Bewerter

Eine Kundin / Ein Kunde Unsere Top-BuchhändlerInnen

Gesamte Bewertungen 565 (ansehen)


Lieblingsautoren:
u.a. Th.Bernhard, Stewart o'Nan, Philipp Roth, Ian McEwan, Wolf Haas, Bernhard Schlink, Meir Shalev, Harold Brodkey, John Irving, Richard Ford, Julian Barnes, Jonathan Franzen, Paulus Hochgatterer, A.Huxley..................
Das beste Buch aller Zeiten:
.......ist's nicht erstaunlich, dass der Spieler hier bei einer bloßen Dichtung, einem Traum der Leidenschaft.......

Meine Bewertungen

sehr großes, fesselndes Lesevergnügen

Eine Kundin / Ein Kunde , am 10.05.2017

Romain Roller ist Berufssoldat. Sein Einsatz in Afghanistan ist zu Ende. Bevor er nach Paris zu seiner Familie und in sein soziales Umfeld zurückkehrt, wird er nach Zypern in ein Luxushotel geflogen. Dort lässt man heimkehrende Soldaten ein, von der Regierung ausgearbeitetes Programm durchlaufen. Autogenes Training, Fitnessprogramme, Gruppentherapie, Einzelgespräche mit Psychologen soll die Heimkehrer die Kriegserlebnisse verarbeiten lassen. Der gewünschte Effekt - eine möglichst unauffällige, problemlose Wiedereingliederung in die Gesellschaft und den ganz normalen Alltag. Romain begegnet dort der Journalistin Marion Decker und beginnt mit ihr eine Affaire. Er weiß nicht, dass Marion die Frau eines der mächtigsten Männer Frankreichs ist. Francois Vely ist Chef eines großen Konzerns und Sohn eins jüdischen Widerstandskämpfers. Eine äußerst missglückte Werbekampagne schlägt weltweit ein und Francois Vely muss sich schwere Angriffe gefallen lassen. Ein ziemlich ungünstiger Zeitpunkt. Seine Firma steht gerade vor der Fusion mit seinem wichtigsten Mitbewerber. Ausgerechnet von Osman Diboula, Jungpolitiker und einst engster Mitarbeiter des Präsidenten,erhält Francois Unterstützung. Selbst gerade in Ungnade gefallen, bekundet Osman in einem Interview Verständnis für den Wirtschaftsboss.
"Die Zeit der Ruhelosen" von Karine Tuil ist ungemein fesselndes, großes Lesevergnügen.

Die Zeit der Ruhelosen
von Karine Tuil
(32)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00

Berührendes, fesselndes Lesevergnügen

Eine Kundin / Ein Kunde , am 09.05.2017

"Zwei Sachen kann meine Mutter gar nicht: kochen und zärtlich sein. Adolf ist 13 Jahre alt. Geboren wurde er 1942 in Graz. Mit seinen Eltern,- Mutter Hausfrau, Vater Keksvertreter und seiner kleinen Schwester wohnt er in einer geräumigen 3 Zimmerwohnung. Es gibt sogar ein kleines Bad mit Sitzbadewanne. Das Verhältnis von Adolf, von allen nur Burli genannt, zu seinen Eltern ist nicht gerade herzlich. Während sich Adolfs Vater nicht wesentlich in Erziehungsangelegenheiten einmischt, ist seine Mutter ziemlich schnell und häufig mit schlagkräftigen Argumenten zur Stelle. Und dennoch, Adolfs Leben könnte eigentlich ganz beschaulich verlaufen, wäre da nicht die Vergangenheit seines Vaters. Eine vertuschte Nazivergangenheit. Und auf die kommt Adolf nach und nach drauf.
"Burli" von Bernd Fischerauer ist berührendes, fesselndes Lesevergnügen.

Burli
von Bernd Fischerauer
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00

tief berührendes Leseerlebnis

Eine Kundin / Ein Kunde , am 02.05.2017

"Am besten geht's mir, wenn ich arbeite". Seit der Diagnose, dass er nicht mehr lange leben würde,beschloss Wolfgang Herrndorf, die noch verbleibende Zeit mit Arbeit zu füllen. Sein Blog ist anfangs als reines Mitteilungsmedium für seine Freunde gedacht.Von seinen Freunden lässt sich Wolfgang Herrndorf überreden/überzeugen, diese Einträge in sein digitales Tagebuch zu veröffentlichen.
"Arbeit und Struktur" von Wolfgang Herrndorf ist ein tiefberührendes Leseerlebnis.

