Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Eine unbeliebte Frau
  • Eine unbeliebte Frau

Eine unbeliebte Frau

Der erste Fall für Bodenstein und Kirchhoff

E-Book
EUR 8,99 *
auf Merkliste

versandkostenfrei

Sofort per Download lieferbar

Ganz einfach bestellen und downloaden.

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die Adobe DRM unterstützen. Windows PC und Mac OS
(mit der kostenlosen Software „Adobe Digital Editions“)
Mobilgeräte mit Apple iOS
(z.B. mit der kostenlosen App „Bluefire Reader“)
Mobilgeräte mit Android
(z.B. mit der kostenlosen App „Aldiko Book Reader“)
eReader
(z.B. OYO, Sony Reader)

Kindle unterstützt aktuell leider kein Adobe DRM.
Linux unterstützt derzeit leider kein Adobe DRM.

Trailer

Get the Flash Player to see this player.

Wird oft zusammen gekauft

EUR 8,99 *
ebooks

Mordsfreunde

EUR 8,99 *

Zusammen jetzt für
17,98

jetzt beide kaufen

Kunden, die Eine unbeliebte Frau gekauft haben, kauften auch:

Artikeldetails zu Eine unbeliebte Frau

Untertitel Der erste Fall für Bodenstein und Kirchhoff

Mehr Artikel von

Kurzbeschreibung zu Eine unbeliebte Frau

Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen. Doch was hat den Staatsanwalt in den Tod getrieben?

Beschreibung der Redaktion zu Eine unbeliebte Frau

Der erste Fall für Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein
Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen. Doch was hat den Staatsanwalt in den Tod getrieben?
Entdecken Sie auch SOMMER DER WAHRHEIT, einen fesselnden Roman, den Nele Neuhaus unter dem Namen Nele Löwenberg geschrieben hat!

Autorenportrait zu Eine unbeliebte Frau

Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern.

Portrait

Nele Neuhaus:
Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster/ Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Sie arbeitete in einer Werbeagentur und studierte Jura, Geschichte und Germanistik. Heute lebt die begeisterte Pferdenärrin mit Mann und Hund im Vordertaunus. Mit ihren Krimis um das Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff hat sich Nele Neuhaus eine begeisterte Fangemeinde geschaffen. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman "Schneewittchen muss sterben" brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Ihre Romane wurden bisher in 17 Ländern verkauft.

Autorenportrait

Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern.

Bewertung unserer Kunden zu Eine unbeliebte Frau

Wie ist Ihre Meinung zu „Eine unbeliebte Frau”?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

40

18.11.2013

„Fall 1. der Taunus Ermittler”

von Lena Heitkamp aus Bad Oeynhausen
Die Polizisten Pia Kirchhoff hat sofort einen Nervenaufreibenden Mordfall mit ihrem neuen Kollegen Oliver Bodenstein, nachdem sie neu bei dem K11 in Hofheim ist.

Erst finden die beiden Kriminalpolizisten einen bekannten Staatsanwalt der Selbstmord begangen hat und gleich danach eine junge tote Frau. Bei der toten Frau erkennen die Ermittler sofort das dies kein Selbstmord war. Sie wurde ermordet! Pia Kirchhoff und Oliver Bodenstein ahnen zu diesem Zeitpunkt noch nicht, welchen Fall sie zu lösen haben. Die beiden Kriminalpolizisten gehen jedoch jeder kleinsten Spur nach, sie finden nicht nur den Mörder der toten Frau sondern decken auch alle Verbrechensdelikte auf, die sie durch ihre genauen Ermittlungen erfahren.

Dieses Buch ist sehr zu empfehlen, denn wer lässt sich nicht gerne von einem Fall mitreißen der spannend und zugleich sehr interessant ist?

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

08.03.2013

„Besser geht nicht”

von Strandlektüre
Ab sofort bin ich Fan - es war mein erstes Buch von Nele Neuhaus und bestimmt nicht das letzte. Die Handlung ist extrem durchdacht und die Auflösung am Schluss bringt massenhaft Aha-Effekte. Für eine leichte Strandlektüre ist es vielleicht ein bisschen zu komplex (so viele Namen, so viele Verstrickungen) - aber genau das macht das Buch so genial. Absolute Leseempfehlung!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

22.01.2012

„Empfehlenswert”

von einer Kundin oder einem Kunden
Obwohl die Handlung wegen der vielen involvierten Personen manchmal verwirrend ist (vielleicht liegt es auch an meinem Alter?) ist er doch gewohnt spannend. Nele Neuhaus ist hier wiederum ein guter spannender Krimi in der bekannten Umgebung gelungen.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

18.01.2012

„Guter Start”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Zweibrücken
Meiner Meinung nach ist dieser Krimi von Nele Neuhaus ein guter Start in eine neue Serie. Die Geschichte ist spannend, die Charakter gut und man kommt so schnell nicht darauf wer nun für den Mord verantwortlich ist.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

