Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Schneewittchen muss sterben
  • 'Trailerstartbild'

Schneewittchen muss sterben

Der vierte Fall für Bodenstein und Kirchhoff

ebooks
EUR 8,99 *
auf Merkliste

versandkostenfrei

Sofort per Download lieferbar.

Trailer

Get the Flash Player to see this player.

Wird oft zusammen gekauft

EUR 8,99 *
EUR 8,99 *

Zusammen jetzt für
17,98

jetzt beide kaufen

Kunden, die Schneewittchen muss sterben gekauft haben, kauften auch:

Artikeldetails zu Schneewittchen muss sterben

Untertitel Der vierte Fall für Bodenstein und Kirchhoff

Mehr Artikel von

Kurzbeschreibung zu Schneewittchen muss sterben

Sulzbach im Taunus: An einem regnerischen Novemberabend wird eine Frau von einer Brücke auf die Straße gestoßen. Die Ermittlungen führen Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein in die Vergangenheit: Vor vielen Jahren verschwanden in dem kleinen Taunusort Altenhain zwei Mädchen. Ein Indizienprozess brachte den mutmaßlichen Täter hinter Gitter. Nun ist er in seinen Heimatort zurückgekehrt. Als erneut ein Mädchen vermisst wird, beginnt im Dorf eine Hexenjagd...

Beschreibung der Redaktion zu Schneewittchen muss sterben

Der Millionen-Bestseller von Nele Neuhaus

Sulzbach im Taunus: An einem regnerischen Novemberabend wird eine Frau von einer Brücke auf die Straße gestoßen. Die Ermittlungen führen Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein in die Vergangenheit: Vor vielen Jahren verschwanden in dem kleinen Taunusort Altenhain zwei Mädchen. Ein Indizienprozess brachte den mutmaßlichen Täter hinter Gitter. Nun ist er in seinen Heimatort zurückgekehrt. Als erneut ein Mädchen vermisst wird, beginnt im Dorf eine Hexenjagd...

Entdecken Sie auch SOMMER DER WAHRHEIT, einen fesselnden Roman, den Nele Neuhaus unter dem Namen Nele Löwenberg geschrieben hat!

Autorenportrait zu Schneewittchen muss sterben

Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern.

Portrait

Nele Neuhaus:
Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster/ Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Sie arbeitete in einer Werbeagentur und studierte Jura, Geschichte und Germanistik. Heute lebt die begeisterte Pferdenärrin mit Mann und Hund im Vordertaunus. Mit ihren Krimis um das Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff hat sich Nele Neuhaus eine begeisterte Fangemeinde geschaffen. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman "Schneewittchen muss sterben" brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Ihre Romane wurden bisher in 17 Ländern verkauft.

Autorenportrait

Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern.

Bewertung unserer Kunden zu Schneewittchen muss sterben

Wie ist Ihre Meinung zu „Schneewittchen muss sterben”?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

12

50

04.07.2014

„Sehr spannend”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Kempen
Es war das zweite Buch, welches ich von Nele Neuhaus gelesen habe. Hat mich vom ersten Moment an gefesselt und wollte unbedingt weiter lesen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Eine unbeliebte Frau

50

18.12.2013

„Spannung pur”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Bad Homburg
Noch so ein Super Krimi. Man kann das Buch gar nicht weg legen. Mal sehn wie die nächsten Bücher sind. Und immer nach der Reihe sonst kommt man durcheinander.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Tiefe Wunden (Nele Neuhaus) Eine unbeliebte Frau (Nele Neuhaus) Mordsfreunde (Nele Neuhaus)

50

24.05.2013

„Vorurteile eines Dorfes....”

von Marion Olßon aus Reutlingen Top-10 Rezensent Top 10 Rezensent

Ein junger Mann verbüßt 10 Jahre Haft wegen zweifachen Mordes, er wurde auf Grund von Indizien verurteilt. Die Leichen der beiden Mädchen wurden nie gefunden. Nun kommt dieser, jetzt erwachsene Mann, wieder in sein Heimatdorf und die Dorfgemeinschaft macht einen Bogen um ihn. Als dann wieder ein Mädchen verschwindet, auch wieder eines, dass er kennt, steht der Täter schon fest…..Doch was geschah tatsächlich damals und wo steckt die verschwundene junge Frau?
Mein erster Nele Neuhaus hat mich absolut überzeugt. Ihr ist es gelungen, in sich abgeschlossene Krimis zu schreiben, man kann problemlos einsteigen und fühlt sich sofort vertraut mit dem sympathischen Ermittler-Duo.
Eine gut gelungene Kombination aus Spannung und Dramatik. Absolut lesenswert.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