Arbeit und Struktur
von Wolfgang Herrndorf
(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95

sehr großes Lesevergnügen

Eine Kundin / Ein Kunde , am 28.04.2017

Es sind die 50iger Jahre. Noch gibt es unzählige amerikanische Firmen, die auf Kuba aus ureigenem Interesse Niederlassungen unterhalten. Land und Leute werden in kollonialherrschaftlicher Manier behandelt und ausgebeutet. Als der bisherige Regierungschef Präsident Prio durch Batista ersetzt wird, werden die schwelenden politischen Unruhen täglich sichtbarer. K.T., Sohn des wohlhabenden Direktors der United Fruits Company versucht die Beweggründe seines Bruders zu verstehen. Del hat sich Raúls Kolonnie oben in den Bergen angeschlossen. Niemand in der Familie spricht mehr über Del. Er wird einfach totgeschwiegen. Zu groß ist die Schande. Ausgerechnet der Sohn des Leiters einer amerikanischen Zuckerrohrplantage soll ein Mitglied der Rebellengruppe um die Brüder Castro sein.....
"Telex aus Kuba" von Rachel Kushner ist sehr großes Lesevergnügen.

Telex aus Kuba
von Rachel Kushner
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95

Man Booker Prize 2015 - bitterharte, aber fesselnde Leselektüre

Eine Kundin / Ein Kunde , am 22.04.2017

Es sind die 70iger Jahre. Jamaika ist alles andere als eine paradiesische Karibikinsel. Die Bevölkerung ist der täglichen Willkür von Politik, Polizei und verschiedenen Gangsterbanden ausgesetzt. Während Copenhagen City eisern von Raymond Clarke "Papa-Lo" dirigiert wird, unterdrückt Roland Palmer " Shotta Sherrif" in den Eight Lanes die Anwohner seines Viertels. Von einem menschenwürdigen Einkommen, geschweige denn Wohlstand kann man nur träumen. Das Trauma Kuba ist allgegenwärtig. Unzählige CIA Agenten spielen im Auftrag Amerikas ihre ureigenen Interessen. Politisch teilen sich das Land die sozialistisch angehauchte PNP und die pro-westliche Jamaica Labour Party auf. Die überhebliche Einmischung und auch Ausbeutung
der USA ist allgegenwärtig. Ein Konzert des mittlerweile, international gefeierten King of Raggae steht auf dem Programm. "Smile Jamaica" - so der Titel des von der PNP initiierten Friedenskonzerts. Dazu kommt es nicht mehr. Bob Marley wird in seinem Haus niedergeschossen. Während der Sänger leicht verletzt davon kommt, werden seine Frau Rita und sein Manager lebensgefährlich verletzt.
" Eine kurze Geschichte von sieben Morden" von Marlon James wurde mit dem Man Booker Prize 2015 ausgezeichnet. Es ist eine bitterharte, aber fesselnde Leselektüre

Eine kurze Geschichte von sieben Morden
von Marlon James
(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
27,99

großes Lesevergnügen

Eine Kundin / Ein Kunde , am 19.04.2017

"Und wie alt bist du jetzt, William?", fragt Professor Hauptmann. "Elf", sagt William. "Ich war mir sicher, gelesen zu haben, er sei zehn" - Hauptmann sieht Professor James an. Tatsächlich ist William "Billy" Sidis 10 Jahre alt, als er vor der versammelten Professorenschaft von Havard seine Theorie der vierten Dimension präsentiert. Ohne Zweifel ist William Sidis ein Wunderkind, ein Genie. William ist noch keine zwei Jahre alt, als er die New York Times liest. Laut Aussagen seiner Eltern bringt sich William Griechisch und Latein selbst bei. Er ist vier Jahre alt. Mit sechs beherrscht er zehn Sprachen. Seine Eltern wehren sich vehement dagegen, William ein Wunderkind zu nennen. Sie behaupten stets, es sei allein das Ergebnis ihrer, nach neuesten Erkenntnissen der Psychologie erarbeiteten und konsequent angewendeten Erziehungsmethode. Obwohl William es hasst, ist er einer ständigen Aufmerksamkeit durch die Medien ausgesetzt. Als Billy erwachsen wird, wendet er sich von der Öffentlichkeit ab.
"Das perfekte Leben des William Sidis" von Morten Brask ist großes Lesevergnügen.

