Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
Wird nicht angezeigt Top 100 Rezensent
Rezensionen:
544 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 35

nicht hilfreich: 4

Rang:
43

Rezensionen

123
auf Merkliste

50

25.09.2014

„Die Macht der Bücher”

Furia ist Bibliomantin. Sie wünscht sich nichts so sehr, als ihr Seelenbuch zu finden und das Seitenherz zu spalten. Denn erst dann kann sie ihr Talent optimal entfalten. Ihre Welt wird aber von den Leeren Büchern bedroht. Zusammen mit ihrem Vater spürt sie diese auf und vernichtet sie. Sie weiß, dass solche Ausflüge nicht ungefährlich sind. Vor allem nicht, weil sie auch mächtige Gegner haben. Furias Vater stirbt bei einem Angriff und auch Furias Leben ist in Gefahr. Sie flieht nach Libropolis, in der Hoffnung, da Hilfe zu finden. Die findet sie auch, aber ganz anders als erwartet. Wird Furia zusammen mit ihren neuen Mitstreitern die Bücherwelt retten können?

Es ist Kai Meyer wieder gelungen, eine wunderbare Welt zu schaffen: wie gerne würde ich mal durch die Straßen von Libropolis spazieren gehen! Furia ist eine sympathische Heldin, die alles daran setzt, die Bücher zu retten. Ich habe das Buch so richtig genossen. Danke Kai Meyer, für eine herrliche Geschichte!

ebooks

Dolfi und Marilyn

François Saintonge

EUR 11,99 *
auf Merkliste

50

10.09.2014

„Oder: Wie werde ich einen Klon los?”

Tycho Mercier ist Geschichtsprofessor, sein spezielles Interesse gilt dem 2. Weltkrieg. Wenn er also eines Tages nach Hause kommt, ist ihm sofort klar, wer da auf seinem Sofa sitzt: ein Klon aus der illegalen Adolf Hitler-Serie. Der Klon ähnelt das Original, aber nur äußerlich. Sonst ist er nett und höflich. Trotzdem versucht Mercier zuerst alles, um den Klon wieder loszuwerden. Das gelingt zuerst mal nicht, und dann muss er auch noch einen illegalen Marilyn Monroe Klon seines Nachbarn beherbergen. Natürlich geht das nicht lange gut, denn die Polizei ist ihm bald auf die Spur. Die Klone fliehen durch den Hintergarten und es dauert einige Jahre, bis Mercier die Spur der beiden wiederfindet. Sie führt ihn nach Deutschland, wo ein kleiner, neuer Staat gegründet wurde …

Ich fand diese Geschichte sehr unterhaltsam. Ob Klone in einigen Jahrzehnten wohl zu unserem Alltag gehören werden? Keine Ahnung, aber in Saintonges Roman bekommt man eine Andeutung davon, wie das aussehen könnte. Es ist auf jeden Fall eine interessante Thematik. Gut geschrieben, lohnt sich zu lesen!

buch

Dolfi und Marilyn

François Saintonge

EUR 14,99 *
auf Merkliste

50

10.09.2014

„Oder: Wie werde ich einen Klon los?”

Tycho Mercier ist Geschichtsprofessor, sein spezielles Interesse gilt dem 2. Weltkrieg. Wenn er also eines Tages nach Hause kommt, ist ihm sofort klar, wer da auf seinem Sofa sitzt: ein Klon aus der illegalen Adolf Hitler-Serie. Der Klon ähnelt das Original, aber nur äußerlich. Sonst ist er nett und höflich. Trotzdem versucht Mercier zuerst alles, um den Klon wieder loszuwerden. Das gelingt zuerst mal nicht, und dann muss er auch noch einen illegalen Marilyn Monroe Klon seines Nachbarn beherbergen. Natürlich geht das nicht lange gut, denn die Polizei ist ihm bald auf die Spur. Die Klone fliehen durch den Hintergarten und es dauert einige Jahre, bis Mercier die Spur der beiden wiederfindet. Sie führt ihn nach Deutschland, wo ein kleiner, neuer Staat gegründet wurde …

