Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Die Tribute von Panem. Flammender Zorn
  • Die Tribute von Panem. Flammender Zorn

Die Tribute von Panem. Flammender Zorn

Band 3

ebooks
EUR 12,99 *
auf Merkliste

versandkostenfrei

Sofort per Download lieferbar

Ganz einfach bestellen und downloaden.

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die Adobe DRM unterstützen. Windows PC und Mac OS
(mit der kostenlosen Software „Adobe Digital Editions“)
Mobilgeräte mit Apple iOS
(z.B. mit der kostenlosen App „Bluefire Reader“)
Mobilgeräte mit Android
(z.B. mit der kostenlosen App „Aldiko Book Reader“)
eReader
(z.B. OYO, Sony Reader)

Kindle unterstützt aktuell leider kein Adobe DRM.
Linux unterstützt derzeit leider kein Adobe DRM.

Trailer

Get the Flash Player to see this player.

Wird oft zusammen gekauft

Zusammen jetzt für
21,98

jetzt beide kaufen

Kunden, die Die Tribute von Panem. Flammender Zorn gekauft haben, kauften auch:

Artikeldetails zu Die Tribute von Panem. Flammender Zorn

Untertitel Band 3

Leseprobe aus Die Tribute von Panem. Flammender Zorn

1Ich stehe da und schaue zu, wie sich eine dünne Ascheschicht auf meine abgetragenen Lederschuhe legt. Hier war das Bett, das ich früher einmal mit meiner Schwester Prim geteilt habe. Da drüben stand der Küchentisch. Die Ziegel des Kamins, der eingestürzt ist und nun als verkohlter Haufen daliegt, dienen mir als Orientierung im Haus. Wie sollte ich mich sonst in dieser grauen Wüste zurechtfinden?Von Distrikt 12 ist praktisch nichts mehr übrig. Vor einem Monat haben die Brandbomben des Kapitols die armseligen Häuser der Minenarbeiter im Saum ausradiert, die Geschäfte in der Stadt, selbst das Gerichtsgebäude. Nur das Dorf der Sieger blieb von der Vernichtung verschont. Warum, weiß ich nicht. Vielleicht, damit es als Unterkunft für den einen oder anderen dient, der vom Kapitol hergeschickt wird. Ein einsamer TV-Reporter zum Beispiel. Oder eine Expertengruppe, die den Zustand der Kohleminen beurteilen soll. Ein Trupp Friedenswächter, der nach heimkehrenden Flüchtlingen sucht.Doch niemand ist zurückgekommen, außer mir. Und das auch nur kurz. Die Regierenden von Distrikt 13 waren dagegen, dass ich noch mal herkomme. Sie sahen darin ein kostspieliges und sinnloses Wagnis, denn mindestens ein Dutzend unsichtbare Hovercrafts schwirren zu meinem Schutz über mir, und neue Erkenntnisse sind nicht zu erwarten. Aber ich musste es einfach sehen. So sehr, dass ich das zur Bedingung dafür gemacht habe, bei ihren Plänen mitzuwirken.Schließlich gab Plutarch Heavensbee, der Oberste Spielmacher, der die Rebellenorganisation im Kapitol angeführt hat, sich geschlagen: »Lasst sie doch hinfahren. Lieber einen Tag verlieren als noch einen Monat. Vielleicht braucht sie die kleine Tour nach 12 einfach, um sich davon zu überzeugen, dass wir auf derselben Seite stehen.«Dieselbe Seite. Ein stechender Schmerz durchzuckt meine linke Schläfe, ich presse die Hand dagegen. Es ist die Stelle, wo Johanna Mason mich mit der Drahtrolle getroffen hat. Die Erinnerungen verschwimmen, während ich versuche herauszufinden, was wahr ist und was falsch. Welche Abfolge von Ereignissen hat dazu geführt, dass ich hier in den Ruinen meiner Heimatstadt stehe? Keine leichte Frage, denn die Gehirnerschütterung klingt noch immer nach, und noch immer neigen meine Gedanken dazu, durcheinanderzugeraten. Und die Medikamente, die sie mir geben, um Schmerzen und Stimmung zu regulieren, führen manchmal dazu, dass ich Dinge sehe. Glaube ich