Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Stunde der Drachen

Stunde der Drachen

Zwischen den Welten

ebooks
EUR 4,99 *
auf Merkliste

versandkostenfrei

Sofort per Download lieferbar

Ganz einfach bestellen und downloaden.

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die Adobe DRM unterstützen. Windows PC und Mac OS
(mit der kostenlosen Software „Adobe Digital Editions“)
Mobilgeräte mit Apple iOS
(z.B. mit der kostenlosen App „Bluefire Reader“)
Mobilgeräte mit Android
(z.B. mit der kostenlosen App „Aldiko Book Reader“)
eReader
(z.B. OYO, Sony Reader)

Kindle unterstützt aktuell leider kein Adobe DRM.
Linux unterstützt derzeit leider kein Adobe DRM.

Wird oft zusammen gekauft

EUR 4,99 *

Zusammen jetzt für
14,98

jetzt beide kaufen

Kunden, die Stunde der Drachen gekauft haben, kauften auch:

Artikeldetails zu Stunde der Drachen

Untertitel Zwischen den Welten

Beschreibung der Redaktion zu Stunde der Drachen

Die neue Fantasy-Romance von Bestseller-Autorin Ewa Aukett, bekannt durch ihre Topseller-Liebesromane wie "Atem auf deiner Haut", "Déviance - Gefährliche Lust", "Nur dieses eine Mal" u.v.m.
Lee hat mit dem Sprung von der Brücke dem sicheren Tod entgegengeblickt und findet sich stattdessen scheinbar im mittelalterlichen Schottland wieder. Halb erfroren, wird die verwirrte Frau zur Burg des Clanherrn gebracht. Als sie Royce McCallahan gegenübertritt, spürt sie, dass hier Mächte am Werk sind, die mit Logik und Vernunft nicht erklärt werden können.
Für Lee beginnt ein unglaubliches Abenteuer, bei dem sie lernt, dass Zeitreisen, Schwertkämpfe und Clanfehden ihre Bedeutung verlieren, wenn es um die eine große Liebe geht.
Doch was hat es mit den Legenden um den Drachen auf sich, der das Wappen des McCallahan-Clans ziert? Und wieso ist sie in dieser Welt gelandet, in der immer mehr rätselhafte Prophezeiungen über ihr Schicksal ans Licht kommen?
Warum nur fühlt sich dann alles so seltsam vertraut an?
Als ihr Retter sie zur Burg seines Herrn bringt und sie Royce McCallahan gegenübertritt, spürt sie eines in aller Deutlichkeit: Ihr Leben wird vom heutigen Tag an nie wieder so sein, wie es war.

Bewertung unserer Kunden zu Stunde der Drachen

Wie ist Ihre Meinung zu „Stunde der Drachen”?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

40

19.04.2015

„Stunde der Drachen”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Karlsruhe
Inhalt:
"Lee hat mit dem Sprung von der Brücke dem sicheren Tod entgegengeblickt und findet sich stattdessen scheinbar im mittelalterlichen Schottland wieder. Halb erfroren, wird die verwirrte Frau zur Burg des Clanherrn gebracht. Als sie Royce McCallahan gegenübertritt, spürt sie, dass hier Mächte am Werk sind, die mit Logik und Vernunft nicht erklärt werden können.
Für Lee beginnt ein unglaubliches Abenteuer, bei dem sie lernt, dass Zeitreisen, Schwertkämpfe und Clanfehden ihre Bedeutung verlieren, wenn es um die eine große Liebe geht.
Doch was hat es mit den Legenden um den Drachen auf sich, der das Wappen des McCallahan-Clans ziert? Und wieso ist sie in dieser Welt gelandet, in der immer mehr rätselhafte Prophezeiungen über ihr Schicksal ans Licht kommen?
Warum nur fühlt sich dann alles so seltsam vertraut an?
Als ihr Retter sie zur Burg seines Herrn bringt und sie Royce McCallahan gegenübertritt, spürt sie eines in aller Deutlichkeit: Ihr Leben wird vom heutigen Tag an nie wieder so sein, wie es war."

