Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2
  • Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2

Trailer zu Harry Potter und die Heiligtümer des...

Um dieses Video ansehen zu könnne benötigen Sie Adobe Flash.
Laden Sie Adobe Flash hier herunter: Adobe Flash

Wird oft zusammen gekauft

Zusammen jetzt für
15,50

jetzt beide kaufen

Kunden, die Harry Potter und die Heiligtümer des... gekauft haben, kauften auch:

Artikeldetails zu Harry Potter und die Heiligtümer des...

SchauspielerDaniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson, Helena Bonham Carter, Robbie Coltrane

GenreFantasy

SpracheEnglisch, Französisch, Niederländisch, Deutsch (Untertitel: Holländisch, Französisch)

TonformatDeutsch: Dolby Digital 5.1, Englisch: Dolby Digital 5.1, Niederländisch: Dolby Digital 5.1, Französisch: Dolby Digital 5.1

  • Regie David Yates
  • FSK12
  • EAN5051890045614
  • StudioWarner Home Video
  • Veröffentlicht30.08.2013
  • Medium DVD
  • Bildformat16:9 anamorph
  • Spieldauer125 Minuten

Mehr Artikel von

Beschreibung der Redaktion zu Harry Potter und die Heiligtümer des...

Im großen Finale weitet sich der Kampf Gut gegen Böse in der Welt der Zauberer zu einem regelrechten Krieg aus. Niemals stand derart viel auf dem Spiel - niemand ist mehr sicher. Die entscheidende Auseinandersetzung mit Lord Voldemort scheint unausweichlich, und es sieht fast so aus, als ob Harry Potter sich opfern muss. Alles endet hier.

Feature zu Harry Potter und die Heiligtümer des...

