bol.de

4 3 2 1

Roman

(12)
Paul Auster, der bekannte amerikanische Bestsellerautor, legt in Gestalt eines Rätselspiels sein bisher umfangreichstes Werk und Opus magnum vor: die vierfach unterschiedlich erzählte Geschichte eines jungen Amerikaners in den fünfziger und sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts – ein Epos voll mit Politik, Zeitgeschichte, Liebe, Leidenschaft und dem wechselvollen Spiel des Zufalls.
´4 3 2 1´ – das sind vier Variationen eines Lebens: Archibald Ferguson, von allen nur Archie genannt, wächst im Newark der fünfziger Jahre auf. "Was für ein interessanter Gedanke", sagt er sich als kleiner Junge, "sich vorzustellen, wie für ihn alles anders sein könnte, auch wenn er selbst immer derselbe bliebe. Ja, alles war möglich, und nur weil etwas auf eine bestimmte Weise geschah, hieß das noch lange nicht, dass es nicht auch auf eine andere Weise geschehen konnte."
Im Verein mit der höheren Macht einer von Paul Auster raffiniert dirigierten literarischen Vorsehung entspinnen sich nun vier unterschiedliche Versionen von Archies Leben: provinziell und bescheiden; kämpferisch, aber vom Unglück verfolgt; betroffen und besessen von den Ereignissen der Zeit; künstlerisch genial begabt und nach den Sternen greifend. Und alle vier sind vollgepackt mit Abenteuern, Liebe, Lebenskämpfen und den Schlägen eines unberechenbaren Schicksals …
´4 3 2 1´ ist ein faszinierendes Gedankenspiel und ein Höhepunkt in Austers Schaffen. Seine großen Themen, das Streben nach Glück, die Rolle des Zufalls, Politik und Zeitgeschichte von Hiroshima bis Vietnam – alle sind hier versammelt und verdichtet in den hoffnungsvollen Lebenswegen eines jungen Mannes, der sein Glück in der Welt zu finden sucht.
Rezension
Ich habe seit langem keinen so guten, so anrührenden, so verspielt leichten und zugleich philosophisch ambitionierten Roman der Gegenwart gelesen wie diesen. DIE ZEIT
Portrait
Paul Auster, 1947 als Nachkomme eingewanderter österreichischer Juden in Newark, New Jersey geboren, studierte Anglistik und vergleichende Literaturwissenschaft an der Columbia University New York (B.A. und M.A.) und fuhr danach als Matrose auf einem Öltanker zur See. 1971 - 74 lebte er in Frankreich, hauptsächlich in Paris. Nach seiner Rückkehr in die USA nahm er einen Lehrauftrag an der Columbia University an und arbeitete zusätzlich als Übersetzer französischer Autoren (Blanchot, Bouchet, Dupin, Joubert, Mallarmé, Sartre) sowie als Herausgeber französischer Literatur in amerikanischen Verlagen. Paul Auster lebt in Brooklyn, New York, ist mit der Schriftstellerin Siri Hustvedt verheiratet und hat zwei Kinder. Er erhielt Stipendien der National Endowment for the Arts (1977 für Lyrik, 1983 für Prosa), den France Culture Prix Etranger (1988) und den Morton Dauwen Zabel Award (1990). 2006 erhielt er den Prinz-von-Asturien-Preis in der Sparte Literatur.
Thomas Gunkel, geb 1956 in Treysa, Erzieher, studierte Germanistik und Geographie und ist als Übersetzer tätig.
Werner Schmitz wurde 2011 mit dem "Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Preis" ausgezeichnet. Er wurde für seine Übersetzungen zeitgenössischer amerikanischer Literatur, insbesondere für seine Übertragung der Romane Paul Austers geehrt.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 1264
Erscheinungsdatum 31.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-498-00097-4
Verlag Rowohlt Verlag
Maße (L/B/H) 222/154/58 mm
Gewicht 1287
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 26
Buch (gebundene Ausgabe)
29,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    (42)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 45376905
    Die Terranauten
    von T. C. Boyle
    (36)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 44321979
    Ohrfeige
    von Abbas Khider
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 43998065
    Villa America
    von Liza Klaussmann
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 44348890
    Hagard
    von Lukas Bärfuss
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 47602443
    Der Mann, der zu träumen wagte
    von Graeme Simsion
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47870574
    Ab morgen wird alles anders
    von Anna Gavalda
    (41)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 6081656
    Nacht des Orakels
    von Paul Auster
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    8,90
  • 46318984
    Tödliche Liebe / Trinity Bd.3
    von Audrey Carlan
    (6)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 47779831
    Kraft
    von Jonas Lüscher
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2889765
    Die Korrekturen
    von Jonathan Franzen
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,95
  • 39162552
    Die Interessanten
    von Meg Wolitzer
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 33776255
    Manhattan
    von Don Winslow
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 29867278
    Sunset Park
    von Paul Auster
    (28)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 29048328
    Die New-York-Trilogie
    von Paul Auster
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44020512
    Drei mal wir
    von Laura Barnett
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 14609064
    Der Elefant verschwindet
    von Haruki Murakami
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,90
  • 39707659
    Kleiner Versager
    von Gary Shteyngart
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 45165526
    Geister
    von Nathan Hill
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,00
  • 45331758
    Hier bin ich
    von Jonathan Safran Foer
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,00
  • 33710407
    Stoner
    von John Williams
    (64)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 29048264
    Die Musik des Zufalls
    von Paul Auster
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
2
0
0
0

