bol.de

Rat der Neun - Gezeichnet

Vollständige Lesung

(47)
DER neue große Spitzentitel Weltbestsellerautorin Veronica Roth


In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Gabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …


Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Gabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in Ryzeks Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.


Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …


(2 MP3-CDs, Laufzeit ca. 15h)



Portrait
Laura Maire, geboren 1979 in München, absolvierte ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt. Bekannt wurde sie durch eine Hauptrolle in der ARD-Vorabendserie "Verdammt verliebt". Sie synchronisierte u. a. Brie Larson in "Raum" (2016 mit einem Oscar ausgezeichnet) und Ashley Greene (als Alice Cullen) in der "Twilight"-Reihe. Daneben war sie immer wieder in "How I Met Your Mother" zu hören. Maire erhielt 2011 den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin. 2014 las sie für den Hörverlag den Thriller "Schattengrund" von Elisabeth Herrmann und erhielt für ihr "virtuoses Sprach-Spiel" noch einmal den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin.


Shenja Lacher, geboren 1978, ging nach seiner Schauspielausbildung an der HMT Rostock ans Theater, wo er u. a. Romeo, Hamlet, Danton und Raskolnikov spielte. Von der Bühne in Zittau führte ihn sein Weg über Mannheim und Oldenburg nach München, wo er am Residenztheater von 2007 bis 2016 engagiert war. Hier spielte Lacher u. a. Prinz Friedrich von Homburg, Orest und Peer Gynt. Neben seiner Bühnenarbeit übernahm er immer wieder Fernsehrollen, z. B. im "Tatort" oder im "Polizeiruf 110", einen verzweifelten Geiselnehmer im Film "Das letzte Wort" oder den Ermittler in "Das weiße Kaninchen". Shenja Lacher ist außerdem regelmäßig Sprecher beim Bayerischen Rundfunk und die Stimme mehrerer Hörbücher.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3-CD
Sprecher Shenja Lacher, Laura Maire
Anzahl 2
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 20.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783844524970
Genre Science Fiction
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 964 Minuten
Verkaufsrang 132
Hörbuch (MP3-CD)
15,99
bisher 19,99

Sie sparen: 20 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
PAYBACK Punkte
°P sammeln

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45182668
    Selection Band 1 bis 3
    von Kiera Cass
    Hörbuch (MP3-CD)
    26,99 bisher 29,99
  • 32038843
    Tschick (Hörbestseller)
    von Wolfgang Herrndorf
    (172)
    Hörbuch (CD)
    6,79 bisher 9,99
  • 45066987
    Die Insel der besonderen Kinder
    von Ransom Riggs
    (95)
    Hörbuch (MP3-CD)
    6,99 bisher 9,99
  • 17563827
    City of Glass / Chroniken der Unterwelt Bd.3
    von Cassandra Clare
    (29)
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • 28963341
    City of Bones / Chroniken der Unterwelt Bd.1
    von Cassandra Clare
    (204)
    Hörbuch (CD)
    10,99
  • 28967600
    City of Fallen Angels / Chroniken der Unterwelt Bd.4
    von Cassandra Clare
    (56)
    Hörbuch (CD)
    13,49 bisher 19,99
  • 15517534
    City of Ashes / Chroniken der Unterwelt Bd.2
    von Cassandra Clare
    (95)
    Hörbuch (CD)
    9,99 bisher 19,99
  • 37326749
    City of Lost Souls / Chroniken der Unterwelt Bd.5
    von Cassandra Clare
    Hörbuch (CD)
    13,49 bisher 19,99
  • 40784158
    City of Heavenly Fire / Chroniken der Unterwelt Bd.6
    von Cassandra Clare
    Hörbuch (CD)
    15,99 bisher 19,99
  • 42381320
    Helden des Olymp 05: Das Blut des Olymp
    von Rick Riordan
    Hörbuch (CD)
    15,99 bisher 19,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37871507
    Die Bestimmung 01 - Divergent
    von Veronica Roth
    Hörbuch (MP3-CD)
    6,99 bisher 9,99
  • 43755884
    Die Bestimmung - Fours Geschichte
    von Veronica Roth
    Hörbuch (MP3-CD)
    7,29 bisher 9,99
  • 39978434
    Die Bestimmung
    von Veronica Roth
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,99
  • 15517534
    City of Ashes / Chroniken der Unterwelt Bd.2
    von Cassandra Clare
    Hörbuch (CD)
    9,99 bisher 19,99
  • 41035395
    Die rote Königin
    von Victoria Aveyard
    Hörbuch (MP3-CD)
    15,99 bisher 19,99
  • 47938256
    Diabolic
    von S. J. Kincaid
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 42430671
    Die Gabe / Das Juwel Bd.1
    von Amy Ewing
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 45255384
    Die Krone der Sterne
    von Kai Meyer
    Hörbuch (MP3-CD)
    19,99 bisher 24,95
  • 25782279
    Cassia & Ky 01 - Die Auswahl
    von Ally Condie
    Hörbuch (CD)
    14,99 bisher 19,95
  • 44271162
    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    von Meagan Spooner
    Hörbuch (MP3-CD)
    19,99
  • 46299345
    Das dunkle Herz des Waldes
    von Naomi Novik
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 46318647
    Schattendiebin - Bd.1 Die verborgene Gabe
    von Catherine Egan
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
47 Bewertungen
Übersicht
24
15
6
2
0

