Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Stolz und Vorurteil - Vollständige Ausgabe

Stolz und Vorurteil - Vollständige Ausgabe

ebooks
EUR 0,99 *
auf Merkliste

versandkostenfrei

Sofort per Download lieferbar.

Wird oft zusammen gekauft

Zusammen jetzt für
1,98

jetzt beide kaufen

Kunden, die Stolz und Vorurteil - Vollständige Ausgabe gekauft haben, kauften auch:

Artikeldetails zu Stolz und Vorurteil - Vollständige Ausgabe

Mehr Artikel von

Beschreibung der Redaktion zu Stolz und Vorurteil - Vollständige Ausgabe

"Es ist eine Wahrheit, über die sich alle Welt einig ist, daß ein unbeweibter Mann von einigem Vermögen unbedingt auf der Suche nach einer Lebensgefährtin sein muß." so beginnt diese großartige Erzählung aus der Zeit des englischen Regency.
Frauen sind abhängig, in jeder Beziehung. Eine eigene Meinung wird ihnen nicht zugebilligt. Ihr Leben lang bleiben sie fremdbestimmt, erst durch die Eltern, später durch den Ehepartner.
In diese konservative Umgebung hinein entwirft, die selbst mit Standesdünkel und falscher Moral kämpfende Autorin Jane Austen ihre Geschichte um fünf Töchter einer Familie, die möglichst standesgemäß unter die Haube gebracht werden müssen.
Die Autorin erzählt hier mehrere Liebesgeschichten, indem sie Handlungsstränge ineinander webt. Dabei hält sie ihre Protagonisten im Rahmen gesellschaftlicher Konventionen, wenngleich vor allem die zweitälteste Tochter Elizabeth das gerade noch Schickliche arg strapaziert.
Es entsteht ein bunter Reigen aus Irrungen, Verwechslungen und Missverständnissen. Ein Schauspiel besondere Art, aufgezeichnet mit feiner Feder und einem frühen Gespür für aufkommende soziale Verwerfungen.
Bis heute ist dieser Roman das beliebteste Werk der Autorin, deren weibliche Urheberschaft bei Ersterscheinen tatsächlich noch von einigen (männlichen) Rezensenten angezweifelt wurde.
Lassen Sie sich von dem Klassiker der romantischen Literatur unterhalten.
2. Auflage
Umfang: 480 Normseiten bzw. 533 Buchseiten

Autorenportrait zu Stolz und Vorurteil - Vollständige Ausgabe

Jane Austen wird am 16. Dezember 1775 geboren, als siebentes Kind der Pfarrersfamilie. Sie ist das zweite Mädchen und wird ihrer Schwester Cassandra lebenslang eng verbunden sein. Leider vernichtet Cassandra die meisten Briefe ihrer jüngeren Schwester nach deren frühem Tod, weshalb über die große Dame der englischen Literatur nicht allzu viel bekannt ist.
Die Eltern legen viel Wert auf Bildung, das Haus beherbergt eine große Bibliothek, die ständig erweitert wird und den Kindern zugänglich ist. Jane ist bereits recht belesen, als sie im Alter von zwölf Jahren selbst zu schreiben beginnt. Die junge Dame verfasst bevorzugt scharfzüngige Kurzromane und Theaterstücke, lässt einige Arbeiten jedoch unvollendet oder wird sie später wieder aufgreifen. Thematisch ist sie von Beginn an ihrer Sache sicher: Das England des Regency mit seinen sozialen Sitten, insbesondere mit der abhängigen Stellung der Frau, wird von ihr satirisch kritisiert.

Portrait

Jane Austen:
Jane Austen wurde 1775 in Steventon (Hampshire) als Tochter eines Landpfarrers geboren. Sie gilt als die herausragendste Vertreterin des englischen Gesellschaftsromans. Mit ihrem ersten großen Werk Sense and Sensibility (1811) wandte sie sich gegen die zeitgenössische empfindsame Literatur, statt dessen schilderte sie das alltägliche, scheinbar ausgeglichene Leben des Bürgertums sowie des niederen Adels. Weitere wichtige Werke von Jane Austen: Stolz und Vorurteil (1813, Dt. 1948), Emma (1818, dt. 1961) und Mansfield Park (1814, Dt. 1968). Jane Austen starb 1817 im Alter von einundvierzig Jahren an Tuberkulose. Erst nach ihrem Tod wurde sie als Schriftstellerin anerkannt.

