Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Name:
Wird nicht angezeigt Top 10 Rezensent
Rezensionen:
1406 Rezensionen
Bewertung:

hilfreich: 97

nicht hilfreich: 19

Rang:
5

Rezensionen

123
auf Merkliste

50

27.04.2015

„Unbedingt kaufen, lesen und an viele (werdende) Ehepaare verschenken!”

Hier will ich gar nicht viel zum Inhalt schreiben. Nur soviel: Sie sollten dieses Buch unbedingt kaufen, sehr sorgfältig lesen, mit jungen Frauen und Männern darüber reden und es möglichst vor der standesamtlichen Trauung allen werdenden Ehepaaren in Ihrem Bekanntenkreis schenken! Was Besseres und Sinnvolleres können Sie nicht für die Zukunft der Betroffenen machen.

auf Merkliste

50

27.04.2015

„Mich wundert es, dass über dieses Thema nicht viel mehr gesprochen wird ! ! ! ”

Je mehr ich mich mit dem Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen für Alle" und "Veränderung unserer Arbeitswelt in den nächsten Jahren" beschäftige, desto verblüffter bin ich, dass so wenig in der Öffentlichkeit darüber debattiert wird. Dass es kaum Resonanz in den politischen Reden, Plänen, Gesetzesentwürfen und in den gewerkschaftlichen Auseinandersetzungen findet. Dabei ist die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens so bestechend, logisch und einleuchtend, dass ich nur Götz Werner und Adrienne Goehler für ihre Beharrlichkeit bewundern kann. Wenn Sie dieses Buch gelesen haben, werden Sie alle Argumente für ein solches Grundeinkommen kennen gelernt haben. (Besonders überzeugt hat mich das Kapitel über das Dorf in Namibia!!). Und Sie werden sich mit Ihren eigenen Bedenken und Einwänden sehr gründlich auseinander gesetzt haben. Vielleicht fragen Sie sich dann: "Warum versucht es nicht eine Stadt, eine Gemeinde oder ein Dorf in Deutschland wenigstens mal probehalber??!!"

Hörbuch

Der Träumer

Andrea Hirata

EUR 19,99 *
auf Merkliste

50

25.04.2015

„Spannung, Witz und Würde. Perfekt vorgelesen!”

Für Alle, die nach der "Regenbogentruppe" unbedingt wissen wollen, wie es mit Ikal weitergeht, ist dieses Hörbuch ein absolutes "Muss" ! Unglaublich, wie dieser indonesische Junge seine Schulausbildung fortsetzt, ein Auslandsstipendium erkämpft und seinen Weg auf seine ganz eigene Art geht. Und alle Anderen werden mit Begeisterung und Freude Sebastian Rudolph ca. 5 1/2 Stunden lang zuhören. Und zum Schluss glücklich sein. Dann haben Sie erfahren, wie es in Indonesien zugeht, wie das Leben im allgemeinen und die Liebe im Besonderen ablaufen kann. Sie haben miterlebt, wie ein sinnvolles Leben allen Widrigkeiten zum Trotz geführt werden kann und darüber hinaus wissen Sie, was es mit den Pferden, der Kaffeemaschine und dem "blauen Licht" auf sich hat !! Ich musste öfters laut lachen, einige Male vor Rührung schlucken und bin voller Bewunderung für Ikal, seine Schulfreunde und Studienkollegen.

auf Merkliste

50

22.04.2015

„Wie immer bei Evers: frech, witzig, zynisch = gut!”

Die Kurzgeschichten von Horst Evers zu lesen macht einfach immer und jedes Mal Spaß! Genau so gut geeignet zum Vorlesen.

buch

Adorno in Neapel

Martin Mittelmeier

EUR 9,99 *
auf Merkliste

50

21.04.2015

„September 1925 in Neapel.”