Beim Stöbern bin ich vor einiger Zeit an dem unglaublichen Cover von "Stunde der Drachen - Zwischen den Welten" hängen geblieben und auch der Inhalt klang genau nach meiner Kragenweite. Als ich dann eine Leserunde zu diesem Buch entdeckt habe, war klar: "Da muss ich mich bewerben!" =) Die Glücksfee war mir hold und so durfte ich "Stunde der Drachen" im der Leserunde lesen.

Mir hat die Geschichte gut gefallen. Die Autorin versteht es mit einem leicht verständlichen Schreibstil zu fesseln und mich mitzunehmen. An der Seite von Lee habe ich eine unbekannte Welt entdeckt, die ein wenig ans historische Schottland erinnert. Der Alltag kann hier schnell in einen Kampf ums Überleben ausarten und auch ansonsten birgt diese Welt Geheimnisse, die die Grenzen des Vorstellbaren sprengen.

Die Liebesgeschichte zwischen Lee und Royce startet mit einigen Schwierigkeiten und auch ansonsten haben es die Beiden, die sich mit Vertrauen schwer tun, nicht leicht miteinander. Doch auch Sturköpfe müssen irgendwann ein Mal einlenken und es stellt sich nur die Frage, ob es dann nicht zu spät sein wird...

Das Buch endet mit einem fiesen Cliffhanger und ich war noch so im Fluss der Geschichte gefangen, dass ich es anfangs gar nicht so recht glauben konnte, dass es vorbei ist.

Laut Autorin stehen die Folgebände (es wird eine Trilogie) bereits in den Startlöchern und so wird die Wartezeit hoffentlich nicht zu lange *däumchendrück*

Für mich hätte es zwischendurch von den Fantasy-Elementen ein bisschen "mehr" sein können bzw. ich hätte gerne noch mehr über die Hintergründe erfahren, aber da hoffe ich jetzt einfach mal auf den 2. Teil ;-)

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

22.03.2015

„Abschied genommen und beschlossen, dass es Zeit ist zu gehen, um in einer anderen Welt aufzuwachen, in einer anderen Zeit...”

von Avirem
Meinung

Lee ist einsam. Sie hat mit ihrem Leben abgeschlossen. Es gibt niemanden mehr der ihr etwas bedeutet. Es gibt niemanden mehr dem sie etwas bedeutet. Von ihrem Vater nie akzeptiert, von der Männerwelt enttäuscht, von ihrer Mutter verlassen, beschließt sie ihrem Dasein auf der Welt ein Ende zu setzen. Lee ist liebenswert aber zweifelnd, hilfsbereit doch stur, nachdenklich und beharrlich.

"Stunde der Drachen: Zwischen den Welten" ist der Auftakt einer Fantasy - Romance - Trilogie von Ewa Aukett. Die Autorin hat bereits Bücher veröffentlicht, für mich war dies das erste Buch von ihr. Vom Leben Abschied genommen und beschlossen, dass es Zeit ist zu gehen, um in einer anderen Welt aufzuwachen, in einer anderen Zeit. Zugegeben aufgrund eines Ortes, eines Gegenstandes, eines Unfalles oder andere Umstände in die Vergangenheit zu reisen ist nicht neu, doch die Autorin hat dieses Thema abermals mit Charme erfüllt. Sie schickt die Hauptprotagonistin ins sijrevanische Hochland ins 16. Jahrhundert und diese hat das Gefühl dort zu Hause angekommen zu sein. Das lässt auf Geheimnisse schließen, die es zu erkunden gilt. Für mich vereint Frau Aukett hier eine Highlander Lovestory mit fantastischen Elementen zu einer unterhaltsamen Erzählung. Die Liebesgeschichte steht im Vordergrund der Schilderung und Erotik ist sehr präsent. Missverständnisse, Argwohn, Dramatik und große Gefühle sind allgegenwärtig. Das ewige Hin und Her, der Wankelmut und die Unentschlossenheit waren mir fast ein wenig zuviel. Diese mischen sich angesichts Vergangenheit, Erlebten und Zweifel begründet ein. Das Clanleben, Krieg und Schwertkampf stehen ein wenig dahinter zurück. Neugierig machende Grundspannung animiert den Bücherfreund zum Weiterlesen und dramatische Szenen zum Mitfiebern. Im übrigen hat die Autorin auch auf Action nicht vergessen sowie Gewalt, die die Zeit mit sich bringt. Einnehmende Charaktere begleiten den Leser durch die Geschichte und wachsen ihm ans Herz. Das Ende ist von Frau Aukett gut gewählt, der Leser schließt das Buch mit quälenden Gedanken und sehnt die Fortsetzung herbei.