Ich fand diese Geschichte sehr unterhaltsam. Ob Klone in einigen Jahrzehnten wohl zu unserem Alltag gehören werden? Keine Ahnung, aber in Saintonges Roman bekommt man eine Andeutung davon, wie das aussehen könnte. Es ist auf jeden Fall eine interessante Thematik. Gut geschrieben, lohnt sich zu lesen!

auf Merkliste

50

28.08.2014

„Die Kraft der Kunst”

Ein neues Werk von Bernhard Schlink ist etwas, worüber ich mich freue. In seinem unverwechselbaren, schlichten Stil erzählt er uns die Geschichte von einem Rechtsanwalt, der sich in jungen Jahren in eine Mandantin verliebte. Er begegnete ihr bei dem Streit um ein Bild, dass ihr Geliebter auf Wunsch ihres Mannes von ihr gemalt hat. Bei ihrer Flucht mit dem Bild half er ihr und musste dann schmerzlich feststellen, dass sie ihn bloß benutzt hat: Sie verschwand und blieb unauffindbar.
Wenn er dann viele Jahre später dieses Bild auf einer Ausstellung in Sydney wieder sieht, macht er sich auf der Suche nach ihr. Sie lebt sehr zurückgezogen und ist sehr krank. Er bleibt bei ihr und pflegt sie bis zum Schluss. Er hat viel Zeit zum Nachdenken und auch wegen der Gespräche mit ihr, kommt er zu der Einsicht, dass er einiges in seinem Leben vielleicht doch anders hätte machen können. Ist es schon zu spät, etwas zu verändern?

Ein wunderbares Buch und eine wunderbare Geschichte, die auch zum Nachdenken anregt. Zum Genießen.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

auf Merkliste

50

28.08.2014

„Die Kraft der Kunst”

Ein neues Werk von Bernhard Schlink ist etwas, worüber ich mich freue. In seinem unverwechselbaren, schlichten Stil erzählt er uns die Geschichte von einem Rechtsanwalt, der sich in jungen Jahren in eine Mandantin verliebte. Er begegnete ihr bei dem Streit um ein Bild, dass ihr Geliebter auf Wunsch ihres Mannes von ihr gemalt hat. Bei ihrer Flucht mit dem Bild half er ihr und musste dann schmerzlich feststellen, dass sie ihn bloß benutzt hat: Sie verschwand und blieb unauffindbar.
Wenn er dann viele Jahre später dieses Bild auf einer Ausstellung in Sydney wieder sieht, macht er sich auf der Suche nach ihr. Sie lebt sehr zurückgezogen und ist sehr krank. Er bleibt bei ihr und pflegt sie bis zum Schluss. Er hat viel Zeit zum Nachdenken und auch wegen der Gespräche mit ihr, kommt er zu der Einsicht, dass er einiges in seinem Leben vielleicht doch anders hätte machen können. Ist es schon zu spät, etwas zu verändern?

Ein wunderbares Buch und eine wunderbare Geschichte, die auch zum Nachdenken anregt. Zum Genießen.

ebooks

Ein Mann namens Ove

Fredrik Backman

EUR 16,99 *
auf Merkliste

50

20.08.2014

„Ove beschließt zu sterben”

Ove ist ein Mann, für den Regeln und ein geregeltes Leben das Allerwichtigste sind. Nachdem seine Frau Sonja gestorben ist, hat er nur noch seine Arbeit, die seinem Leben einen Sinn gibt. Dann aber wird er in Frührente geschickt, und das Leben verliert für ihn jede Bedeutung. Er beschließt, sich das Leben zu nehmen. Leider kommt ihm bei der Ausführung dieses Plans immer wieder etwas dazwischen: Sei es einen Haken, der nicht hält und auch seine neuen Nachbarn, die immer am (un)günstigsten Zeitpunkt seine Hilfe gebrauchen, oder aber die Katze, die sich dazu entschlossen hat, bei ihm ein neues Zuhause zu finden.
Kaum zu glauben, dass dieses Buch Fredrik Backmans Debütroman ist. Er erzählt eine wunderbare Geschichte über einen Mann, den wir als Nachbar wahrscheinlich eher schräg finden würden. Der uns auch ganz bestimmt manchmal nerven würde. Der mir aber dennoch ans Herz gewachsen ist. Es bleibt nichts Anderes übrig, als mit diesem Mann mitzufühlen. Ein Buch zum Genießen, es hat definitiv das Potenzial zum Lieblingsbuch!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

buch

Ein Mann namens Ove

Fredrik Backman

EUR 18,99 *
auf Merkliste

50

20.08.2014

„Ove beschließt zu sterben”