Kapitel- / Szenenanwahl
Animiertes DVD-Menü
DVD-Menü mit Soundeffekten

Portrait

Joanne K. Rowling:
Joanne K. Rowling, eine der wohl bekanntesten Autorinnen bei Groß und Klein unserer Zeit. Dank ihr taucht man ab in die fabelhafte Welt der Zauberei rund um den kleinen Helden Harry Potter. Geboren wurde die Erschafferin der anderen zweiten Welt im Juli 1965 in Yate, England. Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie in Chepstow,Gwent. Ihre Mutter förderte ihre kleine Tochter schon früh, so dass sie im Kindesalter schon gern und auch oft las. Dadurch entfaltete sich auch die Phantasie von Joanne K. Rowling so prächtig, dass sie im Alter von fünf Jahren anderen Kindern ihre eigenen Geschichten erzählte. Der Wunsch Schriftstellerin zu werden stand somit schon lange fest. Jedoch dauerte es noch einige Jahre im Leben von Joanne K. Rowling bis sie mit Hilfe von Harry Potter es zu Ruhm und Anerkennung in der Literaturszene brachte. Vorab studierte sie ab 1983 Französisch, auf Rat ihrer Eltern hin und Altphilologie an der Universität von Exter. Ein Studienjahr davon verbrachte sie als Englischlehrerin in Paris. Nachdem sie erfolgreich ihr Studium abgeschlossen hatte, arbeitete sie zunächst in London als Recherche Assistentin bei Amnesty International. Zusammen mit ihrem damaligen Freund zog es sie 1989 nach Manchester. Von nun an brachte sie immer öfter damit zu im Zug auf der Strecke zwischen Manchester und London an einer Buchidee zu arbeiten. Dem Resultat dieser Ideen auf der Reise ist es zu verdanken, dass die Zauberer und Hexen wieder einkehr in die Kinderzimmer hielten. Joanne K. Rowling sagt selbst aus, dass schon von den Skizzen und Überlegungen unabhängig, die Geschichte um Harry Potter für sieben Bände fest stand. Bevor sie aber an ihrem jugendlichen Magier intensiv weiter arbeitete, starb ihre Mutter 1990 an Multipler Sklerose. Danach ging Joanne K. Rowling nach Portugal und fand dort Beschäftigung als Englischlehrerin. In dieser Zeit schrieb sie viel an ihrem ersten Band über Harry Potter und legte unwissend den Grundstein als spätere Schriftstellerin.
Jorge Arantes, ein portugiesischer Fernsehjournalist, schaffte es im Frühjahr 1992 sie für eine Zeit lang zu verzaubern. Die Hochzeit folgte wenig später und im Folgejahr auch ihre gemeinsame Tochter Jessica. Das Glück ward nicht von langer Dauer. Joanne K. Rowling kehrte mit ihrer Tochter zurück nach England und suchte Halt bei ihrer Schwester in Edinburgh. Jene Zeit als alleinerziehende Mutter, die von Sozialhilfe abhängig war, ist heute für Joanne K. Rowling nur noch traurige Erinnerung. Denn in Edinburgh stellte sie ihren ersten Roman "Harry Potter und der Stein der Weisen" fertig. 1996 nahm dann auch endlich ein Verlag ihr Manuskript an. Nebenbei begann sie wieder als Lehrerin tätig zu sein, da niemand glaubte sie könne vom Schreiben von Kinderbüchern leben. Jedoch bewies schon der Verkauf der Rechte am amerikanischen Markt drei Tage nach der Veröffentlichung Harry Potters, mit einer immens hohen Summe, den Unglauben aller anderen. Joanne K. Rowling wurde von da an nur noch bekannter. Ein Band nach dem anderen verkaufte sich gut und spätestens beim dritten Band "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" war die weltweite Hysterie zu spüren. Rekordauflagen folgten in Großbritannien und der USA. Im Jahr 2000 verkaufte sie die Filmrechte, behielt aber die Verlagsrechte und verhinderte somit, dass Harry Potter ein Zeichentrick wurde. Im gleichen Jahr erhielt Joanne K. Rowling den Order of the British Empire verliehen. Band Fünf verzögerte sich, da die nun erfolgreiche Schriftstellerin auch Privat wieder Erfolge feiern konnte. Sie heiratete den Arzt Neil Murray und gebar ihren Sohn David Gordon. Auch im Jahr 2005, als ihr sechster Band schon heißblütig erwartet wurde, gebar sie ihr drittes Kind Mackenzie Jean. Ihren letzten Band "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" vollendete sie in einem Hotelzimmer in Edinburgh, dort steht heute eine Marmorbüste mit dem Datum und einer Aufschrift. Ihre Harry Potter Erfolgsgeschichte wurde neben Latein und Altgriechisch in 69 weitere Sprachen übersetzt. Ein Grund mit dafür, dass Joanne K. Rowling als eine der reichsten Frauen Englands gilt. Weitere Joanne K. Rowling Bücher sind geplant, darunter eine Harry Potter Enzyklopädie. "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" und "Quidditch im Wandel der Zeiten" sind auf dem Markt bereits neben weiteren Geschichten von ihr erhältlich.
Auszeichnungen, Ehrungen von Universitäten bis Institutionen rund um die Literatur wurden Joanne K. Rowling schon zu genüge zugeteilt. Doch wichtiger als die Anerkennung für ihren Beruf ist ihr soziales Engagement. Sie unterstützt viele karitative Verbände und hofft damit gute Zwecke und kleine Wunder hervorzuzaubern. Sie lässt nichts unversucht Kindern ein lachendes Herz zu schenken, sei es durch Harry Potter Bücher oder die Projekte, die sie unterstützt. Privat lässt Joanne K. Rowling, obwohl sie oft im Mittelpunkt der Medien steht, die Tore lieber geschlossen und konzentriert sich auf ihre Familie, Schreiben und den Dingen, die ihr wirklich wichtig sind.

Meinung der Redaktion
Die Erzählkunst von J.K.Rowling besteht darin, beide Welten des kindlich-magischen Denkens mit seinem vorherrschenden Lustprinzip und der nüchternen Erwachsenenwelt des Realitätsprinzips zusammenzubringen. Dadurch können zwei völlig verschiedene Lesergruppen dieselben Geschichten genießen und mit großem psychischen Gewinn aufnehmen. Für jeden eine Bereicherung!
Tim Lewis:
Tim Lewis gehört zu den gefragtesten britischen Zeitungs- und Magazinreportern. Er schreibt u.a. für den "Observer" und für "Esquire". Als Redakteur war er zuvor auch für das "Oberserver Magazine", "Observer Sport Monthly" und den "Independent's Sunday Review" tätig. Tim Lewis lebt in London.

Bewertung unserer Kunden zu Harry Potter und die Heiligtümer des...

Wie ist Ihre Meinung zu „Harry Potter und die Heiligtümer des...”?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

50

12.08.2013

„Harry 2”

von einer Kundin oder einem Kunden
Ich bin ein grosser Fan & liebe alle Harry Potter Filme! Das sind die besten Filme die je gedreht wurde! Die Filme sind so mitreisend, spannend & man möchte gleich selber in dieser Welt leben. :-) Als ich denn letzten Film schaute & er dann zu Ende war, wollte ich es nicht glauben, eine Welt von mir ging einfach zu Ende...
Diese Filme sind wirklich empfehlenswert.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