Erzählt wird aus der Sicht verschiedener Protagonisten wobei Lee den Hauptteil einnimmt. Die Autorin führt flüssig durch die Geschichte. Ihr Schreibstil ist leicht, klar und gewinnend. Die Sprache ist zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm.

Fazit: "Stunde der Drachen: Zwischen den Welten" von Ewa Aukett ist etwas für Fans von Fantasy, Highland und Zeitreisegeschichten mit intensiver Liebesgeschichte und präsenter Erotik. Von mir gibts gute **** Sterne.

Zitat

"Nein. Es gab keinen Weg zurück. Doch es gab einen nach vorn. Den Kopf hoch erhoben, schloss sie erneut die Augen und atmete tief ein. Die eisige Luft füllte ihre Lungen und der Geschmack von Schnee benetzte ihre Zunge. Zeit zu gehen."
(Seite 10)

Reihe

Band 1: Stunde der Drachen: Zwischen den Welten
Band 2: Stunde der Drachen: Der Pfad des Blutes (voraussichtlich Ende April)
Band 3: (voraussichtlich Ende Juni)

2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

03.03.2015

„„Sie wird Feuer und Tod in diese Welt tragen und doch ist sie dem Leben gleich …“”

von einer Kundin oder einem Kunden aus München
Endlich! Ja, endlich ist es so weit und es gibt ein neues Buch von Ewa Aukett, der sympathischen Autorin, die mit ihrem Erstlingswerk „Crafael“ für Aufsehen gesorgt hat. Jetzt kommt ihr neuster Roman „Stunde der Drachen“, und als ob das nicht schon genug Anlass zur Freude wäre, stellt man beim Anlesen auch noch fest, dass es sich um eine Fortsetzung von „Crafael“ handelt, die man aber problemlos auch ohne Vorkenntnisse genießen kann. Was will man mehr?

Man kriegt sogar NOCH mehr, denn „Stunde der Drachen“ ist der Auftakt einer Trilogie. Aber der Reihe nach, nicht dass sich der begeisterte Rezensent vor Aufregung noch vertippt…

„Crafael“ ist ja im Genre „Fantasy-Romance“ angesiedelt. Es beginnt mit klassischen Fantasy-Elementen, entwickelt sich dann aber nicht nur zu einer wundervollen Romanze, sondern auch zu einer komplexen Zeitreisegeschichte, die nicht zuletzt durch einen ausgezeichneten Schreibstil vollauf überzeugt. Dass Ewa Aukett ein Faible sowie ein ausgeprägtes Talent für gefühl- und niveauvolle Liebesgeschichten hat, konnte man in „Crafael“ bereits feststellen. Und auch ihre folgenden Werke gingen ja in diese Richtung. Mit „Stunde der Drachen“ hat sie nun ein Buch geschrieben, das sowohl die Fantasy- wie auch die Romantikfans begeistern wird.

Zu Beginn von „Stunde der Drachen“ lernen wir die Protagonistin Lee kennen. Sie ist sehr einsam und sieht keinen Sinn mehr in ihrem irdischen Dasein. In allergrößter Verzweiflung stürzt sie sich in einen reißenden Fluss, doch… tja… anstatt im Jenseits zu landen, findet sie sich unter einem Baum im eiskalten Schnee liegend wieder. Sie ist völlig verwirrt, da sie sich an kaum etwas erinnern kann. Glücklicherweise kommt ihr aber ein brummiger, doch gutmütiger Krieger zu Hilfe, der sie nach Callahan-Castle im Lande Sijrevan bringt. Dort trifft sie erstmals auf Royce McCallahan, den Anführer eines Clans von Highlandern. Obwohl ihr ihre Erinnerungen nach wie vor beharrlich den Dienst verweigern, spürt sie beinahe überdeutlich, dass Royce für sie kein Unbekannter zu sein scheint. Was steckt hinter diesen Gefühlen? Und wird sie sich in dieser mittelalterlichen Umgebung behaupten können? Ein spannendes Abenteuer beginnt.