Autorenportrait

Jane Austen wird am 16. Dezember 1775 geboren, als siebentes Kind der Pfarrersfamilie. Sie ist das zweite Mädchen und wird ihrer Schwester Cassandra lebenslang eng verbunden sein. Leider vernichtet Cassandra die meisten Briefe ihrer jüngeren Schwester nach deren frühem Tod, weshalb über die große Dame der englischen Literatur nicht allzu viel bekannt ist.
Die Eltern legen viel Wert auf Bildung, das Haus beherbergt eine große Bibliothek, die ständig erweitert wird und den Kindern zugänglich ist. Jane ist bereits recht belesen, als sie im Alter von zwölf Jahren selbst zu schreiben beginnt. Die junge Dame verfasst bevorzugt scharfzüngige Kurzromane und Theaterstücke, lässt einige Arbeiten jedoch unvollendet oder wird sie später wieder aufgreifen. Thematisch ist sie von Beginn an ihrer Sache sicher: Das England des Regency mit seinen sozialen Sitten, insbesondere mit der abhängigen Stellung der Frau, wird von ihr satirisch kritisiert.

Bewertung unserer Kunden zu Stolz und Vorurteil - Vollständige Ausgabe

Wie ist Ihre Meinung zu „Stolz und Vorurteil - Vollständige Ausgabe”?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

50

15.07.2013

„Einfach zeitlos!”

von Jacqueline Opitz aus Augsburg
Ich lese nicht gern Liebesgeschichten. Aber nachdem Jane Austens Bücher zur Weltliteratur gehören, dachte ich mir: so schlecht kann es ja nicht sein! Jetzt bin ich ein großer Fan, denn in „Stolz und Vorurteil“ dreht es sich um mehr als zwei Leute, die über Umwege zueinander finden.
Es geht darum, sich selbst und seinen Prinzipien treu zu bleiben, auch wenn man damit einigen Unwillen heraufbeschwört. Elisabeth zum Beispiel ist fest dazu entschlossen, nur aus tiefster Liebe zu heiraten, da sie es nicht aushalten würde, neben einem Mann zu leben, den sie nicht respektieren kann. Doch ihre Mutter, hat ganz andere Pläne! Und so beginnt die Geschichte...
Die Charaktere sind mit so viel Witz und Charme dargestellt, dass man mit ihnen richtig mitfiebern kann. So wie sie lässt man sich hinters Licht führen, gewinnt einen schlechten oder guten Eindruck von Menschen, den man später vielleicht revidiert um sich ein neues Bild machen zu können.
Die förmlich gehaltenen Dialoge überraschen mit einer gehörigen Portion Sarkasmus an der richtigen Stelle, wodurch viele Situationen aufgelockert werden.
Wer denkt, hiermit erwartet einen eine veraltete Geschichte die viel zu staubig und langweilig ist um heute noch verstanden zu werden, muss sich eines besseren belehren lassen, denn dieses Buch zählt nicht umsonst zu den Klassikern! Lassen Sie sich nicht einschüchtern, die Lektüre wird sich lohnen!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

28.04.2013

„immer wieder...”

von einer Kundin oder einem Kunden aus München
lesenwert... komisch, in der Schule habe ich es noch gehasst. Erinnere mich, wie wir das Buch nach der letzten Klauser (mit Tauschen von Spickzetteln) hinterm Schulhof verbrannt haben.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

20.04.2013

„Zeitlos, klug und wunderschön”

von Sandra Holdinghausen aus Augsburg
Stolz und Vorurteil muss man einfach gelesen haben. Man kommt gar nicht mehr davon los! Die fesselnde Geschichte von Eizabeth Bennet und Mr. Darcy ist einfach wunderschön.Die humorvolle, spritzige Art mit der Jane Austen diesen Roman verfasst hat, ist einfach unschlagbar. Die Charaktere sind so beschrieben, dass sie einem im Laufe des Romanes immer vertrauter werden. Man ergreift Partei für die einen und verachtet gleichzeitig die anderen.Der Roman erzählt nicht "nur" diese eine Liebesgeschichte.Der Leser wird durch und durch eintauchen in eine vergangene Welt und sich bald auch mit allen anderen Menschen und ihrem Schicksal verbunden fühlen. Wer Liebesgeschichten mag, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

