. Ihr Bruder kann jedoch immer noch nicht glauben, dass sie sich selbst umgebracht hat. Er bittet Strike, sich die Sache noch mal anzusehen. Strike findet sehr schnell heraus, dass die Sache nicht so einfach ist, als sich die Polizei und die Presse damals gedacht haben. Aber kann er, mit Robins Hilfe, beweisen, dass es Mord war?

Oh, dies ist ein herrliches Buch! Ich habe es absolut genossen. Ich hoffe sehr, dass dies der Auftakt zu einer ganzen Reihe mit Cormoran Strike and Robin ist. Ich glaube, dass Joanne K. Rowling, nach ihrem großen Erfolg mit den Harry Potter-Büchern, eine neue Berufung als Krimi-Autorin gefunden hat!

buch

Der Seidenspinner

Robert Galbraith (Pseudonym von J.K. Rowling)

EUR 19,99 *
auf Merkliste

50

25.11.2014

„Der zweite Fall für Cormoran Strike”

Der neue Robert Galbraith! Ich habe mich wirklich sehr darauf gefreut. Nach ihrem sensationellen Debut als Krimi-Autorin legt Joanne K. Rowling jetzt nach. Und wie! Wir lernen nicht nur Strike und Robin besser kennen, denn der Fall, worum es hier geht, hat es wieder in sich. Ein Schriftsteller ist verschwunden, und seine Ehefrau bittet den Detektiv, ihn zu suchen. Letztendlich findet Strike ihn auch: als Leiche. Er wurde ermordet.
An Strike und Robin jetzt die Aufgabe, herauszufinden, warum er sterben musste. Und welche Rolle spielt das letzte Manuskript des Ermordeten, worin er sämtliche Menschen zutiefst beleidigt? Er schien ohnehin nicht sehr beliebt zu sein.

Galbraith überzeugt durch diese ganz besondere Mischung aus Spannung, interessanten Ermittlern und einem ordentlichen Schuss britischer Atmosphäre. Einfach wunderbar!

auf Merkliste

50

25.11.2014

„Abschiede”

Ach, wie schade! Das hier ist der 6. und letzte Band in Alan Bradleys Reihe mit in der Hauptrolle Flavia de Luce. Auf den letzten Seiten des vorigen Buches haben wir erfahren, dass Flavias seit langer Zeit verschollene Mutter in der Himalaya gefunden wurde. Jetzt kommt sie nach Hause …, um beerdigt zu werden. Für die ganze Familie ist es eine sehr traurige Zeit. Es kommen viele Trauergäste, darunter eine Cousine von Flavias Mutter. Zum Glück bleibt Flavia aufmerksam und so keimt bei ihr der Verdacht, dass der Tod ihrer Mutter vielleicht kein Unfall war. Aber kann sie das jetzt noch beweisen?
Wenn alles überstanden ist, muss Flavia Buckshaw verlassen und damit endet diese wunderbare Serie. Ich werde Flavia wirklich vermissen, ich habe sie sehr ins Herz geschlossen!

auf Merkliste

50

07.11.2014

„Queenies Geschichte”

Schon viele Leser haben die Geschichte der Pilgerreise von Harold Fry genossen. Nun erleben wir diese Pilgerreise noch einmal, schließen uns aber der wartenden Queenie an. Sobald sie erfährt, dass er unterwegs ist, beschließt sie, dass er die ganze Wahrheit erfahren muss. Und weil sie nicht weiß, ob sie noch lange genug leben wird, um ihm diese Geschichte selber zu erzählen, fängt sie damit an, ihm einen Brief zu schreiben. Denn obwohl Queenie viele Stunden mit Harold im Auto verbracht hat, hat sie ihm vor allem die Wahrheit über ihre Beziehung zu seinem Sohn David verschwiegen. Seit Davids Tod wird sie von Schuldgefühlen gequält. Diese sind auch der Grund, dass sie damals ohne ein weiteres Wort fortgegangen ist.
Rachel Joyce ist abermals einer herrlichen Geschichte gelungen. Die Szenen im Hospiz sind einfach köstlich: ernst, traurig, aber gewiss nicht ohne Humor beschreibt Joyce das miteinander der Patienten und Krankenpfleger. Irgendwann fiebern alle mit Queenie mit, Harolds Fußmarsch wird verfolgt und sorgt für viel Aufregung. Ich habe auch diese Geschichte so richtig genossen, wunderbar!

