Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
Uli Geißler Top 100 Rezensent
Ort:
Fürth
Rezensionen:
814 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 291

nicht hilfreich: 80

Rang:
24
Über mich:

lese gern (vor allem Thriller, Krimis, hin und wieder auch spannende Historische Romane, Kinderbücher und -romane). Eien wesentliche Leidenschaft ist aber auch das Spielen. Meine Einschätzung teile ich gerne mit Anderen. Ebenso suche ich beim Buchkauf Orientierung in den Meinungen anderer Leserinnen und Leser. Darüber hinaus gehören zu meinen liebsten Tätigkeiten das Spielen, Reisen, Radfahren (Touren+Mountainbike) sowie das Fotografieren. Schließlich bin ich auch selbst Spiele- und Buchautor.

Uli Geißlers Rezensionen

123
auf Merkliste

50

04.12.2014

„Selbstgemachtes bringt den meisten Spaß”

Viele Schaufenster sind voll wundervoller, bunter und leider oft auch sehr teurer bunter Dinge, insbesondere vor Weihnachten. Aber auch vor Ostern präsentieren sich inzwischen überbordende Spielzeugregale und Aufbauten. Kinderaugen leuchten und doch verblasst oft schon kurz nach den Festtagen das Interesse an den aufwändig gestalteten, oft hochtechnisierten Spielsachen.
Das kreative Buch mit Kinderspielen aus aller Welt könnte dazu beitragen, dass sich Mädchen und Jungen mit deutlich größerer eigener Beteiligung und Interesse von den dargestellten Spielen und Spielgeräten ansprechen lassen. Alle vorgestellten Spiele aus immerhin sechs Kontinenten lassen sich mit etwas Geschick und Geduld selbst herstellen und nachbauen.

Ganze 51 Spiele aus verschiedenen Ländern werden vorgestellt. Auf einer Doppelseite wird über das jeweilige Herkunftsland und die speziellen Hintergründe der Spiele berichtet, bevor mit schönen teilweise großformatigen Farbaufnahmen unterstützt die Bauanleitungen folgen. Manchmal braucht es etwas handwerkliches Geschick, um einen Klangfrosch aus Nigeria, einen Abziehkreisel aus Dschibuti, ein Carromspiel aus Indien, einen Segelwagen aus China, eine Pinata aus Mexiko oder das Walfangspiel „Nugluak“ aus Nordamerika herzustellen.

Für jedes Spiel sind die Regeln gut beschrieben und es bereitet einiges Vergnügen, nach dem Bau und Bemalen der Spielmaterialien und Spielpläne die spielerische Weltreise anzutreten. Die selbstgemachten Spiele bereiten schon bei der Herstellung einiges Vergnügen und die Freude steigert sich noch, wenn endlich mit dem fertigen Objekt und anderen Mädchen und Jungen gemeinsam gespielt wird. Das geraten die perfekten Kunststoff-Packungen aus dem Spieleladen garantiert schnell in Vergessenheit.

auf Merkliste

50

13.11.2014

„Das Beste aus dem Land des Lächelns”

Thailand – Traumland für Viele, die paradiesische Inseln, meditative Stille in Jahrhundertealten Tempeln, aufregende Bootsfahrten über stille Seen oder durch überfüllte Vorstadtkanäle, friedliche Spiritualität, tosendes Nachtleben, phantastisch angelegte Reisfelder oder historische Handwerkskunst entdecken und erleben wollen.

Der in einem idealen Format von 54 x 42 cm große Jahresplaner mit übersichtlichem Kalendarium zur schnellen Orientierung über Tage, Wochen, Fest- und Feiertage bietet einen Großteil der genannten Möglichkeiten in einer ausgezeichneten Fotoauswahl. Mehrere Reisefotografen lieferten ihre besten Aufnahmen und so kann man sich täglich und jeden Monat neu über beschattete Buddha-Statuen, smaragdgrünes Meerwasser vor einsamen Inselküsten, wundervolle Ausblicke über Tempel und Täler, unnachahmliche Fischfangtechniken, Glaubende mit ihren tief spirituellen Ritualen, buntes Markttreiben und auch die unvermeidlichen abendliche Verkehrssituation der Hauptstadt aber auch einen phantastischen Abendblick auf Bangkok freuen.