30.05.2013

„Der Leser”

von einer Kundin oder einem Kunden
Mit dieser DVD findet ein großartiger Mehrteile, basierend auf der Buchreihe von J.K. Rowling, einen würdigen Abschluss. Mit viel Action, Special Effects, aber auch mit Gefühl überzeugt der Film und lässt die Fans der Reihe ein wenig wehmütig zurück.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: alle anderen 7 HP Filme

50

11.12.2012

„Im grossen und ganzen ein guter Abschluss”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Sumiswald
Im grossen und ganzen ein guter Abschluss der Potter-Filme. Zum teil kleine Abweichungen zum Buch aber das geht so in Ordnung.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

02.03.2012

„Grandios”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin
Auch wenn einige Aspekte des Films nicht so geworden sind wie sie hätten sein sollen, ist „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes-Part 2“ ein eindrucksvoller letzter Teil der Saga – spannend, actionreich, emotional und trotz all der Dunkelheit auch witzig. Die weniger erfahrenen Darsteller wie Bonnie Wright oder Evanna Lynch stehen den großen Stars wie Alan Rickman, Helena Bonham Carter oder Julie Walters in nichts nach. „Harry Potter 7.2“ brilliert letztendlich nicht nur durch seine eindrucksvolle Handlung, sondern ebenso sehr durch die großartigen Leistungen der Schauspieler, die die Bücher von Joanne K. Rowling erst richtig lebendig machten. Das Ende des Films ist ein wahrlich schöner Moment, aber gleichzeitig auch unglaublich traurig. Vierzehn Jahre lang konnten sich die Fans an den Büchern und Filmen erfreuen und nun ist die „Harry Potter“-Ära vorbei; die Geschichte um den Zauberschüler mit der blitzförmigen Narbe ist zu Ende. Viele sind mit Harry Potter groß geworden; da stellt sich die Frage: Was nun? Was ist das für eine Welt ohne neue Bücher und Filme über den beliebtesten Zauberer der Geschichte?

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Harry Potter 1 - 7.1

40

07.02.2012

„geht so”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Wuppertal
Für mich ist immer noch der 1.te Teil der Beste. Ansonsten okay, kann mann sich anschauen. viel aktion. War fast alles schon in den Vorschauen zu sehen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

31.01.2012

„Eine großartige Reihe geht zu Ende”

von Heike Mechler aus Cottbus
Im letzten Film der Potter-Reihe hatte wie erwartet das Böse die Oberhand. Man empfindet Hoffnung, Trauer und bangt um das Schicksal von Harry und seinen Freunden. Doch was wäre ein Potter-Film ohne ein grandioses Ende.
Tolle Effekte und eine spannende Story lassen auch diesen Film bis zur letzten Minute ein absolutes Highlight werden.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

21.01.2012

„Das große Finale”

von Joke Hoogendoorn aus Leer (Ostfriesland) Top-100 Rezensent Top 100 Rezensent
Eigentlich wissen wir alle schon, wie der Kampf zwischen Harry und Lord Voldemort ausgehen wird. Und dennoch ist der Film sehr spannend. Wer das Buch kennt, kann auch die Lücken ausfüllen, die der Film auslässt. Aber: Wirklich gut gemacht! Ich habe den Film nicht im Kino gesehen, weil ich ihn mir unbedingt mit Originalton sehen wollte. Toll!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

06.01.2012

„Ein grandioses Ende”

von einer Kundin oder einem Kunden
Dieser Film rundet das Epos grandios ab.
Vieles löst sich auf, am Ende kennt mann dann den gesamten Epos.
Mann sieht wie die Jahrzehnte alten Sets glamurös zerstört werden.
Es ist wirklich das aller beste.

Also haben sie es gut gemacht, dass aller beste zum Schluss.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

20.12.2011

„Zurück zum Start Fr.Rowling”

von Ralf Viehweg aus Wien
Und weiter geht die Jagd von Potter auf die Horkruxe...Dank einer geistigen Verbindung mit Lord Voldemort ist Potter immer auf dem Laufenden, dumm nur, daß er selber als Gefäß dient!Was tun?
Das Ende(19 Jahre später) ist aber doch zu brav/konservativ!

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

15.12.2011

„Hoffen und Bangen”

von Marion Stein aus Lingen (Ems)
Im letzten Film der Harry Potter Reihe breitet sich das Böse mehr und mehr aus und wird immer mächtiger. Die Lage scheint hoffnungslos für Harry und seine Freunde. Alles steuert auf den letzten Kampf zu.
Man hofft und bangt und trauert mit den Freunden.
Bis zum Schluß ein sehr spanndender Film.
Absolut sehenswert!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

06.12.2011

„toller Film”

von einer Kundin oder einem Kunden
Der Film ist echt gut. Meiner Meinung nach, wurde dieser Teil am erfolgreichsten verfilmt.