wenigstens. So ganz bin ich immer noch nicht davon überzeugt, dass es eine Halluzination war, als sich der Boden der Krankenstation neulich nachts in einen Teppich aus sich windenden Schlangen verwandelte.Ich wende die Technik an, die einer der Ärzte mir empfohlen hat. Ich fange mit den einfachen Dingen an, von denen ich weiß, dass sie wahr sind, und arbeite mich dann zu den komplizierten vor. In meinem Kopf gehe ich die Liste durch ...Ich heiße Katniss Everdeen. Ich bin siebzehn Jahre alt. Meine Heimat ist Distrikt 12. Ich war in den Hungerspielen. Ich bin geflohen. Das Kapitol hasst mich. Peeta wurde gefangen genommen. Man geht davon aus, dass er tot ist. Höchstwahrscheinlich ist er tot. Es wäre für alle das Beste, wenn er tot ist ...»Katniss. Soll ich zu dir runterkommen?« Durch das Headset, auf dem die Rebellen bestanden haben, dringt Gales Stimme zu mir. Gale ist mein bester Freund. Er sitzt oben in einem Hovercraft und wacht über mich, bereit zum Sturzflug, falls irgendwas nicht stimmen sollte. Erst jetzt merke ich, dass ich auf dem Boden kauere, Ellbogen auf den Oberschenkeln, Kopf zwischen den Händen. Vielleicht sehe ich so aus, als ob ich gleich zusammenbreche. Aber das darf ich nicht. Nicht jetzt, da sie endlich die Medikamente absetzen wollen.Ich richte mich auf. »Nein. Mir geht's gut«, sage ich. Zur Bekräftigung kehre ich meinem alten Haus den Rücken zu und gehe in Richtung Stadt. Gale wollte zusammen mit mir in Distrikt 12 abgesetzt werden, aber als ich seine Gesellschaft ablehnte, hat er nicht weiter darauf bestanden. Er versteht, dass ich heute niemanden in meiner Nähe haben möchte. Nicht mal ihn. Manche Wege muss man allein gehen.Der Sommer war glühend heiß und knochentrocken. Die Aschehaufen, die der Angriff hinterlassen hat, blieben nahezu unberührt von Regentropfen. Meine Schritte lassen sie einstürzen und an anderer Stelle wiedererstehen. Kein Windstoß zerstreut sie. Ich hefte den Blick fest auf die Straße, die in meiner Erinnerung hier einmal verlaufen ist. Vorhin, als ich auf der Weide gelandet bin, habe ich nicht aufgepasst und bin gegen einen Stein gestoßen. Nur dass es kein Stein war, sondern ein Totenschädel. Er kullerte davon und blieb mit dem Gesicht nach oben liegen, und lange konnte ich den Blick nicht von den Zähnen wenden, die ganze Zeit fragte ich mich, wem sie wohl mal gehört haben. Meine würden unter solchen Umständen wohl ganz ähnlich aussehen.Aus Gewohnheit bleibe ich auf der Straße, aber das ist keine gute Idee, denn überall liegen Überreste der Menschen, die versucht haben zu fliehen. Einige wurden vollständig eingeäschert. Andere, die wahrscheinlich im Qualm erstickt sind, entkamen der schlimmsten Feuersbrunst und liegen nun in unterschiedlichen Stadien der Verwesung da und stinken vor sich hin, bedeckt mit Fliegen, Beute für die Aasfresser. Ich habe dich getötet, denke ich, während ich an den Haufen vorbeigehe. Und dich. Und dich.Denn das habe ich. Es war mein Pfeil, abgeschossen auf den wunden Punkt im Kraftfeld um die Arena, der diesen Feuersturm der Vergeltung verursacht, ganz Panem ins Chaos gestürzt hat.In meinem Kopf hallen die Worte von Präsident Snow nach, die er an dem Morgen sprach, als die Tour der Sieger begann: »Katniss Everdeen, das Mädchen, das in Flammen stand – von dir ist ein Funke ausgegangen, der sich, wenn wir uns nicht darum kümmern, zu einem Inferno auswachsen könnte, das Panem zerstört.