Neukunde?

Hier starten

Erweiterte Suche
Lustschmerz Erotischer SM-Roman

Lustschmerz Erotischer SM-Roman

Erotischer SM-Roman. Originalausgabe

buch
EUR 9,90 *
auf Merkliste

versandkostenfrei

Sofort lieferbar

Artikel weiterempfehlen

Wird oft zusammen gekauft

Zusammen jetzt für
19,80

jetzt beide kaufen

Kunden, die Lustschmerz Erotischer SM-Roman gekauft haben, kauften auch:

Artikeldetails zu Lustschmerz Erotischer SM-Roman

AutorSara Bellford

Untertitel Erotischer SM-Roman. Originalausgabe

  • ISBN-103-940505-34-X
  • ISBN-139783940505347
  • VerlagBlue panther books
  • EinbandartTaschenbuch
  • Seiten192
  • Auflage1. verb. Auflage
  • Veröffentlicht15.06.2009
  • Gewicht190g
  • Altersempfehlung14 - 99
  • SpracheDeutsch

Leseprobe aus Lustschmerz Erotischer SM-Roman

»Ab jetzt kein Wort mehr«, flüsterte er. Dann nahm er ihre Hand und führte sie durch eine weitere Tür in ein kleines Kabinett.
Dieses war spärlich durch Kerzen beleuchtet und die Möbel darin waren nur undeutlich zu sehen, doch eines war auch in dieser schummrigen Dunkelheit zu erkennen: es waren keine Möbel, die man sich ins Wohnzimmer stellte.
Baxters Erregung stieg. Jedes einzelne dieser Möbelstücke würde er heute Abend mit ihr ausprobieren. Mitten im Raum ließ er Fiona stehen.
»Warte einen Moment«, sagte er und ging zur gegenüberliegenden Wand, wo er sich an einem Sideboard zu schaffen machte. Als Baxter zurückkam, stellte er sich hinter sie und sie hörte, wie es leise metallisch klapperte. Sacht strich er über Fionas Rücken, von dort über ihren Po nach vorn und langte dann zwischen ihre Beine. Ihr leises Stöhnen entlockte ihm ein Lächeln. Doch er beschäftigte sich nicht lange mit dem, was er dort fand. Entschlossen griff er nach ihrem Handgelenk und bog ihr sanft den Arm in den Rücken. Es klickte und der erste Teil der Handschellen war verschlossen. Wieder spürte er Widerstand bei ihr, aber diesmal wollte er ihn nicht mit Worten brechen. Er griff nach ihrer anderen Hand und bog auch diese auf ihren Rücken. Wieder klickte es und nun konnte sie die Hände nicht mehr frei bewegen.
Baxter trat näher an Fiona heran und rieb sich an ihren gefesselten Händen. Seine Hände wanderten derweil ihren Körper hinauf zu ihrem Hals. Er legte ihr eine Hand unter das Kinn und hob es an. Sie spürte, wie sich etwas um ihren Hals legte und ängstlich atmete sie aus.
»Es ist nichts«, beruhigte er sie, »ich will nur verhindern, dass du dich bei unserem Spiel einmischst.« Er schnürte ein Lederhalsband in ihrem Nacken fest, während ein Gewicht ihren Kopf plötzlich ruckartig in den Nacken zog und sie gleich darauf wieder ein Klicken hörte. Auf dem Lederhalsband war ein weiteres Stahlhalsband vernietet und an diesem befand sich im Nackenbereich eine schwere Metallkette, welche bis hinunter zu den mit Handschellen gefesselten Händen ging. Ein kleiner Karabiner hatte sich gerade um die Kette zwischen den Schellen gelegt und verhinderte so, dass sie ihre Schultern nach vorn fallen lassen konnte. Tat sie es, zog sich das Halsband um ihren Hals zu und sie bekam leichte Probleme tief Luft zu holen. Sie musste die Schultern zurückdrücken, damit sie überhaupt etwas Bewegungsfreiheit besaß und das hatte zur Folge, dass sich ihre Brüste in die Luft streckten und ihre harten Nippel zeigten.
Baxter lächelte, als er ihr Stöhnen hörte. Immer noch stand er hinter ihr und seine Hände wanderten hinüber zu den Brüsten, die sie ihm präsentierte. Er hob sie an und massierte sie, dann kniff er fest in die harten Nippel. Fiona bäumte sich auf, was gleich darauf mit einem leichten Röcheln von ihr quittiert wurde.
»Du weißt jetzt, wieweit du dich bewegen kannst. Halt dich daran!«, flüsterte Baxter.
Seine Hände wanderten über ihren Bauch hinunter zwischen ihre Beine. Er ließ es sich nicht nehmen, ein wenig mit ihrer Klit zu spielen, bevor er hart mit zwei Fingern in sie fuhr und ihre Feuchte zwischen ihren Beinen verteilte.
»Spreizen!« Sein Kommando kam sanft, doch ließ es keine Widerrede zu und Fiona tat, wie ihr geheißen. Baxter ging hinter ihr in die Hocke und schloss Fesseln um ihre schlanken Fußgelenke. Es klickte noch zwei Mal, in denen er die Ketten an einem Holzhocker hinter ihr befestigte. Dann löste er sich von Fiona und nickte dem Mann, der im Hintergrund das Geschehen beobachtet und sich mit den Händen an seinem Schwanz auf seine Art beschäftigt hatte, zu. Baxter selbst ließ sich in einem Sessel nieder und öffnete seine Hose, um seinen Prügel aus dem Gefängnis zu befreien. Er zeigte dem anderen Mann, dass er nun anfangen konnte. Eine zweite Aufforderung brauchte dieser nicht.