Fantastische Idee mit einigen Längen
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 28.02.2017

Cyra und Akos leben in einer Welt, welche durch "den Strom", eine besondere Form der Energie, bestimmt wird. So erhält jeder in seiner Jugend eine ihm eigene Lebensgabe und Orakel können die Schicksale der Menschen vorhersehen. Die Menschen bewohnen verschiedene Planeten einer Galaxie, regiert vom "Rat der Neun". So... Cyra und Akos leben in einer Welt, welche durch "den Strom", eine besondere Form der Energie, bestimmt wird. So erhält jeder in seiner Jugend eine ihm eigene Lebensgabe und Orakel können die Schicksale der Menschen vorhersehen. Die Menschen bewohnen verschiedene Planeten einer Galaxie, regiert vom "Rat der Neun". So auch Akos aus dem Volk der friedliebenden Thuve, der mit seiner Familie die Eiswelt eines Planeten bewohnt. Doch ein ein weiteres Volk, die Shotet, hat sich auf diesem Planeten niedergelassen und plant unter der Führung des Tyrannen Ryzek den Planeten für sich zu vereinnahmen. Als Druckmittel nutzt Ryzek seine Schwester Cyra, vom magischen Strom mit einer äußerst tödlichen Gabe gesegnet. Doch als Ryzek Akos und dessen Bruder gefangen nehmen lässt, beginnen Akos und Cyra, die Welt des jeweils anderen näher kennen zu lernen und somit auch sich selbst. Und schon bald muss Cyra sich für eine Seite entscheiden... Mit dem ersten Teil ihres neuen Fantasy-Zweiteilers hat Veronica Roth eine faszinierende Welt erschaffen mit erstaunlichen Charakteren und Planeten. So wird der Leser bzw. Hörer auch sogleich in die Handlung hineingeworfen und lernt erst so nach und nach die Eigenheiten dieses fantastischen Universums kennen. Leider verliert sich der Roman jedoch zu Beginn in zu vielen Details und lässt durch seine Langatmigkeit schwer Spannung aufkommen. Diese bildet sich erst so langsam in der zweiten Hälfte des Romans, wenn sich die einzelnen Handlungsstränge langsam zusammenfügen und das Geschehen an Fahrt aufnimmt. Erzählt wird die Geschichte aus zwei Blickwinkeln: Einmal wird Akos' Seite beleuchtet und zum anderen erzählt Cyra ihre Sicht als Ich-Erzählerin, wodurch man sehr viele Einblicke in ihre Gefühlswelt erhascht. Dies gibt dem Ganzen eine Tiefe, welche mir sehr gefallen hat, macht aus dem Monster Cyra eine junge Frau mit Gedanken und Gefühlen. Gesprochen wird das Hörbuch von Laura Maire und Shenja Lacher. Laura Maire liest den Part der Cyra auf eine für meinen Geschmack hervorragend gefühlvolle und mitreissende Art. Shenja Lacher liest als Mann den Akos-Part und kommt ein wenig resoluter daher und ist somit eine schöne Ergänzung zum Cyra-Part. Leider hat die Autorin in ihrer Story den passenden Zeitpunkt verpasst, rechtzeitig eine notwendige Spannung aufzubauen, so dass man sich vor allem als Hörbuch-Leser ziemlich gedulden muss. Eine hervorragende Wahl sind jedoch die beiden Sprecher des Hörbuch, ebenso wie die Gestaltung des Covers. Passend zur Story wäre der Originaltitel "Carve the Mark" jedoch deutlich besser gewählt als der deutsche Titel.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Syfy, Fantasy, Hightech, Mittelalter, Narzissmus?
von Kristin Ullmann am 05.02.2017

