Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
Wird nicht angezeigt Top 100 Rezensent
Rezensionen:
450 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 37

nicht hilfreich: 6

Rang:
63

Rezensionen

123
auf Merkliste

50

08.09.2014

„Spannend, überraschend, faszinierend.”

Die Unfassbaren - eine Gruppe 4 junger Zauberkünstler, die das Publikum - und auch den Zuschauer vorm Fernseher - zu verzaubern verstehen. Großartige Zaubertricks sind die Tarnung für eine ganze Reihe großer krimineller Coups - doch was steckt dahinter? Ein spannendes, actiongeladenes Spektakel nimmt seinen Lauf, bei dem man als Zuschauer nicht mehr sicher ist, was man wirklich sieht, was nur Fassade ist und wer denn nun dahinter steckt. Ein wirklich überraschendes Ende rundet das Ganze ab und macht diese DVD zu einem echten Knaller. Unbedingt anschauen!

buch

Danach

Koethi Zan

EUR 9,99 *
auf Merkliste

50

26.07.2014

„Unglaublich tiefgehend!”

Diesen Thriller nahm ich zur Hand, um eigentlich nur mal kurz anzulesen - und schon nach den ersten Sätzen und Seiten war es um mich geschehen. Koethi Zan schreibt in einer solch fesselnden Art und Weise, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen.

Der Leser trifft auf Sarah Faber, die während ihres Studiums gemeinsam mit ihrer Freundin Jennifer entführt wurde. Sie finden sich in einem Keller wieder, zwei weitere Mädchen harren dort schon länger aus. 3 Jahre müssen sie dort verbringen, 3 Jahre voller Folter, Schmerzen, Angst und Dunkelheit.

Man begegnet Sarah 10 Jahre nach dieser schlimmer Zeit, erlebt mit, wie sie ihre Vergangenheit "bewältigt" - und plötzlich scheint der Täter näher zu sein als je zuvor. Sarah muss sich ihrer Vergangenheit stellen, um zu verhindern dass der Täter aus der Haft freikommt.

Koethi Zan versteht es dabei meisterhaft, die psychologischen Strukturen vom Opfer Sarah Faber darzustellen. Es breitet sich eine düstere Stimmung aus, die den Leser immer mehr gefangennimmt und zum Ende hin in ein wahnsinnig spannendes, überraschendes und vielfältiges Finale führt.

Absolut lesenswert und lohnenswert im Thrillerbereich!

auf Merkliste

50

22.05.2014

„Ein Lied für meine Tochter”

Jodi Picoult schreibt in gewohnter Weise über eine Ehe die zerbricht, eine neue Liebe zwischen zwei Frauen, einen Mann, der zum Glauben findet - und um ungeborene, eingefrorene Embryonen, die einen Rechtsstreit ohnegleichen auslösen.

Absolut gelungen, wie ich finde. Wieder aus jeder Sichtweise geschrieben, mit tiefen Einblicken in die Seelen und Gedanken der Einzelnen. Man hofft, man bangt, man kann oft nur noch den Kopf schütteln. Aber lesen sie selbst. Ein weiteres brillantes Buch der amerikanischen Bestsellerautorin.

Wie macht sie das nur immer wieder!? Lesen, lesen, lesen!!!

auf Merkliste

50

04.05.2014

„Wunderbares, wichtiges Buch!”

Maud hat Demenz - und es ist wahnsinnig beeindruckend, wie die Autorin dies in ihrem Buch wiedergibt. Die Geschichte wird aus der Sicht von Maud erzählt, die nicht verstehen kann, warum sie nicht mehr alleine einkaufen darf oder wo die 10 gefüllten Teetassen mit kaltem Tee herkommen, die auf ihrem Tisch stehen. Zudem vermisst sie schmerzlich ihre Freundin Elisabeth und niemand will ihr glauben, dass da etwas Schlimmes passiert sein muss. Ich habe Maud beim Lesen sehr ins Herz geschlossen. Man fühlt mit ihr beim Lesen und dann plötzlich ist da wieder die Demenz im Weg, die den Leser aufhorchen lässt.

Dieses Buch ist zugleich eine spannende Geschichte um Familie und Freundschaft - aber auch ein wichtiges Buch im Bezug auf Demenz und das Verständnis dafür. Es regt zum Nachdenken an und dazu, auch einmal die Vorurteile beiseite zu legen und geduldiger zu sein. Ein wirklich tolles, einfühlsam geschriebenes Buch mit einer sympathischen Hauptfigur und einer tollen Geschichte. Bitte lesen!

auf Merkliste

50

04.05.2014

„Wunderbares, wichtiges Buch!”

Maud hat Demenz - und es ist wahnsinnig beeindruckend, wie die Autorin dies in ihrem Buch wiedergibt. Die Geschichte wird aus der Sicht von Maud erzählt, die nicht verstehen kann, warum sie nicht mehr alleine einkaufen darf oder wo die 10 gefüllten Teetassen mit kaltem Tee herkommen, die auf ihrem Tisch stehen. Zudem vermisst sie schmerzlich ihre Freundin Elisabeth und niemand will ihr glauben, dass da etwas Schlimmes passiert sein muss. Ich habe Maud beim Lesen sehr ins Herz geschlossen. Man fühlt mit ihr beim Lesen und dann plötzlich ist da wieder die Demenz im Weg, die den Leser aufhorchen lässt.