« Man sieht, er hat nicht übertrieben oder geblufft, um mich einzuschüchtern. Vielleicht wollte er mich wirklich nur einbinden, meine Hilfe gewinnen. Aber das, was ich in Gang gesetzt hatte, ließ sich nicht mehr kontrollieren.Feuer, immer neues Feuer, denke ich benommen. In der Ferne stoßen die Brände in den Kohleminen schwarzen Rauch aus. Doch es ist niemand mehr da, der sich darum kümmern könnte. Neunzig Prozent der Bevölkerung im Distrikt sind tot. Die verbliebenen etwa achthundert Menschen leben als Flüchtlinge in Distrikt 13 – was, soweit es mich betrifft, im Grunde bedeutet, heimatlos zu sein.So dürfte ich nicht denken, ich weiß. Ich müsste dankbar dafür sein, wie wir – krank, verletzt, hungernd und mit leeren Händen – dort aufgenommen wurden. Trotzdem kann ich einfach nicht verdrängen, dass Distrikt 13 an der Zerstörung von 12 maßgeblich beteiligt war. Das nimmt mir bestimmt nicht meine Schuld – ich habe viel Schuld auf mich geladen. Aber ohne die Rebellen wäre ich nicht Teil eines größeren Plans zum Sturz des Kapitols geworden, ich hätte gar nicht die Mittel dazu gehabt.Die Bürger von Distrikt 12 besaßen keine eigene organisierte Widerstandsbewegung. Sie hatten mit alldem nichts zu tun. Sie hatten nur das Pech, dass sie mich hatten. Manche der Überlebenden sind glücklich, endlich weg zu sein aus Distrikt 12, in Freiheit. Den ewigen Hunger und die Unterdrückung hinter sich gelassen zu haben, die gefahrvollen Minen, die Peitsche von Romulus Thread, dem letzten Obersten Friedenswächter von Distrikt 12. Sie betrachten es als Wunder, dass sie überhaupt ein neues Zuhause haben, denn bis vor Kurzem wussten wir nicht mal, dass es Distrikt 13 überhaupt noch gibt.Das Verdienst der Flucht gebührt nach einhelliger Meinung Gale, obwohl er sich sträubt, das zu akzeptieren. Sobald das Jubel-Jubiläum vorbei war – das heißt, sobald ich aus der Arena gezogen worden war –, wurde in Distrikt 12 der Strom abgestellt, die Bildschirme wurden schwarz, und im Saum wurde es so still, dass die Leute den Herzschlag ihres Nachbarn hören konnten. Niemand regte sich, um zu protestieren oder das Geschehen in der Arena zu bejubeln. Trotzdem tauchten binnen einer Viertelstunde am Himmel Hoverplanes auf und es hagelte Bomben.Gale hatte die Idee mit der Weide, einem der wenigen Orte im Distrikt, die nicht mit alten, in Kohlenstaub eingebetteten Holzhäusern bebaut waren. Dorthin trieb er so viele Leute, wie er konnte, einschließlich meiner Mutter und Prim. Er stellte eine Gruppe zusammen, die den Zaun niederriss – der nun, da der Strom fehlte, nur noch aus harmlosem Maschendraht bestand –, und führte die Menschen in den Wald. Er brachte sie an den einzigen Ort, der ihm einfiel: den See, den mein Vater mir als Kind gezeigt hat. Von dort aus schauten sie zu, wie in der Ferne die Flammen alles, was sie von der Welt kannten, verschlangen.Als der Morgen graute, waren die Bomber längst wieder verschwunden, die Feuer erstarben, die letzten Nachzügler waren eingesammelt. Meine Mutter und Prim hatten ein Krankenlager eingerichtet und versuchten, die Verletzten mit dem zu behandeln, was sie im Wald fanden. Gale besaß zwei Ausrüstungen mit Pfeil und Bogen, ein Jagdmesser sowie ein Fischernetz, und damit mussten er und diejenigen, die kräftig genug waren, mehr als achthundert verschreckte Menschen ernähren. Drei Tage hielten sie so durch. Dann tauchte plötzlich aus heiterem Himmel ein Hovercraft auf und brachte sie nach Distrikt 13, wo es zahllose saubere weiße Wohneinheiten, ausreichend Kleidung und drei Mahlzeiten am Tag gab. Die Wohneinheiten hatten den Schönheitsfehler,...

