Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
Wird nicht angezeigt
Rezensionen:
170 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 7

nicht hilfreich: 4

Rang:
173

Rezensionen

12

ebooks

89/90

Peter Richter

EUR 15,99 *
auf Merkliste

50

10.07.2015

„Der letzte Sommer im Tal der Ahnungslosen E-Book”

Man schreibt das Jahr 1989. Deutschland ist immer noch durch eine schier unüberwindbare Grenze geteilt. Im einen Teil Deutschlands, der sogenannten DDR, erleben ein paar Jugendliche einen ganz normalen Sommer, ohne zu ahnen, dass ihr Alltag und ihre Gewohnheiten bald komplett auf den Kopf gestellt werden. Ihr Leben wird durch Maikundgebungen, diverse FDJ- Treffen, laue Freibadnächte und die Frage, warum immer alle tollen Mädchen in den Westen ausreisen, bestimmt.
Von der Unschuld des letzten Sommers im Tal der Ahnungslosen bis zu den Kämpfen rund um die Einheit, beschreibt Peter Richter in seinem autobiographischen Roman das chaotische Ende der DDR und erklärt dem Leser auf humorvolle und originelle Art diesen Teil der Deutsch-deutschen Geschichte besser als jede Fernseh-Doku.

auf Merkliste

40

10.07.2015

„Briefe an die Toten E-Book”

Laurel hat gerade die Schule gewechselt und tut sich schwer, in ihrer neuen Klasse Anschluss zu finden. Sie hat die Trennung ihrer Eltern und den plötzlichen Tod ihrer Schwester May verständlicherweise noch lange nicht überwunden und hadert mit sich und ihrer Situation. Als sie im Englischunterricht einen Brief an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben soll, wählt sie Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester, der ebenfalls viel zu früh verstarb. Aus diesem Brief wird eine Unterhaltung mit vielen toten Berühmtheiten, wie z.B. Amy Winehouse, denen Laurel ihre Probleme anvertraut. Denn die Toten verstehen sie besser als die Lebenden. Und so findet Laurel ganz langsam in ihr Leben zurück. Ava Dellaira gelang ein außergewöhnlicher Briefroman zum Mitfühlen für junge Leute.

buch

89/90

Peter Richter

EUR 19,99 *
auf Merkliste

50

07.07.2015

„Der letzte Sommer im Tal der Ahnungslosen”

Man schreibt das Jahr 1989. Deutschland ist immer noch durch eine schier unüberwindbare Grenze geteilt. Im einen Teil Deutschlands, der sogenannten DDR, erleben ein paar Jugendliche einen ganz normalen Sommer, ohne zu ahnen, dass ihr Alltag und ihre Gewohnheiten bald komplett auf den Kopf gestellt werden. Ihr Leben wird durch Maikundgebungen, diverse FDJ- Treffen, laue Freibadnächte und die Frage, warum immer alle tollen Mädchen in den Westen ausreisen, bestimmt.
Von der Unschuld des letzten Sommers im Tal der Ahnungslosen bis zu den Kämpfen rund um die Einheit, beschreibt Peter Richter in seinem autobiographischen Roman das chaotische Ende der DDR und erklärt dem Leser auf humorvolle und originelle Art diesen Teil der Deutsch-deutschen Geschichte besser als jede Fernseh-Doku.

auf Merkliste

30

07.07.2015

„Briefe an die Toten”

Laurel hat gerade die Schule gewechselt und tut sich schwer, in ihrer neuen Klasse Anschluss zu finden. Sie hat die Trennung ihrer Eltern und den plötzlichen Tod ihrer Schwester May verständlicherweise noch lange nicht überwunden und hadert mit sich und ihrer Situation. Als sie im Englischunterricht einen Brief an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben soll, wählt sie Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester, der ebenfalls viel zu früh verstarb. Aus diesem Brief wird eine Unterhaltung mit vielen toten Berühmtheiten, wie z.B. Amy Winehouse, denen Laurel ihre Probleme anvertraut. Denn die Toten verstehen sie besser als die Lebenden. Und so findet Laurel ganz langsam in ihr Leben zurück. Ava Dellaira gelang ein außergewöhnlicher Briefroman zum Mitfühlen für junge Leute.

ebooks

Der nasse Fisch

Volker Kutscher

EUR 8,99 *
auf Merkliste

50

06.05.2015

„Verbrechen in der Weimarer Republik E-Book”

Berlin 1929: Der junge Kommissar Gereon Rath wir von Köln nach Berlin zur Sittenpolizei versetzt. Mit der preußischen Mentalität wir er anfangs nicht warm und die Gewöhnung an seine neue Heimat fällt ihm sichtlich schwer. Relativ schnell wird er selbst in einen Mordfall verwickelt und beginnt auf eigene Faust undercover zu ermitteln. Einige kriminelle Gruppierungen scheinen sich gegenseitig Konkurrenz zu machen und Rath fällt es schwer, den Durchblick zu behalten. Volker Kutscher gelang ein spannender Auftakt einer Krimireihe, die in der Weimarer Republik spielt. Gut recherchierte historische Begebenheiten und interessante Personen machen diesen Roman zu etwas ganz Besonderem.

auf Merkliste

50

01.05.2015

„Absolut hörenswert”

