Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 306, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 15.05.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783958342033
Verlag Greenlight Press
Illustratoren Slobodan Cedic
eBook
0,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37120332
    Unnatural History
    von Jonathan Green
    (4)
    eBook
    3,99
  • 35196878
    Heliosphere 2265 - Band 4: Das Gesicht des Verrats (Science Fiction)
    von Andreas Suchanek
    (10)
    eBook
    2,49
  • 40091138
    Die Chroniken der Seelenwächter - Band 2: Schicksalsfäden (Urban Fantasy)
    von Nicole Böhm
    (15)
    eBook
    2,49
  • 44721822
    Die Weltraumkriegerin: Chronik der Sternenkrieger: Prequel-Sonderband
    von Alfred Bekker
    eBook
    3,99
  • 68156543
    Versiegelte Welten - Vier Fantasy Romane auf 1370 Taschenbuchseiten
    von Inka Mareila
    eBook
    7,99
  • 46083504
    Semper Fidelis
    von Sandra Eckervogt
    eBook
    2,99
  • 45413559
    CyberWorld 2.0: House of Nightmares
    von Nadine Erdmann
    (14)
    eBook
    4,99
  • 40379452
    Die Chroniken der Seelenwächter - Band 3: Schatten der Vergangenheit (Urban Fantasy)
    von Nicole Böhm
    (8)
    eBook
    2,49
  • 42784820
    Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
    von Nicola Yoon
    (82)
    eBook
    3,99
  • 61171568
    Secret Elements: Alle 4 Bände der Reihe in einer E-Box!
    von Johanna Danninger
    eBook
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
17
5
0
0
0

Fantastischer Einstieg in die CyberWorld
von Anneja aus Halle am 18.04.2017

Mind Ripper ist der erste Teil der mehrteiligen Cyberworld-Reihe und konnte mich voll und ganz überzeugen. Dies liegt nicht nur am fabelhaften Schreibstil der Autorin sondern auch an der sehr detailgetreuen und realistisch wirkenden Welt. Bereits nach den ersten Seiten war ich wie gebannt und konnte mein Tablet nur... Mind Ripper ist der erste Teil der mehrteiligen Cyberworld-Reihe und konnte mich voll und ganz überzeugen. Dies liegt nicht nur am fabelhaften Schreibstil der Autorin sondern auch an der sehr detailgetreuen und realistisch wirkenden Welt. Bereits nach den ersten Seiten war ich wie gebannt und konnte mein Tablet nur schwerlich weg legen. Wir erleben die Welt aus verschiedenen Sichtweisen. Je nach Handlung wechseln wir zwischen Jemma oder ihrem Zwillingsbruder Jamie, aber auch aus Zack´s Sicht sehen wir einige Momente. Die Welt in der CyberWorld erleben wir dann meist als wären wir selbst ein stummer Mitspieler der einfach nur beobachtet. Doch gerade diese Passagen strotzten nur vor Spannung und Abenteuer da sie außerordentlich authentisch wieder gegeben wurden. Egal ob ein Marsch durch ein Moor oder die Schlacht mit einem Drachen, man konnte sich ein klares Bild im Kopf zusammen reimen. Jemma war für mich als Charakter einfach die Nummer 1. Ihre Art und Weise berührte mich. Die Sorge um ihren Bruder machte sie gleichzeitig stark und schwach. Auch für ihren Umgang mit Gefühlen holte sie sich meinen Respekt, da sie jene meist einfach weg zeichnete. Die Handlung um Will und Ned ist interessant und auch traurig. Ned ist von Leukämie gezeichnet und trotzdem sehr stark. Allerdings wurde ich noch nicht richtig warm mit den beiden. Was mich besonders begeisterte waren die verschiedenen gesellschaftskritischen Themen, die die Autorin fast schon banal mit in die Geschichte einarbeitete. Egal ob Homosexualität, Körperbehinderungen oder unterschiedliche Hautfarben, jeder Mensch wurde als der genommen der er war. Keine rassistischen Sprüche, keine Anfeindungen gegen Schwule oder die Ausgrenzung gehbehinderter Personen, was für eine tolle Welt. Fast schon zu gut? Wie bereits geschrieben sagte mir der Schreibstil sehr zu. Frau Erdmann hat ein Gespür für Realismus und ist sehr Detail verliebt. Während des Lesens lief durchweg mein Kopfkino, da die Beschreibungen sehr leicht vorstellbar waren. Das machte die Geschichte zu einem Abenteuer der anderen Art. Was mich dann doch etwas störte war das die Welt an sich fast zu heil wirkte. Jugendliche haben Jugend-Diskotheken und trinken nur Tee oder Saft. Das ist zwar schön aber dann doch etwas zu ungewöhnlich für Teenager. Der einzige Skandal ist ein vermutlich schwangeres Pop-Sternchen. CyberWorld 1.0: Mind Ripper schaffte es mich als Leserin für sich zu gewinnen und als leidenschaftliche Zockerin. Auf beiden Gebieten wurde ich nicht enttäuscht. Ich hoffe euch bald die anderen Teile der Serie vorstellen zu dürfen. Bis dahin traut euch auch als Nicht-Gamer an das Buch, ihr werdet es nicht bereuen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein aufregendes Abenteuer!
von Ann-Sophie Schnitzler am 13.04.2017