Kurzbeschreibung zu Die Tribute von Panem. Flammender Zorn

Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen! Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol! Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt ... Band 3 der grandiosen, vielfach ausgezeichneten und alle Bestsellerlisten stürmenden "Panem"-Trilogie - steigert die Spannung von Band 1 und 2 weiter! "Wird in einem Atemzug genannt werden mit William Goldings "Herr der Fliegen" oder Stephen Kings "The Stand - Das letzte Gefecht" (School Library Journal) "Verbindet die leidenschaftliche Gesellschaftskritik von '1984', die Exzesse von 'Uhrwerk Orange', die imaginative Kraft der 'Chroniken von Narnia' und den Einfallsreichtum von 'Harry Potter' (The New York Times)

Beschreibung der Redaktion zu Die Tribute von Panem. Flammender Zorn

Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen!
Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol!
Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt …
Band 3 der grandiosen, vielfach ausgezeichneten und alle Bestsellerlisten stürmenden "Panem"-Trilogie - steigert die Spannung von Band 1 und 2 weiter!

Autorenportrait zu Die Tribute von Panem. Flammender Zorn

Suzanne Collins, 1962 geboren, begann ihre Karriere Anfang der 90iger Jahre als Drehbuchautorin für das amerikanische Kinderfernsehen. 2003 veröffentlichte sie mit dem Roman "Gregor und die graue Prophezeiung" den ersten Band einer fünfteiligen Abenteuer-Reihe, die sich schnell zum internationalen Bestseller entwickelte. 2009 erschien "Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele" und erwies sich als Senkrechtstarter. Die packende Gesellschaftsutopie fesselte Leser in der ganzen Welt, errang die ersten Plätze der Beststellerlisten in den führenden Medien der USA, erntete begeisterte Kommentare von Autoren-Kollegen wie Stephenie Meyer und Stephen King und etablierte Suzanne Collins endgültig als internationale Starautorin. Time Magazine wählte Suzanne Collins auf die Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten 2010. In Deutschland wurde "Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele" mit dem Jugendliteraturpreis 2010 ausgezeichnet. Aus der Begründung der Jugendjury: "Brandaktuelle Fragen entflammen im Kopf des Lesers: Wie abhängig bin ich in der Mediengesellschaft von meinem Bild in der Öffentlichkeit? Wie kann ich ich selbst bleiben ohne mich im Surrealen zu verlieren? Wie erschreckend ähnlich ist die fiktive Gesellschaft Panems schon der unseren?" Der zweite Band "Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe" eroberte sowohl in den USA als in Deutschland die Bestsellerlisten und auch der dritte und damit letzte Teil der Trilogie, im August 2010 in den USA erschienen, sprang sofort von 0 auf Platz 1! Als Blockbuster hat sich die Verfilmung mit Staraufgebot - Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth, Elizabeth Banks, Stanley Tucci, Woody Harrelson, Lenny Kravitz, Donald Sutherland u.v.a. - erwiesen: "The Hunger Games. Die Tribute von Panem" startete im Frühjahr 2012 in den Kinos und schon bald darauf hatte die Besucherzahl die Millionengrenze überschritten. Gleichzeitig rangieren die Buchausgaben unverändert auf den vorderen Plätzen der Bestsellerlisten: der beispiellose Erfolg einer Autorin, die den Nerv der Zeit getroffen hat! Möge das Glück stets mit ihr sein!