Diese Aufnahmen wirken neben dem optischen Genuss mehrdimensional, denn mit etwas Phantasie und Konzentration lassen sich Gerüche, Klänge und Geschmäcke erahnen, der kalte Stein der langen Buddha-Statuen-Reihen oder die Schalen frischen Obstes fühlen und all das zaubert bei den Betrachtenden ein Lächeln ins Gesicht. Sawadee.

auf Merkliste

50

13.11.2014

„Das Beste der wildromantischen Landschaft”

Herrliche Aufnahmen bei vielleicht typischen schottischen Wetter steuern verschiedene Reisefotografen zu diesem Jahresplaner bei. Mal ist es das Hochland mit seinen stillen Seen, mal ein wilder bei Apple Cross die Wiesen teilender Bach, ein mystischer Steinstelenzirkel auf den Westinseln oder die Sea- und Gardenstown bei Banfshire, der geradezu gemalte Ausblick bei Loch Torridon und nicht zuletzt die phantastische Landschaft um den Old Man of Storr mitten auf der Isle of Skye, welche in ihrer Einzigartigkeit und hervorragend abgelichteten Ausstrahlung ausmachen, was Schottland-Besuchende so an dem kühlen und oft Menschenleeren Land suchen und lieben.

Das Format von 54 x 42 cm scheint das ideale Maß für die schönen und in starken Lichtstimmungen aufgenommenen Weitsichten des kühlen Nordens Großbrittainiens zu sein, denn alle Aufnahmen wirken perfekt und mit hoher Strahlkraft. Ein ganzes Jahr lang kann man vor den einzelnen Ansichten davor stehen, sinnieren und mit ein wenig Mühe und Phantasie tatsächlich den Wind übers Land fegen und die Wasserläufe plätschern hören, die frische Brise über den Seen und die aufsteigenden Wiesen- und Moordüfte riechen, vielleicht ein wenig Fisch auf der Zunge schmecken und die rauen Gesteinsbrocken, das weich-nasse Moos fühlen.

auf Merkliste

50

12.11.2014

„Mystische Gemäuer Schottischer Legende”

Das Land Schottland selbst ist für Viele schon ein mystischer Landstrich. Viele Ritter- und Heldengeschichten stammen von dort oder scheinen ihren Ursprung in dem so weitläufigen, wenig besiedelten, wilden und rauen Land im Norden Großbritanniens zu haben.

Die so geheimnisvoll und magisch wirkenden Aufnahmen der alten, teils zerfallenen, teils noch bewohnten Jahrhunderte alten Burgen lassen Geschichten vor dem inneren Auge entstehen. Es scheint gerade so, als höre man das Klirren von Schwertern, das Getrappel der berittenen Schlachtrosse und die Schreie getroffener Helden.

In unberührter Natur, umgeben von felsigen Erhebungen, saftig-grünen Wiesenflächen, Wasserumspülten Halbinseln oder auch mächtig thronend auf Felshügeln strahlen die Burgen und Ruinen auch heute noch unentdeckte Geheimnisse und vergessene Wahrheiten aus, lassen ob ihrer unerzählten Geschichte erschaudern und wirken doch so eingebunden in die Landschaft, als wären sie einfach gewachsen.

Die kurzen Hintergrundbeschreibungen zu jeder der zwölf Burgen informieren knapp aber interessant und so lassen sich jeden Monat neu Spuren der Vergangenheit entdecken und erfahren, welche vielleicht sogar dazu einladen, sich zur eigenen Recherche vor Ort zu begeben und die eine oder andere Burg einmal selbst aufzusuchen.

auf Merkliste

50

12.11.2014

„Aufklappbare Reiseimpressionen ”

Dieser Farbenfrohe Kalender bietet doppelten Genuss. Das hat sicher einerseits mit den wirklich ausgezeichneten Fotografien zu tun, andererseits mit den auf den jeweils auf der Rückseite eines Kalenderblattes abgedruckten Informationen und zusätzlichen Detailaufnahmen über das vorderseitig dargestellte Land zu tun.