Die Geschichte an sich ist nicht zu übertreffen. Während man die Bücher liest oder die Filme schaut befindet man sich in einer besonderen Welt, voller Magie und Träume.

Sehr hohe Qualität der digitalen und der speziellen Effekte hat dem Film Realität verliehen und das Anschauen noch spannender gemacht.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1, Avatar- die Reise nach Pandora, Der Herr der Ringe

50

30.11.2011

„Grandioses Finale!”

von Julia Sigl aus Innsbruck, Sillpark
Und so kam es wie es kommen musste...der letzte Teil der Harry Potter Filmreihe endete nun in diesem unglaublich dramatischen Finale. Eigentlich ist es kaum zu glauben, dass vor genau 10 Jahren, im Jahr 2001, "Harry Potter und der Stein der Weisen" in die Kinos kam und viele Fans der Buchreihe begeisterte. Und nicht nur die Schauspieler haben sich von den kleinen 11-jährigen Kindern in Erwachsene verwandelt, sondern auch die Filme an sich hatten sich gemausert. Von den unterhaltsamen Kinder-Fantasyfilm zu einem emotionalen Actionfilm, diese Veränderung begann schon im dritten Film "Harry Potter und der Gefangene von Askaban". Aber nicht, dass die Filme deswegen schlechter wurden, sie bekamen dadurch einen viel tiefgründigeren Aspekt, speziell wenn es um die Harrys emotionale Seite geht.
Aber ich will nun nicht lange um den heißen Brei herumquatschen, ich kann nur sagen, dass man sich den Film unbedingt einmal ansehen sollte. Nicht nur weil es der letzte HP-Film ist, was die meisten Fans der Reihe bestimmt melancholisch bei den Gedanken stimmt, sondern weil einfach die Story, die Effekte und auch die Schauspieler sehr überzeugen und auch der Endkampf unglaublich spannend ist!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

23.11.2011

„Passendes Finale”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Deutschland
Mir hat das Finale der Filmreihe sehr gut gefallen. Ich habe die Bücher verschlungen und mich wirklich sehr auf die Umsetzung dieses letzten Bandes in der Verfilmung gefreut. Und ich wurde nicht enttäuscht, spannende Effekte, ein wunderbarer Soundtrack... was will man mehr?

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

22.11.2011

„Spannendes Finale”

von Peter Haufe aus Karlsruhe
Wer die Bücher gelesen hat kennt natürlich das Ende der Harry Potter Saga.
Doch es lohnt sich auf jeden Fall die Filme anzuschauen.
Nun endlich ist der letzte Film auf DVD erschienen. Auch im letzten Teil war ich überwältigt von der technischen Meisterleistung der Effekte und von den Kostümen! Das spannende Finale ist voller Nervenkitzel!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

22.11.2011

„Ein Stück Film- und Literaturgeschichte Teil 2”

von Lisa Tritscher aus Wien
Die letzte Verfilmung des Harry Potter Mythos' hält sich zur Freude der Fans wie sein Vorgänger sehr genau an die Buchvorlage.
Die Zuseher erwartet ein rasantes und zugleich melancholisches Finale, das mit exzellenten Darstellern nur so gespickt ist.
Der einzige Wermutstropfen ist, dass bei der finalen Konfrontation - im Gegensatz zum Buch - mehr auf Action statt auf Erklärungen gesetzt wurde.
Bis auf diesen Punkt ist es aber ein sehr sehenswerter Film!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

21.11.2011

„Heldenhaft!”

von Judith Fekete aus Wiesbaden Top-100 Rezensent Top 100 Rezensent
Endlich ist es soweit: Harry steht seinem letzten Kampf gegenüber! Immer mit dabei sind seine treuen Freunde aus Hogwarts.
Spannend, zu Tränen rührend und großartig wurde das letzte Kapitel der Harry Potter-Saga verfilmt.