13.04.2013

„Spannend”

von Sandra Holdinghausen aus Augsburg
Da ich bisher noch kein Buch aus dieser Reihe kannte, habe ich gehofft, dass man auch ohne Vorkenntnisse dieser Buchserie dem Krimi problemlos folgen kann. Nach dem Beenden dieses Werkes ist meine Hoffnung voll und ganz bestätigt. Nichts desto trotz werde ich nun die komplette Krimireihe lesen, da mich die Autorin mit diesem Kriminalroman komplett überzeugt hat. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven geschildert, die oftmals bereits nach wenigen Seiten gewechselt werden. So erlebt der Leser das Geschehen aus der Sicht des Ermittlers, des Opfers und des Täters, ohne zunächst in einigen Fällen zwischen Opfer und Täter unterscheiden zu können.. Außerdem sind die beiden Ermittler wirklich sehr sympathisch und glaubwürdig. Auch der Schreibstil überzeugt, denn er ist sehr flüssig zu lesen, abwechslungsreich und die ganze Handlung ist richtig spannungsgeladen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

08.02.2012

„Geniales Finale”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Drangstedt
Selten habe ich einen Krimi gelesen, wo sich das Finale über das halbe Buch hinzog. Toll geschrieben, immer wenn man denkt, so jetzt werden gleich die oder der Täter überführt, kommt dann noch wieder eine spannende Schleife dazu. Klasse gemacht, super inszenierte Geschichte, kann ich allen Krimifans nur empfehlen .

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

31.01.2012

„Wieder super”

von einer Kundin oder einem Kunden
Obwohl es schon der vierte Teil ist, geht von der Spannung nichts verloren. Die Kommisare sind hier auch nur Menschen (mit Fehlern, Schwächen und eigenen Sorgen) und keine Übermenschen, die "mal eben so nebenbei" dem Täter auf die Spur kommen. Ich freue mich auf weitere Teile.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

30.01.2012

„Mehr davon!”

von Melanie Böhm aus Hagen
Die Romane von Nele Neuhaus finde ich einfach großartig! Sie schreibt knackig und spannend; sie führt verschiedene Fäden parallel, die sie geschickt miteinander verwebt und am Ende zu einem überraschenden - aber plausiblen - Ende führt.

Ihre Protagonisten Pia Kirchhoff & Oliver Bodenstein sowie deren Kollegen sind interessante, ausgefeilte Charaktere mit Höhen und Tiefen und harter Ermittlungsarbeit - keine "Super-Helden", die aus dem Nichts heraus eine Eingebung haben und einen Fall schwupsdiwups lösen. Sehr sympathisch!

Auch "Schneewittchen" macht Lust auf mehr und so habe ich mir die anderen Bücher der Autorin schon auf meine Merkliste gesetzt.
Hier die Titel der Bodenstein und Kirchhoff-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

- Eine unbeliebte Frau
- Mordsfreunde
- Tiefe Wunden
- Schneewittchen muss sterben
- Wer Wind sät


1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

26.01.2012

„Spannend”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin
War richtig gut, ich habe die ganze Zeit an unser Dorf gedenken müssen und wenn mir das alles passiert wäre. Müsste die Nacht leider zum Lesen nutzen und nicht zum schlafen.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

03.12.2011

„Wiederum Spannung pur”

von einer Kundin oder einem Kunden
Inzwischen bin ich schon ein Fan von Nele Neuhaus geworden. Auch dieses Buch, einmal begonnen, konnte ich kaum noch weglegen. Ich kann dieses nur weiterempfehlen.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Unter Haien

50

24.11.2011

„Geheimtipp”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Viernheim
Klasse Thriller, ein sehr kompliziertes aber perfect durchdachtes Netz von Umständen, Motiven und Charakter. Am Ende zeigt sich, sage ich vorab, dass fast alle Männer Spielzeuge in den Händen von Frauen waren...

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

02.11.2011

„Spannende Neuhaus”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Hasbergen
Wieder ein spannender Nele Neuhaus Krimi. Undurchsichtig,
tiefgründig mit einem kleinen Schuß Beziehungsproblem. Ich kann dieses Buch nur empfehlen.
Spannung bis zum Schluß.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

21.09.2011

„Spannend”

von Brigitte Bouman-Mengering aus Lingen (Ems) Top-10 Rezensent Top 10 Rezensent
Dieser Krimi, der in einem typischen Dorf spielt,geht unter die Haut.Das ganze grausame Szenario von Vorverurteilung,Geheimniskrämerei und Hinterlist ist grausam deutlich beschrieben.Es ist nicht nur die Geschichte zweier Morde,sondern auch der Versuch zu vertuschen und eine sehr intensive Beschreibung der Gefühle des "Bauernopfers",im wahrsten Sinne des Wortes.Fast eine Sozialstudie,die den Leser mitreisst.