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

auf Merkliste

50

07.11.2014

„Queenies Geschichte”

Schon viele Leser haben die Geschichte der Pilgerreise von Harold Fry genossen. Nun erleben wir diese Pilgerreise noch einmal, schließen uns aber der wartenden Queenie an. Sobald sie erfährt, dass er unterwegs ist, beschließt sie, dass er die ganze Wahrheit erfahren muss. Und weil sie nicht weiß, ob sie noch lange genug leben wird, um ihm diese Geschichte selber zu erzählen, fängt sie damit an, ihm einen Brief zu schreiben. Denn obwohl Queenie viele Stunden mit Harold im Auto verbracht hat, hat sie ihm vor allem die Wahrheit über ihre Beziehung zu seinem Sohn David verschwiegen. Seit Davids Tod wird sie von Schuldgefühlen gequält. Diese sind auch der Grund, dass sie damals ohne ein weiteres Wort fortgegangen ist.
Rachel Joyce ist abermals einer herrlichen Geschichte gelungen. Die Szenen im Hospiz sind einfach köstlich: ernst, traurig, aber gewiss nicht ohne Humor beschreibt Joyce das miteinander der Patienten und Krankenpfleger. Irgendwann fiebern alle mit Queenie mit, Harolds Fußmarsch wird verfolgt und sorgt für viel Aufregung. Ich habe auch diese Geschichte so richtig genossen, wunderbar!

auf Merkliste

50

07.11.2014

„Ghostbusters 2”

Die Geschäfte für die Geisteragentur Lockwood & Co. laufen gut: Seit ihrem großen Erfolg in Combe Carey Hall bekommen sie viele Aufträge. Der nächste Auftrag hat es aber in sich: Auf einem Friedhof sollen sie einen eisernen Sarg räumen, der Probleme bereitet. Trotz eines Zwischenfalls scheint der Auftrag zunächst erfolgreich zu sein, aber in der Nacht entwenden Diebe einen gefährlichen Artefakt aus dem Sarg. Die Polizei beauftragt sowohl Lockwood, Lucy und George als auch ihren ewigen Rivalen Kipps und sein Team damit, den Artefakt wieder aufzuspüren. Es ist nicht einfach, die Spur zu finden. Zum Glück bekommen sie Hilfe: vom wispernden Schädel, der mit Lucy spricht. Aber kann man den wirklich trauen?

Ich freue mich, dass Jonathan Stroud die Geschichte von Lockwood & Co. weiterführt! Spannend ist sie, und unterhaltsam sowieso. So richtig zum Genießen!

auf Merkliste

50

07.11.2014

„Ghostbusters 2”

Die Geschäfte für die Geisteragentur Lockwood & Co. laufen gut: Seit ihrem großen Erfolg in Combe Carey Hall bekommen sie viele Aufträge. Der nächste Auftrag hat es aber in sich: Auf einem Friedhof sollen sie einen eisernen Sarg räumen, der Probleme bereitet. Trotz eines Zwischenfalls scheint der Auftrag zunächst erfolgreich zu sein, aber in der Nacht entwenden Diebe einen gefährlichen Artefakt aus dem Sarg. Die Polizei beauftragt sowohl Lockwood, Lucy und George als auch ihren ewigen Rivalen Kipps und sein Team damit, den Artefakt wieder aufzuspüren. Es ist nicht einfach, die Spur zu finden. Zum Glück bekommen sie Hilfe: vom wispernden Schädel, der mit Lucy spricht. Aber kann man den wirklich trauen?

Ich freue mich, dass Jonathan Stroud die Geschichte von Lockwood & Co. weiterführt! Spannend ist sie, und unterhaltsam sowieso. So richtig zum Genießen!

123