Cover: In meinen Augen passt das Cover auf jeden Fall sehr gut zum Inhalt. Es ist gut gestaltet, vielleicht nicht unbedingt ein Eyecatcher, der sofort auffällt, aber ich finde es dennoch sehr ansehnlich. Es zeigt genau, worauf man sich einlässt und bringt diese virtuelle Welt richtig gut rüber. Inhalt: Was für... Cover: In meinen Augen passt das Cover auf jeden Fall sehr gut zum Inhalt. Es ist gut gestaltet, vielleicht nicht unbedingt ein Eyecatcher, der sofort auffällt, aber ich finde es dennoch sehr ansehnlich. Es zeigt genau, worauf man sich einlässt und bringt diese virtuelle Welt richtig gut rüber. Inhalt: Was für eine spannugsgeladene Geschichte! Man wird sofort in die Cyberworld geschmissen und erlebt, was für Möglichkeiten die Zukunft bietet. Nadine Erdmann entführte mich in die virtuelle Spiel, in all die Games, die die Freunde gemeinsam bestritten. Ich kann nur sagen, dass die Handlung wirklich sehr abwechslunsgreich gestaltet ist. Von Action über ernste Themen wie Krankheiten zu romantischen Gefühlen. "Mind Ripper" bietet mit seiner spannenden Geschichten tolle Lesestunden, die einfach Spaß machen. Vor allem die Story über den Mind Ripper, die Geschichte in der Geschichte, ist spannend gestaltet. Von Anfang bis Ende richtig gut, kann ich nur sagen! Charaktere: Vor allem die Charaktere haben mich an der Geschichte besonders beeindruckt. Sie und ihre Entwicklung stehen im Mittelpunkt der Geschichte, was ich als Besonderheit am Buch empfinde. Man lernt Jemma, Jamie und Zack wirklich sehr gut kennen, da es der Autorin großartig gelungen ist, ihnen Leben einzuhauchen und sie wirklich zu meinen Freunden zu machen. Man fühlt mit allen dreien richtig mit, was mich sehr beeindruckt hat. Ich könnte nicht einmal sagen, wen ich am liebsten mochte, außer dass alle drei eine abwechslungsreiche Gruppe bilden, denn Jamie ist das Herz der Truppe, Zack das Temperament und der Hitzkopf und Jemma die Bedachte nach meinem Empfinden. Natürlich darf Charlie mit ihrer gegensätzlichen Art nicht fehlen. Auch die anderen Charaktere wie Will und Ned sowie die Väter der Freunde tragen zur Spannung in der Geschichte bei. Insgesamt konnten mich die Charaktere in ihrer Vielfalt wirklich überzeugen und haben mich mitgerissen. Schreibstil: Nadine Erdmann konnte mich mit ihren Worten definitiv fesseln. Normalerweise bin ich kein Fan der auktorialen Erzählweise, wo der Fokus auf die Charaktere wechselt, doch der Autorin ist es irgendwie gelungen, mir das total schmackhaft zu machen. Die Geschichte riss mich mit und ich genoss es, alle Charaktere auf diese Weise kennenlernen zu können und ihnen am Ende des Buches auch sehr nahe zu stehen. Und gleichzeitig trieb die Autorin die Handlung sehr gut voran. Gleichzeitig konnte mich ihr fließender Schreibstil begeistern, denn das Buch ließ sich sehr gut! Fazit: Mich hat der Auftakt der "Cyberworld"- Reihe total begeistert. Einerseits von der Handlung und dem Schreibstil und andererseits von den Charakteren her. Nadine Erdmann hat mit "Mind Ripper" eine fesselnde Geschichte verfasst, deren Fokus auf den Charakteren liegt und mehr als eine große Packung Spannung liefert. Ich wollte nicht, dass es zu Ende geht und hätte jetzt am liebsten schon den zweiten Band bei mir, um zu erfahren, wie es mit den Freunden in der virtuellen sowie der realen Welt weitergeht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ab in die Cyberworld
von Tine_1980 am 05.12.2016