Dieses Buch ist zugleich eine spannende Geschichte um Familie und Freundschaft - aber auch ein wichtiges Buch im Bezug auf Demenz und das Verständnis dafür. Es regt zum Nachdenken an und dazu, auch einmal die Vorurteile beiseite zu legen und geduldiger zu sein. Ein wirklich tolles, einfühlsam geschriebenes Buch mit einer sympathischen Hauptfigur und einer tollen Geschichte. Bitte lesen!

ebooks

Der Hof

Simon Beckett

EUR 16,99 *
auf Merkliste

40

04.05.2014

„Beckett ohne David Hunter”

Der neueste Krimi von Simon Beckett kommt ohne den beliebten David Hunter aus. Sean, auf der Flucht und verletzt, wird auf einem abgeschiedenen Hof aufgenommen und versorgt. Der Hofbesitzer und seine beiden Töchter pflegen ihn gesund, legen jedoch auch ein sehr merkwürdiges Verhalten an den Tag, bei dem alle Alarmglocken losgehen... Ein spannender, ruhiger Krimi, bei dem man bis zum Ende den Atem anhält und wie bei einem Horrorfilm weiss, dass irgendetwas geschehen wird. Nur was...?

Spannende Unterhaltung, empfehlenswert!

buch

Der Hof

Simon Beckett

EUR 19,95 *
auf Merkliste

40

04.05.2014

„Beckett ohne David Hunter”

Der neueste Krimi von Simon Beckett kommt ohne den beliebten David Hunter aus. Sean, auf der Flucht und verletzt, wird auf einem abgeschiedenen Hof aufgenommen und versorgt. Der Hofbesitzer und seine beiden Töchter pflegen ihn gesund, legen jedoch auch ein sehr merkwürdiges Verhalten an den Tag, bei dem alle Alarmglocken losgehen... Ein spannender, ruhiger Krimi, bei dem man bis zum Ende den Atem anhält und wie bei einem Horrorfilm weiss, dass irgendetwas geschehen wird. Nur was...?

Spannende Unterhaltung, empfehlenswert!

auf Merkliste

50

04.05.2014

„Eine fantastische Welt...”

......offenbart sich Liv, nachdem sie ein weiteres Mal in ihrem jungen Leben umziehen musste. Nicht genug, dass sie eine weitere neue Schule mt neuen Mitschülern erobern muss - im Traum trifft sie zusätzlich auf ihren Stiefbruder und seine Freunde und gelangt durch geheimnisvolle Türen in die Träume anderer... Was hat es damit auf sich? Und warum beschleicht sie desöfteren ein unheimliches Gefühl, als ob eine bösartige Macht durch die Korridore der Träume schleicht?

Gehen auch sie mit Liv auf die Entdeckungsreise der Träume, der Türen mit Eidechsengriffen und sprechenden Wesen, eine Welt voller Fantasie, wie sie nur Kerstin Gier erfinden kann. Ein toller, spannender Auftakt zu einer neuen Trilogie.

auf Merkliste

50

04.05.2014

„Eine fantastische Welt...”

...offenbart sich Liv, nachdem sie ein weiteres Mal in ihrem jungen Leben umziehen musste. Nicht genug, dass sie eine weitere neue Schule mt neuen Mitschülern erobern muss - im Traum trifft sie zusätzlich auf ihren Stiefbruder und seine Freunde und gelangt durch geheimnisvolle Türen in die Träume anderer... Was hat es damit auf sich? Und warum beschleicht sie desöfteren ein unheimliches Gefühl, als ob eine bösartige Macht durch die Korridore der Träume schleicht?

Gehen auch sie mit Liv auf die Entdeckungsreise der Träume, der Türen mit Eidechsengriffen und sprechenden Wesen, eine Welt voller Fantasie, wie sie nur Kerstin Gier erfinden kann. Ein toller, spannender Auftakt zu einer neuen Trilogie.

auf Merkliste

50

04.05.2014

„Eine einzigartige Freunschaft”

Dieses Buch erzählt von Germain, der sich bisher ziemlich durchs Leben kämpfen musste.Eines Tages trifft er im Park auf einer Bank auf Margueritte, die genau wie er gerne die Tauben beobachtet. Die beiden verstehen sich auf Anhieb, wenn Germain auch nicht die Leidenschaft der alten Dame für Bücher und Wörter teilen mag. Doch schnell wird Margueritte klar, dass es nicht an den Geschichten, sondern am Verständnis liegt. Im weiteren Verlauf entwickelt sich daraus eine wunderbare Freundschaft, in der die beiden gemeinsam die Welt der Bücher betreten und Germain eine ganz neue Sicht auf die Dinge erfahren darf.

Eine wunderschöne Geschichte, aus der Sicht Germains erzählt. Der Leser freut sich über jeden Erfolg der beiden und erlebt mit, wie wertvoll Freundschaft sein kann. Ein einmaliges Leseerlebnis. Toll gemacht!

123