Absolut sehenswert!!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

03.11.2011

„Magie pur”

von Markus Bergmann aus Villach
Auch der letzte Teil der Harry Potter Serie ist gelungen. Spannend magisch und fantastisch. Empfehlenswert!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

25.09.2011

„Magisch!”

von einer Kundin oder einem Kunden aus München
HARRY POTTER 7.2 ist bombastisch - auf dem 3. Platz der meistgesehenen Filme und dem 1. Platz der unangefochten besten und beliebtesten Filmreihe unserer Zeit! WUNDERBAR, mit Emma Watson, Helena Bonham Carter und Alan Rickman als großartige Schauspieler und mit Alexandre Desplat, einem fantastischen Komponisten!
OSCARWÜRDIG!!!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

23.09.2011

„So long”

von Thomas Zörner aus Lentia Top-100 Rezensent Top 100 Rezensent
„This is the end“ sang Jim Morrison bei den Doors einst, und auch am Ende von “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2” hätte sich die Nummer sicher gut gemacht, auch wenn dies vielleicht ein gar düsterer Abschluss der Zauberersaga gewesen wäre. Doch düster ist der insgesamt achte Film der Harry Potter Reihe durchaus, immerhin nahm man den Weg in den dunklen Farbausgleich bereits ab Teil 5 „Der Orden des Phönix“, also seitdem David Yates am Ruder des Franchise stand, der mit „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1“ seinen bisher besten Potter ablieferte. Kann der ehemalige Werbefilmer diesen Erfolg noch toppen? Finanziell stellte das kaum eine Herausforderung dar, denn die ohnehin schon massenhaft erwarteten Zuschauer wurden mittels 3D noch zusätzlich zur Kasse gebeten. Die dritte Dimension entpuppte sich aber als vollkommen nutzlos, und so kann man sich auf DVD und Blu-Ray auf glasklare und farbenprächtige Bilder freuen. Dank des Kinoeinspielergebnisses darf sich Harry 8 aber nun erfolgreichster Teil der Reihe nennen, woran die Zusatzkosten für die 3D Brille sicher nicht unbeteiligt waren. Die Story knüpft logischerweise genau da an, wo Teil 7 endete, es ist also empfehlenswert diesen vielleicht vorher noch mal zu schauen, da man sonst im ersten Moment verwirrt sein könnte, denn eine Einleitung gibt es diesmal nicht. Das kommt dem Film aber auch zugute, denn so kann man direkt in die Action eintauchen, und davon gibt es von Start bis Ende eine Menge. Bemängelte mancher noch das Fehlen eben dieser bei Teil 7, so kommt man nun voll auf seine Kosten. Die Zauberstäbe werden geschwungen, steinerne Ritter und Trolle schlagen sich die Köpfe ein, und Drachen fliegen über London. Das Ziel ist inzwischen klar: Harry, Ron und Hermine müssen die letzten Horcruxe finden und zerstören, um Lord Voldemort ein für allemal zu vernichten. Damit ist eigentlich alles gesagt, nun gilt es nur noch das zu tun. Straffe Handlung, jede Menge Action, dieser letzte Teil der Saga wird doch nicht etwa platt werden? Nein, dafür sorgt ein gutes Maß an Emotionalität, das Yates untermischt, wovon der Streifen aber sogar noch ein wenig mehr hätte vertragen können. Wenn die letzte Schlacht um Hogwarts tobt, dann ist das schon mitreißend, da wäre aber noch mehr gegangen. Doch dem geneigten Fan wird das egal sein, denn dem liegend dank der sieben vorangegangenen Werke die Figuren ohnehin schon viel zu sehr am Herzen. Ist nun „Die Heiligtümer des Todes Teil 2“ ein gebührender Abschluss der Saga? Absolut, denn der Film bietet das epische Ausmaß, die emotionale Schlagkraft, und auch die angenehme Prise Humor, die er braucht. Wenn der Abspann läuft kommt kaum darum herum etwas trübsinnig zu werden, wissend, dass es nun keine Abenteuer der einstigen Zaubererschüler mehr geben wird.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

04.08.2011

„Gelungener Abschluss”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Lübeck
"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2" hat das, was meiner Meinung nach Teil 5 und 6 gefehlt hat: Spannung und Action. Weniger jugendlich, mehr erwachsen und mit Abstand der düsterste Teil der Reihe.
Ein unterhaltsames Fantasyspektakel vom Anfang bis zum grandiosen Ende!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Häufig gestellte Fragen

  • Wie viele PAYBACK Punkte kann ich für ein Produkt sammeln?

    Für jeden vollen Euro Warenwert erhalten Sie 1 PAYBACK Punkt.
  • Wo sehe ich, wie viel PAYBACK Punkte ich für ein Produkt sammeln kann?

    Die für ein Produkt zu sammelnden Punkte finden Sie in der Detailansicht eines Artikels (rechts unter "Bonusprogramm"), ebenso im Warenkorb und in der Bestellübersicht.
  • Wie kann ich bei bol.de bezahlen?

    Wählen Sie im Bestellprozess oder unter "Mein Konto" im Punkt "Zahlungsart" Ihre gewünschte Zahlungsweise aus. Näheres erfahren Sie in unserer Hilfe.

BonusprogrammHilfe

Payback

9 Punkte sammeln

  • .smallImage.title