Autorenportrait

Suzanne Collins, 1962 geboren, begann ihre Karriere Anfang der 90iger Jahre als Drehbuchautorin für das amerikanische Kinderfernsehen. 2003 veröffentlichte sie mit dem Roman "Gregor und die graue Prophezeiung" den ersten Band einer fünfteiligen Abenteuer-Reihe, die sich schnell zum internationalen Bestseller entwickelte. 2009 erschien "Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele" und erwies sich als Senkrechtstarter. Die packende Gesellschaftsutopie fesselte Leser in der ganzen Welt, errang die ersten Plätze der Beststellerlisten in den führenden Medien der USA, erntete begeisterte Kommentare von Autoren-Kollegen wie Stephenie Meyer und Stephen King und etablierte Suzanne Collins endgültig als internationale Starautorin. Time Magazine wählte Suzanne Collins auf die Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten 2010. In Deutschland wurde "Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele" mit dem Jugendliteraturpreis 2010 ausgezeichnet. Aus der Begründung der Jugendjury: "Brandaktuelle Fragen entflammen im Kopf des Lesers: Wie abhängig bin ich in der Mediengesellschaft von meinem Bild in der Öffentlichkeit? Wie kann ich ich selbst bleiben ohne mich im Surrealen zu verlieren? Wie erschreckend ähnlich ist die fiktive Gesellschaft Panems schon der unseren?" Der zweite Band "Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe" eroberte sowohl in den USA als in Deutschland die Bestsellerlisten und auch der dritte und damit letzte Teil der Trilogie, im August 2010 in den USA erschienen, sprang sofort von 0 auf Platz 1! Als Blockbuster hat sich die Verfilmung mit Staraufgebot - Jennifer Lawrence, Liam Hemsworth, Elizabeth Banks, Stanley Tucci, Woody Harrelson, Lenny Kravitz, Donald Sutherland u.v.a. - erwiesen: "The Hunger Games. Die Tribute von Panem" startete im Frühjahr 2012 in den Kinos und schon bald darauf hatte die Besucherzahl die Millionengrenze überschritten. Gleichzeitig rangieren die Buchausgaben unverändert auf den vorderen Plätzen der Bestsellerlisten: der beispiellose Erfolg einer Autorin, die den Nerv der Zeit getroffen hat! Möge das Glück stets mit ihr sein!

Bewertung unserer Kunden zu Die Tribute von Panem. Flammender Zorn

Wie ist Ihre Meinung zu „Die Tribute von Panem. Flammender Zorn”?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

40

24.01.2015

„Das große Finale...”

von Evee
...war für mich etwas enttäuschend. Der zweite Teil hat mir besser gefallen. Es wird lange auf die große, entscheidende Schlacht hingearbeitet aber das große Ende vom Krieg bekommt man gar nicht wirklich mit. Zwischendurch kann man den Ereignissen gar nicht richtig folgen. Es wird sehr traurig aber am Ende gibt es ein kleines Happyend. Für mich sind noch einige Fragen offen geblieben. Trotzdem ist das Buch schön geschrieben.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

30

22.07.2014

„baut leider deutlich ab”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Rutesheim
nach dem grandiosen ersten und dem sehr guten zweiten Teil baut der dritte Teil leider sehr ab.
Schade, dass das ganze dann so in einer Rebellion endet und eigentlich nicht mehr viel mit den vorigen Teilen zu tun hat

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

10.06.2014

„Der dritte Teil ”

von einer Kundin oder einem Kunden
„Distrikt 12 gibt es nicht mehr“, damit wurden die Leser auf der letzten Seite des zweiten Teils geschockt.