Da der Kalender mit einem einfachen, aber den Monat in seiner Unterteilung samt der hervorgehobenen wichtigsten Fest- und Feiertage sowohl im Format 45 x 33,5 cm als auch aufgeklappt bis zu 66 cm hoch aufgehängt werden kann man auch deswegen von doppeltem Genuss sprechen. Einmal wirken die wirklich herrlichen Landschaftsaufnahmen aus Frankreich, Schottland, Neuseeland, Bolivien, China, der Mongolei, Indonesien, den USA, der Sahara, Papua-Neuguinea und der Türkei für sich, nach dem Aufklappen lassen sich die weiteren Bilder von Menschen sowie Gegenständen oder Szenen traditionellen Kulturausdrucks der angezeigten Länder ergänzend betrachten.

So bekommen die Reiseeindrücke vertiefenden Hintergrund und tragen zur Wissensbildung über das normale Sehen hinaus bei. Eine gute Idee wurde hier klasse umgesetzt.

auf Merkliste

50

11.11.2014

„Verrückte Tierwelt”

Die ohnehin schon vielfältige Fauna bekommt Zuwachs, zumindest in 45,5 x 33 cm großen Verwandlungsbildern. Jeden Monat lässt sich nicht nur ein neues Tier aufklappen, sondern durch die senkrecht durchtrennten Kalenderblätter lassen sich einzelne Tierabschnitte in immer neuen Kombinationen erstellen, insgesamt 1728. Das macht Spaß und lässt Tag für Tag schmunzeln. Schon das Titelblatt zeigt ein „Schwebruh“, bestehend aus Schweinekopf, Zebrarumpf und Kuhhintern.

So lassen sich als täglich, wöchentlich oder monatlich - wer’s nicht lassen kann, in ganz unterschiedlichen weiteren Zeitintervallen – immer wieder aufs Neue lustige, skurrile Tierarten konstruieren und in aller Regel auch Zeit und Raum vergessen. Gut, dass dann ein Blick auf das durchaus praktische Streifenkalendarium mit Platz für Kurznotizen am rechten Seitenrand wieder zur sinnvollen Zeiteinteilung ruft.

Dieser Kalender ist sicher nicht nur fürs Kinderzimmer ein herrlicher Wandschmuck, auch im sonst so seriösen und nüchternen Büro oder auch an ganz anderen Orten macht sich der 3-4-Tier-Kalender ausgezeichnet schmuck. Wie auch andere Kalender des Verlages ist auch dieser Klimaneutral hergestellt. Das freut sich die Natur, die Tiere und der Mensch.

auf Merkliste

50

11.11.2014

„Natürlich vielfältig”

Die Fotos dieses Kalenders sind das Ergebnis eines groß angelegten Fotowettbewerbs mit dem gestellten Thema „Natürlich vielfältig“. Daher stammen die Monatsansichten von zwölf ambitionierten und herausragenden (Freizeit-)Fotografinnen und Fotografen des Landes. Sie zeigen neben ihrem profunden fachlichen und künstlerischen Können auch ein Deutschland in ganzer Pracht.

Granittürme aus dem Steinwald, die blühenden Moorflächen des Fichtelgebirges, die Hügellandschaft um die Lauenburgischen Seen, die Nemitzer Heide aus dem Elbhöhen-Wendland, die mächtigen Baumriesen im Kottenforst Nordrhein-Westfalens oder die märchenhafte Schneelandschaft des Schwarzwaldes sind Beleg für die natürliche Diversität und die sinnvolle Einrichtung der Naturparke im Land.

Jedes Kalenderblatt lädt somit in einen der über 100 Naturparke Deutschlands ein, zeigt eindrucksvoll eine typische und doch mit einem eigenen fotografischen Blick festgehaltene Besonderheit der Schutzgebiete, bietet zudem ein ausreichend übersichtliches Kalendarium sowie einen informativen erläuternden Text und sogar zwei kleine zusätzliche Detailfotos zu dem abgebildeten Gebiet.