Um es gleich vorwegzunehmen, „Stunde der Drachen“ wird sowohl die Fans von Liebesgeschichten wie auch die von Fantasy-Abenteuern in seinen Bann ziehen. Die Handlung beginnt zunächst ein wenig geheimnisvoll, da Lee sich erst mal an die ungewohnte Welt und Zeit (!) gewöhnen muss. Nach und nach entwickelt sich dann eine zarte Romanze, die von einigen Wirrungen begleitet wird, denn die Hauptfigur beschließt, sich zu ihrem Schutz als Mann auszugeben, was ein paar skurrile Situationen verursacht. Dann, ungefähr ab dem zweiten Drittel des Buches, setzen die Fantasy-Elemente ein, worauf sich die Spannung enorm ausdehnt. Erfreulicherweise ist der Roman recht umfangreich ausgefallen, weshalb die einzelnen Handlungsstränge genügend Raum zur Entfaltung haben. Dadurch ergeben sich zahllose detaillierte Szenenbeschreibungen, die das Lesen zu einem sagenhaften Ereignis werden lassen.

Ewa Aukett ist ja bereits für ihre qualitativ hochwertigen Bücher bekannt. Auch „Stunde der Drachen“ fügt sich in diese lobenswerte Tradition ein und gibt in puncto Rechtschreibung und Grammatik überhaupt keinen Anlass zur Kritik. Das Erzähltempo ist ebenfalls gut umgesetzt. Langatmige Stellen gibt es nicht und die Spannung kann sich immer weiter steigern, bis sich dann am Schluss die Ereignisse förmlich überschlagen. Man hat also stets das Gefühl, einen hochkarätigen und sehr durchdacht erarbeiteten Roman vor sich zu haben.

Inhaltlich bietet uns Ewa Aukett eine interessante Mischung von Romantik und Fantasy. Auch etwas „knackigere“ Szenen sind enthalten, was für das nötige Knistern sorgt, auch wenn, wie ich persönlich anmerken möchte, die Formulierungen ebendieser Szenen nicht so kreativ wirken wie das Buch an sich. Das wird aber nur sehr pedantischen Rezensenten auffallen, die Liebhaber feuriger Erotik werden es ohnehin genießen und voll auskosten.

Fazit: Als Nachfolger von „Crafael“, als erster Teil einer ereignisreichen Trilogie, als perfekt abgestimmte Synthese aus Liebe, Schwertkämpfen und geheimnisvoller Zeitreise zieht „Stunde der Drachen“ so ziemlich alle Register. Und das Tolle ist, dass es Ewa Aukett grandios gelingt, aus diesen Zutaten einen bombastischen Roman zu zaubern, der nicht nur aus einem Guss ist, sondern auch großartige Unterhaltung bietet, die den literarischen Anspruch nicht vermissen lässt. Mit „Stunde der Drachen“ kann man nichts falsch machen, weil einfach alles passt. Und dazu ist der Roman auch noch so umfangreich, dass man damit ein ausgedehntes Leseerlebnis haben wird. Man kann ihn übrigens auch ohne Kenntnisse zu „Crafael“ problemlos verstehen. „Stunde der Drachen“ ist also der heißeste Tipp, seit es Bücher von Ewa Aukett gibt.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Häufig gestellte Fragen

  • Wie viele PAYBACK Punkte kann ich für ein Produkt sammeln?

    Für jeden vollen Euro Warenwert erhalten Sie 1 PAYBACK Punkt.
  • Wo sehe ich, wie viel PAYBACK Punkte ich für ein Produkt sammeln kann?

    Die für ein Produkt zu sammelnden Punkte finden Sie in der Detailansicht eines Artikels (rechts unter "Bonusprogramm"), ebenso im Warenkorb und in der Bestellübersicht.
  • Wie kann ich bei bol.de bezahlen?

    Wählen Sie im Bestellprozess oder unter "Mein Konto" im Punkt "Zahlungsart" Ihre gewünschte Zahlungsweise aus. Näheres erfahren Sie in unserer Hilfe.

BonusprogrammHilfe

Payback

0 Punkte sammeln