Paul? Auster at his best!
von einer Kundin/einem Kunden am 07.03.2017

Vier Mal das selbe Leben, und doch anders. Ein wahrer Geniestreich. Und die eigentliche Hauptfigur, wie so oft bei Auster, ist New York City. Ein Genuss!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
4 3 2 1!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2017

Vier Meisterwerke in einem Buch, die uns Paul Auster hier beschert. Und eine Vielfalt an Variationen, wie man auf der Suche nach dem Glück sein kann. Ein wahrhaft emotionales und literarisch hochwertiges Meisterwerk!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was wäre wenn
von einer Kundin/einem Kunden am 27.02.2017

Paul Auster und sein neues Buch mit dem ungewöhnlichen Titel „4321“ muss ich Ihnen ja eigentlich gar nicht mehr vorstellen. Im Feuilleton wurde das Buch seit seinem Erscheinen Ende Januar bereits ausführlich besprochen und hoch gelobt. Dadurch wird dies für meine Verhältnisse eine ungewöhnliche Buchbesprechung, denn ich erzähle Ihnen... Paul Auster und sein neues Buch mit dem ungewöhnlichen Titel „4321“ muss ich Ihnen ja eigentlich gar nicht mehr vorstellen. Im Feuilleton wurde das Buch seit seinem Erscheinen Ende Januar bereits ausführlich besprochen und hoch gelobt. Dadurch wird dies für meine Verhältnisse eine ungewöhnliche Buchbesprechung, denn ich erzähle Ihnen einmal nichts über den Inhalt des Buches, der auf dieser Seite sehr gut wiedergegeben wurde, sondern nur von meinen Empfindungen und Eindrücken. Bisher habe ich mich noch nie an einen Titel von Paul Auster herangewagt. Der Autor machte mir einfach Angst, da er immer so gelobt wird und als einer der ganz Großen der ernsthaften Literatur gilt. Eine Freundin hatte mir zwar schon vor einiger Zeit den Titel „Mond über Manhattan“ als Einstieg empfohlen, und ich habe es brav gekauft, aber dabei ist es bisher geblieben. Doch diesmal haben mich die Besprechungen so gelockt, dass mich nicht einmal die 1264 Seiten abschrecken konnten. Und ich habe das Buch tatsächlich geschafft, auch wenn ich dafür fast einen ganzen Monat gebraucht habe, obwohl ich sehr viel Zeit zum Lesen hatte. Hier nun meine Eindrücke: „4321“ liest sich ausgesprochen gut- Allerdings musste ich mich erst einmal an den Erzählstil des Autors gewöhnen. Paul Auster liebt nämlich sehr lange Sätze! Und er hat eine Art zu schreiben, die es mir nicht möglich gemacht hat dieses Buch schnell durchzufressen. Es ist ein Buch, welches man wirklich nur sehr langsam lesen kann. Die Idee, die hinter der Story und dem Titel steckt, ist genial. 4 Variationen eines Lebens. Gleiche Grundvoraussetzung, d.h. die gleichen Eltern und der gleiche Geburtsort. Alle eint, dass die Hauptperson Archi(bald) Ferguson ein super Basket- und Baseball-Spieler, als auch ein Liebhaber des geschriebenen Worts ist. Aber dann entwickeln sich die Geschichten unterschiedlich weiter. Und dies betrifft nicht nur Archie selbst, sondern auch seine Familie. Eingebettet ist die ganze Geschichte in der Zeitspanne von 1947, wo Archie geboren wurde, bis Anfang der siebziger Jahre – eine Zeit, in der sich in den USA sehr viel getan hat. Mich hat fasziniert, wie wenig ich doch von der amerikanischen Geschichte der jüngeren Vergangenheit wusste. Dabei lese ich gerne Bücher über genau diese Zeitspanne. Paul Auster hat mir da gute Einblicke geliefert. Seine Hauptfigur Archie denkt sehr viel nach, ist teilweise politisch interessiert und reflektiert viel. Und seine Sexualität, die er bereits früh entwickelt, nimmt auch einen großen Raum ein. Teilweise war er mir einfach zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Dies war mir zu viel, da hätte man meiner Meinung nach etwas kürzen können. Sehr ungewöhnlich empfand ich die eingeschobenen Geschichten, die Archie selbst geschrieben hat. Ob die wirklich für die restliche Geschichte notwendig waren? Dazu muss man aber auch bedenken, dass ich normalerweise eher eine Leserin von Unterhaltungsliteratur bin und keine studierte Literaturwissenschaftlerin, dies also eine sehr subjektive Meinung ist. Für mich war dies ein sehr beeindruckender Roman, der mich sicherlich noch einige Zeit auf Grund seines Inhalts beschäftigen wird. Ich hatte ursprünglich angenommen, dass es sich um eine Roman-Biografie des Autors handelt. Aber wenn dies so wäre, dann muss er noch weitere Bände schreiben, denn als der Roman endet ist Archie gerade einmal Anfang 20. Wenn ich das Buch einordnen soll, dann gehört es für mich in eine Kategorie mit den amerikanischen Autoren John Updike und John Irving. Autoren, deren Bücher für mein Empfinden vorderrangig an ihren männlichen Protagonisten und deren Befindlichkeiten und Sexualität ausgerichtet sind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Großartig
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2017