Das perfekte Leben des William Sidis
von Morten Brask
(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00

ungemein fesselndes Leseerlebnis

Eine Kundin / Ein Kunde , am 19.04.2017

Tatarien 1930. Murtasa ist 45 Jahre alt, als er die 15 jährige Suleika heiratet und zu sich nach Hause bringt. Murtasa ist ein wohlhabender Bauer, der mit seiner Mutter auf einem großen Anwesen wohnt. Es ist ein hartes, entbehrungsreiches Leben, das Suleika erwartet. Für den Ehemann eine willkommene, aber wenig wertgeschätzte Arbeitskraft, für die Schwiegermutter eine ungeliebte Dienstmagd. Dennoch versucht Suleika, ein dankbares Familienmitglied zu sein. Sie bringt vier Kinder zur Welt, die alle im Säuglingsalter sterben. Vier Mädchen, die in der Nähe des Hofes im Wald begraben sind. Den Schmerz darüber, verbirgt sie tief in sich. Die herrische Schwiegermutter lästert oft genug darüber, dass Suleika nicht in der Lage ist, einem Sohn das Leben zu schenken. Die Zeiten beginngen sich zu ändern. Neue Machthaber regieren das Land. Die Familie wird enteignet. Der sich zur Wehr setzende Murtasa wird erschossen, seine pflegebedürftige Mutter einfach ihrem Schicksal überlassen. Suleika aber wird umgesiedelt. Sie kommt auf einen monatelangen Transport nach Sibirien.
"Suleika öffnet die Augen" von Gusel Jachina ist ein herausragendes Debüt und ungemein fesselndes Leseerlebnis.

Suleika öffnet die Augen
von Gusel Jachina
(7)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,95

sehr spannend, sehr hart

Eine Kundin / Ein Kunde , am 14.04.2017

Es ist kurz vor Weihnachten. Paris erstrahlt bereits in einem Lichtermeer als Lucie Henebelle und Franck Sharko zu einem Tatort gerufen werden. Der Journalist Christophe Gamblin wird ermordet in seiner Gefriertruhe aufgefunden. Die Spuren beweisen eindeutig, dass Gamblin noch gelebt hat, als er dort wurde. Aus Gamblins Unterlagen geht hervor, dass er an einem lange zurückliegenden, nicht aufgeklärten Frauenmord gearbeitet hat. Die Ermittler geraten zunehmend unter Druck, als erneut eine Frauenleiche aus einem eisigen Bergsee geborgen wird. Auch sie hat noch gelebt, als man sie ins Wasser geworfen hat. Immer mehr Hinweise deuten auf einen Serienmörder hin.
"Sterbenskälte" von Franck Thilliez ist spannendes, sehr hartes Lesefutter

Sterbenskälte
von Franck Thilliez
(3)
eBook
8,99

fesselnde Leselektüre

Eine Kundin / Ein Kunde , am 31.03.2017

Es ist der Vorabend der Hochzeit von Junes Tochter. Alle sind sie in ihrem Haus versammelt. Braut, Bräutigam, Brautmutter, Luke. Nach intensiven Auseinandersetzungen mit ihrer Tochter Lolly, nächtigt sogar ihr Exehemann und Vater der gemeinsamen Tochter in ihrem Haus. Das Hochzeitszelt im Garten steht, die Vorbereitungen sind fertig. Bis auf June und Luke haben sich bereits alle in ihre Zimmer zurückgezogen. Ein erneut aufkeimender Streit mit Luke lässt June in ihren Garten flüchten. Als das Unfassbare geschieht. Im Haus ereignet sich eine Explosion und alles geht in Flammen auf. June ist die einzige Überlebende...........
"Fast eine Familie" von Bill Clegg ist fesselnde Leselektüre

Fast eine Familie
von Bill Clegg
(9)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00

hinreißende 5 Sterne

Eine Kundin / Ein Kunde , am 29.03.2017

Schade dass Herr Wondrak Luise sehr liebt, ich bin nämlich schwer in Herrn Wondrak verliebt.
"Wie übersteht man kleine Krisen? Mit einem Sprung ins Mittelmeer. Wenn kein Mittelmeer zur Hand ist: 400 Liter Leitungswasser, 20 Kilo Salz, ein Schuss Sonnenmilch- und zack!"
"Herr Wondrak liebt Luise sehr" von Janosch lesen und die Welt ist ein bisschen gerettet.

Herr Wondrak liebt Luise sehr
von Janosch
(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
9,99

 
zurück