Wer sich diese 52 x 43 cm großen Naturschönheiten an die Wand hängt unterstützt übrigens mit einem Teil des Kaufpreises das Projekt „HerzensSache Natur“.

auf Merkliste

50

11.11.2014

„Düstere Schönheit zieht in Bann”

Wirklich magisch wirken die zwölf Aufnahmen von der Grünen Insel in attraktivem Hochformat. Unglaubliche Wolkenformationen senden ihren Schatten auf das wilde Land. Nur ab und zu treffen Sonnenstreifen und Lichterflächen auf die Erde und lassen stille Seen, sanfte Buchten, zerklüftete Küsten, einen einsamen Leuchtturm, ein verlassenen wirkendes Haus oder eine mystische Grabesstätte in einem ganz besonderen Licht erstrahlen.

Zur so genannten „Literarischen Reihe“ gehörend bietet jedes Monatsblatt ein die Vertikalaufnahme ergänzendes Zitat berühmter Schriftsteller über das Land. So gibt es eine Gedankenbrücke zwischen den stillen Ansichten der geradezu mystisch-geheimnisvollen Landschaften und den Menschen. Das übersichtliche Monatskalendarium reicht, um Wochen, Fest- und Feiertage einzuteilen und eine nüchterne Gesamtjahresübersicht nimmt Kurznotizen auf und zeigt das Jahr komplett.

Erwähnt werden soll, dass der Jahresplaner-Wandschmuck ganz unspektakulär Klimaneutral und auf Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft gedruckt wurde. Ein Argument mehr für diesen tollen Kalender.

auf Merkliste

50

11.11.2014

„Die Metropole in höchsten Tonwerten”

Wer noch niemals in New York war ebenso wie diejenigen, welche sich gerne an ihren Besuch in der USA-Metropole erinnern wollen, eignet sich diese im attraktiven 33 x 66 cm Format gefasste Zusammenstellung in hohem Maße hervorragende Jahresübersicht ideal.

Die unterschiedlichen Fotografen zeigen hochwertige Aufnahmen der so quirligen und lebendigen, modernen und mächtigen Stadt mit ihren Wolkenkratzern, Glasfronten, mächtigen Brücken und vor allem ihrem Licht das tags und nachts eindrucksvoll die Stadt zum Glänzen bringt.

Zur so genannten „Literarischen Reihe“ gehörend bietet jedes Monatsblatt ein die Vertikalaufnahme ergänzendes Zitat berühmter Schriftsteller über die Stadt. Das schafft die Verbundenheit zwischen den Himmelwärts strebenden Gebäuden Brooklyn, Manhattan oder am Broadway und den Menschen. Das übersichtliche Monatskalendarium reicht, um Wochen, Fest- und Feiertage einzuteilen und eine nüchterne Gesamtjahresübersicht nimmt Kurznotizen auf und zeigt das Jahr komplett.

Erwähnt werden soll, dass diese Liebeserklärung an die Stadt Klimaneutral und auf Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft gedruckt wurde. Ein Argument mehr für diesen tollen Kalender.

auf Merkliste

50

10.11.2014

„Zwölf Sonnengestreifte Landschaften”

Lichtstimmungen sind das Lebenselixier der Fotografinnen und Fotografen. Sie gestalten die gewählten Ausschnitte der Landschaften, lassen sie zu fotogenen Motiven werden.

Auch dieser Kalender beweist wieder eindrucksvoll, wie sich Berg-, Fluss-, Meeres- oder Hügellandschaften fast in Gemälde meisterlicher Güte verwandeln, wenn das Streiflicht auf- oder untergehender Sonne Wasser, Sträucher, Bäume, Felsen, Steine, Wälder, Berge und Wolken dreidimensional umstreicht und formt.

Die unterschiedlichen Fotografinnen und Fotografen ließen sich von diesem immer wieder von der Anziehungskraft des Lichtes anziehen, bannen und auf den Auslöser ihrer Kameras drücken, um die Schönheit der natürlichen Symbiose aus Licht und Natur in zwölf Momenten für ein ganzes Jahr lang zur Betrachtung festzuhalten.

Die Bilder im Format 58,5 x 49 cm aus Spitzbergen, Hawaii, USA, Südafrika, Australien, Polen, Patagonien, Italien, Neuseeland oder auch aus der Schweiz sind ein Genuss für die Betrachtenden, das Kalendarium zwar Beiwerk, aber ausreichend hilfreich zur Tagesorientierung einschließlich der Anzeige von Wochennummerierung, Fest- und Feiertagen.

123