Ich hatte mich, gerade wegen diesem Ende, sehr auf diesen dritten Teil gefreut, wurde dann aber leider doch etwas enttäuscht. Die Ereignisse überschlagen sich erst und dann ist auf einmal die Luft raus. Vor allem das Ende ist nicht wirklich zufriedenstellen und macht auch nur bedingt Sinn. Trotzdem ist es ein gutes drittes Buch, bei dem man wieder mit fiebert und um die Protagonisten bangt.

Die Panem-Trilogie ist auf jeden Fall lesenswert !

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

20.05.2014

„Spannend!”

von Prue25 aus NRW
Ich habe mir den letzten Teil als Buch geholt, weil ich umbedingt nach den zwei Filmen wissen wollte, wie die Geschichte ausgeht. Es war für mich anfänglich etwas schwierig und komplex, die Namen aller Personen zuzuordnen, die nicht Hauptakteure waren, wie z.B. dem Ausstattungsteam. Schön wurden Katniss Gefühle und Gedanken dargestellt. Die Geschichte geht sehr spannend weiter. Eine Mischung aus Drama, Liebesgeschichte und Action - sehr empfehlenswert.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

19.03.2014

„spannend erst ab 12 Jahren”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Mannheim
Fantgasygeschichte, die sehr spannend und packend geschrieben ist.Etwas zu brutal für jüngere Kinder, aber auch sehr spannend, für Jungs geeignet

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Tribute von Panem, gefährliche Liebe

50

17.12.2013

„Super Fantasy”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Werneck
Seit der Twilight-Saga eines der schönsten Und spannendsten Bücher das ich in letzter Zeit gelesen hab. Einmal angefangen zu lesen, kann man es nicht mehr weg legen!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Twilight-Saga, Seelen

50

09.10.2013

„ein letztes Wiedersehen :-(”

von Steven Carrington
Der 3. und letzte Teil der Panem Trilogie. Zurück in Panem und ein Wiedersehen mit alten Bekannten aus den ersten beiden Teilen. Aber leider spielen auch viele neue Figuren mit und diese machen das ganze leicht Unübersichtlich. Und es kommt wie es kommen muss, es kommt zum Krieg in Panem. Doch wird es nach Kriegsende zu einem besseren Leben kommen. Das fragte ich mich die ganze Zeit während ich das Buch gelesen habe. Der 3. Teil war auch wieder spannend und man konnte an manchen Stellen das Buch nicht aus der Hand legen. Aber stellenweis hat man auch das Gefühl, dass sich die Autorin an manchen Stellen gefragt hat wie geht’s jetzt weiter und wie finde ich zum Ende. Am Ende wird’s dann ziemlich traurig. Aber ein kleines Happy End gibt es dann doch. Alles in Allem ist das Buch doch noch gelungen. Mir hat der 2. Teil der Trilogie am Besten gefallen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

30

14.09.2013

„Das ist zu traurig”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Solingen
Hallo mitteinander,
Es ist so traurig. Die süße kleine unschuldige Prim muss sterben. Warum Suzanne Collins, warum Prim ?????? Das ende dieses Buches ist so traurig, dass die meisten der Leser weinen oder sich zumindestestens fragen werden WARUM ??? Ansonsten ist das Buch super.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

16.08.2013

„Spannendes Finale”

von Bücherwurm
Schon Teil 1 hat mir sehr gut gefallen und ich kann ihn nur empfehlen zu lesen! Während Teil 2 leider etwas schwächer und langweiliger war, konnte der dritte und letzte Teil wieder Punkten. Hier ist es noch spannender und Katniss steckt mal wieder in einer (nachvollziehbaren) Zwickmühle zwischen Gale und Peeta. Der Konflikt wurde gut gelöst, obwohl einige Todesopfer zu beklagen sind. Die Reihe ist nur empfehlenswert!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