Roth entführt uns in eine komplett neue Welt. Die Galaxie, die eine Mischung aus Hightech, Mittelalter und Narzissmus ist, ist auf der einen Seite wirklich weiterentwickelt (was die Technologie angeht), jedoch erinnert der Stamm der Shotet eher an Wilde. Eine große Rolle spielen Schicksale und Begabungen. Bei Geburt spricht... Roth entführt uns in eine komplett neue Welt. Die Galaxie, die eine Mischung aus Hightech, Mittelalter und Narzissmus ist, ist auf der einen Seite wirklich weiterentwickelt (was die Technologie angeht), jedoch erinnert der Stamm der Shotet eher an Wilde. Eine große Rolle spielen Schicksale und Begabungen. Bei Geburt spricht das Orakel das Schicksal des Neugeborenen aus. Die Begabungen kommen in etwa im Alter von 10 Jahren ans Licht und sind besondere Fähigkeiten. Die Handlung beginnt mit einer Vorstellung der für uns unbekannten Welt. Jedoch wird man von Infos, komischen Namen und neuen Regeln komplett überrannt. Der junge Akos, Sohn des thuvesischen Orakels, wir mit seinem großen Bruder von den Shotet entführt. Die beiden wachsen dann bei ihren Entführern auf, was jedoch nicht weiter beschrieben wird, da Roth einen ziemlich großen Zeitsprung macht. Später bestimmt Ryzek (Herrscher der Shotet), dass Akos aufgrund seiner Begabung, welche darin besteht nicht von den anderen Begabungen beeinträchtigt zu werden, sich um seine Schwester Cyra zu kümmern hat. Diese kann durch Berührungen Schmerzen auf andere übertragen, spürt diese aber auch leider selbst. Akos soll ihre eigenen Schmerzen lindern. Die Geschichte entwickelt sich so, dass sich zwischen Cyra und Akos eine Verbindung aufbaut und beide sich entscheiden müssen, wie ihre Zukunft zusammen aussieht und über welche Leichen sie gehen wollen. Der Anfang. Die ersten Zwei-Drittel konnten mich überhaupt nicht überzeugen. Der Einstieg war einfach zu viel. Der weitere Verlauf, zu langweilig. Mehr kann ich persönlich gar nicht dazu sagen, weil es nur verwirrend und ziehend war. Das Ende. Hammer! Ich bin froh, mich durch den Anfang und Mittelteil gequält zu haben und wurde dafür belohnt. Alles was mir zu Beginn nicht gefallen hat, hat mich zum Ende positiv überrascht. Die Story nimmt richtig fahrt auf, wird spannend und macht süchtig. Der Schreibstil: Veronica Roths Schreibstil ist, wie schon bei ihrer Bestimmungs-Trilogie, wunderbar lesbar und richtig angenehm. Besonders ist, dass das Buch aus den POVs von Cyra (Ich-Perspektive) und Akos (Erzähl-Perspektive) geschrieben worden ist. Das Hörbuch: Die Sprecher Laura Maire (Cyra) und Shenja Lacher (Akos) liefern eine perfekte Arbeit ab. Man merkt, dass beide sehr viel Erfahrung im Bereich Synchro, TV und Theater haben. Selbst wenn man denkt, man möchte dieses Buch abbrechen, sind die beiden Leser Grund genug, weiter durchzuhalten. Das Cover: Ich bin sehr froh, dass das original Cover übernommen worden ist. Es passt perfekt zum Inhalt und macht wirklich neugierig auf die Geschichte. Buchempfehlung? Für wen? Definitiv Syfy- und Fantasyliebhaber. Lesen sollte es niemand, der in diese Genre neu einsteigen möchte oder sich am Rande einer Leseflaute bewegt. Jedoch für Leser, die es lieben in eine komplett neue Welt einzutauchen, sich mit schwierigen Namen auseinandersetzten wollen und viel Durchhaltevermögen haben, sollte dieses Buch perfekt sein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 19.03.2017
Bewertet: anderes Format

Zwei seit Generationen verfeindete Völker auf einem Planeten, eine vorsichtige Freundschaft und lebensgefährliche Schicksale. Fantastische Space-Fantasy, die mitreißt! Ab 15 Jahren

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2017
Bewertet: anderes Format

Düster-Gefährlich-Brutal! Und trotzdem (oder gerade deswegen): Grandios! Durchdachter und komplexer Weltenentwurf. Diese Geschichte fesselt von Anfang an. Band 1 des Zweiteilers