Beschreibung der Redaktion zu Lustschmerz Erotischer SM-Roman

Sir Alan Baxter hat eine Passion: Er sammelt Frauen! Er will sie um ihretwillen besitzen Sie wollen vom ihm gedemütigt und geliebt werden Gemeinsam zelebrieren sie die schönsten Höhepunkte aus Lust, Schmerz und Qual ...

Bewertung unserer Kunden zu Lustschmerz Erotischer SM-Roman

Wie ist Ihre Meinung zu „Lustschmerz Erotischer SM-Roman”?

Geben Sie Ihre Bewertung ab.

40

27.01.2013

„Lust oder Schmerz”

von Cora Lein aus Berlin Top-100 Rezensent Top 100 Rezensent
Inhalt:
Alan Baxter (reich, sympathisch), sucht Frauen um sie in die Welt der schmerzlichen Lust einzuführen. Mit Hilfe seines Butlers Harold verführen die beiden Fiona, die bis dato nur Blümchensex kannte …

Stil:
Der Stil von Sara Bellford ist wirklich sehr lesenswert, liebevoll, direkt und sinnlich. Sie erklärt viele Dinge, was es auch für Leseneulinge in diesem Genre sehr einfach macht dem Thema zu folgen. Der Ausdruck ist den Situationen angemessen, teilweise rau, aber passend.

Charaktere:
Alle beteiligten waren für mich stimmig. Die Frauen, meistens unerfahren, da Alan Baxter ihnen ja neue Wege aufzeigen möchte, waren alle sehr aufgeschlossen. Alan und Harold hatten immer Freude am tun und achteten immer auf die Bedürfnisse ihres Spielzeugs.

Fazit:
Dieses Buch wirft ein ganz neues Licht auf SM Bücher. Sara Bellford schreibt zwar über Bondage, Rohrstock und Züchtigung aber es liegt immer ein Hauch von Zuneigung und Befriedigung in der Luft. Es ist alles sehr erotisch geschrieben und nicht wie in anderen Büchern eine reine Aggressionsbewältigung für den Meister. Ich habe mich beim Lesen sehr wohl gefühlt und konnte gut in die Geschichte eintauchen. Schade fand ich, dass jede Frau, die Baxter sich genommen hatte, einen eigenen Buchabschnitt erhalten hat. Die Geschichten hätten somit auch eigenständig stehen können und das ist schade. Es wurde zwar erwähnt das auch alle zusammen Spaß hatten, aber das wurde nicht geschrieben, daher gebe ich 4 Sterne für LustSchmerz.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