02.04.2013

„Junggesellen muss man zähmen”

von Monika Engelmann aus Augsburg
Die kleine Welt von Jane Austens berühmten Romanfiguren dreht sich hauptsächlich um Teapartys, Landpartien, Provinzbälle und um das Finden des passenden Ehemannes für Töchter, Schwestern, Freundinnen und nicht zuletzt für sich selbst. Auch wenn diese Welt schon eine vergangene ist, werden Jane Austens Romane auch heutzutage noch von einem sehr großen Kreis von Frauen (und auch zunehmend einer männlichen Fangemeinde) gelesen. Völlig zu Recht, denn der Autorin gelingt es mit unvergleichbar scharfer Beobachtungsgabe, dem Leser lebendige Einblicke in das ländliche England des frühen 19. Jahrhunderts und insbesondere in die Rolle der Frau in der damaligen Gesellschaft zu geben. Und so nehmen wir vergnügt Anteil an der Suche der hübschen Bennet-Schwestern nach dem geeigneten Gentleman für´s Leben .

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

29.01.2013

„amüsant und interressant”

von Blacky Top-10 Rezensent Top 10 Rezensent
Inhalt:
Im England des ausgehenden 18. Jahrhunderts steht die junge und schöne Elisabeth Bennet vor einer großen Lebensentscheidung: der Wahl eines geeigneten Heiratskandidaten. Ihr allzu stolzes Wesen jedoch vernebelt ihr ein ums andere Mal den Blick, bis sie nach vielen Verwicklungen schließlich doch die Liebe ihres Lebens findet...

Bei diesem Roman handelt es sich um "einen Klassiker der Weltliteratur", der mich sehr positiv überraschte. Jane Austen lebte von 1775 bis 1817 und aus dieser Zeit stammt folglich auch der Roman. Gab es damals auch mehr Konventionen zu beachten als heute, so sind doch die dargestellten Charactere auch heutzutage noch zu finden. Ich habe mich stellenweise köstlich amüsiert und fand die Geschichte sehr interressant.
Da Jane Austen noch sehr viel mehr geschrieben hat, werde ich mir sicherlich auch weitere Werke "zu Gemüte führen".

Romane von Jane Austen:

- Jugendwerke (1793)
- Lady Susan - ein Briefroman (1794)
- Verstand und Gefühl (1811)
- Stolz und Vorurteil (1813)
- Mansfield Park (1814)
- Emma (1816)
- Überredung (1818)
- Kloster Northanger (1818)

Es gibt auch zwei unvollendete Werke, die da heißen:

- Die Watsons (1804)
- Sanditon (1817)

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

12.09.2012

„Durchhalten”

von Birgit aus Lübeck
Ich rate allen Literaturfans und Liebhabern dieser englischen Epoche ganz nah am Buch dranzubleiben und die ersten, kleinen Trockenphasen durchzuhalten. Denn dann wird man mit einer sehr unterhaltsamen, einfühlsamen und sehr reichen Geschichte um Liebe, Lug und Trug belohnt.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

05.08.2012

„Ebook besser als gedruckt!”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Malsch
Ha! Werden jetzt einige Sagen. Der spinnt doch! Nein, tut er nicht.
Mir bietet die Epub-Version dieses Schmökers der Weltliteratur viele Vorteile gegenüber meiner alten, gedruckten Fassung.
1. Ich kann es auch meinem iPhone dank App lesen
2. Wenn ich nachts im Bett einschlafe, weiß ich am nächsten Tag wie weit ich gekommen bin, weil es nicht wie ein Buch zuschlägt.
3. Ich muss mich in der U-Bahn nicht schämen, Frauenliteratur zu lesen (nur ein Witz!)
Und ansonsten, was soll man zu diesem Klassiker noch sagen. Obwohl man ja mit Austen, Bronté & Co ja seine Schwierigkeiten haben kann, finde ich das nicht. Ich kann diese Literatur, vor allem bei etwas betagteren Übersetzungen sehr gute "herunterlesen". Man muss nur dran bleiben.