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
4,5 Sterne
von Weinlachgummi aus Schwarzwald am 12.03.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Nachdem ich die Bestimmung Trilogie von Veronica Roth gelesen und leider gerade gegen Ende nicht sehr überzeugend fand. War ich sehr gespannt auf ihre neue Reihe. Aber auch kritisch, da mir der Science-Fiction Bereich nicht sehr liegt. Kurz um, meine Erwartungen waren gering, aber die Neugier hat gesiegt, zum... Nachdem ich die Bestimmung Trilogie von Veronica Roth gelesen und leider gerade gegen Ende nicht sehr überzeugend fand. War ich sehr gespannt auf ihre neue Reihe. Aber auch kritisch, da mir der Science-Fiction Bereich nicht sehr liegt. Kurz um, meine Erwartungen waren gering, aber die Neugier hat gesiegt, zum Glück, denn mit diesem Buch hat mich die Autorin positiv überrascht. Jemanden weiter zu lieben, für den es keine Hilfe mehr gab, keine Rettung - das konnte nichts anderes als Wahnsinn sein. Seite 223 Ich bin froh, dass das Original Cover beibehalten wurde. Es ist zwar schlicht, aber auch sehr aussagekräftig. Hätte man nun noch den Original Titel Carve the Mark übernommen, würde es perfekt passen. Der Rat der Neun kommt im Buch kaum vor, aber Carve the Mark hätte richtig gut gepasst. Zumal man auf dem Cover diese Schnitte sieht. Zum Inhalt: Jeder Mensch besitzt eine besondere Lebensgabe, diese offenbart sich mit der Zeit und passt zu der jeweiligen Person. Schicksale hingegen bekommen nur besondere Menschen. Dieses Schicksal wird von einem der Orakel offenbart und ist vorherbestimmt. Cyra und Akos sind zwei solche besonderen Menschen mit einem Schicksal. Beide treffen im Verlauf der Handlung aufeinander und müssen sich arrangierenn um an ihr Ziel zu kommen. Ob dies gelingt, entstammen sie doch zwei verfeindeten Völkern. Der Schreibstil von Veronica Roth hat mir hier sehr gut gefallen. Zu Beginn erklärt sie so einiges, sodass man erschlagen wird und sich wirklich konzentrieren muss. Ich habe die ersten 20 Seiten zweimal gelesen, um es wirklich zu verstehen. Die ganzen fremdartigen Namen machen es zu Beginn nicht leichter. Sowie die ganzen Eigenbegriffe, für diese befindet sich am Ende ein Glossar und auch eine Karte der Galaxie. Aber wenn man den schweren Einstieg erst mal geschafft hat, bekommt man eine richtig tolle Geschichte geliefert. Alle Menschen sind gewalttätig. Einige widerstehen dem Impuls, einige tun es nicht. Besser, du akzeptierst es und nutzt es, um dein Wesen zu erkenne, statt dich selbst zu belügen. Seite126 Zum Aufbau: Das Buch ist in 4 große Teile unterteilt. Und in diesen dann in mehrere Kapitel. Im ersten Teil ließt man nur von Akos und im Verlauf dann auch aus der Sicht von Cyra. Die Kapitel wechseln sich dabei unregelmäßig ab. Die Kapitel von Cyra haben mir dabei besser gefallen, da ich sie interessanter fand aufgrund ihrer Familie und ihrem Handlungsort. Gefallen hat mir auch, dass die Kapitel von Cyra aus der Ich-Perspektive erzählt waren, die von Akos hingegen von einem Erzähler. So konnte man beide beim Lesen sehr gut unterscheiden. Die Autorin blickt auch immer mal wieder zurück, sodass man das Handeln der Charaktere besser verstehen kann. Die Charaktere im Buch fand ich richtig toll. Ich muss gestehen, dies hätte ich Veronica Roth gar nicht zu getraut. Cyra war mir sehr sympathisch. Sie ist eine sehr starke junge Frau. Aufgrund ihrer Gabe leidet sie unter starken Schmerzen. Diese schwarzen Schmerzen durchlaufen ihren Körper wie Adern, die manchmal hervor drehten. Diese Vorstellung war sehr eindrucksvoll. Immer wenn sie jemanden berührt, fährt dieser Schmerz auch in diese Person. Man kann sich vorstellen, wie hart es sein muss, nie jemanden berühren zu können und permanent Schmerzen zu haben. Akos ist sozusagen der gute Charakter, weich und auch gutmütig. Aber nicht auf eine langweilige oder übertriebene Art. Er hasst es zu töten und doch weiß er, was nötig ist. Er und Cyra ergeben einen schönen Kontrast. Er der an das Gute im Menschen glaubt und trotz aller Widrigkeiten seinen Bruder nicht aufgibt und Cyra, die glaubt sie sei ein Monster. Wo wir bei Monster sind, Ryzek ist der Bruder von Cyra und ihn fand ich sehr interessant. Ich mochte es, wie die Autorin ihn nicht als absolut böse darstellt, sondern auch zeigt, er wurde nicht so geboren sondern so gemacht. Er ist absolut kein Sympathieträger, aber ich mochte ihn auf eine gewisse Art und Weise. Es gab noch viel mehr interessante Nebencharaktere. Ich bin ein Shotet. Ich bin scharf wie zersplittertes Glas und genauso zerbrechlich. Seite 290 Zur Handlung: Die Idee der Autorin und der ganze Weltenentwurf hat mir sehr gut gefallen. Klar es ist doch recht komplex und manchmal etwas langwierig alles zu verstehen, aber eine ganze Galaxie zu schaffen, sodass der Leser sich alles auch richtig vorstellen kann, ist nicht so einfach. Aber dies ist zumindest bei mir gelungen. Und dabei mag ich Weltraumgeschichten eigentlich nicht. Die Idee mit dem Schicksal hat mir sehr gefallen. Wobei ich wirklich nicht verstanden habe, wieso der Rat der Neun diese offenbart hat. Die ganzen Sitten und Traditionen, die sich die Autorin ausgedacht hat, machten die Geschichte für mich umso besser und greifbarer. Zum Beispiel die Sache mit den Tötungsmalen, zuerst wirken sie abstoßend, doch dann erfährt man, was wirklich dahinter steckt. Genauso wie beim Volk der Shotet ( Ich weiß klingt komisch, aber man gewöhnt sich dran) zuerst sieht man nur das barbarische, doch wenn sie mehr beleuchtet werden, konnte zumindest ich ihre Kultur viel besser verstehen. Fazit: Bei diesem Buch fällt es mir schwer mich kurz zufassen, da die Geschichte so viel beinhaltet. Der ganze Weltenentwurf wirkt gut durchdacht und komplex. Brutal, aber auch mit Tiefgang, den ich so nicht erwartet hätte. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, sind sie doch vielschichtig und schön gezeichnet. Es gab manchmal eher ruhige Passagen, die empfand ich aber nicht als zäh, nur der Anfang war schwer. Ich bin wirklich positiv überrascht. 4,5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 12.03.2017
Bewertet: anderes Format