07.05.2013

„Die Tribute von Panem”

von Lucky
Toller Abschluss der "Tribute von Panem Trilogie". Dieser Band "Flammender Zorn" hat mir am besten gefallen. Bin absolut begeistert und kann alle drei Bände empfehlen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Seitenstechen, Krabat

50

28.03.2013

„Flammender Zorn”

von einer Kundin oder einem Kunden
Auch der letzte Band der Panem Reihe hat mich wieder voll in seinen Bann gezogen. Ein Wochenende hat gereicht und schon war das Buch durchgelesen. Endlich finden wir heraus, wie die Geschichte um Katniss, Peta und die Rebellion endet. Suzanne Collins versorgt uns wieder mit einer gelungen Mischung aus Liebe, Drama und Aktion. Ich kann diese Buchreihe nur jedem wärmstens an Herz legen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

22.11.2012

„Das Ende der Panem Trilogie”

von einer Kundin oder einem Kunden Top-100 Rezensent Top 100 Rezensent
Die Distrikte lehnen sich nach und nach gegen das Kapitol auf. Katniss wird als die Führerin der Rebellion gefeiert. Präsident Snow hat Peetas Gedächtnis jedoch verwirrt und er sieht in Katniss seine Feindin.
Wird die Liebe siegen?

Ein spannender Abschluss der Panem Trilogie. Ich gebe hier nur 4 Sterne, weil mich in diesem letzten Band Katniss` Unsicherheit etwas nervte da sie sich nicht zwischen Peeta und Gale entscheiden kann.

Alles in allem sehr spannender und würdiger Abschluss!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

04.02.2012

„Schwächster Teil der Triologie”

von einer Kundin oder einem Kunden Top-100 Rezensent Top 100 Rezensent
Oh wie hatte ich mich auf den dritten Teil von Tribute von Panem gefreut! Der Anfang war auch noch wie gewohnt super. Man fiebert mit Katniss mit, ob sie die Rebellion gegen das Kapitol anführen soll oder nicht. Und was ist mit Peeta??? Doch je mehr man zum Ende gelangt, desto grausamer und brutaler wird das Buch. An manchen Stellen habe ich mich wirklich gefragt, ob ich ein Jugendbuch in Händen halte. Auch das eigentliche Ende an sich war mir etwas zu plötzlich und die Ereignisse überschlagen sich auf wenigen Seiten. Ich war vom Ausgang der Geschichte doch etwas enttäuscht! Daher nur 4 Sterne.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

24.01.2012

„Flammender Zorn”

von einer Kundin oder einem Kunden
Flammender Zorn ist wohl der Richtige Titel für dieses 3. und letzte Buch aus dieser Trilogie. Meiner Meinung nach ist er etwas brutaler als die ersten beiden Bücher. Vom Schluss wahr ich anfangs etwas entäuscht, hätte mir das etwas romatischer gewünscht. Aber nach all dem, was Katniss durchmachen musste ist er okay. Ich hatte dieses Buch innert 2 Tagen gelesen, also auch sehr spannend und weiterzuempfehlen..

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

04.01.2012

„Fulminantes Finale...”

von einer Kundin oder einem Kunden
Im letzten Teil ihrer grandiosen Trilogie toppt Suzanne Collins die Geschichte rund um Katniss Everdeen und ihr Schicksal in Panem ein weiteres Mal und spart auch diesmal nicht mit Medienkritik. Denn als "Spotttölpel" wird Katniss nun mit allen Mitteln zur Heldin des Volkes und Vorzeigekämpferin für die Rebellen stilisiert, welche vom 13., zerstört geglaubten Distrikt bis ins Kleinste durchgeplant ihre Revolution steuern. Ein schonungsloser, erbitterter Kampf gegen die Obrigkeit geht in die Schlussphase und lässt für den Leser keine Wünsche offen! Nervenaufreibend erzählt - nichts für zarte Gemüter!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

19.07.2011

„Brutaler denn je!”

von einer Kundin oder einem Kunden Top-100 Rezensent Top 100 Rezensent
Rasant geht es weiter! In Panem herrscht Krieg zwischen dem Kapitol und den Rebellen. Katniss weiß nicht mehr was sie noch glauben soll und begibt sich auf eine riskante Mission.
Denn wem kann sie noch trauen, wenn selbst Peeta ihren Tod will?