30

14.11.2011

„Vielversprechendes und spannendes Krimidebüt”

von Lenke Balaton aus Saarbrücken
Als das Ermittlerduo Bodenstein und Kirchhoff zu einem Leichenfund gerufen werden, ist der Befund schnell klar: der angesehener Oberstaatsanwalt aus Frankfurt setzte seinem Leben selbst ein Ende. Anders verhält es sich bei der Leiche der jungen Isabel Kerstner, die nur wenige Stunden später aufgefunden wird. Auf den ersten Blick scheinen die beiden Fälle nicht miteinander im Zusammenhang zu stehen, doch nach und nach wird offensichtlich, dass Isabel Kerstner nicht aus enttäuschter Liebe oder Eifersucht ermordete wurde, sondern das noch einiges andere dahintersteckt…

Nele Neuhaus Krimi-Debüt um das Ermittlerduo Bodenstein und Kirchhoff macht definitiv Lust auf mehr. Die Handlung ist überaus fesselnd und man kann es kaum erwarten, mehr von den neuen Ermittlern aus dem Taunus zu lesen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

21.09.2011

„Gruselig gut”

von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) Top-10 Rezensent Top 10 Rezensent
Dieses erste Buch von Nele Neuhaus ist unbedingt lesenswert.Eine Frau,die scheinbar vielen Männern zugetan war,wird tot aufgefunden,hat jedoch bereits Koffer gepackt,deshalb erscheint der scheinbare Selbstmord doch fraglich.Ein Staatsanwalt tötet sich selbst,oder auch nicht.Die beiden Ermittler von Bodenstein und Kirchhoff müssen nun die zahlreichen Mordmotive und Szenarien untersuchen um auf ein doch sehr überraschendes Ergebnis zu kommen.

2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

10

09.08.2011

„Nie wieder Nele Neuhaus”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Köln
Bis an die Grenze des Erträglichen stereotyp. Die handelnden Personen sind entweder stinkreich, gesellschaftlich anerkannt und/oder mindestens adelig. Die Geschichte wirkt zerfahren und künstlich vielschichtig gemacht so das der Eindruck entsteht, dass hier eine Software am Werke war und nicht wirklich ein Mensch. Es wimmelt von außergewöhnlichen Vornamen die dem Buch wohl einen exklusiven Touch geben soll. Dies ist jedoch gründlich mißlungen. Leider habe ich wegen eines Gutscheins gleich 3 Bücher der Autorin gekauft. Nach diesem hier habe ich die anderen wieder von meinem Ebook gelöscht. Die zeigt mir auch, dass man sich auf die Tipps der Verlage auch nicht verlassen sollte. Hier geht auch nur um Verkaufszahlen.

1 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

16.06.2011

„Klasse!”

von Maria aus Wiesbaden
Ganz einfach ist dieser Krimi nicht zu lesen (sehr viele Namen/handelnde Personen), ich musste oft überlegen um wen es denn jetzt eigentlich geht. Aber es ist einfach spannend und man weiß bis zum Schluss nicht wer der Täter ist. Außerdem geht es nicht die ganze Zeit nur im den Fall, sondern man erfährt auch etwas aus dem Leben von Bodenstein und seiner Kollegin Pia.

Wer zudem aus dem Frankfurterraum, wie ich (bin aus dem Rheingau) kommt, sollte es unbedingt lesen. Teilweise habe ich gedacht, wenn ich das Buch nicht in der Hand hatte:"Ist das jetzt wirklich passiert oder habe ich es gelesen?"

Großes Lob an Nele Neuhaus!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

09.06.2011

„Wer ohne Schuld ist...”

von Christian de Boor
Zunächst skeptisch einen deutschen Kriminalroman zu lesen, konnte ich dieses Buch so schnell nicht wieder aus der Hand legen.
Auch nach meinem zweiten Buch von Nele Neuhaus war ich nur begeistert, wie ein Autor es schafft, aus einer relativ übersichtlichen Situation ein so verworrenes, aber gut nachvollziehbares Knäul von Verstrickungen zu weben und doch am Ende alles wieder fein sortiert zu präsentieren!
Es macht unendlich Spass zu lesen, wer alles in den Fall verstrickt ist, weil es nicht gekünzelt oder daher gezogen klingt. Der Leser hat das Gefühl mitten drin zu stecken und ergreift mal Partei für diesen, mal für jenen um am Ende völlig falsch gelegen zu haben.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: "Unter Haien", "Schneewittchen muss sterben"