Die Geschichte von Cyra und Akos lässt einen nicht mehr aus den Fingern! Ich bin ungelogen mit der Straßenbahn ein paar Haltestellen zu weit gefahren, so gefesselt war ich! Super!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine schicksalhafte Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 09.03.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

In dem neuen Roman von Veronica Roth spielt die Geschichte in der Galaxie. Insgesamt gibt es neun Planeten, die den "Rat der Neun" bilden. Die neun Planeten haben jeder ein eigenes Volk und unterscheiden sich in ihren unterschiedlichen Elementen. Jeder dieser Planeten besitzt ein Orakel, dass die Gaben, also... In dem neuen Roman von Veronica Roth spielt die Geschichte in der Galaxie. Insgesamt gibt es neun Planeten, die den "Rat der Neun" bilden. Die neun Planeten haben jeder ein eigenes Volk und unterscheiden sich in ihren unterschiedlichen Elementen. Jeder dieser Planeten besitzt ein Orakel, dass die Gaben, also Schicksale der Menschen offenbart, allerdings nicht von allen Menschen, sondern nur von ausgewählten Personen. Bereits in der Jugend prägt sich die Lebensgabe aus, allerdings können diese sich im Laufe der Zeit noch verändern. Die Gaben passen sich entsprechend der Person an und sind festlegt. Die Protagonistin Lyra besitzt die Lebensgabe "Schmerz". Es ist ihr also möglich anderen starken Schmerz zu zufügen. Eine Lebensgabe die ihrem Bruder und Herrscher Ryzek gelegen kommt, denn um seinen Volk "Shotet" zu schützen und seine Macht zu beweisen, setzt er seine Schwester als Waffe ein. Akos und sein Bruder geraten in die Fänge der Shotet und während Akos Cyra bis an sein Lebensende dienen muss, nutzt Ryzek den Bruder von Akos zu seinen Gunsten aus. Akos möchte nur eines, seinen Bruder aus den Fängen von Ryzek befreien, doch dabei benötigt er Unterstützung. Wird Cyra ihm dabei helfen, oder ist er auf sich alleine gestellt? • MEINE MEINUNG • Nachdem ich die Trilogie der Autorin bereits kannte und mit dem Schreibstil vertraut war, wollte ich mich an ihr neues Buch wagen und war gespannt, ob mich dieses überzeugen konnte. Das Buch ist der Auftakt eines Fantasy-Zweiteilers und mit 600 Seiten etwas einschüchternd, doch die neue Welt die die Autorin in dem Buch erschafft ist umso spannender, denn die Charaktere sind ihrem Schicksal ausgeliefert und man wird immer wieder mit neuen Wissen bereichert und freundet sich auf den 600 Seiten mit der Welt an. Das Buch lies sich schnell lesen und nachdem man sich erstmal einen Überblick der Planeten hat, ist man schnell in der Geschichte drin. Zu Beginn hatte ich etwas Angst, dass ich nicht immer jede Person und jeden Planeten zueinander zuordnen kann und dann kamen immer wieder neue Charaktere hinzu, doch das war aufgrund der veranschaulichen Beschreibung kein Problem. Ein Problem haben für mich einige Handlungen in dem Buch dargestellt, denn viele Handlungen waren viel zu sehr ausgearbeitet und dadurch sehr langatmig. Es kam also schonmal vor, dass sich nach 100 Seiten nicht so viel getan hat, wie eigentlich erhofft. Besonders nach der Hälfte wurde dies auffällig, bis die Geschichte zum Ende hin wieder die Kurve bekommen hat. • MEIN FAZIT • Trotz einigen Schwierigkeiten hat die Autorin eine komplexe Welt erschaffen, mit spannenden Charakteren, die sich im Laufe der Geschichte weiterentwickeln. Ich bin gespannt wie das Schicksal der Charaktere ihren Lauf nimmt und freue mich schon auf den zweiten und letzten Teil. ? ? ? ?

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 07.03.2017
Bewertet: anderes Format

Sehnsüchtig erwartet und nun endlich da, der neue Roman von Veronica Roth. Als Fan der "Bestimmung" wird man hier auch definitiv nicht enttäuscht. Packend von Anfang an!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2017
Bewertet: anderes Format

Auch wenn der Einstieg etwas schwerfällt, lohnt es sich am Ball zu bleiben. Spannend bis zur letzten Seite. Hoffentlich lässt der nächste Teil nicht zu lange auf sich warten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2017
Bewertet: anderes Format

Spannend, düster und actionreich! Ich habe schon lange nicht mehr so gute Fantasy gelesen! Ein grandioser Auftakt mit einer unvorhersehbaren Storyline. Ich will mehr!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 02.03.2017
Bewertet: anderes Format

Mal etwas ganz anderes! Jeder, der die Bestimmung gelesen hat, wird auch dieses Buch lieben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 25.02.2017
Bewertet: anderes Format