0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

07.08.2011

„Super temporeicher Krimi”

von einer Kundin oder einem Kunden aus München
Ein besonders gelungener Krimi, der durch Tempo, Einfühlungsvermögen und viele überraschende Wendungen besticht. Bis zum Schluss denkt und rät man mit und erwartet fiebernd das Ende.

Sicher nicht mein letzter Krimi von Nele Neuhaus

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

23.07.2011

„Ein Dorf voller Intrigen”

von kissing_rose
Tobias Sartorius kehrt nach 10 Jahren aus dem Gefängnis zurück in sein Heimatdorf Altenhain. Dort wird er – wie erwartet – nicht gerade freundlich empfangen. Sein Vater und seine Mutter haben sich in der Zeit, in der er im Gefängnis saß, ohne sein Wissen, voneinander getrennt und das ehemals gut laufende Restaurant des Vaters musste geschlossen werden. Die Dorfbewohner betrachten ihn mit Argwohn und verschwören sich gegen Tobias. Er soll nämlich vor zehn Jahren, im Alter von 20, zwei Mädchen ermordet haben. Alle Indizien sprechen für ihn als Mörder: sein Kleidung und sein Auto waren voller Blut der Opfer. Hinzu kommt, dass er sich selbst an die Nacht nicht mehr erinnern kann, denn eines der Mädchen, Stefanie, die auch als Schneewittchen bezeichnet wurde, hatte sich nur kurz zuvor von ihm getrennt und daraufhin betrank er sich.
Nur Nadja, die damals zu seiner Clique zählte und als Einzige auch noch während der Gefängniszeit mit ihm in Kontakt stand, scheint zu ihm zu halten.
Gleichzeitig mit dem Eintreffen Tobias’ kehren auch die Morde zurück. Unweit von dem Dorf, auf einem alten Militärflughafen, wird in einer Grube eine weibliche Leiche gefunden. Nur kurz darauf wird eine Frau von einer Brücke gestoßen – sie überlebt mit schweren Verletzungen. Damit nicht genug, verschwindet bald ein weiteres Mädchen, die siebzehnjährige Amelie, aus dem Dorf. Die Kommissare Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein begeben sich auf die Jagd nach den Tätern.

Nele Neuhaus schafft es mit diesem gelungenen Kriminalroman, deutsche Autoren wieder salonfähig zu machen. Mit einem grandiosen Schreibstil kann sie auch den kritischsten Leser von sich überzeugen. Die Spannung bleibt immer gleich hoch und steigt sogar noch während der Ereignisse. Es treten keinerlei Längen auf, die für Langeweile sorgen könnten. Die Intrigen, die im Dorf gesponnen werden sorgen immer wieder dafür, dass der Leser auf falsche Fährten gelockt wird, wer der wahre Mörder ist. Die verschiedenen Handlungsstränge werden hinterher einleuchtend und gelungen miteinander verwoben. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und handeln nie vorhersehbar. Alles wirkt sehr realistisch und kein wenig abgehoben und unvorstellbar. Definitiv ein gelungener Kriminalroman, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

30.06.2011

„Schade dass ich Nele Neuhaus nicht schon früher entdeckte! ”

von Andrea Scheiber aus Innsbruck, Wagnersche
Tobias wurde nur auf Indizien hin vor zehn Jahren verurteilt einen Mord begangen zu haben, jetzt kehrt er nachhause in sein Dorf zurück. Die Bewohner betrachten es mit Argwohn und als wieder ein Mord begangen wird, sind sich alle schnell einig wer es sein muss. Für dass Ermittler Duo Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein beginnt eine Zeit mit vielen Geheimnissen der Dorfbewohner und auch ein Wettlauf mit der Zeit. Super Krimi und es steckt viel dahinter, freu mich schon auf den neuen Fall von Ihr.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

30.03.2011

„Echte Entdeckung”

von Melanie Winkler aus Hamburg Top-100 Rezensent Top 100 Rezensent
Immer noch ein klein wenig als Geheimtipp gehandelt, begeistert das neue Buch von Nele Neuhaus den Krimi-Leser. Gekonnt spinnt sie ein schwer durchschaubares Netz aus Betrug und Lügen, das Jahre zurückreicht. "Schneewittchen muss sterben" ist ein Spannungsroman der besonderen Art: In extremer atmosphärischer Dichte erzählt kommt der Krimi ohne viel Blut oder Gewalt aus. Und genau das macht ihn unwahrscheinlich lesenswert.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

24.03.2011

„Spannend, regt zum weiterlesen an”

von KittyGirl87 aus Bad Nauheim
Dies ist das letzte Buch, was mir bisher von Nele Neuhaus noch fehlt.
Wie immer bin ich voll und ganz zufrieden. Sehr leicht zu lesen, aber dennoch spannend und ein schöner, neuer Einblick in den Taunus.
Zum Thema Rechtschreibung fällt es unter der EBOOK Variation sehr auf, dass häufige Fehler vorkommen,mich aber nicht wirklich stören.