0

08.08.2012

„Einfach nur schlecht”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Bern
Meine Güte, ich habe schon reichlich Bücher zum Thema SM und D/s gelesen und dieses hier ist einfach nur schlecht. Die Wortwahl ist teilweise abstossend und dieser Baxter hat insgesamt keine Ahnung was er da tut - von wegen "den schönsten Höhepunkt zelebrieren".
Ich werfe sonst nie ein Buch weg, aber das hier liegt schon im Altpapier!

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

24.04.2012

„Genial”

von einer Kundin oder einem Kunden
Ein super Buch. Geeignet als kleine Lektüre für zwischendurch, aber auch durchaus für ein wenig Fantasie und mehr geeignet. Sollte man sich auf jeden Fall kaufen.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

50

18.06.2011

„Fesselnd”

von einer Kundin oder einem Kunden aus Geldern
Das Buch ist sehr fessselnd geschrieben. Ich habe es mittlerweile nicht nur einmal gelesen. Die Szenen, in denen Baxter mit den Frauen "spielt", sind so beschrieben, dass es mich beinah körperlich fühlend in die Geschichte hinein gezogen hat. Die Intensität der Gefühle der handelnden Personen kam bei mir sehr deutlich an.
Die Lektüre dieses Buches war sehr intensiv.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

40

02.01.2011

„Sehr ansprechend zu lesen ”

von Katja aus Essen
Ein Buch in das man sich erst rein finden muss, wenn man mit diesem Genre bisher noch nicht so viel zu tun hatte. Die erste Episode wo man Baxter quasi kennen lernt ist schon echt heftig, aber man erfährt halt so was für ein Mensch er ist. Eigentlich ein Feingeist mit Gefallen an außergewöhnlichen Spielen ohne jemanden wirklich zu quälen und zu demütigen. Am Anfang fand ich es auch sehr gewöhnungsbedürftig das eigentlich alle 3 Frauen erst mal zu ihrem „Glück“ gezwungen wurden, so richtig freiwillig mitgemacht hat ja keine, bei dem Spiel. Sie haben zwar dann Gefallen daran gefunden, aber am der Beginn war doch schon etwas naja unfreiwillig und das hat mir nicht ganz so gefallen, man hätte die Stories vielleicht anders einleiten können. Sind die Damen erst mal integriert und haben Gefallen gefunden, ist es sehr schön und ansprechende zu lesen. Mir haben die Szenen sehr gut gefallen und waren auch sehr detailliert beschrieben, so das man sich alles sehr gut vorstellen konnte und ich in so manchen Situationen auch gerne mit der Protagonistin getauscht hätte. Also alles in allem ein sehr schöner SM Roman und man kommt gut ins Thema rein. Ich kann das Buch wirklich empfehlen, da es auch nicht über hart ist und wirklich Spaß macht und ein Kribbeln verbreitet.

1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich.

War diese Bewertung hilfreich? Ja, Nein

Diese Artikel haben mir auch gefallen: ISBN-10: Hart (3-499-25206-6)

Häufig gestellte Fragen

  • Wie viele PAYBACK Punkte kann ich für ein Produkt sammeln?

    Für jeden vollen Euro Warenwert erhalten Sie 1 PAYBACK Punkt.
  • Wo sehe ich, wie viel PAYBACK Punkte ich für ein Produkt sammeln kann?

    Die für ein Produkt zu sammelnden Punkte finden Sie in der Detailansicht eines Artikels (rechts unter "Bonusprogramm"), ebenso im Warenkorb und in der Bestellübersicht.
  • Wie kann ich bei bol.de bezahlen?

    Wählen Sie im Bestellprozess oder unter "Mein Konto" im Punkt "Zahlungsart" Ihre gewünschte Zahlungsweise aus. Näheres erfahren Sie in unserer Hilfe.

BonusprogrammHilfe

Payback

0 Punkte sammeln