Die Autorin der "Die Bestimmung"-Trilogie hat es auch dieses Mal wieder geschafft, die Leser voll und ganz mitzureißen in eine neue, fantasievolle Welt. Unbedingt lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Positive Überraschung!
von einer Kundin/einem Kunden am 22.02.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Auch wenn mich "Die Bestimmung" nicht 100%ig überzeugen konnte habe ich mich an "Der Tat der Neun" versucht - und bin begeistert!! Eine originelle Idee mit tollen Charakteren. Recht gewaltsbetont also nichts für zwarte Gemüter aber definitiv eine Empfehlung. Nicht von den gemischten Rezensionen im Internet abschrecken lassen, ich... Auch wenn mich "Die Bestimmung" nicht 100%ig überzeugen konnte habe ich mich an "Der Tat der Neun" versucht - und bin begeistert!! Eine originelle Idee mit tollen Charakteren. Recht gewaltsbetont also nichts für zwarte Gemüter aber definitiv eine Empfehlung. Nicht von den gemischten Rezensionen im Internet abschrecken lassen, ich freue mich auf jeden Fall sehr auf Teil 2!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein großartiges Buch!
von einer Kundin/einem Kunden am 21.02.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Veronica Roth hat eine Welt erschaffen, die faszinierender nicht sein könnte. Starke Charaktere, die beeindruckende Schicksale tragen! Ich bin schon so gespannt, wie es im zweiten Teil weitergehen wird!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Überwinde dein Schicksal
von einer Kundin/einem Kunden am 20.02.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ich habe den ersten von zwei Bänden geradezu verschlungen. Tolle Sprache, unglaublich interessante Story und zwei Protagonisten, die es in sich haben - gerade Cyra ist mal endlich wieder eine starke Protagonistin! Für alle Fans von Sci-Fy und Utopien!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"ich weiß was es heißt mit Schmerzen zu leben."
von einer Kundin/einem Kunden am 14.02.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ein fantastisches Buch! Packend bis zum Schluss,genau die richtige Mischung aus Liebe, Action und Fantasy.Unbedingt zu empfehlen für alle Fans von der Obsidian-Reihe, Fantasy-Liebhaber und alle die mal wieder was ganz anderes lesen wollen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine wie ich finde grandioser Auftakt einer neuen, düsteren und einnehmenden Reihe!
von Ruby-Celtic aus Elfershausen am 12.02.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Die Schreibweise der Autorin ist einnehmend, bildhaft und für mich einfach und dennoch fordernd geschrieben. Ich bin mit dem Lesen wesentlich langsamer voran gekommen, als ich es mit anderen Büchern gewohnt bin. Dies liegt aber vor allem an der Fülle an Informationen, welche auf den Leser einprallen. Gerade zu Beginn... Die Schreibweise der Autorin ist einnehmend, bildhaft und für mich einfach und dennoch fordernd geschrieben. Ich bin mit dem Lesen wesentlich langsamer voran gekommen, als ich es mit anderen Büchern gewohnt bin. Dies liegt aber vor allem an der Fülle an Informationen, welche auf den Leser einprallen. Gerade zu Beginn des Buches erhält man Einblicke in die Welt von Akos und Cyra, welche wichtig für das Verständnis sind aber gleichzeitig für mich persönlich auch extrem fordernd und manchmal leicht überfordernd waren. Doch sobald wir diesen Teil hinter uns gelassen haben, wurde es auch mit Lesen einfacher und nochmal mitreisender. Erzählt wird die Geschichte aus den Sichtweisen von Cyra und Akos, was ich sehr gut gewählt finde. Man erhält in beide einen sehr guten Einblick um ihre Sichtweisen nochmal besser nachvollziehen und verstehen zu können. Cyra ist ein verschlossener und unglaublich vielschichtiger Charakter, der mich sofort in seinen Bann ziehen konnte. Sie wirkt auf der einen Seite unnahbar, gefährlich und etwas überheblich, doch wenn man sich einmal die Mühe macht und hinter ihre Fassade schaut dann erkennt man ein verletztes, ängstliches und vor allem liebesbedürftiges Wesen. Ich persönlich mochte ihren Charakter unheimlich gerne, gerade die Wandlung welche ganz langsam und stetig innerhalb der Geschichte voranschreitet. Akos ist ein sehr starker Charaktere, der allerdings auch Schwächen haben kann. Diese zeigt er jedoch nur den Menschen, welche sein Vertrauen erringen konnten. Früher war er nicht so zurückhaltend, doch sein Schicksal und die damit verbundene Gefangenschaft haben einen sehr zurückgezogenen und vorsichtigen Menschen aus ihm werden lassen. Ryzek ist der Herrscher über Shotet und durch seine Erziehung ist er zu einem skrupellosem, gefährlichen und vor allem brutalen Menschen geworden. Wir erfahren über ihn nur Teilstücke, wenn Cyra uns an der Vergangenheit