bol.de

Die Rettung der Welt - Meine Autobiographie

Meine Autobiografie

(2)
Wer steckt wirklich hinter dem Fall der Mauer?
Wie kam Papst Johannes Paul II. auf den Heiligen Stuhl?
Und warum ist es pädagogisch wertvoll, bei Rot über die Straße zu gehen?
Dieter Nuhr stellt unsere Geschichtsschreibung auf den Kopf und offenbart sich als heimlicher Hintermann des Weltgeschehens. Von der Entwicklung des Computers über die Eurokrise bis zur WM-Vergabe, überall hat er seine Finger im Spiel, um die Menschheit in eine glückliche Zukunft zu führen. Der Faktenlage nach geht sein Plan auf, doch was sagen seine Mitmenschen? Die motzen getreu dem mentalen Gesetz der Deutschen:
1 Die Welt ist schlecht.
2 Es wird immer schlimmer. Dieter Nuhr hält charmant überzeugend dagegen und erklärt, warum die Welt noch nie so gut war wie heute.
Seine anti-alarmistische Botschaft: Alles wird gut!
Der Bestseller-Autor Dieter Nuhr schreibt die erstaunlichste Autobiografie aller Zeiten.
Rezension
"Selten war Nachdenken so lustig: 24 Stunden im Leben eines vom Irrsinn des Daseins faszinierten Zeitgenossen." DER SPIEGEL über Das Geheimnis des perfekten Tages
Portrait

Dieter Nuhr ist Kabarettist, Comedian, Moderator, Autor und Fotokünstler. Seit zwanzig Jahren ist er mit seinen Soloprogrammen in ganz Deutschland auf Tour. Die Vorstellungen sind durchweg ausverkauft. Er ist der einzige Künstler, der sowohl den deutschen Kleinkunstpreis in der Sparte Kabarett als auch den Deutschen Comedypreis gewonnen hat sowie viele weitere Auszeichnungen. Er ist außerdem einem breiten Fernsehpublikum durch Formate wie Satire Gipfel, Nuhr im Ersten und nuhr gefragt bekannt.

… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 16.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-431-03959-7
Verlag Lübbe Ehrenwirth
Maße (L/B/H) 135/215/32 mm
Gewicht 729
Auflage 1. Auflage 2017
Verkaufsrang 1.078
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

"Alles wird gut!"
von einer Kundin/einem Kunden am 02.04.2017

In seiner Autobiographie sieht Dieter Nuhr sich in der Rolle des Auserwählten – des Retters der Welt. Eine witzige, recht abgedrehte Idee. Sein Buch beginnt im November 1960 und gliedert sich in weitere Dekaden bis 2010 bis kurz vor der Gegenwart, kommt in der Gegenwart an und wagt einen... In seiner Autobiographie sieht Dieter Nuhr sich in der Rolle des Auserwählten – des Retters der Welt. Eine witzige, recht abgedrehte Idee. Sein Buch beginnt im November 1960 und gliedert sich in weitere Dekaden bis 2010 bis kurz vor der Gegenwart, kommt in der Gegenwart an und wagt einen Blick in die Zukunft und stellt schlussendlich die Sinnfrage: Konnte nur er die Welt retten? Nuhr erzählt auf gut 400 Seiten über das vergangene letzte halbe Jahrhundert, über den politischen Wandel, über Kultur, über Wirtschaft, über die Religionen und natürlich über den damit zusammenhängenden oder nicht zusammenhängenden ganzen Rest... . Mit Ironie, Wortwitz und ungetrübtem Blick auf die letzten 50 Jahren und das was kommen mag, erklärt uns Dieter Nuhr auf charmante Weise, dass wir keinen Grund zum Trübsal haben – jedenfalls nicht aus der richtigen Perspektive.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Dieter Nuhr eben - nur recht wenig Biografisches
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 12.04.2017

Wer Dieter Nuhr kennt, wird in dem Buch durchgängig seinen Stil wiederfinden und mit dem von ihm bekannten philosophischen, teils stark verschachtelten Rede- bzw. Schreibstil ganz gut klarkommen. Als Liebhaber von Dieter Nuhr TV-Angeboten freute ich mich im Vorfeld sehr auf dieses Buch. Schon sehr schnell fiel allerdings auf,... Wer Dieter Nuhr kennt, wird in dem Buch durchgängig seinen Stil wiederfinden und mit dem von ihm bekannten philosophischen, teils stark verschachtelten Rede- bzw. Schreibstil ganz gut klarkommen. Als Liebhaber von Dieter Nuhr TV-Angeboten freute ich mich im Vorfeld sehr auf dieses Buch. Schon sehr schnell fiel allerdings auf, dass der Titelzusatz "Meine Autobiografie" etwas irreführend ist. Vom Persönlichen des Dieter Nuhr wird im gesamten Verlauf des Buches nur relativ wenig erzählt. Einzelne Anekdoten aus seinem Leben sind auf wenige kurze Abschnitte beschränkt. Vielmehr handelt es sich bei dem Buch um eine Chronik der Weltgeschichte zu Dieter Nuhrs Lebzeiten "aus seiner Sicht". Auf kabarettistische Art und Weise versteht es Nuhr natürlich, dem Ganzen seinen Stempel aufzudrücken und sich selber auf amüsante Weise ins Rampenlicht zu rücken. Dass das Ganze nicht Ernst gemeint ist, versteht der Leser bereits nach wenigen Seiten, jedoch haben mich seine ständigen "extraterrestrischen Erzählungen" (mehr Spoilern möchte ich an dieser Stelle nicht) im Verlaufe des Buches etwas genervt. Vielleicht etwas Zuviel des Guten? Wie bereits erwähnt, freute ich mich im Vorfeld sehr auf dieses Buch und ich habe es auch gerne bis zum Schluss gelesen und mich durchaus gut amüsiert. Insbesondere im letzten Viertel nimmt das Buch nochmal etwas an Fährt auf, wenn Dieter Nuhr erklärt, warum die Welt heute so gut ist, wie sie noch nie zuvor gewesen ist. Dieser Abschnitt regt durchaus etwas zum Nachdenken und Reflektieren an. Dennoch vergebe ich leider nur 3 Sterne für das Buch. Einen Stern Abzug, da es sich -wie oben erwähnt- nicht unbedingt um eine Autobiografie handelt und der Klappentext etwas irreführend ist. Einen weiteren Stern wegen der Teils überzogenen und zu häufigen Erzählungen über "extraterrestrische Einflüsse".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nuhr rettet die Welt!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.04.2017

Intelligent-witzig wie immer, die nicht ernst gemeinte Rettung der Welt durch Nuhr. Leider dieses mal nicht so ganz mein Geschmack, aber dennoch typisch "Nuhr". Nuhr meets Schwejk-immer intelligenter Humor ohne unter die Gürtellinie zu rutschen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0


FAQ