Ein - oder besser vier - Meisterwerke, die Paul Auster hier abliefert. In guter amerikanischer Erzähltradition beschenkt er den Leser mit mehreren Variationen eines Lebens, brilliant geschrieben und niemals langweilig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nicht vom Umfang abschrecken lassen!!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.02.2017

1300 Seiten, verschieden Möglichkeiten der Realität zu einer Geschichte verwoben und die weg wie nix, dass kann nur Paul Auster! GRANDIOS!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2017
Bewertet: anderes Format

Ein Leben in vier Versionen: In seinem vielleicht ambitioniertesten Buch stellt Paul Auster bedeutende Fragen zum Thema Zufall und Schicksal, und unterhält dabei hervorragend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 25.02.2017
Bewertet: anderes Format

Austers neuer Roman lässt sich nur mit einem Wort erklären: Fabelhaft! Ein Familienepos mit drei Familien, deren Geschichten vielfältig ineinander verwoben sind, unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 17.02.2017
Bewertet: anderes Format

Sehr guter Schreibstil und eine äußerst fesselnde sowie gut recherchierte Geschichte. Mein erster Auster Roman und ich bin begeistert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 14.02.2017
Bewertet: anderes Format

Großartig, Auster in Höchstform!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2017
Bewertet: anderes Format

Was wäre wenn? Archie erlebt vier parallel erzählte Variationen des Schmetterlingeffekts: Kleine Entscheidung, große Auswirkung! Episch erzählt!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 15.02.2017
Bewertet: anderes Format

Ein Leben in vier Varianten. Die Geschichte(n) der vier Fergusons erzählt Auster wechselweise, was Konzentration erfordert, aber sehr gelungen ist und lange nachwirkt. Sehr gut!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2017
Bewertet: anderes Format

Form und Idee sind grandios, die verschiedenen Lebensentwürfe hatte ich mir bei Auster packender vorgestellt; vielleicht, weil Fergusons Leben nur bis Anfang 20 beschrieben wird!?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

4 3 2 1

4 3 2 1

von Paul Auster

(12)
Buch (gebundene Ausgabe)
29,95
+
=
Ein wenig Leben

Ein wenig Leben

von Hanya Yanagihara

(50)
Buch (gebundene Ausgabe)
28,00
+
=

für

57,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

FAQ