oder ihn direkt teilhaben lässt. Sein Wesen ist von Dunkelheit befleckt und ich persönlich möchte ihm nicht bei Nacht oder Tage alleine begegnen und dennoch scheint auch er seine Schwächen zu haben, welche jedoch nur nach und nach zum Vorschein kommen. In diesem Buch gibt es noch viele weitere Charaktere, welche für die Entwicklung wichtig sind und die ich alle samt sehr gut greifen konnte. Es gab von jeder Spanne jemanden, der mir zwar nicht seine ganze Geschichte aufgezeigt hat, aber soweit dass er für mich real und wichtig für die Geschichte wurde. Ich bin gespannt, wie viele davon uns auch in den weiteren Bänden begleiten werden. Die Umsetzung der Geschichte hat mich total begeistert, denn auch wenn sie teilweise sehr ruhig und einleitend erscheint erlebt man gerade die Gefühlswelt von Akos und Cyra sehr gut. Man lernt die beiden kennen, begleitet sie dabei sich gegenseitig kennenzulernen und gleichzeitig können wir die Grausamkeit von Ryzek, dem derzeitigen Herrscher genaustens erleben. Der Zusammenschluss aus einer brutalen und gleichzeitig gefühlvollen Story hat mir unglaublich gut gefallen, sodass ich regelrecht durch das Buch – wenn auch in langsameren Tempo – vorangetragen wurde. Schön ist hierbei auch, dass es einige unvorhersehbare Wendungen gibt welche die Geschichte nochmal in eine ganze andere Richtungen treiben, als man selber gedacht hätte. Die eingebaute Liebesgeschichte finde ich wirklich perfekt gestaltet, denn sie nimmt kein allzu einnehmendes Thema ein. Sie ist wichtig für die Entwicklung der Geschichte, wird auch sehr sensibel und gefühlvoll eingebaut und dennoch ist sie nur ein Randteil der die Richtung weist. Das Ende dieses ersten Bandes ist sehr schön gewählt. Auf der einen Seite möchte man wissen wie es weitergeht und dennoch kann man es gleichzeitig auch mit einem vorerst abschließenden Gefühl zur Seite legen. Wenn ich auch durch die vielen schlussendlich noch auftauchenden Wendungen mehr als neugierig bin wie es weitergeht. *g* Mein Gesamtfazit: Mit „Rat der Neun“ hat Veronica Roth einen wie ich finde grandiosen Auftakt einer neuen, düsteren und einnehmenden Reihe geschaffen. Auch wenn der Einstieg ein paar Startschwierigkeiten gebracht hatte, konnte ich schon nach wenigen Kapiteln immer mehr in die Geschichte finden sodass ich schlussendlich daran gefesselt war und unbedingt wissen wollte wie es weitergeht. Die Autorin hat es verstanden eine komplexe Geschichte, mit einem sehr bildhaften Weltenentwurf und greifbaren, einnehmenden Charakteren zu schaffen. Ich freue mich schon sehr auf die weiteren Bände.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwischen Rache und Gerechtigkeit
von einer Kundin/einem Kunden aus Luven am 11.02.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Wahnsinn war also der Preis für die "Sanftheit, die ihn zuvor veranlasst hatte, mich voller Mitleid und nicht voller Abscheu zu betrachten. Jemanden weiter zu lieben, für den es keine Hilfe mehr gab, keine Rettung - das konnte nichts anderes als Wahnsinn sein. s. 223" Der Fantasy ?Zweiteiler Rat... Wahnsinn war also der Preis für die "Sanftheit, die ihn zuvor veranlasst hatte, mich voller Mitleid und nicht voller Abscheu zu betrachten. Jemanden weiter zu lieben, für den es keine Hilfe mehr gab, keine Rettung - das konnte nichts anderes als Wahnsinn sein. s. 223" Der Fantasy ?Zweiteiler Rat Der Neun wurde von Veronica Roth geschrieben. Der Band erschien im Januar 2017. Das Buch hat 596 Seiten, ist in vier größere Teile unterteilt und hat 42 Kapitel. Akos und Cyra wechseln zwischen den Kapiteln ab, allerdings wird Cyra aus der Ich-Perspektive erzählt und Akos aus der Dritten. Inhalt Cyras Leben wird von Schmerzen bestimmt. Schmerzen zufügen an alle beliebigen Personen, aber auch an sich selbst: Es ist ihr Schicksal. Ihr Bruder, der tyrannische Herrscher ihres Volkes, fürchtet jedoch nichts so sehr, wie die Schmerzen selbst ? also auch Cyra. Daher unterdrückt er sie und foltert sie auf seine Weise. Dabei vergisst er, wie unglaublich klug und talentiert Cyra ist und wie frei sie denken kann, wenn ihr eine Person zeigt, wie es geht. Genau diese Person tritt in ihr Leben. Akos, vom Schicksal an das feindliche Volk getrieben, steht plötzlich an der Seite von Cyra. Zusammen schaffen sie es, gemeinsam stärker und mutiger zu werden. Doch wo Vertrauen ist, kann Verrat noch viel zerschmetternder sein... Meine Meinung Veronica Roth gehörte mit ihrem Debüt lange zu meinen Lieblingsautoren, zudem gehört dieses Buch zu meinen Vorfreude Büchern 2017, daher kann ich euch sagen: meine Erwartungen waren riesig! Jetzt zu den guten News: das Buch konnte mich begeistern! :D Vorher habe ich geschrieben, dass Cyra aus der Ich- und Akos aus der