2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Teufelsleib Tiefe Wunden Eine unbeliebte Frau Das Buch ohne Namen

40

23.03.2011

„Spannend”

von HK aus Unna
Das Buch gehört zu denen, die ich abends nicht aus der Hand legen konnte - ist aus meiner Sicht also wirklich spannend!

Wobei sich die Spannung nicht nur auf den Krimi-Plot bezieht, der ist ganz o.k., aber nicht überragend (zumal man beim Überangebot von Verdächtigen schon mal den Überblick verlieren kann). Interessant fand ich vor allem auch die vielen Nebenhandlungen: Was wird aus Bodensteins Ehe und aus Kirchhoffs Haus? Wie geht die Polizei mit Behnkes Mobbing und unerlaubter Nebentätigkeit um? Kann Hasse konsequent krank feiern, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen? Kann sich Bodenstein als Vorgesetzter so viele private Aussetzer erlauben?...

Ärgerlich beim E-Book sind zig Schreibfehler, die das Lesen z.T. sehr erschwerden, so vom Kaliber "oh renbetäubend" "fleiß ig" oder "Gef ahr".

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

27.02.2011

„Intrigen in der Provinz”

von Birgit Eiglmeier aus Mannheim
Mein erster Kontakt mit Nele Neuhaus und bestimmt nicht der letzte!

Ein Dorf intigriert gegen einen Einzelnen. Dieser wird verurteilt und verbringt 10 Jahre im Gefängnis. Nach seiner Freilassung geht die Hexenjagd erneut los und wieder sterben Menschen.

Ein spannender Krimi in ländlichem Idyll, mit sypmathischen Ermittlern, mit denen ich bestimmt weitere Fälle lösen werde!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

08.02.2011

„spannend und interressant”

von Blacky Top-10 Rezensent Top 10 Rezensent
Kurzbeschreibung:
Sulzbach im Taunus: An einem regnerischen Novemberabend wird eine Frau von einer Brücke auf die Straße gestoßen. Die Ermittlungen führen Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein in die Vergangenheit: Vor vielen Jahren verschwanden in dem kleinen Taunusort Lichtenhain zwei Mädchen. Ein Indizienprozess brachte den mutmaßlichen Täter hinter Gitter. Nun ist er in seinen Heimatort zurückgekehrt. Als erneut ein Mädchen vermisst wird, beginnt im Dorf eine Hexenjagd…

Für mich war es der erste Krimi aus der Feder von Nele Neuhaus, aber sicher nicht der letzte.
Er war sehr spannend, stellenweise zwar etwas langatmig, aber das störte nicht wirklich. Nicht nur der Fall war interressant, sondern auch das Privatleben der ermittelnden Beamten. Ich muss gestehen, nach dieser Lektüre bin ich froh, nicht in einem kleinen Dorf zu wohnen.
(Es kann sicherlich sehr angenehm und beschaulich sein, aber es hat -wie in diesem Fall- auch gewaltige Nachteile).

Reihenfolge der Krimis um das Ermittlerduo Kirchoff/ von Bodenstein:

1. Eine unbeliebte Frau
2. Mordsfreunde
3. Tiefe Wunden
4. Schneewittchen muss sterben
5. Wer Wind sät

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

12

Häufig gestellte Fragen

  • Wie viele PAYBACK Punkte kann ich für ein Produkt sammeln?

    Für jeden vollen Euro Warenwert erhalten Sie 1 PAYBACK Punkt.
  • Wo sehe ich, wie viel PAYBACK Punkte ich für ein Produkt sammeln kann?

    Die für ein Produkt zu sammelnden Punkte finden Sie in der Detailansicht eines Artikels (rechts unter "Bonusprogramm"), ebenso im Warenkorb und in der Bestellübersicht.
  • Wie kann ich bei bol.de bezahlen?

    Wählen Sie im Bestellprozess oder unter "Mein Konto" im Punkt "Zahlungsart" Ihre gewünschte Zahlungsweise aus. Näheres erfahren Sie in unserer Hilfe.

BonusprogrammHilfe

Payback

0 Punkte sammeln

  • .smallImage.title