bol.de
 
Warenkorb
0
Keine Artikel
suche...

Bewerter

Kerstin Hirth aus Coesfeld Top 100 Bewerter

Gesamte Bewertungen 452 (ansehen)


Abteilung:
Kinder- & Jugendbuch, MC Coach
Funktion:
Filialleitung
Lieblingsautoren:
Leon de Winter, Martin Suter, Jan Seghers, Rita Falk, John Irving, Erich Kästner, Michael Ende, Astrid Lindgren, Kirsten Boie, Isabel Abedi
Das beste Buch aller Zeiten:
"Die unendliche Geschichte"

Meine Bewertungen

Spannend!

Kerstin Hirth aus Coesfeld , am 24.11.2012

Ein neuer Fall für Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein: Ein junges Mädchen wird tot aus dem Main geborgen. Ihre Identität gibt der Polizei Rätsel auf, niemand scheint sie zu vermissen. Sie ist zwar ertrunken, doch wurde in ihren Lungen keinesfalls das Flusswasser gefunden, sondern chlorhaltiges. Wer ist das Mädchen und was hat es mit ihrem Tod auf sich? Ist ein verurteilter Kinderschänder, der nur wenige 100 Meter vom Fundort der Leiche auf einem Campingplatz lebt, für ihren Tod verantwortlich? Ein spannender, in bekannter Neuhaus-Manier vielschichtig konstruierter Krimi, der mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.

Böser Wolf

Böser Wolf

von Nele Neuhaus

7,99

Wer verachtet wen

Kerstin Hirth aus Coesfeld , am 31.10.2012

Neues von Carl, Assad und Rose! Ein gewohnt spannender Krimi, mit einem wirklich überraschendem Ende (was der Leser vorher wirklich nicht ahnt!) und wir erfahren endlich mehr aus Assads Vergangenheit! Schon heute freue ich mich auf den nächsten Teil von Jussi Adler Olsen!

Verachtung

Verachtung

von Jussi Adler-Ols…

7,99

Wer verachtet wen?

Kerstin Hirth aus Coesfeld , am 31.10.2012

Neues von Carl, Assad und Rose! Ein gewohnt spannender Krimi, mit einem wirklich überraschendem Ende (was der Leser vorher wirklich nicht ahnt!) und wir erfahren endlich mehr aus Assads Vergangenheit! Schon heute freue ich mich auf den nächsten Teil von Jussi Adler Olsen!

Verachtung

Verachtung

von Jussi Adler-Ols…

19,90

Nichts ist wie es scheint

Kerstin Hirth aus Coesfeld , am 31.10.2012

Puh, andere Autoren hätten aus soviel Stoff mindestens zwei Bücher gemacht. Nicht so Charlotte Link. Mit gewohnt spannemdem Schreibstil bringt sie bis zum Schluß Abwechslung in jedes Kapitel. Los geht es mit einer Entführung, die schon einige Jahre zurückliegt. Der Täter sitzt für eine andere Tat im Gefängnis. Was wurde aus seinem Entführugnsopfer? Doch dies ist nur der Anfang einer Reihe misteriöser Vorkommnisse. Spannung bis zu letzten Seite ist garantiert!

Im Tal des Fuchses

Im Tal des Fuchses

von Charlotte Link

8,99

Nichts ist wie es scheint

Kerstin Hirth aus Coesfeld , am 31.10.2012

Puh, andere Autoren hätten aus soviel Stoff mindestens zwei Bücher gemacht. Nicht so Charlotte Link. Mit gewohnt spannemdem Schreibstil bringt sie bis zum Schluß Abwechslung in jedes Kapitel. Los geht es mit einer Entführung, die schon einige Jahre zurückliegt. Der Täter sitzt für eine andere Tat im Gefängnis. Was wurde aus seinem Entführugnsopfer? Doch dies ist nur der Anfang einer Reihe misteriöser Vorkommnisse. Spannung bis zu letzten Seite ist garantiert!

Im Tal des Fuchses

Im Tal des Fuchses

von Charlotte Link

22,99

Lange nicht mehr so gelacht

Kerstin Hirth aus Coesfeld , am 16.08.2012

Eins vorneweg: ich mag eigentlich keine witzigen Bücher! Mein Problem: oft zuviel Witz. Aber es gibt Ausnahmen und "Pinguinwetter" gehört definitiv dazu! Charlotte zieht wirklich alle Probleme an, die auch nur irgendwo lauern! Sie tappt in jedes Fettnäpfchen und gerade das macht sie so sympathisch. Natürlich wird am Ende alles gut, aber bis dahin muss Charlotte ihr Leben komplett auf den Kopf stellen. Wirklich: ich habe lange nicht mehr so gelacht!

Pinguinwetter

Pinguinwetter

von Britta Sabbag

6,99

Ein Familienroman ohne Kitsch

Kerstin Hirth aus Coesfeld , am 15.08.2012

Anna Hanske ist gestorben. Seit vielen Jahren lebte sie in Vorpommern im kleinen Dorf Bresekow. Zur Beerdigung kehrt Annas Tochter Ingrid nach Hause zurück. Vor mehr als 20 Jahren hatte sie das Dorf verlassen. Sie bringt ihren fast erwachsenen Sohn Paul mit um ihm die Heimat seiner Mutter zu zeigen. Ein vielschichtiger Roman, mit vielen interessanten Personenbeschreibungen.

Dinge, die wir heute sagten

Dinge, die wir heute sagten

von Judith Zander

8,99

Spannung!

Kerstin Hirth aus Coesfeld , am 15.08.2012

Kate Burkholder, die neue Polizeichefin im verschlafenen Dörfchen Painters Mill, Ohiho, ist fassungslos: Eine junge Frau wurde ermordet, in ihren Bauch wurde eine römische Zahl eingeritzt. Ist der "Schlächter" wieder zurück, der vor 16 Jahren mehrere junge Frauen bestialisch ermordet hat? Spannung von der ersten bis zur letzten Seite!

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.
Die Zahlen der Toten

Die Zahlen der Toten

von Linda Castillo

8,99