Dritten- Perspektive geschrieben wird. Lustiger weise ist es mir das, das ganze Buch über nicht aufgefallen. Cyras Teile waren zwar angenehmer zu lesen und bei Akos dachte ich echt oft so, was wieso `er`? Aber die Geschichte war zu spannend, um wirklich Notiz davon zu nehmen. Was mich gleich weiter zum Schreibstil führt. Mir gefiel er wirklich gut. Er war sehr fesselnd und der Aufbau war gut, die Sätze nicht zu einfach gehalten und auch die überraschenden Wendungen, kamen gelungen rüber. Auch war es sehr schön, was sich Veronica Roth alles für Sachen überlegt hat. Die Schicksale und die Sprachen, ihre Worte und die Namen, wirklich unglaublich genial! Die ganze Welt die sie hier aufgebaut hat, ist beeindruckend. Das System und die Gedanken dahinter, gefielen mir sehr. Die Charaktere sind zum anbeten. Nicht weil mir jeder sympathisch war, sondern weil sie alle tiefe und echte Persönlichkeit hatten. Niemand war künstlich oder oberflächlich. Jede einzelne Person hat einen Sinn. Cyra, na, sie ist brilliant. Und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist so stark und unglaublich cool. Sie hat nichts von dem hilflosen und nervigen von anderen Fantasy-Hauptcharakteren. Auch, dass man bei ihr das Gefühl hat, aufblicken zu können, sie zu bewundern... es war einfach wunderschön zu lesen. Ich weiß nicht, wie ich das formulieren soll. Doch Cyra hat eine neue Präsenz unter Hauptcharakteren, da sie so anders ist. So gut anders, sie passt gut zu meinem/unserem Zeitgeist. Akos ist da schwerer für mich einzuordnen. Eigentlich ist er der Gute der Geschichte, doch gegen Ende ist dies nicht mehr so ersichtlich für mich. Irgendwie finde ich, dass er Cyra ausnutzt. Nicht von Anfang an, denn dort mochte ich ihn sehr. Doch mit der Zeit wird er mir immer unheimlicher und weniger berechenbar. Sein starker Wille beeindruckte mich am Anfang, jedoch wurde er bald zu einer Besessenheit, die ich nicht mehr unterstützen kann. Daher bin ich sehr gespannt, wie es weitergehen wird und auch was aus seinem Schicksal passiert... Was aber gut ist, ist, dass er eine Tiefgründigkeit und Vielfalt besitzt, die wunderbar geschrieben wurde. Jetzt könnte ich hier noch alle anderen sehr interessante und geniale Personen auflisten, doch ich denke, ihr wisst worauf ich hinauswill: Sie sind einfach alle umwerfend. Der Inhalt der Geschichte hat mich überzeugt. Am Anfang erschien alles noch so einfach. Schritt für Schritt. Doch mit der Zeit wurden Verknüpfungen aufgelöst, Rätsel offenbart und gleichzeitig neue erstellt, dass es mir den Atem anhielt. Der letzte Viertel des Buches, war so so gut, dass ich wahrscheinlich wirklich aufhörte zu atmen. Veronica Roth hat einfach ein Talent dafür, unerwartete Momente einzubauen und einen eine Seite hundertmal hin und her blättern zu lassen, weil man denkt, man hat eine entscheidende Stelle verpasst. Unglaublich, wie sie einen fesseln kann mit ihren Wendungen, Worten und Gedanken. Die letzte Seite kam für mich so unerwartet, dass ich wirklich perplex dasaß und die Seite hin und her drehte, bis ich mir ganz sicher war, dass dies das Ende ist. Während ich hier bin und die Rezension schreibe (welche meine bisher längste sein wird... sorry), kommen mir immer wieder neue Sachen in den Sinn, welche erst jetzt logisch werden, oder Dinge, welche ich verdrängt habe und jetzt wieder in mein Gedächtnis strömen. Mir fehlen die Wörter um zu beschreiben, wie toll ich das alles finde. Etwas Anderes noch: hier wird von Schmerz und Rache erzählt. Es ist kein happy Buch. War es auch nie beabsichtigt zu sein. Denn es ist viel mehr... so viel mehr. Fazit Veronica Roth kann mit ihrem neuem Buch überzeugen und mit ihrer umwerfenden Art zu schreiben und ihrer Genialität, entstand ein überaus lesenswertes Buch, welches nicht nur wegen dem schönem Cover in euer Bücherregal sollte... Von mir kriegt es 5 Sternchen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 11.02.2017
Bewertet: anderes Format

Die Geschichte ist mitreißend und spannend geschrieben, die Charaktere überzeugen. Ein sehr gelungener erster Teil, ich freue mich schon auf den Abschluss in Band zwei!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 09.02.2017
Bewertet: anderes Format

Eine Galaxie, voller vielfältiger Planeten, Völker und Traditionen. Zwei Menschen, wie sie verschiedener nicht sein könnten, zusammengebracht durch ihr Schicksal und ihre Gaben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Rat der Neun - Gezeichnet

Rat der Neun - Gezeichnet

von Veronica Roth

(47)
Hörbuch (MP3-CD)
15,99
bisher 19,99
+
=
Minus 18 Grad

Minus 18 Grad

von Stefan Ahnhem

(117)
Hörbuch (MP3-CD)
15,49
bisher 19,99
+
=

für

30,54

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

FAQ