Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
Wird nicht angezeigt Top 100 Rezensent
Rezensionen:
539 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 42

nicht hilfreich: 8

Rang:
31

Rezensionen

auf Merkliste

40

12.01.2015

„Tschernobyl und die Folgen”

Wieder schafft es Mechtild Borrmann vorbildlich und in einer schönen schnörkellosen Sprachen einen spannenden Krimi zu verfassen der zwei Erzählebenen hat. Es geht um Tschernobyl, die Katastrophe und die Menschen aus der Region die vor dem Nichts stehen und um den Frauenhandel nach Deutschland, der die Frauen ausnützt, die versuchen aus der Armut zu kommen.

Sie zeichnet tolle Figuren, die über sich hinauswachsen und erzählt eine Geschichte die erschüttert und lange noch nachwirkt. Für Leser die außergewöhnliche Krimis schätzen.

auf Merkliste

40

09.01.2015

„Lisandra, Vittorio und Maria!”

Wie in ihrem ersten Roman "Das geheime Prinzip der Liebe" verknüpft Hélène Grémillon Liebe, Familie und Spannung.

Lisandra stürzt vom Balkon. Selbstmord oder Mord? Womöglich von Vittorio, ihr Ehemann verübt?
Maria, Eine Patientin von Vittorio, Psychiater von Beruf, beschließ ihm zu helfen.
Die vielschichtige Geschichte spielt in Argentinien kurz nach der Diktatur und Hélène Grémillon erzählt das Leben der drei Protagonisten psychologisch ausgefeilt und in einer Eindringlichkeit die den Leser nicht so schnell loslässt.

buch

Zwei Herren am Strand

Michael Köhlmeier

EUR 17,90 *
auf Merkliste

50

09.01.2015

„Freunde, ein Leben lang!”

Charlie Chaplin und Winston Churchill trafen sich bei einer Party und gingen am Strand spazieren. Als sie feststellten, dass sie beide unter Depressionen litten, schworen sie sich, wenn nötig, immer für den anderen, da zu sein. Das hielten sie ein Leben lang durch.

Köhlmeier erzählt hier meisterhaft und in schöner Sprache den Verlauf dieser außergewöhnlichen Freundschaft zwischen zwei Berühmtheiten die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Für Leser die "Ostende 1936, Sommer der Freundschaft" gerne gelesen haben!

ebooks

Was wir nicht wussten

TaraShea Nesbit

EUR 15,99 *
auf Merkliste

40

09.01.2015

„Ahnungslose Frauen”

Tarashea Nesbit erzählt hier das Leben der Frauen von Los Alamos. Während ihre Männer an der Atombombe bauten fristeten sie ein ahnungsloses Leben. Sie wurden aus ihrem gewohnten Leben gerissen und landeten mitten in der Wüste. Was wirklich vor sich ging wussten sie nicht.

Interessante Einblicke in außergewöhnliche Schicksale.

auf Merkliste

40

09.01.2015

„Historische Figuren ganz privat!”

Drei historische Figuren, die sich 1924 am züricher Bahnhof hätten treffen können sind im Mittelpunkt des neuen Romans von Capus. Felix Bloch, Pazifist, wird Bombenbauer, Laura D´Oriano, träumt von einer Sängerkarriere und wird Spionin und Emile Gillieron, genialer Maler wird Begleiter von Schliemann und einer der größten Kopisten und Fälscher der Kunstgeschichte.

Capus ist wie immer ein großartiger Erzähler. Er schafft es wunderbar uns für seine Figuren einzunehmen. Man lebt mit ihnen und teilt Freud und Leid. Wunderbar!

buch

Honig

Ian McEwan

EUR 11,90 *
auf Merkliste

50

09.01.2015

„Spionage im kalten Krieg”

Wir befinden uns in den Siebzigern und der kalte Krieg tobt. Allerorten bemühen sich die Geheimdienste um Intellektuelle, um eine gewisse Stimmung zu erzeugen. Serena Frome, mittelmäßige Mathematikerin und leidenschaftliche Leserin, wird vom MI5 rekrutiert und soll als sogenannte " Honigfalle" für Tom Haley fungieren, ein junger Autor. Es kommt wie es kommen muss, die zwei verlieben sich in einander und die Geschichte droht aus dem Ruder zu laufen.