London 2038: Drei Jungen fallen ins Koma, nachdem sie in der Cyberworld unterwegs waren. Dies ist ein virtuelles Spiel, das großen Anklang bei den Jugendlichen findet. So verbringen auch Jemma, Jamie und Zack jede Menge Zeit dort. Doch ist es gefährlich? Was ist der Grund für den Zustand der... London 2038: Drei Jungen fallen ins Koma, nachdem sie in der Cyberworld unterwegs waren. Dies ist ein virtuelles Spiel, das großen Anklang bei den Jugendlichen findet. So verbringen auch Jemma, Jamie und Zack jede Menge Zeit dort. Doch ist es gefährlich? Was ist der Grund für den Zustand der Jungen? Und so fangen sie an, nach Antworten zu suchen. Ich durfte im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks dieses Buch und die Autorin kennenlernen und fand das Buch echt klasse. Als ich noch mehr Zeit hatte, hab ich auch gerne Strategiespiele gespielt, Siedler, Sims oder Anno konnten mich begeistern. So kann ich auch diese drei Jugendlichen verstehen, die sich immer wieder aus der realen Welt in die Cyberworld flüchten, um abzuschalten und Abenteuer zu erleben. Jemma und Jamie sind Zwillinge und mussten schon einiges verkraften, denn ihre Mutter ist bei einem Verkehrsunfall gestorben und auch Jamie hat es damals ziemlich erwischt. Er lag im Koma und hat noch heute mit den gesundheitlichen Hindernissen auf Grund des Unfalls zu kämpfen. Dies hat sie noch mehr zusammengeschweißt und sie sind ein tolles Geschwisterpaar, das nicht immer einer Meinung ist, aber immer füreinander einsteht. Zack ist der Freund von Jamie und für Jemma wie ein zweiter Bruder und gehört einfach mit ins Team. Auch die Beziehung der Beiden wird immer wieder beleuchtet, wird von nicht ganz alltäglichen Problemen wegen des Unfalls belastet, aber sie sind ein ganz tolles, normales Paar. Will und Ned sind Brüder, die auch durch ihr Schicksal sehr eng zusammen geschweißt sind. Was hier das genaue Problem ist, werdet ihr dann selbst im Buch lesen. Ich fand an diesem Buch die Beschreibungen des Games klasse, es war fast so, als wäre man mit dabei und würde auch in einem Avatar stecken und die Abenteuer miterleben. Es war sehr bildgewaltig beschrieben. Aber es dreht sich nicht nur um das Spiel, auch wenn dies eine zentrale Rolle übernimmt, denn die Geschichten hinter diesen beiden Familienpaaren trägt viel zur Geschichte bei. So erlebt man des Öfteren einen Sturm an Gefühlen, die echt super dargestellt sind. Man konnte sich mit der Gefühlswelt der Protagonisten total identifizieren und des Öfteren habe ich mir gedacht, ja so würde es mir auch ergehen. Echt super nachvollziehbar. Der Schreibstil war für mich total flüssig zu lesen und es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, in die Geschichte und die toll ausgearbeiteten Charaktere einzutauchen. Alles in allem finde ich die Erzählung genial umgesetzt, das Ende ist überraschend und der Weg dorthin spannend und mitreißend. Der zweite Band wird folgen und ich kann nur ein Lob an die Autorin aussprechen – Weiter so!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

CyberWorld 1.0: Mind Ripper

CyberWorld 1.0: Mind Ripper

von Nadine Erdmann

(22)
eBook
0,00
+
=
Die Chroniken der Seelenwächter - Band 4: Blutsbande (Urban Fantasy)

Die Chroniken der Seelenwächter - Band 4: Blutsbande (Urban Fantasy)

von Nicole Böhm

(11)
eBook
2,49
+
=

für

2,49

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

FAQ