Ove ist ein Mann, für den Regeln und ein geregeltes Leben das Allerwichtigste sind. Nachdem seine Frau Sonja gestorben ist, hat er nur noch seine Arbeit, die seinem Leben einen Sinn gibt. Dann aber wird er in Frührente geschickt, und das Leben verliert für ihn jede Bedeutung. Er beschließt, sich das Leben zu nehmen. Leider kommt ihm bei der Ausführung dieses Plans immer wieder etwas dazwischen: Sei es einen Haken, der nicht hält und auch seine neuen Nachbarn, die immer am (un)günstigsten Zeitpunkt seine Hilfe gebrauchen, oder aber die Katze, die sich dazu entschlossen hat, bei ihm ein neues Zuhause zu finden.
Kaum zu glauben, dass dieses Buch Fredrik Backmans Debütroman ist. Er erzählt eine wunderbare Geschichte über einen Mann, den wir als Nachbar wahrscheinlich eher schräg finden würden. Der uns auch ganz bestimmt manchmal nerven würde. Der mir aber dennoch ans Herz gewachsen ist. Es bleibt nichts Anderes übrig, als mit diesem Mann mitzufühlen. Ein Buch zum Genießen, es hat definitiv das Potenzial zum Lieblingsbuch!

ebooks

Die Vernichteten

Ursula Poznanski

EUR 14,99 *
auf Merkliste

50

20.08.2014

„Grandioses Finale”

Der dritte und letzte Teil von Ursula Poznanskis Trilogie um Ria und ihre Freunde. Wird es Ria gelingen, rechtzeitig das Gegenmittel für das Virus zu finden, das das Leben der Bewohner der Sphären und vieler Prims bedroht? Es wird sehr spannend, wenn sie zusammen mit Sandor und einer kleinen Gruppe auf eine Suche aufbricht. Sie bekommen unerwartete Hilfe, werden aber auch von vermeintlichen Freunden verraten …
Spannend bis zum Schluss, ein würdiger Abschluss der Trilogie!

buch

Die Vernichteten

Ursula Poznanski

EUR 18,95 *
auf Merkliste

50

20.08.2014

„Grandioses Finale”

Der dritte und letzte Teil von Ursula Poznanskis Trilogie um Ria und ihre Freunde. Wird es Ria gelingen, rechtzeitig das Gegenmittel für das Virus zu finden, das das Leben der Bewohner der Sphären und vieler Prims bedroht? Es wird sehr spannend, wenn sie zusammen mit Sandor und einer kleinen Gruppe auf eine Suche aufbricht. Sie bekommen unerwartete Hilfe, werden aber auch von vermeintlichen Freunden verraten …
Spannend bis zum Schluss, ein würdiger Abschluss der Trilogie!

ebooks

Krähenmädchen

Erik Axl Sund

EUR 9,99 *
auf Merkliste

50

20.08.2014

„Böse!”

Jungen verschwinden. Jungen, die eigentlich keiner vermisst. Sie werden schwer verletzt (gefoltert?) wiedergefunden. Was ist passiert? Das Team um Jeannette Kihlberg findet zunächst keinerlei Anhaltspunkte. Auch die Psychologin Sophia Zetterlund, die sie um Rat fragen, kann zuerst nicht weiterhelfen. Wir Leser erfahren schon einiges mehr, denn parallel zu den Polizei-Ermittlungen lesen wir die Geschichte von der Frau, die die Jungen mitnimmt. Und was sie mit ihnen macht. Übel ist es. Nichts für schwache Nerven.

Teil 1 der in Schweden preisgekrönten Victoria Bergmann-Trilogie hat es in sich: jede Menge Spannung, heftige Szenen (Leser, sei gewarnt!), flottes Tempo. Der Schluss macht neugierig auf die Fortsetzung. Man hat zwar eine ungefähre Ahnung davon, wie die Geschichte weitergehen könnte, aber die Autoren halten bestimmt noch einige (üble?) Überraschungen für uns bereit!

123