Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
Ashley
Ort:
Berlin
Rezensionen:
1 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 0

nicht hilfreich: 0

Ashleys Rezensionen

buch

Seelen

Stephenie Meyer

EUR 9,99 *
auf Merkliste

40

21.04.2012

„Fantastisch”

Ausgangspunkt ist eine Lebensform aus dem Weltall, so genannte Seelen, welche die Erde aufgesucht, und die Menschen, gegen ihre eigene Spezies ausgetauscht hat. Dazu benutzen sie den Körper als Wirt, wobei das eigentliche "Ich" des Menschen verdrängt wird. Erkannt werden die "befallenen" Menschen an einem speziellen Leuchten in ihren Augen.

Wanda, eine Seele die den Wirt Melanie nutzt, soll mit Hilfe derer Erinnerungen, einige der wenigen Menschen finden, die in der Wüste Zuflucht gefunden haben und bisher unentdeckt geblieben sind. Gedrängt von der Sucherin (Die Seelen haben verschiedene Aufgaben, z. B.: Sucher oder Heiler), die für Wandas Aufgabe ebenfalls verantwortlich ist, setzt Wanda alles daran, die notwendigen Informationen in Melanies Gedanken zu finden. Dies sollte eigentlich kein Problem sein, da das "Ich" des Wirts nach der "Einpflanzung" der Seele verschwindet und die Seele Körper und Geist komplett übernimmt.

Wanda muss jedoch schnell feststellen, dass Melanie ein anderer Fall zu sein scheint. Sie ist ständig zugegen und verhindert, dass Wanda die nötigen Informationen einsehen kann. Im ständig wiederkehrenden Dialog, muss Wanda sich mit der eigentlichen "Besitzerin" des Körpers auseinandersetzen und mehr und mehr erkennt sie den Grund für Melanies Hartnäckigkeit.

Melanies Liebe Jared befindet sich ebenfalls in dem Versteck und sie will ihn und die anderen um jeden Preis schützen und ihn eines Tages vielleicht sogar wieder sehen. Durch die Erinnerungen von Melanie, kann auch Wanda Eindrücke von Jared gewinnen und beginnt ebenfalls Gefühle für ihn zu entwickeln. Hin- und hergerissen, zwischen ihrer Aufgabe und den neuen Gefühlen, schafft sie es schließlich, die Sucherin abzuhängen und alleine, das Versteck in der Wüste ausfindig zu machen.

Stephenie Meyer erzählt diese romantische Geschichte teilweise sehr detailliert und Langatmig auf über 900 Seiten. Dennoch gelingt es ihr eine konstante Spannung beizubehalten und mit verschiedenen Aspekten den Eindruck alternativer Enden zu erwecken. Dieser Umstand macht das Finale umso faszinierender.