Dieses Taschenbuch von Martin Mittelmeier ist die Buchausgabe seiner Dissertation von 2012. Im September 1925 treffen sich in Neapel Adorno, Kracauer, Benjamin und Sohn-Rethel. Der Autor geht den Spuren dieses Zusammentreffens nach. Er rekonstruiert die Stationen im Süden (Capri, Positano, der Vesuv, z.B.) und er weist nach, wie sich poröser Tuffstein, das Rauschen des Wassers und die Wesen aus dem Aquarium in Neapel in den philosophischen Werken der Genannten wieder finden lassen. Sorgfältig und genauestens belegt Mittelmeier das unter anderem an Adornos (und Horkheimers) "Dialektik der Aufklärung", in seinen Texten zu Kafka, Kierkegaard oder zur Musik. Ich habe recht wenig verstanden, (dafür fehlen mir einfach zu viele Grundlagen), aber das, was ich begreifen und nachvollziehen konnte, hat mich so beeindruckt, dass ich denke, Leser, die Adorno und die Anderen kennen, werden von diesem Buch begeistert sein! Und für alle Anderen kann es vielleicht ein Anstoß sein, sich mit deren Texten zu befassen.

auf Merkliste

50

21.04.2015

„Was kann Ihnen heute, nach über 400 Jahren, Montaigne noch bedeuten? ? ”

Dieses e-book besteht aus kurzen Geschichten, die der Montaigne-Kenner Antoine Compagnon in einem der letzten Sommer mittags im französischen Rundfunk vorgetragen hat. Zuerst war er skeptisch, dass es nicht zu einem "Häppchen-Montaigne" zwischen Strand, Aperitif und Mittagessen verläppert, aber ich denke, sowohl die französischen Zuhörer waren und die deutschen Leser werden sehr bald sehr begeistert (sein)! Die "Essais" von Montaigne werden in dieser Form zur idealen Sommerlektüre, die im Winter mühelos vertieft werden kann. Denken Sie darüber nach, was für Sie heute noch gültig sein könnte.

buch

Extrem Bayerisch

Ottfried Fischer

EUR 19,90 *
auf Merkliste

50

20.04.2015

„Stimmt, der Bayer ist extrem!”

Also, dieses Buch ist einfach nur wunderbar und schön! Egal, wo ich es aufschlage, ich erfreue mich sofort an den Bildern, bewundere den Text. Finde alle meine Vorurteile bestätigt und lerne ganz viel neues über diese "extreme" Land dazu. Und ich bin überzeugt, die Einheimischen werden ganz genauso davon begeistert sein. Das ist ein toller Bildband! Danke an Roger Fritz für die Fotos und an Ottfried Fischer für den Text!!

auf Merkliste

50

17.04.2015

„Was ist für Sie das "Gegenteil von Einsamkeit"?”

Dieses e-book wird Sie zum Weinen bringen, Ihr Herz fast zerreißen und Sie gleichzeitig sehr froh, sehr demütig und sehr glücklich machen. Wenn Sie Marina Keegans Essays, ihre Kurzgeschichten und ihre Abschiedsrede an der Universität gelesen haben, werden Sie wissen, dass Sie das Buch einer Frau gelesen haben, die (wahrscheinlich, sicherlich) eine ganz große Autorin geworden wäre.

buch

Ediths Tagebuch

Patricia Highsmith

EUR 11,90 *
auf Merkliste

50

17.04.2015

„Die Kluft zwischen Realität und Wahnsinn beschrieb niemand so subtil wie Highsmith!”

Es ist unglaublich, wie Highsmith ihre psychologischen Krimis entfalten und vorwärts treiben konnte! Wie sie mich immer wieder in ihren Bann zieht! Hier schreibt eine Hausfrau und liebende Mutter Tagebuch. Wie es in der Wirklichkeit aussieht, erfahren wir so nach und nach. Und sitzen dann selber schön angstschlottern in der Falle!

auf Merkliste

50

16.04.2015

„Zum Vorleses und Selber-Lesen.”

Diogenes hat eine kleine, feine Auswahl aus dem "Schatzkästlein des rheinischen Hausfreundes" heraus gebracht. Diese Geschichten kann man sich wunderbar gegenseitig vorlesen. Egal, ob jung oder alt, für Alle ist etwas dabei.

123