Brutaler als die zwei vorherigen Bände schildert Suzanne Collins den Krieg der zwei Welten, man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen und fiebert atemlos auf jeder Seite mit.

Bei diesem Buch wird man nicht enttäuscht.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

12.07.2011

„Flammender Zorn”

von einer Kundin oder einem Kunden Top-10 Rezensent Top 10 Rezensent
Katniss Everdeen hat es wieder einmal geschaftt. Doch zu welchen Preis? So viele Menschen mussten ihr Leben lassen um das ihre zu schützen und zum allen Überfluß wird Peeta von Präsident Snow festgehalten. Katniss durchschaut aber auch das falsche Spiel der Rebellen. Sie ist wiederrum eine Schachfigur in einen perfiden Spiel. Soll sie mit ihrer Familie flüchten? Oder soll sie sich voll und ganz den Rebellen hingeben und Peeta retten? Welche Niederlagen muss sie einstecken um an das Ziel zu kommen und Snow zu stürzen?

Der 2. Teil endet mit Spannung und der 3. Teil beginnt damit. Der 3. Teil hat ein paar Überraschungsmomente, die es in sich haben. Bis zur letzten Seite ist Gänsehaut vorprogrammiert. Und man stellt sich die Frage, kann ein einziges Mädchen eine brutale Diktatur beenden? Ein Buch das seinesgleichen sucht.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

10.07.2011

„Wow”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Essen
Das Ende hat mich absolut umgehauen. Ich finde es super, dass es keine typische "Die guten gewinnen über die bösen"-Geschichte ist. Man muss sich eine eigene Meinung bilden.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

18.05.2011

„Auf zum Finale...”

von Teresa Kopp aus Pforzheim
Katniss wird schwer verletzt gerettet und ins 13. Distrikt gebracht, wo sie den Widerstand gegen das Kapitol unterstützen soll… Klasse Finale der Trilogie „Die Tribute von Panem“ mit dem abschließenden Band „Flammender Zorn“!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

13.05.2011

„Nicht alles kann gut enden...”

von einer Kundin oder einem Kunden
Der letzte Teil ist wirklich brutal. Nachdem Katniss in letzter Sekunde von den Rebellen aus der Arena gerettet wurde, taucht sie im 13. Distrikt unter. Ihre größte Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Er wird befreit, aber nach Folter und Gehirnwäsche ist er völlig verändert. Er liebt sie nicht mehr. Und Gale scheint völlig im Kampf aufzugehen und kennt dabei kein Mitleid. Katniss verliert nach und nach ihre Gefährten und Liebsten im Krieg gegen das Kapitol. Doch ist das Kapitol wirklich ihr einziger Feind?

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Häufig gestellte Fragen

  • Wie viele PAYBACK Punkte kann ich für ein Produkt sammeln?

    Für jeden vollen Euro Warenwert erhalten Sie 1 PAYBACK Punkt.
  • Wo sehe ich, wie viel PAYBACK Punkte ich für ein Produkt sammeln kann?

    Die für ein Produkt zu sammelnden Punkte finden Sie in der Detailansicht eines Artikels (rechts unter "Bonusprogramm"), ebenso im Warenkorb und in der Bestellübersicht.
  • Wie kann ich bei bol.de bezahlen?

    Wählen Sie im Bestellprozess oder unter "Mein Konto" im Punkt "Zahlungsart" Ihre gewünschte Zahlungsweise aus. Näheres erfahren Sie in unserer Hilfe.

BonusprogrammHilfe

Payback

0 Punkte sammeln

  • .smallImage.title