40

28.05.2011

„Krimi trifft Thrill”

von Melanie Winkler aus Hamburg Top-100 Rezensent Top 100 Rezensent
Sie hat es drauf, die Nele Neuhaus. Auch "Eine unbeliebte Frau" spielt in einer Liga mit den frühen Hammesfahr-Titeln. Gut gezeichnete Charaktere nehmen uns mit in eine Mischung aus klassischem Krimi und nervenkitzelndem Thrill. Die Lektüre macht einfach nur Spaß, die Spannung hält bis zum Schluss vor. Unbedingt lesen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

09.05.2011

„Intrigenspiel im Taunus”

von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden
Der erste Krimi mit Pia Kirchhoff und Oliver Bodenstein ist ein echter Pageturner und entsprechend schlecht war es um meinen Schlaf bestellt. Nele Neuhaus kennt den Taunus und seine Bewohner wirklich gut und beschreibt die Gegensätze zwischen idyllischem Taunus und dem Finanz- und Wirtschaftszentrum Frankfurt sehr treffend. Das Zusammentreffen von Reichen, Neureichen, Alteingessenen und Raffgierigen birgt natürlich jede Menge Sprengstoff. Und der ist hier in einem Reiterhof explodiert. Klasse! Klasse ist natürlich auch, dass die Fortsetzungen als Ebooks auch mitten in der Nacht runtergeladen werden können.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

24.03.2011

„Lesenswert”

von KittyGirl87 aus Bad Nauheim
Sehr spannend, wie ich es von Nele Neuhaus gewohnt bin ;)

Nicht nur der Tatort und die Geschichte ist sehr gut dargestellt, auch die Personen.
Man weiß immer, wer wer ist, keiner wird verwechselt, bzw kann man die Personen immergleich wiedererkennen.

Auch die Verbindungen der Ermittler bzw deren Probleme und Familienverhältnisse werden beschrieben, und weiterverfolgt. Finde ich sehr gelungen, dass alles unter "einen Hut zu bringen" von Nele Neuhaus

2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Tiefe Wunden Das Buch ohne Namen Schneewittchen muss sterben Teufelsleib

40

02.03.2011

„Besser als erwartet”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Norderstedt
Ich habe gerade erst angefangen Krimis zu lesen - nach jahrelangem Verschlingen anderer Genres - und hatte mit Simon Becket begonnen. Entsprechend skeptisch kaufte ich dieses Ebook; deutsche Autorin, deutscher Tatort, deutsche Namen - langweiliger konnte ich es mir kaum noch vorstellen. Habe dann aber schnell gemerkt, das meine Vorurteile falsch waren. Es ist ein wirklich gutes Buch und ich wußte bis 20 Seiten vor Schluss nicht wer der Mörder war... Spannend, unterhaltsam, empfehlenswert. 1 Stern Abzug wegen der langweiligen deutschen Gegend ;)

3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Simon Becket - Die Chemie des Todes / Kalte Asche / Leichenblässe

50

06.02.2011

„Hochspannung pur!”

von Joke Hoogendoorn aus Leer (Ostfriesland) Top-100 Rezensent Top 100 Rezensent
Der erste Krimi von Nele Neuhaus um das Ermittlerduo Bodenstein/Kirchhoff hat es in sich! Eine bis zum Schluss wahnsinnig spannende Geschichte, sympathische Darsteller, schöne Gegend. Mich wundert bloß, warum es bis zum 4. Teil der Reihe (Schneewittchen muss sterben) gedauert hat, bis Nele Neuhaus den Durchbruch zum großen Publikum geschafft hat. Sie hat es sicher verdient! Einfach herrlich. Lesen!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

20.10.2010

„Top-Krimi aus dem Taunus”

von Kathrin Regel aus Wetzlar
Wenn Sie aus dem Rhein-Main-Gebiet kommen ist dieser Krimi für Sie ein MUSS! Wenn nicht: dann ebenfalls! Nele Neuhaus entwirft in ihrem ersten Fall mit Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein eine spannende Geschichte, in der niemand so ist, wie er scheint. Jeder hat ein Motiv und die Ermittlungen stecken fest. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht- und das bis zur letzten Seite.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Häufig gestellte Fragen

  • Wie viele PAYBACK Punkte kann ich für ein Produkt sammeln?

    Für jeden vollen Euro Warenwert erhalten Sie 1 PAYBACK Punkt.
  • Wo sehe ich, wie viel PAYBACK Punkte ich für ein Produkt sammeln kann?

    Die für ein Produkt zu sammelnden Punkte finden Sie in der Detailansicht eines Artikels (rechts unter "Bonusprogramm"), ebenso im Warenkorb und in der Bestellübersicht.
  • Wie kann ich bei bol.de bezahlen?

    Wählen Sie im Bestellprozess oder unter "Mein Konto" im Punkt "Zahlungsart" Ihre gewünschte Zahlungsweise aus. Näheres erfahren Sie in unserer Hilfe.

BonusprogrammHilfe

Payback

0 Punkte sammeln

  • .smallImage.title