2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

22.06.2012

„Seufz”

von Der Müde Jo
Darf man als Mann dieses Buch mögen? Ok, doch.
Habe dieses Buch jetzt schon zum dritten Mal gelesen und bin es immer noch nicht leid.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

17.06.2012

„perfektes E-Book”

von Michaela aus Hamburg
Ein Klassebuch klasse umgesetzt. Fünf Töchter müssen unter die Haube gebracht werden, eine schrulliger als die nächste, eine versponnener als die andere... Wenn es den Titel nicht schon gäbe, könnte der Titel auch "Irrungen und Wirrungen" heißen, denn davon erlebt Familie Bennet genug.
Wer eine literarisch anspruchsvolle aber dennoch lockerere und leichte Unterhaltung wünscht, der ist hier absolut richtig

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

07.06.2012

„Mein Lieblingsbuch”

von Reinhold
Auch wenn ich ein Mann bin, ist Stolz und Vorurteil mein absolutes Lieblingsbuch.
Und mit der hier vorliegenden, bewährten Übersetzung von Karin Schwab liegt man immer richtig. Dieses Buch sollte jeder einmal gelesen haben. Besonders die, die sich bisher nur mit Literatur des ausgehenden 20. Jahrhunderts beschäftigt haben. Auch - und gerade damals - wurde sehr unterhaltsam und lehrreich geschrieben.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

26.02.2012

„Jane Austens Meisterwerk”

von Mag aus Berlin Top-100 Rezensent Top 100 Rezensent
Eine humorvolle Schilderung des Lebens und der Standesunterschiede im ländlichen England um 1800.

Familie Bennet, mit fünf Töchtern aber keinem Sohn gesegnet, muss versuchen, wenigstens einige der Töchter unter die Haube zu bringen. Dies sieht vor allem die etwas engstirnige, redefreudige Mutter als ihre Hauptaufgabe. Jeder in der Umgebung auftauchende, halbwegs akzeptable Junggeselle wird als möglicher Heiratskandidat für eine der Töchter betrachtet, unabhängig von Zuneigung und wirklicher Eignung. Nur gut, dass die zweitälteste Tochter Elizabeth selbstbewusst ihre eigene Meinung vertritt und nach Revidierung ihrer Vorurteile und vielen Umwegen zum geliebten Mr. Darcy findet.

Ein Leckerbissen für Leser, die sich gern in alte Zeiten zurückversetzen lassen. Besonders gelungen ist die Darstellung sämtlicher Akteure in diesem Roman, in dem nicht nur die Hauptpersonen umfassend charakterisiert werden, sondern auch Nebenfiguren durch ihre individuellen, äußerst akkurat geschilderten Eigenarten beim Leser lebendige Gestalt annehmen und für immer im Gedächtnis bleiben. Bei ihrem humorvollen, liebenswürdigen Erzählstil gelingt es Jane Austen, so manchen Seitenhieb auf Missstände ihrer Zeit auszuteilen und für ihre Zeit äußerst moderne Ansichten zu vertreten.
(Der Kommentar bezieht sich auf eine andere Ausgabe des Buches.)

Sehenswert dazu ist auch die BBC-Verfilmung von 1995 mit Colin Firth und Jennifer Ehle in den Hauptrollen, wobei die englische Langfassung bei Weitem besser ist, als die daraus entstandene adaptierte Form für das ZDF, die neben ungeschickten Kürzungen auch grobe Schnitzer bei der Übersetzung enthält.

3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Häufig gestellte Fragen

  • Wie viele PAYBACK Punkte kann ich für ein Produkt sammeln?

    Für jeden vollen Euro Warenwert erhalten Sie 1 PAYBACK Punkt.
  • Wo sehe ich, wie viel PAYBACK Punkte ich für ein Produkt sammeln kann?

    Die für ein Produkt zu sammelnden Punkte finden Sie in der Detailansicht eines Artikels (rechts unter "Bonusprogramm"), ebenso im Warenkorb und in der Bestellübersicht.
  • Wie kann ich bei bol.de bezahlen?

    Wählen Sie im Bestellprozess oder unter "Mein Konto" im Punkt "Zahlungsart" Ihre gewünschte Zahlungsweise aus. Näheres erfahren Sie in unserer Hilfe.

BonusprogrammHilfe

Payback

0 Punkte sammeln