McEwan zeigt sich mal wieder als begnadeter und kenntnisreicher Erzähler, der weiß wovon er redet, ist Tom Haley doch mehr oder minder sein Alterego.

Toller, vielschichtiger und stimmiger Roman über Spionage, Verrat, Liebe und einiges mehr, mit erstaunlichem Schluss und einer tollen Sprache!

auf Merkliste

40

07.01.2015

„Mord in bester Gesellschaft!”

Die Witwe eines Arztes wird 1952 in Barcelona ermordet. Der Fall soll schnellstens zu den Akten gelegt werden und Inspektor Castro übernimmt die Ermittlungen. Ana Marti, eine junge Journalistin soll über den Fall berichten und wittert ihre Chance endlich nicht nur Gesellschaftstratsch zu schreiben sondern einen richtigen journalistisch recherchierten Artikel. Doch weit gefehlt, sie darf nur schreiben was Castro absegnet.
Nachdem sie bei der Toten Liebesbriefen findet und ihre Cousine, Beatriz, um Hilfe bittet geraten die Frauen in höchste Gefahr und stellen fest, dass man niemandem trauen kann.

Spannender Fall aus der Zeit der Franco-Diktatur mit allem was dazu gehört: Angst, Bespitzelungen, Verrat, Zensur und viel Willkür.

Schöne Sprache, tolle Charaktere und starke Frauen! Hoffentlich schreiben die Autoren weitere Fälle mit Ana, Beatriz und Castro. Ich würde mich freuen!

buch

Was wir nicht wussten

TaraShea Nesbit

EUR 19,99 *
auf Merkliste

40

07.01.2015

„Ahnungslose Frauen”

Tarashea Nesbit erzählt hier das Leben der Frauen von Los Alamos. Während ihre Männer an der Atombombe bauten fristeten sie ein ahnungsloses Leben. Sie wurden aus ihrem gewohnten Leben gerissen und landeten mitten in der Wüste. Was wirklich vor sich ging wussten sie nicht.

Interessante Einblicke in außergewöhnliche Schicksale.

buch

Kindeswohl

Ian McEwan

EUR 21,90 *
auf Merkliste

40

07.01.2015

„Am Scheideweg!”

Fiona Maye, Richterin am Familiengericht, muss die vielleicht schwierigste Aufgabe ihrer Laufbahn lösen: Ein fast 18jähriger verweigert eine Lebensnotwendigen Therapie aus Glaubensgründen. Was soll Sie tun? Außerdem steht sie gerade vor den Scherben ihrer Ehe. Ist da noch was zu retten?

Feine Beobachtungen, tolle Psychologie und schöne Sprache!

Ian McEwan ist wie immer Garant für schöne Lesestunden!

auf Merkliste

50

30.12.2014

„Vom sicheren Job zur eigenen Buchhandlung!”

Petra Hartlieb und ihr Mann Oliver leben in Hamburg, haben zwei nette Kinder und sichere Jobs. Bei einem Urlaub in Wien entdecken sie eine kleine Buchhandlung und fangen an zu träumen. Zurück in Hamburg geben sie ein Angebot für das Objekt ab und bekommen den Zuschlag. Ein großes Abenteuer mit ungewissem Ausgang beginnt. Das ganze Leben verändert sich, die Sicherheit ist hin und die Kinder sind auch nicht davon begeistert nach Wien zu ziehen. Mit viel Engagement, guten Freunden und unkonventionellen Ideen packen sie das Projekt " Eigene Buchhandlung" an.

Schön erzählt. Mit viel Herz und für uns Buchhändler eine wahre Fundgrube. Wir erkennen uns wieder!