Wer den Film noch nicht kennt, hier noch einmal eine kurze Zusammenfassung. Zeki Müller wird nach Monaten endlich aus der Haft entlassen. Als er seine Diebesbeute endlich ausbuddeln möchte, bekommt er einenRiesenschreck:An der Stelle wo das Geld vergraben wurde, steht jetzt die Turnhalle einer Schule. Um an seine Beute gelangen zu können, nimmt Zeki einen Job als Aushilfslehrer an. Als zuletzt eingestellter Lehrer bekommt er die schlimmste Klasse an der Schule. Aber Zeki wäre nicht Zeki, wenn er die nicht auch in den Griff bekommen würde. Das Hörspiel mit den Stimmen der Schauspieler aus dem Film macht unheimlich viel Spaß und ist so unterhaltsam wie der Film selbst.

auf Merkliste

50

06.04.2015

„Tod im Häcksler E-Book”

Der Schwede Bertil Carlsson, seines Zeichens Arzt und ehemaliges Nobelpreis-Jurymitglied, lebt seit Jahren in einem beschaulichen süddeutschen Ort und ist dem bayerischen Brauchtum und seiner Anhängerschaft herzlich zugetan. Leider macht ein Häcksler im Garten seinem Leben ein grausames Ende. Der ganze Kurort ist bestürzt über das schreckliche Unglück des allseits beliebten Zeitgenossen. Allein Kommissar Jennerwein glaubt nicht an einen Unfall. Gemeinsam mit seinem stark verknappten Team macht er sich an die Auflösung des Falles, was im Angesicht des Zustandes der Leiche gar nicht so einfach ist. Als die Gerichtsmedizinerin feststellt, dass im Puzzle der Leichenknochen etwas Entscheidendes fehlt, stößt Jennerwein auf ein unglaubliches Forschungsprojekt.
Der Kabarettist Jörg Maurer präsentiert hier seinen siebten Jennerwein-Krimi, der seinen Vorgängern an Skurrilität und Spannung das Wasser reichen kann.

1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

buch

Der nasse Fisch

Volker Kutscher

EUR 9,99 *
auf Merkliste

50

06.04.2015

„Verbrechen in der Weimarer Republik”

Berlin 1929: Der junge Kommissar Gereon Rath wir von Köln nach Berlin zur Sittenpolizei versetzt. Mit der preußischen Mentalität wir er anfangs nicht warm und die Gewöhnung an seine neue Heimat fällt ihm sichtlich schwer. Relativ schnell wird er selbst in einen Mordfall verwickelt und beginnt auf eigene Faust undercover zu ermitteln. Einige kriminelle Gruppierungen scheinen sich gegenseitig Konkurrenz zu machen und Rath fällt es schwer, den Durchblick zu behalten. Volker Kutscher gelang ein spannender Auftakt einer Krimireihe, die in der Weimarer Republik spielt. Gut recherchierte historische Begebenheiten und interessante Personen machen diesen Roman zu etwas ganz Besonderem.

auf Merkliste

10

27.03.2015

„Tod im Häcksler”

Der Schwede Bertil Carlsson, seines Zeichens Arzt und ehemaliges Nobelpreis-Jurymitglied, lebt seit Jahren in einem beschaulichen süddeutschen Ort und ist dem bayerischen Brauchtum und seiner Anhängerschaft herzlich zugetan. Leider macht ein Häcksler im Garten seinem Leben ein grausames Ende. Der ganze Kurort ist bestürzt über das schreckliche Unglück des allseits beliebten Zeitgenossen. Allein Kommissar Jennerwein glaubt nicht an einen Unfall. Gemeinsam mit seinem stark verknappten Team macht er sich an die Auflösung des Falles, was im Angesicht des Zustandes der Leiche gar nicht so einfach ist. Als die Gerichtsmedizinerin feststellt, dass im Puzzle der Leichenknochen etwas Entscheidendes fehlt, stößt Jennerwein auf ein unglaubliches Forschungsprojekt.
Der Kabarettist Jörg Maurer präsentiert hier seinen siebten Jennerwein-Krimi, der seinen Vorgängern an Skurrilität und Spannung das Wasser reichen kann.

ebooks

Blutsbrüder

Ernst Haffner

EUR 9,99 *
auf Merkliste

50

09.03.2015

„Blutsbrüder E-Book”

Berlin, Anfang der 30er Jahre. Der 20jährige Willi Kludas hält die unmenschlichen und erniedrigenden Bedingungen in der Fürsorgeanstalt nicht länger aus. Nach seiner geglückten Flucht versucht er in Berlin Fuß zu fassen, aber der minderjährige junge Mann hat aufgrund fehlender Papiere keine Möglichkeit, eine Arbeit zu finden. Um nicht als Obdachloser zu enden, schließt sich Willi den Blutsbrüdern an. Die Jugendbande bietet ihm Zuflucht, soziale Wärme und die Erfüllung seiner existentiellen Grundbedürfnisse. Aber die Clique entwickelt sich mehr und mehr zu einer professionellen Bande, die ihre Existenz durch Kriminalität und Prostitution sichert. Das widerstrebt Willi und er versucht auszusteigen...
Das Buch basiert auf einer wahren Begebenheit und wurde jetzt 80 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung neu aufgelegt

12